Tomatenpflanzen: Wer kennt sich aus....


Hallo Ihr Lieben,

ich habe zum ersten Mal eine Tomatenpflanze im Garten, sie wächst sehr schön und hat auch schon einige gelbe Blüten.Keine Ahnung was sie für Tomaten, wenn überhaupt tragen wird, ist mir auch egal, ich mag sie alle, ob groß, klein oder eierförmig.Denke aber, das es eine ganz normale Tomatenart ist.
Meine Familie belächelt mich schon, aber ich bin ganz stolz darauf, na ja ich bin auch die einzige in der Familie die Tomaten ißt.
Sie ist schon 70 cm hoch und wird durch einen gedrehten Stab gestützt. Vor Regen steht sie auch geschützt.
Ich habe auch schon gegooglet, aber ich verstehe es einfach nicht mit dem Ausgeizen.
Muß ich das unbedingt?
Knipse bestimmt falsch ab :(


Hallo Nyx,
Ich bin auch bekennender Tomatenzüchter.

Bis jetzt habe ich sie immer einfach wachsen lassen.
Tomaten gibt es auch so.

Habe mich aber dieses Mal schlau gemacht, was es mit dem Aus/Abgeizen auf sich hat:

Darunter versteht man die Entfernung der Achseltriebe unterhalb der Knospen/Früchte tragenden Äste.

An jedem Ast, der vom Stamm weggeht, bildet sich früher oder später in der oberen "Achsel" ein weiterer Spross (zwischen Ast und Stamm).

Den musst Du einfach entfernen.

Grund:
Es kostet die Pflanze zuviel Kraft, diesen auszubilden und wenn er da ist, nimmt er den Blättern darunter die Sonne.

Insgesamt ist der Nutzen des zusätzlichen Astes also geringer als der Aufwand ihn zu bilden.

Deswegen weg damit.
Einfach rauszupfen/drehen/knicken. Ich warte bis sie gross genug sind, dass man sie bequem abzupfen kann.
Pass auf, dass Du den eigentlichen Ast nicht mit abbrichst, aber in der Regel ist der ja deutlich stärker ausgeprägt.

Dr. Greenthumb

Bearbeitet von Jaxon am 23.06.2006 14:37:19


*grins*, hab auch das erste Mal Tomaten und hab mir das gestern von meinem Papi erklären lassen... :yes:

Das Wort ausgeizen versteh ich nicht wirklich, aber ich gehe davon aus, dass du das Ästchen abbrechen meinst? Aaalso...zwischen 2 Ästchen wachsen immer neue Triebe, die man abbrechen sollte (empfohlen), da scheinbar die Tomaten süsser werden, weil es weniger Blätter hat die versorgt werden müssen. Und das wars auch schon!

Hilft das? :unsure:


Kann ich damit warten bis sich kleine Früchte bilden, oder muß ich die jetzt schon wegschneiden?
So richtig traue ich mich nicht daran, das tut mir jetzt schon weh :heul:

ausgeizen, sagt Google dazu, damit ist aber dieses Ästchen entfernen gemeint.


Jetzt.

Tschaka !

Du schaffst es !!


sollte man von Anfang an machen.


Radikalst raus damit.....
die Tomaten werden es Dir mit mehr Früchten danken - oder möchtest Du mehr Blattwerk???

(eine Brutaltomatenausgeizende) :ph34r:


Oki Sanne mal auffen Balkon flitzt ^_^


Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 14:38:57)
Kann ich damit warten bis sich kleine Früchte bilden, oder muß ich die jetzt schon wegschneiden?
So richtig traue ich mich nicht daran, das tut mir jetzt schon weh :heul:

ausgeizen, sagt Google dazu, damit ist aber dieses Ästchen entfernen gemeint.

Man nennt es auch ausgeilen :D - ehrlich

und es ist wirklich so, die tragen dann besser, weil sie keine Kraft verschwenden.

Also ich hab das mal getestet.

Mit und ohne Geizerei.

