Durchfall-katze


hallo,
meine katze (14 wochen alt) hat durchfall. waren schon 2 mal beim tierarzt, woraufhin er ihr medikamnte verpasst hat, der durchfall kam wieder, als sie die medikamente nicht mehr nahm.
was kann ich tun?


Liebe NINCHEN meld Dich doch mal in einem katzenforum an...
Habe grad in einen, einen ganz tollen Bericht bezüglich KATZENDURCHFALL gelesen...wäre aber mir nun zu lang, dieses alles hier niederzuschreiben!

Ich wünsche Deiner süßen GUTE BESSERUNG!


Ich würde den Tierarzt wechseln, bei einer so jungen Katze ist mit Durchfall nicht zu spaßen und experimentiern würde ich auch nicht.
Der Durchfall muß ja eine Ursache haben und ich denke, das da Ursachenforschung weiter hilft, aber nur mit einem Doc.

Alles Gute für deine Mitze


liebe POWERMAMI
ich bin in 2 foren angemeldet, doch wieso sollte ich so viel hin und her klicken, wenn ich hier auch genug erfahre? musst ja nicht lesen und auch nicht antworten, wenn dich das stört!


Zitat (Ninchen @ 15.09.2005 - 17:11:53)
liebe POWERMAMI
ich bin in 2 foren angemeldet, doch wieso sollte ich so viel hin und her klicken, wenn ich hier auch genug erfahre? musst ja nicht lesen und auch nicht antworten, wenn dich das stört!

(IMG:http://www.schildersmilies.de/schilder/esreicht.gif)

@NYX

ich war schon bei 2 verschiedenen tierärzten mit ihr, die meinen alle, das würd ich ein paar tagen weggehen, wenn ich ihr schwarzen tee gebe und unters futter reis mische, bzw sie erstmal 24 h gar nicht essen darf! es wird auch besser, aber eben nur, solange sie das zeug bekommt! vielleicht sollte ich mich einfach noch ein wenig gedulden...
ach ja... bei einem befreundeten "fast-tierarzt" (14.semester...) waren wir auch schon, er sagt das selbe


@BONNY
misch dich bitte nicht ein, denn ich möchte nicht, das in die sache zwischen mir und einer anderen person, noch weitere involviert werden! ;)

danke, NINCHEN


Zitat (Ninchen @ 15.09.2005 - 17:15:32)
@NYX

ich war schon bei 2 verschiedenen tierärzten mit ihr, die meinen alle, das würd ich ein paar tagen weggehen, wenn ich ihr schwarzen tee gebe und unters futter reis mische, bzw sie erstmal 24 h gar nicht essen darf! es wird auch besser, aber eben nur, solange sie das zeug bekommt! vielleicht sollte ich mich einfach noch ein wenig gedulden...
ach ja... bei einem befreundeten "fast-tierarzt" (14.semester...) waren wir auch schon, er sagt das selbe

dann bist ja in guten Händen mit deiner Katze, vielleicht solltest du geduldiger sein, was ich an deiner Stelle auch nicht sein könnte.Kann deine Sorge gut verstehen.

ich hab einfach angst, bei der kleinen was falsch zu machen, sie ist noch so klein und so zerbrechlich... und so frech und biestig ;)
aber wie gesagt, ich hab ein bissl schiss, dass sie irgendwas verschleppen könnte und irgendwie chronisch krank wird oder so... :(


Zitat (Ninchen @ 15.09.2005 - 17:17:01)
@BONNY
misch dich bitte nicht ein, denn ich möchte nicht, das in die sache zwischen mir und einer anderen person, noch weitere involviert werden! ;)

danke, NINCHEN

wir sind hier in einem öffentlichem forum und wenn du powerma..
was privates zu sagen hast dann mach es per pm

ach bonny, hatten wir das nicht schonmal....

