Wäschespinne: Vogelkot :-(


Hallo zusammen,

jetzt, wo man endlich wieder die Wäsche raushängen kann, ärgere ich mich total, dass bei zusammengeklappter Wäschespinne, die zwar die Leinen "einzieht" (sone teure), sich immer Vögel auf die Spitze setzen und ihren Kot fallen lassen, der dann irgendwie sogar auf die eingezogenen Leinen kommt!
Total eklig und ärgerlich-

Hat das Problem sonst noch wer und irgendjemand ne Idee, was man vllt. oben auf der Spitze befestigen kann, um die Vögel daran zu hindern, Platz zu nehmen ?

Sonnige Grüße
nettchen


hallo Nettchen,

ich habe zwar nicht dieses Problem, hänge von März bis Nov. meine Wäsche auch zum trocknen auf meinen Balkon und Vögel höre ich von früh bis spät Abends...
Ich würde mir aber so ein Windrad für Kinder irgendwie an die Spitze der Wäschespinne festkleben ( anbauen).
Denke mal, das hält sie dann ab, sich draufzusetzen. Oder du baust dir so eine Vogelscheuche, wie sie auf dem Feldern öfters mal zu sehen sind !
Eventuell musst du dir einen anderen Platz zum Wäsche aufhängen suchen, weis ja nicht wie du wohnst...
Vielleicht hat die eine oder andere Mutti noch die zündende Idee....


ich habe eine Schutzhülle für meine Wäschespinne, die ziehe ich einfach nach dem Zusammenklappen drüber und gut ist, beim nächsten Gebrauch Hülle ab, Spinne aufgezogen und die Hülle kann bei Bedarf abgewischt werden


...also, einen anderen Platz suchen wird schwer , weil die Wäschespinne mit so einem Dübel fixiert ist.

Eine Hülle müßte ich besorgen (hatte ich bei der spinne vorher). Jetzt hab ich mir das "Luxusmodell" gekauft mit eingezogenen Leinen, aber das mit den Vögeln ist hier wahrscheinlich normal, weil ich in einem Dorf lebe....

Mal sehen, vielleicht irgendwas Spitzes, damit sie sich nicht setzen können...


Hallo! :lol:
Dieses Problem hatte ich auch und ich habe mich sehr darüber geärgert. :labern: Durch Zufall blieb die Wäschespinne dann mal offen und ich habe beobachtet, dass sich die Vögel nur noch auf die äußersten Leinen gesetzt haben. Der "Landeplatz" auf der oberen Spitze hat sie seitdem nicht mehr interessiert. Seitdem bleibt die Wäschespinne sauber. Und die Leinen sind schnell abgewischt (das mache ich meist eh nur einmal im Frühling, wenn die Spinne wieder aufgebaut wird, da sie eingentlich dauernd mit Wäsche vollgehängt ist und kaum eine Chance zum Dreckigwerden hat). :grinsen:


Zitat (nettchen @ 28.04.2012 19:32:38)
...also, einen anderen Platz suchen wird schwer , weil die Wäschespinne mit so einem Dübel fixiert ist.

Eine Hülle müßte ich besorgen (hatte ich bei der spinne vorher). Jetzt hab ich mir das "Luxusmodell" gekauft mit eingezogenen Leinen, aber das mit den Vögeln ist hier wahrscheinlich normal, weil ich in einem Dorf lebe....

Mal sehen, vielleicht irgendwas Spitzes, damit sie sich nicht setzen können...

Als Hülle reicht schon ein dickerer Müllsack (nennt sich Schwerlastmüllsack, gibts im Drogerie- oder Baumarkt).
Diesen über die Wäschespinne gezogen, unten rum festgewickelt und mit einem etwas dickerem Band (Reste einer Wäscheleine?) festgebunden. Und kein Vogel macht sein Geschäft noch auf deine Leine.

Zitat (nettchen @ 28.04.2012 19:32:38)
Jetzt hab ich mir das "Luxusmodell" gekauft mit eingezogenen Leinen, aber das mit den Vögeln ist hier wahrscheinlich normal, weil ich in einem Dorf lebe....

Mal sehen, vielleicht irgendwas Spitzes, damit sie sich nicht setzen können...

Vögel vertreiben auf'm Dorf...

