Gurkensalat: Dressing


Hallo zusammen!!

Ich suche ein einfaches und schnelles Dressing für einen Gurkensalat.

LG
Tweety_79


Die Gurken in Scheiben hobeln, einsalzen und ziehen lassen.
Nach ca. 10-20 Minuten den entstandenen Saft abgießen, ganz wenig Weißweinessig, etwas Salatöl, reichlich gem. Pfeffer, Dill und Sahne zugeben und vermischen.

Ciao
Elisabeth


gurken klein.....salz und ein bissi öl ein bissi essig.....pfeffer stehen lassen mit zucker abschmecken und mit dill verfeinern ganz schnell... :blumen:


Gurken raspeln, leicht salzen, warten, ausdrücken und dann mit saurer Sahne, TK-Kräutern, Zitronensaft, Hauch Zucker und bidl Pfeffer abschmecken... Lecker...


das fertige aus ner flasche *gg


probier,s doch mit der:Naturjoghurt od. maijo,senf,salz,pfeffer,knoblauch,essig,öl und dill,wenn du magst eine kleine essiggurke,alles umrühren oder shaker, gurke dazu fertig!!

guten appetit
blumenelfe :blumen:


Zitat (laxxia @ 19.01.2007 16:35:41)
gurken klein.....salz und ein bissi öl ein bissi essig.....pfeffer stehen lassen mit zucker abschmecken und mit dill verfeinern ganz schnell... :blumen:

So mach ich das auch, nur nehme ich Dillessig und ganz zum Schluss noch einen Schuss Milch mit an das Dressing, da schmeckt der Salat irgendwie weicher ;)

Zitat (wuscheli @ 19.01.2007 16:42:32)
Gurken raspeln, leicht salzen, warten, ausdrücken und dann mit saurer Sahne, TK-Kräutern, Zitronensaft, Hauch Zucker und bidl Pfeffer abschmecken... Lecker...

Zucker (ein bisschen) muss sein, genau! Das Dressing schmeckt dann irgendwie "runder" :D

Eine Zwiebel, fein gewürfelt, schmeckt uns auch
am Gurkensalat :rolleyes:


Eigentlich halte ich ja nichts von Fertigprodukten... aber für Gurkensalat nehm ich sehr gerne dieses "Salatfix"- Zeug für Dillsauce (die Tüten mit dem Gurkensalat vorne drauf). In der Salatschüssel ein Tütchen davon mit 150g Magerjogurt vermischen, die Gurke hineinhobeln, vermischen, fertig.


2 Zehen frischen Knoblauch
frischen,kleingehackten Dill
1 Spritzer Zitronensaft
1 Becher Creme Fraiche
Salz,weisser Pfeffer (natürlich frisch gemahlen)
Die Mengenangabe für eine Salatgurke :D


Süß-Sauer wie in Ostpreußen:
1 Becher Saure Sahne
1 Teelöffel Senf
Essig
Öl
Zucker (nicht zu wenig)
etwas frisch gemahlenen Pfeffer


Zitat (Elisabeth @ 19.01.2007 16:32:42)
...
Nach ca. 10-20 Minuten den entstandenen Saft abgießen, ganz wenig Weißweinessig, etwas Salatöl, reichlich gem
...

NEIN!
Da gehen die ganzen Vitaminchen flöten. Lieber Wasser dabei lassen, Joghurt und saure Sahne dazu, Salz, Pfeffer (reichlich!), Zitrone, Dill und Zucker. Alles Freihand. Die saure Sahne ist sowieso etwas dicklich, da kann das Gurkenwasser nicht schaden.

Fazit: Süß und pfeffrig muss es sein. Tja, ich komme aus Sachsen, da gibts nicht so essigsaures Salatches wie zB. in der Pfalz... rofl

Bearbeitet von SCHNAUF am 20.01.2007 13:16:26

Zitat (SCHNAUF @ 20.01.2007 13:15:34)

Fazit: Süß und pfeffrig muss es sein. Tja, ich komme aus Sachsen, da gibts nicht so essigsaures Salatches wie zB. in der Pfalz... rofl

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Lecker scmeckt es auch wenn man die Gurken mit Kräuterquark isst...

