Wie werde ich den Essiggeruch los?


Hallo!

Habe ein Problem. Und zwar hatten einige meiner Kleidungsstücke selbst nach dem Waschen noch nach Schweiß gerochen bzw. sich 'verschwitzt' angefühlt.
Dem wollte ich mit Essig entgegenwirken. Also Essigessenz mit Wasser im Waschbecken verdünnt und Klamotten 24 Std. einwirken lassen. Danach ausgewrungen und ganz normal in der Maschine gewaschen.
Resultat: Der Schweißgeruch ist weg, dafür riechen die Sachen jetzt penetrant nach Essig. Und nicht nur die behandelten Klamotten, sondern auch neue Kleidung die mit den verhunzten Sachen zusammen gewaschen wurde! Ich werde die Seuche nicht mehr los. Es ist echt zum Heulen :heul:

Ich wäre Euch für 'nen heißen Tipp sehr dankbar!

Gruß,
Matze


Wasche die Wäsche noch einmal durch. Ich kann mir das
nicht vorstellen. Essig verflüchtigt sich doch normalerweise. Oder
häng die Wäsche an die Luft. Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben. risiko :augenzwinkern: :blink:


Was anderes kann ich Dir auch nicht raten. Ich nehme oft Essig statt Weichspüler. Da riecht nichts nach Essig.

Nochmals waschen und an der Luft trocknen lassen.


Naja, die Sachen die ich hab einweichen lassen habe ich schon mindestens 10-mal gewaschen und der Geruch bleibt!

Ich denke immer ich hab zu viel Essig genommen und es zu lange einwirken lassen...

Aber was tun?
Mehr Waschmittel in die Maschine geben?
Klamotten mit Geruchsneutralisierer à la Oust/Febreze einsprühen?

Bringt das was?


Gruß


Also ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Wieviel Essig hast
du denn genommen? Hänge die Wäsche an die Luft. Wenn du den Geruch rausbringst,
sende mir eine PM. Mehr Waschmittel bringt übrigens nichts.

risiko :( :)

Bearbeitet von risiko am 13.06.2009 01:05:29


Stell dir eine Lösung von (NaHCO3, Handelsname z.B. Kaiser Natron, zu finden bei den Backzutaten im Supermarkt) in Wasser her. Darin badest du deine Textilien. Essigsäure wird zu Natrium-Acetat neutralisiert, das ist gut wasserlöslich. Danach mit Wasser gut auswaschen. Sollten dennoch Spuren von dem Salz in der Wäsche bleiben, macht das nichts, das Salz ist geruchlos und physiologisch unbedenklich.


Ich glaube nicht, dass die Wäsche nach 10maligem Waschen tatsächlich immer noch nach Essig riecht. Manchmal glaubt man etwas, und dann hat man die Empfindung, es wäre tatsächlich so. Will heißen du erwartest Essig-Geruch und riechst ihn dann auch tatsächlich. Hast du mal jemand anderen an der Wäsche schnuppern lassen?

Wenn bei mir Kleidungsstücke trotz Waschen noch nach Schweiß riechen (z. B. Shirts mit Synthetik-Anteil- bei denen kommt manchmal beim Bügeln eine regelrechte "Wolke" hoch), dann geb ich beim Waschen etwas Wäsche-Sagrotan in die Weichspülkammer. Das muss man nicht routinemäßig machen und es genügt auch, wenn man deutlich weniger als auf der Flasche angegeben verwendet, sofern keine Infektionskrankheiten im Haus sind!


Zitat
Also ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Wieviel Essig hast
du denn genommen?


Hab das Waschbecken etwa 50:50 mit Wasser und Essig-Essenz (von Surig) gefüllt.
Darin die Klamotten etwa 24 Stunden einwirken lassen. Herausgenommen, ausgewrungen und gleich in die . Natürlich auch zum Trocknen aufgehängt... :D

Zitat
Stell dir eine Lösung von Natron (NaHCO3, Handelsname z.B. Kaiser Natron, zu finden bei den Backzutaten im Supermarkt) in Wasser her. Darin badest du deine Textilien. Essigsäure wird zu Natrium-Acetat neutralisiert, das ist gut wasserlöslich. Danach mit Wasser gut auswaschen. Sollten dennoch Spuren von dem Salz in der Wäsche bleiben, macht das nichts, das Salz ist geruchlos und physiologisch unbedenklich.


Das hört sich gut an. Werd ich mal ausprobieren!

Zitat
Hast du mal jemand anderen an der Wäsche schnuppern lassen?


Hmmm, das brauche ich gar nicht. Denn meine Mitmenschen, die sich mit mir unterhalten oder neben mir sitzen nehmen den ätzenden Essiggeruch (meistens) sofort war. Wenn einem ein Geruch unangenehm ist, wie soll ich sagen, 'zieht man die Nase hoch'. Und das beobachte ich oft...
Es ist auch bestimmt der Essiggeruch, denn ich rieche nur selten nach Schweiß...


Erstmal DANKE an Euch alle für die vielen Tipps!!!

Bearbeitet von Matze85 am 13.06.2009 16:41:33

Oooops... halb Essigessenz, halb Wasser- das ist ja noch stärker als purer Speise-Essig! Das war ein kleines bisschen zu viel. Es reicht völlig, wenn man bei der Waschmaschine dem letzten Spülgang ein viertelvolles Trinkglas Essig oder ein, zwei Stamperl (Schnapsgläser) Essenz beifügt.


Also daß der Essiggeruch nach dem Einweichen und normaler Maschinenwäsche danach in den Klamotten bleibt, finde ich doch verwunderlich. :unsure:

Ich mache es nämlich so, daß ich starkfarbige und sehr bunt Gefärbtes vor dem ersten Tragen wasche und vor dem ersten Waschen in lauwarme stark verdünnte Essigbrühe einlege.
Das verhindert Verfärbungen in der Wäsche, zusätzlich beugt es dem Verblassen der farbigen Stücke etwas vor.

Nie hatte ich Essiggeruch durch die Vorbehandlung nach dem Waschen in den Klamotten. Einfach waschen, aufhängen, luft - oder im Winter -trocknen, bügeln, wenn nötig und fertig ist der Lack. Nix stinkt. :)

Auf das Mischungsverhältnis mit Essig und Wasser kommt es an, wie Valentine schon richtig schreibt. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.06.2009 03:51:02


OK, wenn alles nicht hilft, Essig + Alkohol = Ester + Wasser.

Wasch dein Dingens doch mal mit Alkohol!! :blumen:
Aber diesmal bitte nicht so viel, sonst bekommste ein Problem bei der nächsten Polizeikontrolle :pfeifen:

Bearbeitet von Kochlöffel am 14.06.2009 10:57:26


Tja, was nehme ich denn nun?

Alkohol oder die von "Fruechtchen" beschriebene Salzlösung? :verwirrt:

Frage mich auch ob das nach so langer Zeit noch was bringt...


Gruß,
Matze


Probier doch einfach beides aus. Allerdings glaube ich das der Essig Geruch doch bis jetzt verflogen sein müßte.
Ich habe einmal einen Waschlappen mit purem Essig getränkt und unter einen Schrank gelegt(auf die Stelle,auf der vorher die tote Maus vor sich hingammelte....danke Mimi*grummel) und den habe ich da ein paar Tage liegen lassen damit der Verwesungsgeruch weggeht. Hat super geklappt und auch der Essiggeruch war eigentlich ganz schnell wieder weg.



Kostenloser Newsletter