Kein wirklicher Unterschied.


das sag mal nem Gärtner


:blumenstrauss: danke für die Antworten.

Habe allen Mut zusammengefasst und nun habe ich einen hübschen Tomatengrünstrauch in einer kleinen Vase, verziert mit einem Zweig von meiner Kletterrose der abgebrochen ist und wunderschön blüht.


Hält wenigstens die Mückern fern - sagt man. :blumen:


Kommt eigendlich für jede Blüte eine Tomate?
Mein jetzt gestutzter Strauch, oder besser was davon übrig ist, sieht jetzt erbärmlich aus, hat bis jetzt 30 Blüten :blink:


Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 22:33:21)
Kommt eigendlich für jede Blüte eine Tomate?
Mein jetzt gestutzter Strauch, oder besser was davon übrig ist, sieht jetzt erbärmlich aus, hat bis jetzt 30 Blüten :blink:

Ja wenn sie befruchtet wird!!! :D :D :D

Zitat (wurst @ 23.06.2006 - 22:42:13)
Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 22:33:21)
Kommt eigendlich für jede Blüte eine Tomate?
Mein jetzt gestutzter Strauch, oder besser was davon übrig ist, sieht jetzt erbärmlich aus, hat bis jetzt 30 Blüten :blink:

Ja wenn sie befruchtet wird!!! :D :D :D

wenn das die fleißigen Bienchen, Hummeln usw. machen, werde ich mein Tomatengewächs morgen früh sofort neben meine Kletterose plazieren, da brummt und summt es nur so, vielleicht mögen sie zur Abwechslung auch mal gelbe Blüten, oder liebe doch nicht, nacher bekommt ihr der Standortwechsel nicht :o

Wir haben extra n kleinen Pinsel zum Bestäuben der Blüten "eingestellt", mal schauen ob bei uns was rauskommt...


Zitat (Ulle @ 24.06.2006 - 22:03:22)
Wir haben extra n kleinen Pinsel zum Bestäuben der Blüten "eingestellt", mal schauen ob bei uns was rauskommt...

:blink: :blink: :blink: :blink:
Mano immer meine Hintergedanken rofl rofl
Sorry :pfeifen: :pfeifen:

Mfg Francis :D

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 24.06.2006 22:06:10

Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 22:55:01)
Zitat (wurst @ 23.06.2006 - 22:42:13)
Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 22:33:21)
Kommt eigendlich für jede Blüte eine Tomate?
Mein jetzt gestutzter Strauch, oder besser was davon übrig ist, sieht jetzt erbärmlich aus, hat bis jetzt 30 Blüten :blink:

Ja wenn sie befruchtet wird!!! :D :D :D

wenn das die fleißigen Bienchen, Hummeln usw. machen, werde ich mein Tomatengewächs morgen früh sofort neben meine Kletterose plazieren, da brummt und summt es nur so, vielleicht mögen sie zur Abwechslung auch mal gelbe Blüten, oder liebe doch nicht, nacher bekommt ihr der Standortwechsel nicht :o

Hoffendlich fühlt sich deine Tomatenpflanze nicht einsam,hättest ihr ein Schwesterchen
dazustellen sollen!!! :D :D :D

Hallo zusammen,
Tomaten sind sogenannte Selbstbestäuber, d.h. sie brauchen keine anderen Tomatenpflanzen um mit deren Pöllen bestäubt zu werden, auch Insekten sind nicht wirklich nötig.
Wenn der Wind die Pflanze bewegt, bestäubt sie sich selber, man kann auch ab und an bisschen dran rütteln.

Selbstgezogene Tomaten sind etwas sehr Feines, dadurch, dass man sie am Strauch ausreifen lassen kann haben sie einen intensiven Geschmack wo keine Supermarkttomate mitkommt. Einmal, weil die meist etwas unreif gepflückt werden und zweitens, weil diese Tomaten eher auf Aussehen undHaltbarkeit gezüchtet werden.

