Gyros mit Metaxa/ Ouzo


Hallo liebes Forum,
möchte am Wochenende selbstgemachtes Gyros machen. Als besondere Note habe ich mir 1-2 EL Metaxa oder Ouzo gedacht. Aber ich möchte keine Sauce machen, also nur Fleisch anbraten, wann kommt dann der Alk dazu? mit anbraten lassen? aufkochen geht ja nicht bei 1-2 EL. Es soll natürlich nicht zu stark danach schmecken.
Danke für Eure Tipps und noch einen schönen Abend :blumen:


Ja bitte ich auch wissen wollen. :jubi:


Zitat (sunnysun @ 19.06.2009 20:07:32)
Hallo liebes Forum,
möchte am Wochenende selbstgemachtes Gyros machen. Als besondere Note habe ich mir 1-2 EL Metaxa oder Ouzo gedacht. Aber ich möchte keine Sauce machen, also nur Fleisch anbraten, wann kommt dann der Alk dazu? mit anbraten lassen? aufkochen geht ja nicht bei 1-2 EL. Es soll natürlich nicht zu stark danach schmecken.
Danke für Eure Tipps und noch einen schönen Abend :blumen:

da du den Alkohol nur als Gewürz nehmen willst, wird es wie Gewürze zum Schluss als Geschmacksträger verwendet, zum Schluss weil Gewürze nicht Verbrennen oder in deinem Fall die Aromen des Alkohols in die Luft abgeben sollen...

In die Marinade, am besten über Nacht aber mindestens ein paar Stunden einfach Fleisch,Gewürze und Metaxa mischen,abdecken und ziehen lassen.Ouzo ist zu penedrant ;)


Danke für den link Nachi. Aber da ist immer Schmand o.ä. bei, d. h. es wird mit Sauce kombiniert. Ich wollte Gyros nur braten und als "Sauce" Tzaziki dazu.


@wurst,

welche Marinade bei einem klassischen Gyros :o


Ja, denke ich jetzt auch, Metaxa wäre besser. Ouzo gibt´s dann später :pfeifen:


Zitat (Nachi @ 19.06.2009 20:28:45)
@wurst,

welche Marinade bei einem klassischen Gyros :o

Gewürze + 2 EL. Metaxa = trocken marinieren :lol:

OK Herr wurst ich gebe mich geschlagen... ;)

also mein schneller einfacher Gyros besteht dann aus Fleisch, Oregano, Thymian, Paprikapulver, weißer Pfeffer, Kreuzkümmel, Knoblauch, Zwiebel, Salz, Zitronensaft und einem guten Schuss Metaxa :sabber:



Kostenloser Newsletter