Einfach Nturquark mit Salz/Pfeffer, Petersillie oder anderen Kräutern und ein paar Gewürzen (+Knoblauch?) vermengen und dass dann über die Gurken geben... vielleicht noch etwas Sahne drunter geben?! ...damit das "Dressing" etwas dünnflüssiger ist...

Ein absolut leckeres Dressing, jedoch vielleicht nicht so zu Gurkensalat ist auch:

Naturjoghurt oder Quark mit Zitronensaft und Honig vermengen :sabber:

Das passt super zu Eisbergsalat!!!

Lg *sternchen*


Was auch lecker ist und schnell geht:

ein Becher Saure Sahne
2 Päckchen Salatfix "Dill" (ja, schlagt mich :ichversteckmich: :lol: :lol: )
kleinen Schuß Kräuteressig
ordentlich frisch gemahlenen Pfeffer
einen Spritzer flüssigen Süßstoff

Lecker :rolleyes: :rolleyes: :lol:


Zitat (Renate54 @ 20.01.2007 13:19:19)
Zitat (SCHNAUF @ 20.01.2007 13:15:34)

Fazit: Süß und pfeffrig muss es sein. Tja, ich komme aus Sachsen, da gibts nicht so essigsaures Salatches wie zB. in der Pfalz... rofl

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

:sabber: :sabber: :sabber:

und weil ich faul bin, hobel ich die Gurke in feine Scheiben, salze sie, lasse sie stehen, bis sie Wasser gezogen hat, drücke das dann aus (soviele Vitamine hat die Treibhaus-Gurke, die wir hier bekommen nicht, dass da ein bedeutender Verlust entsteht), rühre drei EL Miracle Whip drunter, lasse das Ganze nochmal stehen bis sich eine flüssige Soße gebildet hat, rühre nochmal um und alles ist fertig und schmeckt uns.


Zitat (märchentante @ 21.01.2007 22:02:11)
und weil ich faul bin, hobel ich die Gurke in feine Scheiben, salze sie, lasse sie stehen, bis sie Wasser gezogen hat, drücke das dann aus (soviele Vitamine hat die Treibhaus-Gurke, die wir hier bekommen nicht, dass da ein bedeutender Verlust entsteht), rühre drei EL Miracle Whip drunter, lasse das Ganze nochmal stehen bis sich eine flüssige Soße gebildet hat, rühre nochmal um und alles ist fertig und schmeckt uns.

Kommen da sonst keine Kräuter oder Gewürze dran? :unsure:

:P Also ich nehm immer:

1 Becher Schmand / Saure Sahne
2 Tütchen Salatfix
Schuss Milch zum verdünnen
evtl. noch mit Aroma-Fond abschmecken


also entweder nehme ich nen becher süsse sahne eine zwiebel ,salz ,zitronensaft pfeffer und zucker was echt sehr lecker ist,aber da ich für mich das abendessen was ich für meine familie koche aussfallen lasse(die waage ist immer unerbittlich :heul: ) mache ich für mich abends gern eine salatgurke und nehme das salatdressing von kn... und nehme das drei essl. oel nur einen geht schnell hat wenig kalorien und schmeckt toll gruss jule


Hallo,
da wir gerne Gurkensalat essen und der manchmal irgendwie jelle (evtl. liegt's an der Gurke??? oder ich mache etwas falsch )schmeckt meine Fragen:
besser mit oder ohne Schale? Salz, Pfeffer, Dill und welches Dressing?
Schon mal danke


Hallo Fatzel,

was heißt denn "jelle"? :lol: schmeckt der fad?

Ich muss gestehen, Gurkensalat ist der einzige, bei dem ich meistens ein Knorr- oder Maggi-Päckchen Salatsoße für Gurken aufmache. -_-

Ich rühr das einfach in etwas Naturjoghurt oder Creme Fraiche ein, oder was ich grad so im Kühlschrank habe. Dann nehme ich kein Öl und keinen Essig dazu (Essig ist da wohl schon drin).

