Welches Gemüse kann ab Juli noch gepflanzt werden?


Hallo, ;)

habe gerade alle Seiten angeschaut, doch nichts gefunden. Deshalb mache ich einen neuen Thread auf.

Ich habe ein dickes Problem :( Ich pflege von meinen Vermietern den Garten, da sie ab April bis Oktober immer auf Reisen sind und ich deswegen die Miete günstiger habe. Hinter dem Haus ist ein ca. 40m² großes verwildertes, hässliches Unkraut/ Irgendetwas- Beet, das ich versprochen habe, zu bebauen. Doch leider ist meine Mutter genau zu der besten Pflanzzeit schwer krank geworden, musste ins Pflegeheim und ich musste ihre 3 Zimmer Wohnung alleine auflösen. Nun bin ich endlich fertig, doch im Garten sieht es aus wie....... naja. :wallbash:
Also, das Unkraut habe ich soweit in Griff bekommen, doch sollte ich es noch bepflanzen, mit Gemüse der Kräutern, sofern es nicht schon zu spät ist (oje, das gibt Ärger) :heul:
Was kann ich am effizientesten anbauen, das noch gut ausschaut und gemüsig oder kräuterartig ist? Also, so insgesamt 3 - 5 Reihen nebeneinander. Bin absoluter Anfänger, muss ich dazu noch sagen. Tomaten habe ich schon.
Morgen, ähm, ich meine heute versuche ich noch ein Bild von dem Gartenteil reinzustellen.

Danke, für die hoffentlich schnelle Hilfe!

Lieben nächtlichen Gruß,

zerlina

Bearbeitet von zerlina am 14.07.2009 02:02:32


wie wäre es, wenn du kohlrabi pflanzen würdest, schmeckt lecker und wächst sehr rasch


Buschbohnen sind auch noch möglich.


Gibts bei Dir in der Nähe einen Ort/Gärtnerei, wo Du Setzlinge kaufen kannst? Das wär wohl eine gute Lösung. Die könnten Dich auch gut beraten.
Pflanzen kannst Du noch Salat, Radieschen, Rettich, Rosenkohl, Federkohl, Zuckerhut, Chinakohl, Spinat (wächst sehr schnell).......
Bei uns gibts überall Töpfe mit Kräutern zu kaufen. Die kannst Du gut noch setzen:
Rosmarie, Thymian, Schnittlauch, Majoran, Salbei, Zitronengras..... und und und...


Versuche es doch mal mit Kapuzinerkresse. Wenn du den Boden gut vorbereitest wächst sie dankbar. Die Blüten schmecken nach Paprika und die Blätter pfeffrig. Fantastisch aufs Butterbrot oder im Salat.Sie sieht auch schön aus und ist ein guter Bodendecker.


Zitat (zerlina @ 14.07.2009 02:00:24)

Was kann ich am effizientesten anbauen, das noch gut ausschaut und gemüsig oder kräuterartig ist?
Also, so insgesamt 3 - 5 Reihen nebeneinander. Bin absoluter Anfänger, muss ich dazu noch sagen.

zerlina, das klappt schon :blumen: hab eher bedenken, dass das Beet zu klein ist :lol:

... grad gestern gesehen, dass es in vielen Garten/Baumärkten neben Tomaten auch Paprika reduziert gibt

- versuch´s mal mit einer Reihe Kartoffeln

- hast du kleine Zwiebel oder Knoblauch? auch diese kann man jederzeit in die Erde stecken

- und für die Optik: am Beetrand ein Päckchen Ringelblumen aussäen
- die wachsen in jedem Fall, halten sich bis zum Frost und sehen hübsch aus

- und an der anderen Seite: ein Päckchen Kapuzienerkresse flach oder rankend ebenfalls hübsch anzusehen und essbar


Tantchen sacht mir soeben, dass margarite auch schon die Idee mit der Kapuzinerkresse hatte - also nur eine Reihe aussähen
;)

Bearbeitet von missmocca am 14.07.2009 09:22:42

Klick! ;)

Sähen:Blattsalat, Rettich, Radieschen, Kohlrabi, Wirsing, Spinat, Buschbohne

Pflanzen:Endivien, Radicchio, Grünkohl, Blumenkohl, Knollenfenchel. Kohlpflanzen :rolleyes:


Was ich im Moment selbst nachsäe ,bzw. pflanze sind:
Kohlrabi,Radieschen,Schnitt oder/und Pflücksalat (der wächst
immer wieder nach.) Rettich

Schwarzwurzel oder Feldsalat kann überwintern.
Rosenkohl muss,bzw.darf Frost bekommen.

Wie wäre es mit zweijährigen Blumen ?
Die kannst du jetzt pflanzen und deiner Vermieterin erzählen,das
dann nächstes Jahr zeitig neue Blümchen blühen. ^_^
Bartnelken sind gut geeignet.