LG von der lio


:pfeifen:

Hab einen super Tipp bekommen, wie man mit diesen ausgeknipsten Trieben die Tomaten vervielfältigen kann:

Die abgeknipsten Triebe einfach in die Erde stecken - angießen - abwarten ......

Hat bei mir sogar mit ca. 20 cm langen Trieben funktioniert, die schon geblüht haben.

Erfahrungswerte, ob ich bei den Ablegern dann auch ernten kann, hab ich allerdings noch nicht. Vielleicht kann ja hier einer mal zu antworten.

Also: raus aus ´se Vase und rin in die Erde.

Versuch macht kluch.............


habe damit leider keine Erfahrung, jedoch dieses Jahr Pech mit den Tomaten :heul:
Pflanze sie wie jedes Jahr in Blumenkästen, die unter einem Dach stehen und sie werden fast immer super(ca. 2,50m hoch und voller Früchte :sabber: ) dieses Jahr fangen sie auf "halber" Höhe an zu schwächeln :huh:
Komischerweise nicht alle im Kasten sondern nur die, die mittig sitzen :tomate: :tomate: wer hat einen Rat????


Hast Du andere Blumenerde genommen?

Die sind unterschiedlich stark gedüngt.

Hatte das mal mit Geranien, in einem waren die am Ende des Sommers ca 15-20cm kleiner.


Blumenerde gemischt mit Gartenerde, mache ich jedes Jahr gleich, mit dem unterschiedlichem Wachstum, sehe ich ja noch ein in verschiedenen Kästen. Aber diese Unterschiede in einem Kasten??? :(


Zitat (bonny12 @ 27.06.2006 - 10:20:41)
:pfeifen:

Hab einen super Tipp bekommen, wie man mit diesen ausgeknipsten Trieben die Tomaten vervielfältigen kann:

Die abgeknipsten Triebe einfach in die Erde stecken - angießen - abwarten ......

Hat bei mir sogar mit ca. 20 cm langen Trieben funktioniert, die schon geblüht haben.

Erfahrungswerte, ob ich bei den Ablegern dann auch ernten kann, hab ich allerdings noch nicht. Vielleicht kann ja hier einer mal zu antworten.

Also: raus aus ´se Vase und rin in die Erde.

Versuch macht kluch.............

Dieser Tipp kommt einen Tag zu spät :(

Aber ehrlich gesagt ägere ich mich jetzt über dieses Ausgeizen:
erstens sieht die vorher so wunderschöne Pflanze jetzt einfach scheiße aus und zweitens ist es ihr auch nicht sonderlich gut bekommen, die schwächelt, macht so einen schlappen Eindruck :unsure:
Werde ihr mal gleich etwas gutes tun und ein bißchen Dünger geben.

aber jetzt muß ich einen lebendigen Maulwurf wieder aussetzen, den hat mir gerade meine Katze vor die Füsse gelegt, schon der zweite in dieser Woche :(

Zitat (Nyx @ 27.06.2006 - 12:19:24)
Zitat (bonny12 @ 27.06.2006 - 10:20:41)
:pfeifen:

Hab einen super Tipp bekommen, wie man mit diesen ausgeknipsten Trieben die Tomaten vervielfältigen kann:

Die abgeknipsten Triebe einfach in die Erde stecken - angießen - abwarten ......

Hat bei mir sogar mit ca. 20 cm langen Trieben funktioniert, die schon geblüht haben.

Erfahrungswerte, ob ich bei den Ablegern dann auch ernten kann, hab ich allerdings noch nicht. Vielleicht kann ja hier einer mal zu antworten.

Also: raus aus ´se Vase und rin in die Erde.

Versuch macht kluch.............