Wenn ich's "in echt" machen würde, würde ich auch Joghurt, Salz, Pfeffer, Dill, einen milden Essig und ne ordentliche Prise Zucker nehmen.

Wenn ich ne Biogurke habe, lass ich die Schale dran, sonst kommt sie weg. Und ich salze die gehobelten Gurken vorher gut ein, lass sie ne Weile ziehen, und lasse dann Wasser darauf... und drücke die Gurken in der Hand gut aus. (Dann in die Soße rein).

So werden sie labbrig, und ziehen hinterher in der Soße kaum mehr Wasser. Ich mag das labbrige, und vertrage sie so auch besser. Ist aber sicher Geschmackssache.

Grüßle
Ribbit


Gurkensalat zu Gurkensalat ... ;)

Bitte vorher die Suchfunktion benutzen ..


ohne Schale, dann Meersalz, Pfeffer, Dill, Oel, Essig. fertich.


Teilgeschält, kein Dill und kein Pfeffer
aber sonst ein Dressing aus Rotweinessig, bisschen Senf, Salz, süsse Sahne und Sonnenblumenöl. Und zur Hebung des Aromas eine Prise Zucker.


Mit Sauerrahm :schlaumeier:

Schlangengurke,Salz,Essig Öl,Pfeffer,1 TL Senf,viel Dill und Sauerrahm

Die Gurke schälen (die bitteren Spitzen entfernen) und in feine Scheiben schneiden oder in Stifte hobeln ;)


OK ^_^ ! Sauerrahm. Aber kein Dill, den mögen wir net. Auch wenn er gegen Blähungen nach heftigem Gurkensalatgenuss hilft.


Ribbit: ja ich meine fad, aber das hat mir schon sehr geholfen, danke


Zitat (wurst @ 10.07.2009 15:38:45)
Mit Sauerrahm :schlaumeier:

Schlangengurke,Salz,Essig Öl,Pfeffer,1 TL Senf,viel Dill und Sauerrahm

Die Gurke schälen (die bitteren Spitzen entfernen) und in feine Scheiben schneiden oder in Stifte hobeln ;)

Jawohl, und ich mach immer noch ein feinstgehacktes Zwiebelchen mit dran. (Ein ganz kleines, oder ein Stück Zwiebel.Keine ganze, das ist zuviel.)

Mensch, lauter Gurkensalatfans hier, was? :lol:

Ich mach jetzt erst mal den Schichtsalat für morgen zur Grillfete :sabber:


Zwiebelchen ? :sabber: Wenn vorhanden, tu ich auch ao einen Klacks scharfes Gurken-Relish hin.


Zitat (Ribbit @ 10.07.2009 15:50:47)

Schichtsalat

Was schichtest du denn da? Ich kenn nur diese gräßlichen "Partysalate", wo man zig Dosen aufmacht, alles schichtet und dann Miracel whip drübergießt. Sowas trau ich dir aber nicht zu. <_<

Der läuft in Kennerkreisen als "Kalorien-Salat".


Charlatan - ich bin grade am Dosen-aufmachen rofl :pfeifen:

Genauso ein Ding wie du meinst: Ananas, Selleriesalat, Lauch, Käse, Mais, wattweißich... und dann Miracel Whip drüber. Sorry :lol: einmal im Jahr, wenn Grillgäste kommen, muss das sein.

Aber ich koch auch manchmal richtig gute Sachen, wirklich!! neulich mein Schmorbraten war ganz klasse. ;)


Zitat (Ribbit @ 10.07.2009 16:06:15)
Charlatan - ich bin grade am Dosen-aufmachen rofl :pfeifen:


Ich bin tief enttäuscht von dir. :heul:

rofl rofl

Auch eine Art Schichtsalat:
Gurken, Eissalat, Möhren, Sprossen, Tomaten, .... und immer ein Schichtchen Zwiebelchen und Dressing dazwischen.