Mach es so wie früher:
Fang einen Vogel, dreh ihm den Hals um und häng ihn an die Wäschespinne. Da traut sich dann kein anderer mehr ran. ;)

Ja, ich weiß, ist nicht tierschutzkonform. Aber es hilft. B)

Bearbeitet von Jeannie am 29.04.2012 01:01:12

ok...Vögel töten wollt ich nicht :o

aber der Tipp mit dem offenlassen wird probiert, und der Müllsack auf jeden Fall auch :-)

Dankeschön :blumen:


Ne Schutzhülle ist besonders in Gebieten mit hoher Vogeldichte wirklich eine große Hilfe. Generell ist die Qualität von Wäschespinnen ja sehr schwankend, was Stabilität, Fassungsvermögen und Handling angeht.

Bei mobilen Modelle, also ohne Bodenverankerung, hat man den Vorteil, dass man mit einem Ortswechsel etwas aus der Vogelschusslinie kommen kann.

Bearbeitet von Simonster am 08.06.2015 19:20:56


Vogelschusslinie oder Vogelschisslinie?

Sorry, ich wohn auf dem Dorf und kenne das. Und die Hülle hilft mir auch nicht wirklich. Eine vollgekackte Hülle von der zusammengeklappten Spinne abzuziehen ist nicht grad lecker.


Passt ein Plastikeimer über die W.-Spinne, wenn sie zusammen geklappt ist?
*schäm* so ungefähr
Mache ein paar kleine Löcher mit der Bohrmaschine rein und stecke dann die passenden Nägel von innen durch den Eimer, so dass kein Sitzplatz mehr für die Vögel sich anbieten.
Ist zwar nicht tierfreundlich, aber sie sind es auch nicht, wenn sie Dich mit ihrem Kot ärgern.
Den Eimer dann über die Spinne in zusammen geklappten Zustand stülpen.

Biete ihnen anstelle eine Schale mit Wasser zum Baden an.
Das wird sie versöhnen :augenzwinkern:


Ich nehme meine nicht gebrauchte Wäschespinne aus der Boden-Hülse und stelle sie geschützt in die Garage. Da sch.... auch kein Vogel drauf. Außerdem verwittern dadurch die Leinen und Kunststoffteile nicht so schnell.


Zitat (krillemaus @ 12.06.2015 23:13:32)
Ich nehme meine nicht gebrauchte Wäschespinne aus der Boden-Hülse und stelle sie geschützt in die Garage.

Diese Option steht der TE aber nun mal nicht zur Verfügung:
Zitat (nettchen @ 28.04.2012 19:32:38)
...also, einen anderen Platz suchen wird schwer , weil die Wäschespinne mit so einem Dübel fixiert ist.

ich stülpe immer einen großen blumenübertopf über die wäschespinnenspitze


Man könnte auch die Wäschespinne komplett in den Boden versenken, so dass sie gar nicht mehr sichtbar ist und damit auch nicht verschmutzt werden kann. Dafür braucht es einen handwerklich geschickten Mann, gerne auch eine ebenso geschickte Frau, und dann ran an die (Umbau-)Arbeit. Anleitungen und Material dazu gibt es genug im Netz.


@ jeannie: Eine Wäschespinne selbst ist - zumindest vom Hersteller so ausgelegt - nie mit Dübel so befestigt, dass man sie nicht abbauen kann. Es sei denn, die Fragestellerin hat ihre in Eigenkonstruktion in den Boden betoniert. Was mit Dübel gemeint ist, das ist die in den Boden gedrehte oder betonierte Bodenhülse, in die die Wäschespinne hineingesteckt wird, aber auch wieder herausgezogen werden kann.
Die Fragestellerin kann ihre Wäschespinne natürlich in aufgespanntem Zustand und mit Wäsche vollgehängt nicht woanders hinstellen, weil die Spinne nur durch die fest in den Boden gefügte Hülse Stand und Halt bekommt. In zusammengeklapptem Zustand kann man aber durchaus sie Spinne aus der Bodenhülse nehmen und sie geschützt vor Vögeln in eine Ecke unter einem Vordach oder in der Garage abstellen.

Bearbeitet von krillemaus am 16.06.2015 22:58:21


Herzlichen Dank für deine Antwort.
Ich weiß durchaus, wie eine Wäschespinne üblicherweise montiert wird und funktioniert. ;)

Aber woher weißt du so genau, wie die TE ihre Spinne eventuell fixiert hat?
Oh, ich vergaß - es gibt nichts, was du nicht weißt! :wacko:


liebe jeannie, bitte schreib nicht mehr in weiß!! das kann ja kein mensch lesen. oder ist das eine geheimbotschaft..... :unsure: ?



Kostenloser Newsletter