ich denk mir einfach wie du mir so ich dir, und das habe ich nun getan.
werde einfach von nun an auf durchzug schalten (powermami) und dann ist die sache für mich gegessen! son rumgezicke kann ich nicht ab. ich kann mir jawohl selbst aussuchen, wo ich mir hilfe suchen möchte und wo nicht!


hat die Katze in letzter Zeit eine Futterumstellung hinter sich? Da kann es gut sein das sie das neue Futter nicht so verträgt


das haben wir zuerst auch gedacht, haben nämlich von whiskas auf kitekat umgestellt, aber wir wechseln ca alle 2-3 wochen das futter und vorher hat das nie probleme bereitet... nuja, haben jedenfalls wieder das whiskas gefüttert doch es hat sich leider nichts an der situation geändert :(


Habe gerade in meiner Katzen- Hausapotheke nachgelesen :

Durchfall ohne Erbrechen
Geben sie der Katze nichts mehr zu fressen, aber um so mehr zu trinken, um eine Dehydrierung zu vermeiden.
Verabreichen sie ein Kaolinpräparat und zwar alle 6 Stunden einen Teel. pro 5 kg Körpergewicht. ( wird schon schwierig zu dosieren sein ,bei deinem Katzenbaby )
Wenn der Durchfall länger als 24 Std. anhält oder Blut im Stuhl ist, rufen sie sofort den Tierarzt an.
Nach 12 Std. Fasten geben sie der Katze ein kleines Stück gekochtes Hühnerfleisch.Fahren sie mit dieser Ernährung weiter fort bis sich der Durchfall wieder nomalisiert hat.

Durchfall und leichtes Erbrechen
Geben sie der Katze 12 Std. lang nichts zu fressen und zu trinken.
Einmal die Std. lassen sie sie an einem Eiswürfel lecken oder verabreichen ihr einen Teel. Mineralwasser.
Wenn das Erbrechen 12 Std. lang nicht mehr aufgetreten ist, füttern sie die Katze mit etwas gekochtem Huhn, begleitet von wenig Wasser.Wenn sie sich nicht noch einmal übergibt geben sie ihr nach 2 Std. etwas mehr Futter und verabreichen sie ihr ein Kaolinpräparat, um den Magen auszukleiden.
Fahren sie mit dieser Behandlung fort bis der Stuhlgang wieder normal ist.Erst dann gehen sie wieder zur normalen Ernährung über.

Reduzieren sie das Risiko einer Durchfallerkrankung indem sie die Ernährungsgewohnheiten der Katze nicht abrupt umstellen und indem sie ihr keine Essensreste geben.Wenn ihre Katze auch außerhalb herumstreunt sollten sie sie regelmäßig entwurmen.

