gesucht für gut befundene Raumteiler-Alternativen: Raumteiler


servus!

Ich bräuchte mal einen Rat von Menschen die das was ich suche schon erfolgreich umgesetzt haben..

Problem: kleiner Raum der als Wohn- und Schlafraum genutzt wird. Vorallem zu zweit genutzt wird :-) .. bis dato (8 Monate) zwar ohne Probleme aber nun kaufen wir uns ein neues kleineres Sofa und möchten die Gelegenheit nutzen alles besser einzuteilen sodass etwas mehr Freiraum für uns bleibt.
Momentan steht unser Bett nämlich ziemlich in den Raum hinein und das stört uns mittlerweile doch.

Problemlösung: statt sperrigen Raumteiler, der zwar Stauraum bieten würde mir aber jedoch wieder als zusätzliches einfach zu breites Möbelstück erscheint dass wieder im Raum steht und einfach zu viel Platz wegnimmt..

nun frage ich mich ob es eine bessere Idee wäre einen Schiebevorhang zu nehmen da dieser sogut wie keinen Platz wegnehmen würde oder einen Paravant, wobei ich befürchte dass der ständig umfällt und/oder einfach zu niedrig ist. die meisten sind ja nicht besonders hoch.

Würde mich irrsinnig über Tipps freuen ;)
:rolleyes:


weißt du, so ohne foto und nichts ist es schwierig zu raten.
jeder inneneinrichter begutachtet vorher den raum auch.


hui so schnell a antwort *danke*

ja ich weiß, leider hab ich zurzeit aber keine Möglichkeit dieses (zu) kleine Reich zu fotografieren :(

Wie wir die Möbel genau neu plazieren/umstellen wissen wir gottseidank eh schon, jetzt geht es nur noch um die Raumteilung und ich würde einfach gerne wissen ob jemand statt eines normalen Raumteilers eben es schon mal mit einem Schiebevorhang oder Paravant versucht hat :-)

ürbigens sorry dass ich das 2mal gepostet habe *versehen war*


ja, wir schweizer sind schnell :lol: :lol:

da hab ich leider keinen weiteren rat. wart's mal ab,
die kommen schon noch. :lol:


Wir haben um den Heizungsbereich vom restlichen Raum :party: abzutrennen Lamellentüren als dreh- und schiebbare Wandelemente gestaltet.

Gut vorstellen könnte ich mir aber auch solche Bambusrollos.

Willst dus denn wirklich ganz abgeschlossen? Dann empfehle ich Vorhänge, so hat ne Bekannte sich mal nen "begehbaren" gemacht ;)

Was ich auch schön finde, sind so Fadenvorhänge, vielleicht wär das was. Ist dann auch nicht ganz so abgeschlossen wie ein normaler Vorhang oder n Schiebevorhang.

Ansonsten sind Paravants recht stabil, und bieten sich dafür natürlich an.

Das ist auch schön (aber stabil?):
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20033976


juhu mal ein plus für meine vorhang-idee..mein freund is dem nämlich (noch) nicht so angetan.. :-)..

@ Mariposa22: danke ;-) ja an so einen Fadenvorhang dacht ich auch schon, der Raum muss nicht vollkommen abgetrennt sein, es sollte nur eine schöne optische Raumteilung zwischen Schlaf und Wohnbereich sein und ich wollte wissen ob sowas im Alltag auch noch gemütlich oder mit der Zeit vielleicht doch eher störend witk.
der Bambus Raumteiler ist sehr schön, aber wie ich dachte einfach zu niedrig. aber vielen Dank!

@Gruene_Hexe: auch ein *danke* für diesen neuen Tipp!.. Lamellentüren als dreh- und schiebbare Wandelemente..frage wieviel kostet das in etwa und ist das relativ (zeit)aufwendig zu gestalten oder ging das relativ einfach?

