Fall Benno Ohnesorg


Warum ziehen alle,einschließlich Birthler-Behörde die ja sowas aufklären sollte den Schwanz ein?
Da wird verschleppt und vertuscht! :angry:
Mir stellt sich die Frage sind die alten Seilschaften nach 20 Jahren immer noch aktiv, und sind da noch viele Leichen im Keller?
Da selbst die Regierung gegen Aufklärung ist und blockiert! ;)

Ohnesorgs Tod :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 29.05.2009 08:44:25


So schnell kann sich jemand im Ansehen der Bevölkerung vom Paulus zum Saulus wandeln.

Erst war der Polizist der Held, der einen "linken Krawallmacher" natürlich nuuuuur aus Notwehr erschossen hat, jetzt ist er als der pösepöse Stasispitzel im Ansehen ins Bodenlose gestürzt.

Soviel zur Konsequenz... *schulterzuck*

Die Zeiten, in denen das passiert ist, kann ich als Kind der 80er Jahre nicht aus authentischen Erinnerungen heraus bewerten, aber meine Gedanken kann ich mir dazu schon machen... und diese brachiale 180° Kehrtwende bezüglich Kurras macht mich schon stutzig. Entweder die frühere oder die heutige Bewertung vielleicht auch beide, müssen ideologisch völlig aufgeladen gewesen sein, anders kann ich es mir nicht erklären.

Weshalb allerdings die Stasi ein Interesse daran gehabt haben soll, dass ein Student in Westdeutschland erschossen wird...? Wer weiß es?
Immerhin hat die Tötung Ohnesorgs zu einer Solidarisierung innerhalb der sich gegenüberstehenden Lager geführt. Einerseits im bürgerlichen, die in Solidarität zu Kurras und somit mit dem Staat den "finalen Rettungsschuss" für gut befanden, andererseits im studentischen Lager, die sich solidarisierten, da sie die staatliche Gewalt, die sich im Schuss auf Ohnesorg manifestierte, ablehnten...

Edit: Tippfehler.

Bearbeitet von Cambria am 29.05.2009 11:09:20


Es ist von der damaligen Kohl-Regierung 1990, politisch nicht gewollt gewesen, daß über die Parlamente -Bundestag und Länder- systematische Überprüfungen zu MfS-Verbindungen/Tätigkeit erforscht wurden.
Ergebnisse hätten Skandale hervorgerufen, denn allen war klar, dass Abgeordnete, Minister, Sekretärinnen und Beamte in Westdeutschland für den MfS arbeiteten.
Von der Wirtschaft ganz zu schweigen ;)
Unser Franz Josef S. durfte sogar jederzeit mit seinen Privatflugzeug in die DDR einreisen :lol:

Deshalb sollte konsequenterweise die Birthler Behöre zugemacht werden! B)
Die tun eh nix!


Zitat (Cambria @ 29.05.2009 10:38:47)

Immerhin hat die Tötung Ohnesorgs zu einer Solidarisierung innerhalb der sich gegenüberstehenden Lager geführt. Einerseits im bürgerlichen, die in Solidarität zu Kurras und somit mit dem Staat den "finalen Rettungsschuss" für gut befanden, andererseits im studentischen Lager, die sich solidarisierten, da sie die staatliche Gewalt, die sich im Schuss auf Ohnesorg manifestierte, ablehnten...


mein mann meinte letztens als es bekannt wurde dass dies ja der eigntliche "startschuss" für die raf gewesen sei... :keineahnung:
(sorry für das wortspiel...)

Zitat (BMWGirl1972 @ 30.05.2009 10:16:54)

mein mann meinte letztens als es bekannt wurde dass dies ja der eigntliche "startschuss" für die raf gewesen sei...  :keineahnung:
(sorry für das wortspiel...)

Stimmt! War es,da wurde eine Grenze überschritten auch das Attentat auf Rudi Dutschke hat da seine Wurzeln.
Und später sind ja RAF Leute in der DDR aufs Altenteil gegangen.
Die Behörde auf keinen Fall schließen sonst können sich manche Leute zu sicher fühlen.
Ach übrigens wurden alle Transit Reisenden von und nach Berlin mit Röntgen Strahlen im Auto sitzend und ohne Ihr Wissen durchleuchtet, somit habe ich meine Strahlungs Portion erhalten.

Zitat (moped @ 30.05.2009 12:50:15)

Die Behörde auf keinen Fall schließen sonst können sich manche Leute zu sicher fühlen.

Das tun sie auch mit der Behörde,siehe Helmut Kohl und der Deutsche Bundestag denen kann keiner was. :lol:
Was meinst du was über Helmut alles in diesen Akten steht B)

Wurst, wir hatten schon mal ne Debatte über Immunität von Politikern, nicht wahr?

Wie soll denn deiner Ansicht nach die Aufarbeitung funktionieren, wenn wir die einzige Behörde dicht machen, die die beschädigten oder fast ganz zerstörten Akten der Stasi restauriert und archiviert?
Augen zu und hoffen, dass alles nur ein böser Traum war?



Kostenloser Newsletter