LG


Durchfall - Parasiten, Würmer und Einzeller ...
Durchfall bei der Katze kann viele Ursachen haben. Grundsätzlich ist ein kurzzeitiger Durchfall von 24 Stunden nicht weiter besorgniserregend! Hier gilt allerdings, dass der Stuhlgang nicht mit Blut versetzt sein sollte (in diesem Fall bitte Tierarzt kontaktieren).
Durchfall bei der Katze ist an sich keine Krankheit, sondern vielmehr ein Symptom! Auslöser für den Durchfall der Katze können Infektionen mit Viren oder Bakterien sein, ebenso ist ein Befall mit Würmern oder Parasiten möglich. Eine weitere Ursache kann durchaus Futterunverträglichkeit sein. Durch den Durchfall der Katze entsteht eine Reizung des Darmes: Als erstes sollte der Katze Schonkost verabreicht werden, damit sich der Darm wieder beruhigen kann. Als Schonkost eignet sich gekochtes Hühnchenfleisch + Reis. Diese Schonkost sollte jedoch nicht länger als 1 Woche gefüttert werden, da Hühnchenfleisch einen hohen Phosphatgehalt hat und es gerade bei Katzenkindern bei längerer Fütterung zu einer Mangelerscheinung kommen kann!
...Stuhlprobe ins Labor einschicken ...
Um den Ursachen des Durchfalles auf den Grund zu gehen, empfiehlt es sich, eine Stuhlprobe beim Tierarzt abzugeben. Um Bakterien und mögliche Einzeller (Giardien) nachweisen zu können, sollte die Stuhlprobe ins Labor eingeschickt werden. Im Labor werden dann sog. Kulturen angelegt, um zu erkennen, welcher Art Bakterien oder Viren sich im Kot befinden. In der Regel legt das Labor auch gleich ein Antibiotika an, auf welches die Katze nicht resistent reagiert (dies nur, falls Viren/ Bakterien nachgewiesen wurden!). Würmer und Einzeller sind oftmals der Grund für länger anhaltenden Durchfall. Sollte der Tierarzt, das Labor, nicht gleich Parasiten nachweisen, sollte nach einiger Zeit erneut eine Stuhlprobe untersucht werden (bei länger anhaltendem Durchfall).
...Futtermittelallergie ...
kann der behandelnde Tierarzt durch einen Test diagnostizieren. Hierfür wird der Katze über einen Zeitraum von ca. 4 Wochen ein spezielles Allergiefutter gefüttert. Die strikte Einhaltung der Futtersorte ist notwendig, bitte keine Leckerlies nebenbei! Das Allergikerfutter ist in der Regel frei von allergieauslösenden Stoffen und der Durchfall hört bei Futterunverträglichkeit auf! Im folgenden kann nun langsam ausprobiert werden, welche Futtersorten erneut Durchfall verursachen und welches Futter die Katze verträgt. Alle Futtersorten, die keinen Durchfall auslösen, aufschreiben und so einen Speiseplan für Ihre Katze festlegen.
Eventuelle Leber- und Nierenschäden kann der Tierarzt mittels einer Blutuntersuchung ausschließen: dies aber nur, wenn alle anderen Untersuchungen ergebnislos waren.
Ein psychisch bedingter Reizdarm tritt bei sehr stressanfälligen Katzen auf. In diesem Fall Veränderungen, viel Lärm meiden. Beobachten Sie worauf Ihre Katze empfindlich reagiert - Besuch, laute Kinder etc. -

so das hab ich jetzt für dich kopiert.
da jede katze anderst reagiert auf irgendwelche unverträgliche sachen, ist es für uns laien eben schwierig für dich (deine katze) den passenden tipp zu geben, man kann dabei effektiv das falsche machen. nur eine ganz genaue abklärung durch den TA kann erfolg erzeugen.


Zitat (PowerMami @ 15.09.2005 - 14:25:18)
Liebe NINCHEN meld Dich doch mal in einem katzenforum an...
Habe grad in einen, einen ganz tollen Bericht bezüglich KATZENDURCHFALL gelesen...wäre aber mir nun zu lang, dieses alles hier niederzuschreiben!

Ich wünsche Deiner süßen GUTE BESSERUNG!

Hallo Nina !

Ich habe diesen Beitrag weder zynisch noch sonst irgendwie negativ gemeint!
Im Gegenteil, wenn ich mich über irgendwas ärgere beliebe ich nicht noch meinen Senf dazu abzugeben.
(oder sagen wir mal so...ich formuliere es dann schon sehr deutlich!!!)

SORRY Ich dachte nur. DU bräuchtest schnelle HILFE !!!
Beim Durchfall bei so jungen Katzen ist ja bekanntlich nicht zu spassen!
Und ich denke mal die fachlich besseren Ratschläge (hoffe ich trete niemanden auf die Füsse) hättest du da schnell nachlesen können!!! (zumindest mengenmäßig!)

Also ich hoffe wir finden wieder zu einem normalen Level an Umgangsformen.
Habe nämlich überhaupt kein Interesse mich hier zu zoffen!