@ bonnie: ja ich bin eh geduld-erprobt ;)..dennoch super dass man hier so schnell tipps bekommt *begeistert bin*


Also die Lamellentüren sind natürlich nicht gerade preisgünstig. Kommt ja auch immer auf die Länge an. Wir haben sogenannte Halfenschienen an Decke und Boden befestigt und von einem findigen Handwerker passende Schiebe- und Drehelemente (weiß gerade keinen passenderen Begriff dafür - sorry) bekommen die wir an den Türen oben unten verschraubt haben und dann in die Schienen eingefädelt haben. Dann noch Stopper an die Schienenden. Eigentlich auch für einfache Heimwerker zu bewältigen.

Aber der Preis ist nicht klein.

danke für die genauen infos. Ja klingt toll und schaut sicher spitze aus aber das übersteigt unsere eingeplanten kosten dann doch wahrscheinlich..

wir haben ja nicht nur ein Raumtrennungs-problem sondern leider auch schreckliche bleich-gelb/grüne Fliesen im Badezimmer und einen irrsinnig hässlichen Boden im Gang und Küche was auch noch zu bewältigen sein wird :(

Immerhin haben wir unsere alten Küchenkasterl schon mit normaler Glanzklebe-folie super bekleben können (also für kleines Geld) schaut zumindest aus wie neu lackiert ;)

aber dennoch bin ich für jeden Tipp offen, alles auf einmal wird vielleicht eh nicht zu bewältigen sein weils ja auch noch in den urlaub gehen soll :)


Ich hab das zwar (noch) nicht ausprobiert, aber mich schonmal bei Ikea (wo auch sonst :rolleyes: ) umgeschaut wegen so Schiebevorhängen....

da gibt es schöne und günstige. Wegen der Aufhängung muss man eben schauen, ob man die Schienen gut an die Decke machen kann... oder ob ihr ne schräge Decke habt oder so.

Ich will nen "offenen Kleiderschrank", also irgendein Stangensystem, wo die 1mal getragene Wäsche lüften kann, damit im Schlafzimmer abtrennen.

Aber wenn du nichts ganz Blickdichtes willst, fänd ich so nen Fadenvorhang auch klasse.

Ach, und viel Erfolg mit den bleichgrünen Fliesen und dem Rest ;)
Gruß
Ribbit


Wie wäre es denn mir so etwas

Sorry - ich krieg den Link nicht hin


Quelle des u.a. gehängten Bild www.ikea.com

Bearbeitet von Gruene_Hexe am 09.07.2009 00:22:11

@ ribbit: ja mir wäre die schiebevariante eh am liebsten, muss nur noch schaun wieviel das ganze kosten würde und natürlich meinen freund davon überzeugen.. *g*

ja so ein offener Kleiderschrank is auch ne feine idee ;)..aber davon wage ich mal zu träumen *g*..nein ich bin eh schon irrsinnig froh über die wohnung, aber ich finde einfach dass man das Beste aus allem rausholen sollte oder zumindest probieren sollte man es immer ;)

@grüne hexe: ja so ein bambus teil wär auch ne tolle idee, steh eh voll auf Bambus ;).. vielen dank für das foto! ;))

ich wünsche euch jetzt mal ne gute nacht nachdem ich grad relativ erschrocken festgestellt hab wie spät es schon is ;)..wie gut dass ich morgen frei habe und nicht zur Arbeit muss *g*

*allen noch wachgebliebenen eine gute nacht wünsch*


In meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich auch nur ein Zimmer (plus Küche und Bad). Dieses Zimmer war Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer in einem. Das Bett stand in einer Nische, was ich praktisch fand- und davor war ein Vorhang.


Hallo,

also spontan fällt mir da nur dies Lösung ein.

Dünnes Drahtseil an der Decke spannen und einen Vorhang als Raumteiler verwenden.

Vielleicht ist das ja was für Euch. Ansonsten gehts eben nur mit Regalen, Schränken oder ihr greift wirklich zu ner teueren Lösung und lasst Euch ne richtige Wand reinziehen.

Grüße



Kostenloser Newsletter