Dieser Tipp kommt einen Tag zu spät :(

Aber ehrlich gesagt ägere ich mich jetzt über dieses Ausgeizen:
erstens sieht die vorher so wunderschöne Pflanze jetzt einfach scheiße aus und zweitens ist es ihr auch nicht sonderlich gut bekommen, die schwächelt, macht so einen schlappen Eindruck :unsure:
Werde ihr mal gleich etwas gutes tun und ein bißchen Dünger geben.

aber jetzt muß ich einen lebendigen Maulwurf wieder aussetzen, den hat mir gerade meine Katze vor die Füsse gelegt, schon der zweite in dieser Woche :(

:lol: :lol: :lol:

Ne wa rofl

Mach den Kleinen wieder in den Garten :lol: Sonst habe ich dich nicht mehr :wub:


Mit Tomaten habe ich immer einfach wachsen lassen was da war da rofl

Aber ich habe immer Viele Tomaten gehabt!!

Dieses Jahr habe ich aber Keine Gesätt :( Keine Zeit :lol:

Mfg Der Jecke Eifel :sabber:

hier nochmal was zum "ausgeizen" ... Sogar mit Bildern... :blink:
Ausgeizen


Ich hätte geiziger beim ausgeizen sein sollen :( , habe nur noch die mit gelben Blüten stehen lassen, war wohl nicht gut :( , sie nimmt es mir jetzt übel, meine erste Tomatenpflanze :heul: , wenn ich nicht wenigstens eine Tomate ernten kann, mache ich es nie wieder.


Zitat (Nyx @ 23.06.2006 - 14:20:25)
Hallo Ihr Lieben,

ich habe zum ersten Mal eine Tomatenpflanze im Garten, sie wächst sehr schön und hat auch schon einige gelbe Blüten.Keine Ahnung was sie für Tomaten, wenn überhaupt tragen wird, ist mir auch egal, ich mag sie alle, ob groß, klein oder eierförmig.Denke aber, das es eine ganz normale Tomatenart ist.
Meine Familie belächelt mich schon, aber ich bin ganz stolz darauf, na ja ich bin auch die einzige in der Familie die Tomaten ißt.
Sie ist schon 70 cm hoch und wird durch einen gedrehten Stab gestützt. Vor Regen steht sie auch geschützt.
Ich habe auch schon gegooglet, aber ich verstehe es einfach nicht mit dem Ausgeizen.
Muß ich das unbedingt?
Knipse bestimmt falsch ab :(

Die Pflanze wächst gewöhnlich gerade hoch (Stabtomate) und braucht einen Stock, um sie aufzubinden.
In jeder Blattachsel wächst ein neuer Trieb heraus- diese bricht man seitlich weg.
Das nennt man Ausbrechen bzw. Ausgeizen ("Geiztriebe", so der landläufige Begriff für diese Seitenäste).
Man bricht ("geizt") sie deshalb aus, damit die Kraft der Pflanze sich auf Blüten und Früchte konzentriert.

Bei Strauchtomaten, die keinen Stock brauchen und klein bleiben, ist diese Maßnahme nicht nötig.
Dafür macht das Ernten weniger Spaß...

Zitat (Nyx @ 27.06.2006 - 21:20:23)
Ich hätte geiziger beim ausgeizen sein sollen :( , habe nur noch die mit gelben Blüten stehen lassen, war wohl nicht gut :( , sie nimmt es mir jetzt übel, meine erste Tomatenpflanze :heul: , wenn ich nicht wenigstens eine Tomate ernten kann, mache ich es nie wieder.

Du kannst auch wenn die Pflanze deiner Meinung nach groß genug ist die SPITZE abschneiten,wenn die Tomate nicht mer höher wachsen kann geht die Kraft in die Früchte!!!
Ich hatte mal 2 Meter hohe Tomaten aber die waren nichts gescheites,deshalb lieber
klein und fein! :D :D :D

Ich habe 4 kleine grüne Kügelchen an meiner Tomatenpflanze *freu*


Zitat (brotsamen @ 27.06.2006 - 15:35:30)
hier nochmal was zum "ausgeizen" ... Sogar mit Bildern... :blink:
Ausgeizen

So mache ich es mit meinen Tomatenpflanzen auch und ich hab schon ganz viele kleine grüne Tomätkes dran hängen. Jetzt müssen die nur noch rot werden.