Frag mal in den Gärtnereien nach,die haben um diese Zeit häufig
Pflänzchen abzugeben und weil die Zeit fast rum ist,geben
sie sie oft günstiger ab.
Macht meine Vermieterin auch so,wenn mal wieder meine Nachbarn
ausziehen und das Vorgartenbeet aufgehübscht werden muss ,zur
besseren Weitervermietung. ^_^


Hallo, Ihr Lieben, ;)

vielen Dank für die schnellen Antworten. Werde mich gleich morgen dranmachen und einiges kaufen.

Sagt mal, kann man denn jetzt noch Kartoffeln sähen?

Ganz liebe Grüße,

zerlina


Zitat (zerlina @ 14.07.2009 23:45:35)


Sagt mal, kann man denn jetzt noch Kartoffeln sähen?


naja, säen nicht :trösten:

aber schau doch einfach mal nach, ob du ein paar Kleine vieleicht sogar noch paar alte verschrumpelte liegen hast

Ich hatte auch noch Einige, sie sind in einen Maurerkübel "gelandet" und wachsen
das Einzige, was Kartoffeln nicht haben dürfen is, FROST und das ist ja jetzt auszuschließen :lol:



... wenn ich dich richtig verstanden habe, sollen deine Vermieter doch auch etwas zu sehen bekommen, oder? ;)

... ich finde, die Kartoffeln machen für die Optik ´ne Menge her :) - wie´s mit der Ernte aussschaut?
Wart´s doch einfach ab! Vielleicht bist du die Erste, die hier richtige Erfolge mit "Spätkartoffeln" erzielen kann :daumenhoch:

Rucola bringt auch schnelle Erfolge. Wenn er schießt, blüht er auch sehr hübsch. Pflück- oder Schnittsalat, hab ich jetzt auch grad nochmal nachgesät, wächst wie Teufel....


Apfelminze, Schnittlauch, Petersilie, Salbei, Bohnen.
Kann alles jetzt noch rein.
Das mit den Kartoffeln finde ich auch gut. Bei mir keimen sogar die Schalen im Kompost.
Viel Erfolg und immer den grünen Daumen.
Velten


Hui,
na, das nenn ich denn mal kompetente Antworten und im Keller hab ich tatsächlich noch ein paar verschrumpelte ;) Kartoffeln, die schon Wurzeln nach oben treiben. Nur wie rette ich die Triebe, denn die sind im Netz verhakt?

Vielleicht hab ich ja als totale Anfängerin Glück und die Nackschnecken fressen mir nicht alles auf vorher. :pfeifen:

Wann sollte man sich denn da am besten ans einpflanzen/ einsähen machen? Morgens oder abends. Hab jetzt alles zusammen. (Rucola, Salat, Buschbohnen, Petersilie, Kapuzinerkresse, Thymian, Oregano etc.) Muss mich nur entscheiden, was ich alles reinsetze, denn wahrscheinlich, wie schon gesagt wurde, reicht dann der Platz nicht. Ich hab nur Horror vor den doofen, ekligen Nackschnecken und mit dem töten hab ich größte Probleme. Werd es mal mit einer Kaffeumrandung versuchen, das hab ich im Net gelesen.

Tja, und dann hätte ich noch gerne gewusst, ob es was Rücken- und arbeitsintensivschonendes gibt, um den Garten umzugraben ( darf im Prinzip nichts kosten, da ich als alleinerziehende Mutti sehr auf`s Geld achten muss) und wie tief denn umgegraben werden muss und ob ich alles andere Wildwachsende rauszupfen muss oder ob es auch da nicht ein guter Tipp gibt.
Ohweia, das sind ja tausend Fragen und ich hoffe natürlich wieder mal auf schnelle Antworten, damit es nicht schon August ist und gänzlich zu spät. Denn spätestens morgen möchte ich mich dran machen.

Vielen Dank schonmal!

zerlina :blumen:


... daran hab ich gar net gedacht, weil in diesem Jahr kaum welche im Garten sind :hmm:

einige Pflanzen, wie Minze und Zitronenmelisse , mögen Schnecken angeblich nicht
- im Baumarkt gibt´s Schneckenfallen, oder du bastelst dir selbst so eine.
Gefäß mit Bier füllen, etwas eingraben, die Schnecken reinplumpsen lassen und dann entsorgen :kotz:
Bier ist ein echtes Lockmittel....


:pfeifen: und nächste Woche im Getränkemarkt: Guten Tag Frau zerlina, was kann ich für sie tun?
Ich hätte gerne zwei Kisten Bier eine für mich und eine für meine Schnecken" :lol:
... nicht bös sein, konnte`s mir nicht verkneifen :blumen:


Habe mich im Gartenmarkt beraten lassen und mir ein Mittel gegen Schnecken gekauft
- ich weiß zwar nicht, was ein Kasten Bier kostet, aber so groß kann der Preisunterschied auch nicht sein ;)


Zitat (zerlina @ 15.07.2009 13:02:42)
im Keller hab ich tatsächlich noch ein paar verschrumpelte ;) Kartoffeln, die schon Wurzeln nach oben treiben. Nur wie rette ich die Triebe, denn die sind im Netz verhakt?