Gurke hobeln ( auf´m Krauthobel, da werden die Scheibchen schön fein ), salzen, pfeffern. Essig und Öl dazu und etwas Zucker. Gerne auch ein Zwiebelchen, fein gehackt. Manchmal einen halben Becher Sahne dazu. Meine Mutter nimmt immer Dosenmilch. Der schmeckt lecker !. Dann lass ich aber das Öl weg.

Ach, und die Schüssel mit Knoblauch ausreiben. Oder gleich 2-3 Zehen dazu, vor´m servieren aber wieder rausfischen.


Zitat (Charlatan @ 10.07.2009 16:08:57)
Ich bin tief enttäuscht von dir. :heul:

rofl rofl

du musst jetzt ganz stark sein... :trösten:

:hänseln:

Gurkensalat mach ich fast wie Herr wurst.

Gurke schälen. In feine Scheiben schneiden (natürlich mit nem Messer, nicht mit nem Fingerkuppenhobel).

Soße machen aus Saurer Sahne, etwas Essig (die Sorte variiert immer etwas, mal Apfelessig, mal Kräuter, oder auch Balsamico), Salz, Pfeffer, ne gaaaanz fein geschnittene Knoblauchzehe, viel Dill, aber keine Zwiebel. Und - wenn man gern auf Gurken aufstößt, ne Prise Natron dran.

Und nu alles zusammenmanschen. Fertich - kein Tütchen auf, drübber, fertich, sondern n richtiger Salat.



Gruß

Abraxas


Schnaufs Gurkensalat

Gurken raspeln, ansalzen. Ein paar Minuten stehen lassen, damit die Gurkenschnipsel bißchen Wasser abgeben. Dann etwas Schmand dran, der ist ja bekanntlich dickflüssig und vermengt sich mit dem Gurkenwasser zu richtiger Konsistenz. Dann "nackigen" Joghurt dazu. Nun pfeffern und etwas Zucker dazugeben, Zitronesaft und Dill. Wer will, kann auch Essig nehmen, aber ich finde, Zitrone passt mehr zu der eher lieblichen Note meiner Zutaten. Insgesamt sollte das Ganze ganz leicht süßlich und ordentlich pfeffrig abgeschmeckt werden.
:sabber:


entweder mit klarer Soße:
Kräuteressig, etwas Senf, Zucker, Salz, Sonnenblumenöl, eine kleine Zwiebel oder ganz viel Schnittlauch


oder mit weißer Soße
Sahne/Schmand/Joghurt, was grad da ist, oder von allem ein bisschen, etwas Essig, etwas Zucker, Salz und ganz viel Dill!


Die Gurken in feine Scheiben schneiden oder hobeln, in die Soße geben, kalt stellen
und bis zum Verzehr immer mal wieder durchrühren, damit sich die Soße verteilt.
... dazu Gulasch und Kartoffeln - alles auf einem Teller *schäm* so, dass die Soßen ineinanderlaufen :sabber:



Noch nie nich hab ich die Gurken vorher gesalzen und "ausgedrückt" :pfeifen: warum macht man des eigentlich? :hmm:


Zitat (missmocca @ 12.07.2009 00:09:27)
...
Noch nie nich hab ich die Gurken vorher gesalzen und "ausgedrückt" :pfeifen: warum macht man des eigentlich? :hmm:

Ich frage mich ja auch, was das soll, aber manche mögen wohl das wässrige Dressing nicht so sehr... :pfeifen:

Zitat (Abraxas3344 @ 11.07.2009 23:41:38)
Gurkensalat mach ich fast wie Herr wurst.

Gurke schälen. In feine Scheiben schneiden (natürlich mit nem Messer, nicht mit nem Fingerkuppenhobel).

Soße machen aus Saurer Sahne, etwas Essig (die Sorte variiert immer etwas, mal Apfelessig, mal Kräuter, oder auch Balsamico), Salz, Pfeffer, ne gaaaanz fein geschnittene Knoblauchzehe, viel Dill, aber keine Zwiebel. Und - wenn man gern auf Gurken aufstößt, ne Prise Natron dran.