Paprikapflanzen hab ich auch, die tragen auch schon kleine Früchtchen.

Meine einsame Tomatenpflanze trägt immer noch 10 grüne kleine Kügelchen, die haben jetzt einen Durchmesser von 2 bis 5 cm.
Frage mich langsam ob die in diesem Jahr noch rot werden?


@Nyx:

Geduld, die werden noch rot. Bei mir hat die erste gerade einen Hauch von roter Farbe, aber das ist normal für die Jahreszeit. August ist der Tomatenmonat.


Zitat (Klementine @ 26.07.2006 17:12:33)
@Nyx:

Geduld, die werden noch rot. Bei mir hat die erste gerade einen Hauch von roter Farbe, aber das ist normal für die Jahreszeit. August ist der Tomatenmonat.

:blumen: danke für deine Antwort, ist meine erste Tomatenpflanze.

aber so wie sich meine Liebe zu meinem Garten entwickelt, werde ich mir im nächsten Jahr ein Gemüsebeet anlegen, von allem etwas :sabber:

Bearbeitet von Nyx am 26.07.2006 17:34:01

Jetzt ist schon der halbe August um und ich konnte erst eine rote Tomate ernten, die hatte einen Durchmesser von 3 cm.

Mittlerweile hängen schon 21 grüne Tomaten, die dickste hat mindestens 6 cm Durchmesser an dem Strauch und Zweige mit gelben Blüten gibt es auch wieder.

Normal ist das nicht, oder? Das eine Minitomate rot wird und die anderen wachsen grün weiter.

Übrigens hatte ich mir auch 4 Erdbeerpflänzen unter diesen Tomatenstrauch gesetzt.
Jeden Tag kann ich jetzt so 2 bis 3 Minierdbeeren ernten, im August auch ein bißchen spät :unsure:

Vielleicht liegt es ja an der Kombination Tomate-Erdbeere, oder doch nur an der fehlenden Sonne, keine Ahnung, dabei haben sie den sonnigsten Platz wenn sie denn mal scheinen würde :heul:


Es könnte sich bei deiner Tomate um eine späte Sorte handeln,also Geduld!!! :D :D :D


Zitat (wurst @ 17.08.2006 17:13:51)
Es könnte sich bei deiner Tomate um eine späte Sorte handeln,also Geduld!!! :D :D :D

Genau!
Natur arbeitet langsam, aber stetig! Gemach, Madame! :blumen:

Zitat (wurst @ 17.08.2006 17:13:51)
Es könnte sich bei deiner Tomate um eine späte Sorte handeln,also Geduld!!! :D :D :D

Die ersten Nikolaustomaten :lol:

Zu blöd das ich nicht weiß was das für eine Sorte ist, weiß ja nocht nicht einmal welche Größe sie normaler Weise bekommen sollten.

Aber geschmeckt hat diese kleine rote Minikugel doch, so habe ich wenigsten einen kleinen Vorgeschmack auf die nächste Ernte :sabber:

Notfalllplan!
:lol::lol::lol:

Zitat (wurst @ 17.08.2006 17:27:18)
Notfalllplan!
:lol:  :lol:  :lol:

Bevor der erste Frost kommt werde ich davon Gebrauch machen, ansonsten übe ich mich in Geduld

Habe gerade Göga gefragt, wir haben Tomaten im Garten, er ist der Fachmann!

Antwort war: " nur ausknipsen!" Häh???? :o

Wenn man Männer was fragt, danke für die inhaltliche Antwort, nun weiß selbst ich Bescheid!! :pfeifen: :pfeifen:

Das mal dazu....................aber unsere Tomaten sind reif, sind die kleinen Cocktail Tomaten und lecker.................kommt wohl mit vom "ausknippsen" :pfeifen:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


Guten Abend!!!!
Nein ,nicht warten,bis sich Früchtchen gebildet haben,gleich weg damit.

Viel Erfolg beim Ernten und liebe Grüsse
Riki ^_^


Zitat (Nyx @ 17.08.2006 17:39:49)
Zitat (wurst @ 17.08.2006 17:27:18)
Notfalllplan!
:lol:  :lol:  :lol:

Bevor der erste Frost kommt werde ich davon Gebrauch machen, ansonsten übe ich mich in Geduld

Das wird schon :) Ich hab eine normale Tomate, da haben wir grad mal 2 Früchte geerntet. Außerdem hab ich 4 Cocktailtomatenpflanzen, die treiben, als kriegten sie es bezahlt. Wir haben Tomaten von der Vollreife bis hin zur Blüte und die treiben immer weiter. Ich hab nur fleißig gegossen und sie den ganzen Tag in die Sonne gestellt (wenn die denn mal scheint :angry: ) Nächstes Jahr brauch ich höchstens 2 Pflanzen, das reicht für unseren Bedarf.

Hallöchen,
hatte im letzten Jahr meine ersten Versuche als Tomatenmama. Weil das gut geklappt hatte und ich umgezogen bin, mit größerem Garten jetzt, habe ich mehr Pflanzen gesetzt und kam mir auch durch die Vorerfahrungen schon immens professioneller vor. Hat auch super geklappt. Besonders die Cherrytomaten waren total lecker und auch richtig viele Früchte insegsamt. Und jetzt hat der Regen alles alles kaputt gemacht! :heul:
Bin ehrlich tottraurig, hab mich über jede einzelne gefreut, die da wachsen wollte. Nächstes Jahr gibts ein Dach überm Kopf! Jawoll!
Gruß, der hosenmatz


Ich habe heute meine Tomatenpflanze ins Haus geholt :ph34r: , sie hat noch ganz viele grüne Tomaten und ich habe einfach Angst das sie die kalten Temperaturen die jetzt nachts kommen nicht verträgt.
Sie hat mich reichlich mit Tomaten beschenkt, war meine erste aber bestimmt nicht letzte Tomatenpflanze :)


Na wunderbar, Nyx, so macht das doch Spaß.
Du wirst sicher noch etlich Tomaten bekommen. Wenn sie hell und warm steht wird sie weiterhin blühen und Früchte ansetzen. Mit dem Bestäuben mußt du aber nachhelfen, da ja Windstille und keine Insekten in der Wohnung sind.

Tomatige Grüße vom Knuddelbärchen


Zitat (hosenmatz74 @ 03.09.2006 22:23:42)
Hallöchen,
hatte im letzten Jahr meine ersten Versuche als Tomatenmama. Weil das gut geklappt hatte und ich umgezogen bin, mit größerem Garten jetzt, habe ich mehr Pflanzen gesetzt und kam mir auch durch die Vorerfahrungen schon immens professioneller vor. Hat auch super geklappt. Besonders die Cherrytomaten waren total lecker und auch richtig viele Früchte insegsamt. Und jetzt hat der Regen alles alles kaputt gemacht!  :heul: 
Bin ehrlich tottraurig, hab mich über jede einzelne gefreut, die da wachsen wollte. Nächstes Jahr gibts ein Dach überm Kopf! Jawoll!
Gruß, der hosenmatz

Ja, das machen wir auch. Die Tomaten kriegen ein schönes Dach, damit der Regen sie nicht kaputt macht. Dafür tragen sie auch jedes Jahr ganz viele Früchte. Ich glaube, sie mögen den Regen genauso wenig wie ich :blumen:

Letztes Jahr habe ich meine Balkontomaten einfach vor dem Frost rein ins Wohnzimmer genommen und ich hatte Früchte bis nacht Silvester!

Das nur mal so nebenbei :-)


Dieses Jahr hätte man wahrscheinlich bis nächstes Jahr Tomaten ernten können, ohne sie reinzustellen. :P

Meine hab ich im Oktober bisher immer in den Kompost befördert. Vielleicht versuch ich das nächstes Jahr auch mal. Gute Idee.