Im Kühlschrank auftauen


Hi!

ich stell die Frage einfach mal hier:

Ich muss/will meinen Gefrierschrank (Kombigerät Kühl/Gefierschrank) abtauen.

Dafür muss ich das Grät komplett ausschalten.

Wie lange dauert das abtauen und - viel wichtiger - wie lange bleibt das zeug aus der Gefriertruhe im ausgeschalteten Kühlschrank (aber geschlossene Tür) gefroren und lässt sich dann wieder problemlos weiterfrieren. In der Gefriertruhe ist nicht viel, etwas Streukäse, Knoblauch und Fischfilet.

Kann ich das Zeug einfach rumräumen oder lieber nicht?


das kann man nicht pauschal beantworten, es kommt drauf an, um was es sich handelt

Eis taut schnell auf, Fleisch langsam, Brot kann nach dem Auftauen wieder eingefroren werden
bei Fisch wäre ich vorsichtiger, pack ihn in dickes Zeitungspapier

ich habe meine Gefrierfächer erst neulich abgetaut
ich hab alles in eine Box gepackt, die empfindlichen Teile nach unten, die anderen oben drauf

dann hab ich eine Schüssel mit heißem Wasser in das untere Fach gestellt, im Hastenichtgesehen war das Teil abgetaut und alles konnte rein, ohne dass irgendwas aufgetaut war

ich hatte es nicht mal in den Kühlschrank gestellt
kannst du aber machen, wenn du ihn zumachst und die Tür nicht wieder öffnest, bis das Abtauen beendet ist, dann kann so schnell nichts schief gehen
Streukäse und Knoblauch sind eh problemlos


Aus dem bisken, wat du im Kühlschrank hast, würde ich ein lecker Essen zaubern.
Dann den Eisschrank abstellen und mit dem Fön ans Eis gehen. Wenn ausgewaschen, wieder einstöpseln und beim nächsten Einkauf wieder auffüllen.


Zitat (Eifelgold @ 27.05.2009 19:39:27)
Aus dem bisken, wat du im Kühlschrank hast, würde ich ein lecker Essen zaubern.
Dann den Eisschrank abstellen und mit dem Fön ans Eis gehen. Wenn ausgewaschen, wieder einstöpseln und beim nächsten Einkauf wieder auffüllen.

Mit dem Fön aber sehr vorsichtig sein, nicht direkt auf Kunststoff richten, sonst verformt er sich. Was auch super geht, Tischventilator vor den Gefrierschrank stellen.

Du Sparfuchs, ich dachte da mehr an einem Haartrockner


wenn ich zb. im sommer abtauen muss, wickle ich alles sehr gut in eine wolldecke ein,
so bleibt's stets gefroren.


Solltest Du einen Dampfreiniger besitzen (oder jemanden kennen, der solches tut), benutze diesen und Eisplatten im Gefrierschrank /-abteil sind in Sekundenschnelle weg. Mit der spitzen Dampfdüse zwischen Eisplatte und Gerät "zielen" und der Dampf sprengt die ganze Platte ruckzuck ab. Ganz ohne Kratzen und ohne dass die Lebensmittel Zeit hätten aufzutauen (ich räume sie aber trotzdem vorher aus, das Eis sammelt sich im leeren Gefrierschrank einfach besser ein)


Zitat (tigermuecke @ 29.05.2009 22:41:53)
Solltest Du einen Dampfreiniger besitzen (oder jemanden kennen, der solches tut), benutze diesen und Eisplatten im Gefrierschrank /-abteil sind in Sekundenschnelle weg. Mit der spitzen Dampfdüse zwischen Eisplatte und Gerät "zielen" und der Dampf sprengt die ganze Platte ruckzuck ab. Ganz ohne Kratzen und ohne dass die Lebensmittel Zeit hätten aufzutauen (ich räume sie aber trotzdem vorher aus, das Eis sammelt sich im leeren Gefrierschrank einfach besser ein)

Dampfreiniger?! Das ist ja mal ´ne Idee! Hab´zwar einen, aber darauf wäre ich nie gekommen. Danke für den Tipp!!! :) :)

Darum reinige ich die Gefriertruhe oder Kühlschrank vor allem im Winter bis minus-Graden :-)

Ich nehme Föhn und Glasreiniger. Mama nimmt einen Topf kochendes Wasser und stellt ihn rein. Der Dampf hilft gut.



Kostenloser Newsletter