Fahrrad umrüsten zum Elektrorad: möglich???


Hallo Ihr Lieben,

ich besitze 2 Fahrräder und nun liebäugel ich mit einem Elektro-Fahrrad.Brauch aber kein 3..
Kann man es so umrüsten (lassen), dass es zum E-Rad wird ?
Gibt es Kenner hier oder überhaupt interessiert mich, ob es hier Nutzer von solchen E-Rädern gibt und natürlich deren Erfahrungen damit??


Hallo Aida
Über die Nach Rüstung weiß ich gerade nichts, aber schau mal hier Elektrofahrrad REX-E-Bike vielleicht Hilft dies weiter


Bei Google findet man ganz allgemein Infos zum Umrüsten von Fahrrädern.

Zum Beispiel das hier: (nur als Beispiel, soll keine Werbung sein)

http://www.elektrorad-service.de/nachruestung

ICh schätze aber mal, dass ein Umbau fast teurer sein dürfte als ein Neukauf eines E-Bikes, vor allem wenn du es nicht selber einbaust, sondern es von einer Werkstatt machen lässt. (Vielleicht fidnest du bei Google ja aber noch billigere Anbieter (Google Suche "fahrrad elektro umrüsten" )

Bearbeitet von Bierle am 21.05.2009 10:54:41


Davon gibts verschiede Ausführungen, was zu unterschiedlicher versicherungsrechtlicher Behandlung führt.
Lies mal hier:
das Pedelec / das schnelle Pedelec / das E-Bike

Eigene Erfahrung hab ich mit den Fahrzeugen nicht. Hatte mal für kürzere Zeit ein Mofa, also das schwerere, versicherungskennzeichenpflichtige Geschütz. Das hab ich aber wegen der höheren Flexibilität, ungedrosselten Geschwindigkeit, Versicherungsfreiheit gegen ein einfaches Fahrrad eingetauscht.
Meiner Meinung nach sind diese motorunterstützten Fahrgeräte nur für Personen mit gesundheitlicher bzw. altersbedingter Leistungsminderung interessant.


Hilfsantrieb gibts auch als Verbrennungsmotor mit Benzin als Energiequelle.
Auch als Bausatz zum Nachrüsten erhältlich.
Schau dich mal hier um:
Bavaria-Fahrräder
z.B. Mozzi


Allerdings habe ich in der ADFC-Zeitschrift vor einigen Ausgaben auch gelesen, dass diese Umbauten kaum an die Qualität eines "echten" Pedelec rankommen - allein schon deshalb, weil der normale Fahrradrahmen gar nicht für das zusätzliche Gewicht konzipiert ist und daher nicht mehr so stabil sein wird.


vielen Dank schon mal für eure Antworten. Am Samstag war ich bei meinem Fahrradhändler, doch das Umrüsten käme vom Preis her einem neuen Fahrrad fast gleich. Ich habe mich nun sehr belesen und schwärme von dem Victoria Fahrrad mit Panasonic Motor, kostet allerdings "schlappe"1900 Euro...Ich habe ja noch das Problem, dass ich einen extra hohen Rahmen wegen der langen Beine haben muss. Diese Woche werde ich mal mit einem baugleichen Fahrrad fahren...

Aber ehrlich gesagt, bin ich der Meinung, dass der Preis oder die Preise für die Fahrräder zu hoch sind.Auch weiß ich nicht, wie lange sie halten oder wie anfällig die Räder sind...


Hallo Aida
Das sind wahrlich Stolze Preise, dafür bekommt man mehrere Motorroller und sowas gibt es mittlerweile auch mit Elektroantrieb, aber nicht mit den "Stehroller" verwechseln, diese gab es als "Billig" Modell aus Fernost für um die 200€ taugt nix.
Du brauchst dann eine Fahrerlaubnis/ Mofaschein außer du bist vor 1965 geboren worden.
Gruß Moped


Na ja, beim Roller/Moped brauchst Du halt einen Helm und fährst ausschließlich mit Motorkraft. Beim Pedelec fährst Du Fahrrad, wirst aber beim Anfahren, beim Bergauffahren und beim schnellen Radeln vom Motor unterstützt, was die Fahrt deutlich angenehmer macht als das reine Radeln. Auch besteht keine Helmpflicht, sodass man mit dem wesentlich luftigeren Fahrradhelm hinkommt (oder gar keinen tragen müsste, aber das wird ja wohl niemand machen, gelle? ;) ). Außerdem fährt das Pedelec abgasfrei.

1900 Euro sind natürlich ein Wort, aber wenn man bedenkt, dass ein ordentliches Alltagsfahrrad mit einigermaßen qualitativen Teilen auch zwischen 800 und 1000 kostet, und auch ein Marken-Motorroller wohl kaum unter 1200, 1300 zu haben ist (ich durfte bislang leider noch niemanden kennenlernen, der mit einem 599-Euro-Obi-Hutchiyatchi-Plastikroller wirklich zufrieden gwesen wäre), erscheint mir der Preis schon realistisch. Sind Pedelecs erst einmal weiter verbreitet, wird der Preis pro Stück bei gleichen Bauteilen auch noch leicht sinken.


Ich wollte euch mitteilen, dass ich das Fahrrad bestellt habe :)
Freue mich schon wahnsinnig darauf und hoffe, dass ich bei gezieltem Einsatz auch weiter als die angegebenen 50 km komme.Müsste ja klappen, wenn ich bei ausgeschalteter Hilfe normal trete..Diebstahlversicherung werde ich dann sofort über die Hausratversicherung abschließen.Bisher hatte ich kein Fahrrad mitversichert, scheute die extra Euronen, aber bei solch einem stolzen Fahrradpreis werde ich das wohl tun...

LG


Glühstrumpf. Ich würde mich freuen, wenn Du hier auch mal einen "Fahrbericht" postetest. Ich kenne die Pedelecs bislang nämlich auch nur aus Testberichten und den Läden, mich würde wirklich interessieren, wie die Reichweite ist, wie sehr der Motor unterstützt etc.

Gute Fahrt!


@tigermuecke:
Danke!!!Werde dann berichten :)



Kostenloser Newsletter