Michael Jackson: soll gestorben sein

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Ich war niemals ein Fan von Michael Jackson, über die Trauerfeier schweige ich besser, aber einige der Songs der Trauerfeier berührten mich doch sehr.

JESUS IS LORD!

Ruhe in Frieden, Michael Jackson

DM


Zitat (Cutiepie, 07.07.2009)
wieso sieht man spaeter erst alles ein????

:schnäuzen:

jesus is lord....OK.............hat MJ auch nicht geholfen. Und seinen Kindern uch niht,


Es war ein würdevoller Abschied.


Drmarc,
kannst du mir einen Gefallen tun und deinen sarkastischen ton heute bitte unterlassen. ich finde dass es heute absolut nicht passt...
ich danke dir,
cutie :peace:


Es wurde schon zu Beginn dieses Threads sehr deutlich gesagt, dass jegliche Art von Diffamierung und Schmähung hier nicht erwünscht ist.


DM


Link gelöscht, er spamt das Thema

Bearbeitet von Die Außerirdische am 07.07.2009 23:53:51


ich danke dir ausserirdische (oder sonst denjenigen, der den geschmacklosen beitrag geloescht hat! :blumen: )
ausserdem habe ich durch den tod michael jackson's so richtig gemerkt, dass man ein buch niemals anhand "des covers judgen (mir faellt das deutsche wort nicht ein)" soll. und dadurch dass seine tochter uns alle durch ihre rede getroffen hat, haben wir erst richtig die menschliche seite von michael kennengelernt. ich hoffe vom tiefsten herzen, dass michael das alles "sehen" konnte.
und wie schoen hat stevie wonder gesagt: we needed you michael, but god needed you even more...
noch jetzt bin ich am heulen.
wirklich bewegend...
cutie :peace:


Noch einmal:

Jeder hat das Recht von Michael Jackson zu halten, was er will.
Aber Schmähungen eines Verstorbenen sind hier nicht erwünscht.


Ich hoffe nur, dass die Kleine es wirklich von sich aus sagen wollte... für mich wäre es unverzeihlich, wenn man die Trauer der Lütten zur Vermarktung mißbrauchen würde.


ich schliesse mich dieser Trauer nicht an.

DM



das musst du auch nicht, aber unterlass gefälligst deine abfälligen Äußerungen über einen Verstorbenen

Bearbeitet von Die Außerirdische am 08.07.2009 00:20:16


Zitat (DrMacro, 08.07.2009)
ich schliesse mich dieser Trauer nicht an.

DM



das musst du auch nicht, aber unterlass gefälligst deine abfälligen Äußerungen über einen Verstorbenen

Ich finde, du diffamierst .

Sehr gut, ich sehe gerade dein unpassendes Statement wurde entfernt. :D

Edit : Ein "e" zuviel

Bearbeitet von Freesie am 08.07.2009 00:26:33

Zitat (Schwaller, 08.07.2009)
Ich hoffe nur, dass die Kleine es wirklich von sich aus sagen wollte... für mich wäre es unverzeihlich, wenn man die Trauer der Lütten zur Vermarktung mißbrauchen würde.

...das glaube ich nicht, ich glaube wirklich, das sie zeigen wollten dass michael ein liebevoller dad war...
cutie :peace:

Wer weiß schon, wie MJ im ganz privaten Alltag war?
Ich denke, wir haben immer nur die Kunstfigur gesehen und gezeigt bekommen. Vielleicht war er wirklich ein liebevoller, fürsorglicher und wunderbarer Vater?
Auch wenn er, wie alle Eltern der Welt, sicher nicht perfekt war und zudem selbst ein ordentliches Päckchen zu tragen hatte, merken Kinder, ob man es mit ihnen ernst meint.
Das zählt mehr als jegliche Perfektion.


Ganz Ehrlich: Ich war nie ein Fan von Michael Jackson,aber ich mag einige von seinen Liedern. Als damals überall geschrieben wurde das er ein Kind mißbraucht haben soll,habe ich seine Lieder eine ganze Zeitlang nicht mehr hören wollen. Ok,keiner weiß ob er Schuldig oder Unschuldig war....das wird man auch wohl nie mehr herausfinden.