Schneide ganz einfach vorsichtig mit einer Schere so viel Netz wie möglich weg, dann geht das schon.

Kartoffeln müssen im Lauf der Zeit angehäufelt werden- also würde ich sie erst mal etwas tiefer graben, die Saatkartoffeln in die Gruben legen und nur wenig Erde drüber geben, später wenn sich das Laub zeigt dann die restliche Erde drüberhäufeln.

Ideal ist der Anbau von Kartoffeln in Autoreifen: http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?them...44&titelid=2027

Zitat (missmocca @ 15.07.2009 14:29:35)
Bier ist ein echtes Lockmittel....

Jaaaah... damit lockst du Schnecken aus sämtlichen umliegenden Gärten an. Mir genügen schon die, die ich derzeit habe! Von meinen Erdbeeren und vom Stevia ist nix mehr übrig :( ich denke, ich werde die Kübel im nächsten Jahr mal auf ein Stück Kupferblech stellen oder jedem Kübel einen Ring aus Kupferdraht oder Kupferblech anlegen. Darüber mögen die Schleimkriecher angeblich nicht laufen.

Bearbeitet von Valentine am 15.07.2009 14:45:58

Hallo, :rolleyes:
ich hab tausende Nacktschnecken hier im Garten. Die haben mir schon die leckeren Gurkenblätter alle abgefressen. Diese zierlichen Pflänzchen hatte ich im Mai auf einem Bauernmarkt gekauft und mich gefreut. Doch alles weg. :heul:

Ich hasse diese Biester......
Hab schon im "Nackschneckenthread" geschaut, was evtl. hilft.

Abends kommen die und fallen über alles her.

Hoffe, es wird mit meinen anderen Sachen, die ich nun pflanzen möchte etwas besser. Tja, was so ein Anfänger so alles lernen muss!!!!! :(

Das mit den Autoreifen finde ich Klasse, für Kartoffelanbau, doch leider habe ich keine. Gibt es da nicht eine andere Lösung? Und woher nehm ich da die ganze Erde her? Dann sind ja rundherum Mulden, wenn ich die ganze Erde draufhäufele.....

Und soviel Säcke Erde dazukaufen, Hm....

Ach, noch was, bei meinen Katroffeln im Netz sind die Triebe aber schon sehr lang. Kann man die Kürzen? Ich versuche mal vorsichtig drumherum zu aufzuschneiden (das Netz).

LG

zerlina


Zitat (missmocca @ 15.07.2009 14:29:35)


:pfeifen: und nächste Woche im Getränkemarkt: Guten Tag Frau zerlina, was kann ich für sie tun?
Ich hätte gerne zwei Kisten Bier eine für mich und eine für meine Schnecken" :lol:
... nicht bös sein, konnte`s mir nicht verkneifen :blumen:


Habe mich im Gartenmarkt beraten lassen und mir ein Mittel gegen Schnecken gekauft
- ich weiß zwar nicht, was ein Kasten Bier kostet, aber so groß kann der Preisunterschied auch nicht sein ;)

Ich lach mich wech. rofl , das ist superlustig. Dann werden die sich aber wundern, wenn ich dauernd Bier kaufe, Hiks :pfeifen: .

Nein, im Bier ersaufen möchte ich die auch nicht gerne. 1. weil man andere auch noch anlockt un2. kann ich den Geruch wohl nicht ertragen. kotz, brech.

Doch gelacht habe ich trotzdem, denn ich mag diese Art Scherze und verstehe sie natürlich nicht falsch.

LG

zerlina

Hallo,

ich habe gestern noch einiges gepflanzt. Mal schauen, was daraus wird.

Auf meine anderen Fragen, die ich noch hatte habe ich leider keine Antwort mehr :heul: erhalten, deshalb habe ich jetzt einfach irgendwie alles so gemacht, wie ich es denke. Trotzdem danke allen, die mir Tipps gegeben haben.

Gibt es hier eigentlich einen Gartenthread für Anfänger? :unsure:

Gruß,

zerlina


Zu deinem Schnecken Problem gibt's was von neudorf oder so heißen die ist Schnecken auf biologischer Basis und hat bei mir gut geholfen ich bin aber aus kosten Gründen auf die chemische Keule umgestiegen.


Mit dem einpflanzen ich mach das immer abends und schau mal im Netz nach welche gute und welche schlechte Nachbarn sind weil dadurch kann man sich auch viel ärger mit Schädlingen und so ersparen

Bearbeitet von PatrickW am 28.06.2015 11:23:44


Nach 7 Jahren sollte das Problem gelöst sein. ;)