Zum Glück erfreut sich meine Katze bester Gesundheit!!! Und das wünsche ich Dir bzw. Deiner Katze auch!

Bin leider erst jetzt wieder im Forum, sonst hätte ich es schon viel früher aufgeklärt!!!! -_-

Hmm, wie sieht denn so der Speißeplan deiner Katze aus... was, wann und wie oft isst und trinkt sie denn???

GLG *Daisy*


Zitat (Ninchen @ 15.09.2005 - 17:11:53)
liebe POWERMAMI
ich bin in 2 foren angemeldet, doch wieso sollte ich so viel hin und her klicken, wenn ich hier auch genug erfahre? musst ja nicht lesen und auch nicht antworten, wenn dich das stört!

Liebes Ninchen,

Powermami hat das sicher nicht böse oder gegen Dich gemeint, denke ich mal!
Sicher meinte sie nur, daß Du dort unter Umständen gezielten veterinärmedizinischen Rat bekommst. :rolleyes:

Bei Deiner Schreibe fällt mir eines auf: Du schreibst, als Kitty die Medis nicht mehr nahm, war der Durchfall wieder da.
Das gibt mir zu denken.

Durchfall kann bei Katzenwelpen verschiedene Ursachen haben. Zumeist läßt er sich aber in 3 Sparten aufgliedern:
1. Futterunverträglichkeit
2.Würmer
3.viruellen oder bakteriellen Ursprungs.

Es gibt gezielte Veterinärseiten im Web, wo Du nach Katzendurchfall suchen kannst.
Ansonsten gilt: verschriebene Medis weiter geben ... nicht eben so absetzen (von wegen "olle Chemie"-so denken viele).

Der Veterinär sollte sich nach dem Futter, was Du gibst und den Lebensumständen des Miezchens erkundigen und eine Stuhluntersuchung machen.
Eventuell hilft Dir und dem Schnurri ein homöopathisch arbeitender Veterinär weiter.
Nyx hat Recht: mit Durchfall- gerade beim Katzen-Kind ist nicht zu spaßen.
Vermeide alles Naßfutter, auch Milch. Nur Katzenkinder-Trockenfutter.

Google mal ein bißchen rum und wechsel den Tierarzt erst dann, wenn Du Dir wirklich unsicher über seine / ihre Fähigkeiten bist.
Vielleicht gibt es in Deiner Nähe Katzenfans, die Dir raten können.

Liebe Grüße an Dich und gute Besserung für Schnurr-Miezchens Bauch!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.09.2005 00:09:49

@powermami
ist ja okay, war gestern etwas gereizt....TUT MIR ECHT LEID!

@daisy
sie bekommt normalerweise 3 mal am tag ca 50g nassfutter (von anfang an hat sie whiskas bekommen) und auch gut vertragen...mir ist nur gerad mal eingefallen, dass wir nun schon von "junior" auf "adult" umgestellt haben, da mir das emfohlen wurde...
kann das vielleicht damit zusammenhängen?... ich glaub nicht, denn sie hat jetzt schon den 3ten tag kein trockenfutter bekommen und immernoch mega durchfall...heute gehen wir nochmal zum arzt...kann ja nicht angehen sowas...

zu trinken hat sie immer frisches wasser (iwr wechseln es 3 mal am tag aus)


Hallo Nina!
Schön, daß sich alles aufgeklärt hat. Entschuldigung angenommen!
Sag mal dreimal am Tag frisches Wasser???? Meine würd das garnicht trinken...
Sie mag nur abgestandenes, wenn überhaupt... Meistens trinkt sie das Wasser aus unserem Brunnen... (draußen!)
Aber nun gut, so hat jede ihre Sitten *lächel


ja irgendewie komisch, aber sie stürzt sich immer direkt aufs wasser, wenn es frisch ist, und wenn es so ca 6 stunden steht, rührt sie es nicht mehr an....!


Hallo!

