Vileda-Wäschespinne: Zieht die Leinen nicht ein


Hallo,

ich habe eine Wäschespinne von Vileda, die beim Zumachen automatisch die Leinen einzieht, damit diese vor Dreck und Feuchtigkeit geschützt sind.

Nachdem ich heute meine Wäsche abgenommen habe wollte ich die Spinne zumachen, aber auf zwei Seiten werden die Leinen nicht eingezogen. Nach einer halben Stunde Wäschespinne-auf-Wäschespinne-zu hatte ich keinen Nerv mehr und hab sie jetzt einfach so gelassen. Die Leinen hängen auf zwei Seiten raus, wenn es jetzt regnet, geht gar nix mehr :heul: . Was kann ich denn nur machen, damit dieses Teil wieder richtig funktioniert? :angry: Mit Silikonspray habe ich es schon probiert, aber das hilft auch nicht. Ich hatte schon mal so eine, die habe ich nach zwei Jahren Benutzen umtauschen müssen aufgrund desselben Problems.

Bearbeitet von Aquarius am 30.05.2009 20:03:02


ich würde mal mich mal mit vileda direkt in verbindung setzen. meine erfahrung sagt, dass die sehr kulant sind.


Kann es sein, dass sich da was verhettert hat? bei meiner hatten sich die leinen um die seiten gewickelt. nach dem entwirren war alles wieder so wie es sein soll.


Oh Wunder, ich habe die Wäschespinne einige Tage nicht gebraucht. Nun wollte ich einfach noch mal probieren, ob das Silikonspray hilft, welches mir von Vileda schon für meine erste Spinne zugeschickt wurde. Und siehe da, als ich die Spinne aufziehen wollte habe ich gesehen, dass im Laufe der letzten Tage die Leinen langsam eingezogen wurden. Verheddert hatte sich nichts und innen reinschauen kann man ja nicht. Ich vermute mal, dass die Leinen innen von Federn eingezogen werden. Und entweder diese Federn (oder welcher Einzieh-Mechanismus auch immer) sind ausgeleiert oder es ist ein Konstruktionsfehler. Jedenfalls sind die Leinen erst mal wieder drin - bis zur nächsten Wäsche... :huh:


Wenn noch möglich, bring sie zurück und lass dir dein Geld zurückgeben. Einen Nachbesserungsversuch hast du hinter dir, da hast du Anspuch auf "Rückabwicklung des Kaufvertrages".

Und dann kaufst du dir eine alte herkömmliche Wäschespinne (Ich hab seit Jahren eine von der gleichen Firma für viel weniger Geld und die funktioniert einwandfrei) mit einer Hülle. Die hat man in 10 sec übergezogen, kann sie in der Maschine waschen und die Leinen bleiben genauso sauber und trocken wie bei der teuren.

Und von dem gesparten Geld machst du dir einen netten Abend. Oder zwei.


Hatte das selbe Problem, die Spinne hat in jedem Arm eine aufrollautomatik, die leinen sind durch eine Angelschnur mit diesem Automaten verbunden an der Unterseite der Arme befindet sich eine plasteschiene die sich ganz leicht entfernen lässt dann siehst du das Innenleben ,wenn du den Stift der den Arm hält entfernst kannst du den defekten Automaten nach unten rausziehen den Automaten öffnen, aber Vorsicht das die Feder nicht raus springt ,neue Schnur Aufwickeln alles wieder zusammen bauen fertig wenn einmal offen, die Gleitschienen gleich ein wenig mit Silikon einsprühen



Kostenloser Newsletter