Phantomschmerzen am Fuß: oder was ist das?


seit nun schon 6 oder 7 wochen habe ich schmerzen an dem ballen vom linken zweitkleinsten zeh.

ich dachte anfangs das es wieder weggehen würde, aber nee. der arzt hat kein plan woran es liegen könnte. auch hab ich keine neuen schuhe, oder den fuß sonst irgendwie beansprucht.

am schlimmsten ist es immer morgens nach dem aufstehen. obwohl der fuß da ja eigentlich ausgeruht ist. aber man kann am ballen nix erkennen. über den tag dann, wird es meistens etwas besser. bis zum nächsten morgen, dann ist es wieder da.

was kann denn das nur sein. hab auch mal im net nach diesen fußreflexzonen gesucht. aber mit den da verknüpften organen ist alles in ordnung.

hat jemand ne idee?


Könnte eine Fußfehlstellung sein, die man aber i.A. mit Einlagen in den Griff bekommt. Deshalb: Ab zum Arzt und nerven!

Bearbeitet von SCHNAUF am 28.07.2009 19:27:04


Fehlt dir denn ein Zehenglied am Fuß?

Wenn ja, Männe hilft sich seit seinem Arbeitsunfall mit Eiswürfel.
Wenn der appe Daumen schmerzt, dann nimmt er sich einen Eiswürfel und dreht in bis er geschmolzen ist, durch die Hand.
Dann ist der Phantomschmerz weg.


Zitat (Eifelgold @ 28.07.2009 19:26:37)
Fehlt dir denn ein Zehenglied am Fuß?

Wenn ja, Männe hilft sich seit seinem Arbeitsunfall mit Eiswürfel.
Wenn der appe Daumen schmerzt, dann nimmt er sich einen Eiswürfel und dreht in bis er geschmolzen ist, durch die Hand.
Dann ist der Phantomschmerz weg.

@Eifelgold, versuchs mal mit Spiegel. Dein Männe soll einen etwas größeren Spiegel so aufstellen, dass er 1. seine vollzählige Hand bequem davor legen kann und 2. er konzentriert in den Spiegel schauen kann ohne visuelle Ablenkung. Sein Arm mit der nicht vollzähligen Hand verschwindet unter der Tischplatte oder so, jedenfalls aus seinem Blickfeld.

Dann soll er konzentriert seine gesunde Hand im Spiegel betrachten und seinen Daumen, der ja schmerzfrei ist, bewegen. Durch die seitenverkehrte Spiegelung sieht es so aus, als ob dort die andere Hand liegt. Das Gehirn registriert: Daumen ist da und ist schmerzfrei.

Wenn man das über einen längeren Zeitraum macht, kann man das Gehirn trainieren und die Phantomschmerzen lassen nach oder verschwinden.

Und mal den Arzt auf Fersensporn ansprechen - den gibts nämlich nicht nur an der Ferse.


Hei!

Phantomschmerz ist das schon mal nicht- das wären Schmerzen an amputierten Gliedmaßen. Also z. B. Schmerzen im linken Fuß, wenn das Bein abgenommen wurde.

Bei welchem Arzt warst du eigentlich- es gibt da verschiedenste Fachrichtungen?

Möglicherweise sind da irgendwelche Verspannungen, Blockierungen, Fehlstellungen oder ähnliches im Fuß. Geh mal zum Orthopäden und lass das abchecken.


Danke Schnauf,
das werde ich mal probieren.
Im Sommer im Garten ist mir das mit dem Eiswürfel ja Recht, aber eben, wo ich das getippselt habe, dachte ich spontan an den Winter und die Wasserflecken, die so ein Eiswürfel oder mehrere produzieren können.


@Don Promillo:
Ich habe auch seit neuesten einen Fersensporn. Tagsüber, wenn ich mich quasi eingelaufen habe, ist der Schmerz erträglich.
Am schlimmsten ist der Schmerz auch am morgen. Aus dem Bett zu kommen ist verdammt schmerzhaft. Meiner sitzt nicht mittig in der Ferse, sondern mehr seitlich. Also würde ich das an deiner Stelle mal daraufhin untersuchen lassen.

@Eifelgold:
Das mit der Spiegeltherapie habe ich auch gesehen. Soll sehr wirkungsvoll bei Phantomschmerzen sein.


Meine Mutter hat auch Schmerzen im Fuß, allerdings unter der Sohle.

Erst war die Vermutung auf Sehnenscheidenentzündung, aber es ist wohl einfach Verschleiß.
Mit Einlagen kriegt sies halbwegs in den Griff.


Mir schmerzt seit Wochen auch der linke Fuss (auch vorne bei den Zehenballen und an der Außenkante), ist eine Über-/Fehlbelastung durch das operierte Knie, allerdingshabe ich beidfüssig auch einen Senk-/Spreizfuß, wobei der Spreizfuß wohl das größere Problem ist: der Fuß ist vorne am Quergewölbe "durchgetreten", was heißt, die Ballen haben mehr Druck und tun weh. Wenn ich morgens aufstehe, kann ich erst einmal gar nicht auftreten, dann wird es besser. Ich warte gerade auf Einlagen, welche wohl das Problem beheben sollen, gleichzeitig mache ich auch Gymnastik, welche die Fußmuskulatur anregt, wieder ihre Arbeit zu tun...

Hilft nix: Arzt nerven.... :P




Tante Edith hat mir geflüstert, ich müsse was verbessern :pfeifen:

Bearbeitet von Binefant am 28.07.2009 20:27:00



Kostenloser Newsletter