Ich habe mir gestern die Trauerfeier angesehen und ich denke: Wenn das so in seinem Sinne war,ist es Ok.
Aber ich konnte es irgendwie nicht wirklich glauben das er wirklich Tot sein soll.....Ich habe damit gerechnet und auch gehofft,das er aus dem Sarg aussteigt,anfängt zu Singen und sagt: Hey Leute,das war ein Teil meiner Show,aber leider tat er das nicht :heul: .
Ich fühle mit seiner Familie und vor allem mit seinen Kindern die jetzt garantiert ein heftiges "Tauziehen" mitmachen müßen. Hoffentlich können die 3 zusammenbleiben und kommen dahin wo es ihnen gut geht.


Schon seltsam...sobald jemand stirbt, darf nur noch Gutes ueber ihn gesagt werden, egal wie er war. Ich fand die "Trauerfeier" ein absolut geschmackloses , plastikmaessiges Spektakel. Da muss Madonna sich sehr, sehr viel muehe geben, um das eines Tages zu uebertreffen!
Hier bei mir in der Naehe ist am letzten Wochenende ein 18-jaehriger in seinem auto verunglueckt. Seit Monaten schon raste er mit Hoechstgeschwindigkeit durch die Gegend, total gefaehrlich, wurde schon von der Polizei verwarnt, aber war ihm schei**egal. Nun hat er sich mit zwei anderen Leuten an einem Samstagabend ein Rennen geliefert, und dabei ist es dann passiert. Selber schuld. Leider hat er zwei andere "mitgenommen" und ein Maedchen (16) liegt mit schweren Verletzungen im krankenhaus.
In der Zeitung steht nur, was fuer ein WUNDERVOLLER Mensch er war. Kein Wort davon, dass er ein verantwortungsloser, arroganter kleiner Arsch war, der durch seine Angeberei und Leichtsinnigkeit drei leute mit in den Tod genommen hat Wie bescheuert ist das wohl? War eh nur eine Frage der Zeit, bis er sich um nen Baum wickelt, und nun ist es logischerdings halt passiert. Solche Leute verdienen kein Mitleid. Er hatte schon ein auto kaputtgerast, und was machen seine Eltern? Kaufen ihm flugs ein neues. Damit hat er sich dann von der Platte geputzt. Sollen wir da gross Mitleid haben???
Michael Jackson hat selber entschieden, sich mit medikamenten vollzupumpen und so exzentrisch zu leben, das es an Psychopathie grenzte. Und jetzt tun alle so, als sei er ein Heiliger gewesen. Nicht vergessen, er war als Kinderschaender angeklagt gewesen....


Richtig, er war angeklagt, wurde aber freigesprochen! Ich weiß auch nicht, ob er es war oder nicht, kenne aber auch nicht alle Fakten, daher kann ich weder "ja" noch "nein" behaupten. Und ob er sich wirklich sein Leben selbst ausgesucht hat, mag ich auch nicht beurteilen. Er war psychisch bestimmt nicht der stabilste und ich weiß aus eigener Erfahrung, daß psychisch kranke Menschen Dinge tun - oder auch nicht tun - die sie im "gesunden" Zustand nicht tun würden (z.B. Medikamentenmißbrauch etc.). Daher kann von "selbst bestimmt" vielleicht nicht die Rede sein, wir kennen ja auch nur, was die Medien verbreitet haben - oder kennst Du jemanden aus seinem Umfeld persönlich?

Klar, der Fall des Autorasers, den Du schilderst, ist grausam, vor allem, daß er weitere Menschenleben auf dem Gewissen hat, aber Du kannst nicht alle über einen Kamm scheren! Wenn seine Eltern so, ich sage mal "verbort" gewesen sind, ihm gleich ein neues sie war er eben der wundervolle Mensch.

btw. ich bin kein Fan von der "Figur" Michael Jackson, wie man sie in der Öffentlichkeit sah (höre aber gerne seine Musik), konnte auch mit seiner Lebensweise nix anfangen, fand sie zu übertrieben aber hey, das war SEIN Leben und nicht meines, also darf und kann ich darüber nicht urteilen!