Also ich kann nur sagen das kaltes Wasser nicht von meinen Katzen getrunken wird. Anscheinend ist das zu klat für ihren Magen. Ich lasse immer so leicht lauwarmes Wasser in das Wassergefäß, da gehen sie dann auch sofort dran. In seltenen Fällen geben ich ihnen auch schon mal richtige Katzenmilch, aber die wird immer mit Wasser verdünnt. Auch ich hab unseren Katzen das Whikas Futter gegeben, hab aber mittlerweile auf Multifit umgestellt, da ich festgestellt habe das sich unsere Katzen bei dem Whiskas futter regelrecht überfressen ( was tiere ja eigentlich nicht machen) denn in Whiskas sind die meisten Lockstoffe drin. Auch hatte ich das Problem das sie bei jeden Tag Naßfutter auch Durchfall bekamen, so hab ich dann nicht jeden Tag Naßfutter und habe zwischendurch immer Haferflocken mit untergemischt.


Wünsch dir viel Glück das deine kleine Mieze schnell gesund wird.


es grüßt dich die Skylady


Ähm Ninchen du hast geschrieben das sie kein Trockenfutter mehr kriegt...

Also soweit ich weis sollte ne Katze bei Durchfall nur Trocken und kein Nassfutter bekommen...

Und zu dem anderen... also mir wurde gesagt das es bei Nassfutter egal sei welches du nimmst aber das Trockenfutter sollte schon speziell für Kitten also das Junior sein... weil das ganz anders zusammengesetzt ist... und wichtig für Knochen und so...

GLG *Daisy*


also...waren gestern erneut beim tierarzt, der mir sagte, es sei egal, ob die katze trocken- oder nassfutter bekäme, es hätte auf den durchfall die gleiche wirkung.

als er mir jedoch sagt, filou solle (zu gleichen teilen) hüttenkäse mit gestampften kartoffeln (ohne salz gekocht und ohne milch zuzugeben) bekommen, war ich doch sehr verdutzt und dachte sofort "das frisst die nieeeemals..."

zu meinem erstaunen musste ich jedoch feststellen, dass sie dieses zeug liebt und sich wie eine wildgewordene sau daraufstürzt... ;)
zu der pampe bekommt sie jeden tag noch eine paste, die aussieht wie durchfall....hehe... die schmeckt ihr wiederum gar nicht... voll die tortur jedes mal... aber wenn es hilft, ist mir das auch egal...!

vielen dank nochmal!


WOW...

also das mit dem Hüttenkäse is mir schon klar das die das gerne mag...

aber Kartoffeln??? :huh:

na wenns schmeckt...dan Mahlzeit

GLG *Daisy*


Hi Ninchen

Wie geht es Deiner Katze??

Was sehr gut gegen Durchfall hilft, ist gekochtes Pouletfleisch!! :daumenhoch:

Einfach in Wassser kochen. Ohne Gewürze.

Hilft wirklich super. Hab es schon bei jungen Katzen probiert und bei meinem Hund. Mit Erfolg!

Grüsse

Mo


:hmm:

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 13:02:51


NEIN! milch bekommt sie nie, nie, nieeeemals... ;)

ihr geht es nun auch schon wieder besser. haben ihr wieder normales futter gegeben... das püree hat sie nicht mal mehr verdaut, kam so wieder raus, wie es reinkam... :blink:

seit sie wieder ihr nassfutter bekommt, geht es ihr wieder gut und die haufen werden auch imma dicker.. .;)


^_^

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 13:04:26


Zitat (Ninchen @ 15.09.2005 - 14:10:20)
hallo,
meine katze (14 wochen alt) hat durchfall. waren schon 2 mal beim tierarzt, woraufhin er ihr medikamnte verpasst hat, der durchfall kam wieder, als sie die medikamente nicht mehr nahm.
was kann ich tun?

bei uns hat das IAMS- Katzenfutter geholfen!!! ;)


Kostenloser Newsletter