Und nu alles zusammenmanschen. Fertich - kein Tütchen auf, drübber, fertich, sondern n richtiger Salat.
Gruß

Abraxas


rabe nehme mal limette statt essig, das ist erstmal :sabber: :sabber: :sabber:

Bearbeitet von gitti2810 am 12.07.2009 00:27:52

[QUOTE=Abraxas3344,11.07.2009 23:41:38]

Und - wenn man gern auf Gurken aufstößt, ne Prise Natron dran.

oder ein paar Tropfen Maggi.


Ich mache Gurkensalat so:
Gurken schälen und auf meinem richtig schön scharfen Gurkenhobel hobeln (ich schneid mich doch nicht zum Ei mit nem Messer :rolleyes: ), etwas salzen und und ein wenig pfeffern, einen Ticken Zucker, dann ein paar Tropfen Essig und etwas Öl dazu (vorsicht: an die "Salatregel" unserer Großmütter denken: Essig wie ein Geizhals - Öl wie ein Verschwender... na gut, nicht zuviel Öl ;) ).
Ich nehme keinen teuren Essig, sondern ganz normalen - wie auch das Öl.
Alles gut umeinander mischen.
Dann gehts dabei, frischen Dill mit scharfem Messer sehr feinschneiden, eine halbe kleine Zwiebel fein würfeln, auch ein bissel frischer Schnittlauch darf sein und wer hat: Borretsch! (Gurkenkraut, nur die jungen Blätter, fein schneiden). Das nacheinander alles zu den Gurken geben und mischen, mischen, mischen.

Eine gute halbe Stunde ziehen lassen und - guten Appetit! :sabber:
Hat bis jetzt noch jedem geschmeckt.

Wer keine frischen Kräuter da hat, kann sich für die ganz harmlose Version auch mit getrockneten Dillspitzen behelfen.
Wenn irgendwer in der Tischrunde keine frischen Zwiebeln mag - weglassen. Schmeckt dann zwar bissel flacher, aber der Gast ist König (oder die Familie... oder wer immer).


@anna55: MAGGI an den SALAT???? :schockiert: Echt????
Das hab ich noch nie gehört!

Muttern ißt keinen Gurkensalat, weil er ihr immer so schwer im Magen läge, sagt sie.
Danke für den Natrontip! Werde ich mal ausprobieren. :yes: Schmeckt man das auch nicht vor?


Zitat (Die Bi(e)ne @ 12.07.2009 03:15:18)
@anna55: MAGGI an den SALAT???? :schockiert: Echt????
Das hab ich noch nie gehört!
...

Ich bin ja sonst nicht so. Da plätschert schon mal etwas Worcestersauce aufs Frühstücksei, oder frischer scharfer Senf wird auf die grüne Gurke gesalbt. Aber Maggi auf Nudeln und Maggi in den Salat - NO!

Worcestersauce--- schüttel... geht bei mir gar nicht. SCHNUFFELS--- :o

Ich hatte mal einen Freund, der kippte Maggi (zu ganz früheren Zeiten Bino, kennst Du das noch? Der Ost-Maggiverschnitt) aufs Frühstücksei :kotz: , dabei zuzugucken, trieb mir schon alles Nichtepilierte in die Senkrechte und Senf aufs Ei kannte ich von meiner Internatsfreundin (ich schüttelte mich insgeheim, aber sie war zu nett, als daß ich was gesagt hätte und - de gustibus... na ja.)


Klar kenne ich die spezielle Zutat für die ostdeutsche Gourmetküche, hergestellt in Bitterfeld-Nord.Damals hat sich keiner über künstliche Aromen, Geschmacksverstärker und so fort aufgeregt. Habe das subjektive Gefühl, dass zu Ostzeiten mehr von der Brühe verbraucht wurde als heutzutage.



Kostenloser Newsletter