Ist dieses weinerliche Gejammer um den Heiligen Michael etwa kein "Urteil". Mir tat er einfach nur leid, das kaputte, zerstoerte Gesicht sagte doch alles. Der Typ war ein Wrack, seelisch un dkoerperlich. Aber diese allgemeine Heldenverehrung find ich schon uebertrieben. Auf der "Trauerfeier" fehlten nur noch die Affen.


Ich frage mich, was man uns noch alles antut, nur weil ein nicht verklagter Kinderschänder gestorben ist.
Gestern wurde das ganze Fernsehprogramm über den Haufen geworfen und beim Sender war man beleidigt, als ich fragte, wer das zu verantworten hat. So eine Kacke muß ich mir nicht antun.
Reicht, wenn alle Naslang der Grinse-Papst im Bild erscheint, der auch nur dafür sorgt, das AIDS schön weiter wachsen kann.
Nee, ich bin sauer. Als mein Vater oder meine Mutter starben, hat das außer uns keinen interessiert und sie waren bestimmt gute Menschen.
Oder was ist mit den Jungs, die in Afganistan gefallen sind ?

Ich schäme mich den Eltern und Angehörigen dieser Jungs gegenüber, daß um einen MJ solch ein Theater gemacht wird.

Ist meine Meinung, ich akzeptiere andere.
Velten


Wo du recht hast, hast du recht!!! Hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Jetzt hat Madonna eine neue Sorge: Wie um alles in der Welt soll sie dieses spektakel bei ihrem eigenen Ableben uebertreffen? Bei MJ's "Trauerfeier" fehlten nur noch tnzende Affen. Vielleicht kann Madonna ein paar unterernaehrte afrikanische Waisen in Netzstruempfen und push-up-BH's tanzen lassen?? Natuerlich mit jeder Menge Bling um den Hals und riesenhaften soinnenbrillen und einem PLATIN-Sarg (Michael's war ja "nur" golden), mit Diamanten besetzt.


Richtig velten, :)

da fehlen mir auch die Worte muss ich ehrlich sagen. Es wird viel zu viel drumherum gemacht. Eine Trauerfeier in dem Rahmen ist m.E. völlig übertrieben. Die Medien sind die Gewinner dabei. ;)

Allerdings akzeptiere und toleriere ich auch die Menschen, die es gut finden.


Ich beneide dne Bestttungsunternehmer um diese fette Einnahme......der reibt sich die Haende!


Für mich ist das alles nur Geldmacherei,wenn man schon hört die Stadt Los Angeles hat nicht das Geld für die Trauerfeier,warum macht man sie dann?
Jetzt wollen sie auch noch Spenden um das Spektakel zu fnanzieren :o

Hier steht ein kluger Satz:

Die besten Freunde sind nicht die, die einen loben, sondern die einen kritisieren. Geht man danach, war Michael Jackson ein sehr einsamer Mensch.

Ich hätte ihm gemocht wenn er zu seinen Wurzeln gestanden hätte,
aber er wollte immer was anderes sein als er war,was wuste er wohl selbst nicht. B)


Die Trauerfeier sollte doch wohl von der FAmilie finanziert werden, nicht aus steuerlichen Mitteln. Waere ich Buerger von LA und haette LA das geschmacklose Spektakel finanziert, dann wuerde ich die verklagen. Als meine Oma gestorben ist, gabs vom Staat keinen Pfennig dazu. MJ hatte fett Kohle, sollte seine geschmacklose Trauerfeier aus dem Erbe bezahlt werden.


Die Affen waren doch da, der ganze Saal war voll. Die größten standen auf der Bühne und saßen in der ersten Reihe. Nur die die wirklich Trauer empfanden und dem Verstorbenen Ruhe und Würde zugestehen wollten, entzogen sich dem Trallala.

Eigentlich wäre es an der Zeit das RTL eine neue Sendung plant, Tschörmänies next MJ


Ja, das waer was. Da wuerden die plastischen Chirurgen aus der Finankrise auferstehen wie Phoenix aus der Asche.


Wer weiter unsachlich Häme verbreiten möchte, der findet im Internet unzählige Seiten, auf denen alles unwidersprochen hingenommen wird.

Bevor es hier weiter ausartet, mache ich mal die Tür zu.

Es ist vorbei, er ruhe in Frieden.


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti