Ebay Betrüger


Hallo Ihr,
Einige von euch erinnern sich vielleicht noch daran das ich im Januar im Internet bei dem 2.größten deutschen Auktionshaus einen Nintendo für meine Tochter ersteigert habe und damals auf einen Betrüger hereingefallen bin.
Ich habe damals nie wieder etwas von meinem Geld,geschweige denn von dem Nintendo gesehen oder gehört.
Hab dann gedacht: sowas passiert dir NIE wieder.
Also habe ich dann ja das Waveboard für lisa beim größten deutschen Auktionshaus bestellt.... die Bewertungen für den Verkäufer waren Ok und es war oder ist eine Firma.
Gerade habe ich von E*ay eine Mail bekommen das der Verkäufer bei E*ay rausgeflogen ist :wallbash:
Das Geld habe ich gestern überwiesen :heul: .
Bitte,drückt mir ganz doll die Daumen das es nur Streit zwischen dem Anbieter und E*ay ist und das ich das Board trotzdem noch kriege.
Ich weiß nämlich nicht was ich mache wenn das auch so ein Betrüger ist.


Warum hast es nicht mit Paypal überwiesen?

Dann hättest eine Chance es zurück zu bekommen.


auch wenn der bei ebay rausgeflogen ist sollte das kein problem darstellen.
schließlich hast du den kaufvertrag mit dem händler abgeschlossen und nicht mit ebay.
sicher hat du die firmendaten des verkäufers, musste ja auf der artikelseite eigentlich auch angegeben worden sein.
ist da allerdings keine händleradresse angegeben, bist du höchstwahrscheinlich einem betrüger auf den leim gegangen. wollen wir es mal nicht hoffen. :mellow:

also ich geh schon mal davon aus, dass dir die ware zugeschickt wird. der ausschluss aus ebay entbindet die firma schließlich nicht vom kaufvertrag.

möglichkeit 2.

wie hast du das geld überwiesen? online? gestern nach den üblichen banköffnungszeiten? dann wurde die überweisung vielleicht noch nicht ausgeführt und du kannst die noch stornieren.
es ist auch möglich eine überweisung zu widerrufen - allerdings nur, wenn sie dem empfängerkonto noch nicht gutgeschrieben wurde.
erkundige dich einfach mal bei der bank, vielleicht haben die ja auch am wochenende noch support... :augenzwinkern:

viel glück!


Zitat (labens @ 01.08.2009 15:56:37)
Warum hast es nicht mit Paypal überwiesen?

Dann hättest eine Chance es zurück zu bekommen.

ja toll, hinterher ist man immer schlauer.
außerdem bieten nicht alle verkäufer paypal an.

Ich habe gerade mit der Frau telefoniert(hatte zum Glück ihre Telefonnummer weil ich ihr eine mail geschrieben hatte). Sie sagte das sie sozusagen eine Abmahnung gekriegt hat weil sie das Wort Waveboard benutzt hat. Sie sagte das sie das Board sofort abschickt wenn das Geld bei ihr angekommen ist.
Sie verkauft Beruflich und ist auch bei anderen Anbietern vertreten.
Ich habe auch ihre Adresse und den richtigen Namen,also denke ich das sie das Board wirklich verschickt*aufatme*.
Also zum Glück falscher Alarm*hoff*
Aber danke für eure Tipps.


Super, dann hast ja gute Karten, dass das Board doch noch kommt.


@Don
Ich habe schon annähernd 100 Artikel bei E-Bay gekauft. Bei Beträgen unter 10 Euros akzeptiere ich noch die Überweisung. Darüber zahle ich nur mit Paypal oder ich verzichte auf den Kauf.

Natürlich hatte ich auch schon Reklamationen.

Meine Erfahrung:
Reklamationen oder Rückfragen an die E-Mailadresse werden oft nicht beachtet und auch nicht beantwortet. Bei angegebenen Telefonnummern ist oft der Anrufbeantworter, oder die Leitung angeblich besetzt.

Nur wenn man direkt vom E-Bay Konto den Schriftwechsel mit dem verkauften Artikel mit dem Verkäufer aufnimmt, kommt dieser in Zugzwang. Dort wurde mir bisher jede Frage beantwortet.

Erst vor kurzem bekam ich einen Artikel im Wert von 30 Euros nochmals zugeschickt, mit der Bitte des Verkäufers, den nicht funktionieren ersten Artikel auszuwerten und zu vernichten.

Grundsätzlich natürlich immer die Bewertung des Verkäufers lesen. Wichtig auch, manchmal werden billige Artikel verkauft, um schnell positive Bewertungen zu bekommen. Einfach aus der Verkäuferbewertung und des Käufers mit der Artikelnummer den Artikel aufrufen. Dann sieht man schnell, wie lange der Käufer auf welchen Artikel gewartet hat.

Labens


@ labens

das beste, man benutz die funktion "problem klären"
da gibts einige optionen zur auswahl. vorteil, der fall ist nachvollziehbar, wird dokumentiert und vom verkaüfer wird handlung erwartet.
bisher hat der verkäufer bei unstimmigkeiten immer auf "nicht erhaltene oder erheblich von der beschreibung abweichende artikel" reagiert. diese art der problembehandlung hat eben doch mehr gewicht wie das normale versenden einer nachricht an den verkäufer. "frage senden" hat eben nicht so einen amtlichen touch und wird daher auch oft ignoriert.
außerdem find ich es echt schwach, das ebay es nicht fertig bringt, die ursprüngliche nachricht beim schriftwechsel anzuhängen. allein schon daher kann ich die funktion "probleme klären" nur empfehlen.


Platzhirsche unter sich... :pfeifen:

*duckundweg*


@ heia

bitte unterlasse dieses ständige scheußliche spammige verhunzung. :stuhlklopfen:
hast du dir wieder mit der bildzeitung den knackiarsch abgewischt?
nimm doch bitte hakle feucht, am besten die mit kamille. die wirken auch entzündungshemmend - das ist sehr von vorteil, wenn ich dir das nächste mal den po versohle. :augenzwinkern:


na danke so genau wollten wir deine Fantasien ja auch nicht wissen Don Promillo


Unicor ich würde dasnächste mal Pay pal benutzen machen wir auch immer im falle eines falles bekommst du dein geld wieder und bist geschützt.


Lg dani


Hm, DonPromillo (Nomen est Omen?!) mit der Funktion: "Problem online klären" kannste in dem bewussten Online-Auktionshaus zwar Deinem Anliegen Nachdruck verleihen, es gibt aber auch so hartgesottene Händler-Kameraden, die dann die Sechs-Wochen-Frist, die eine solche Aktion zeitlich begrenzt hält, einfach aussitzen, in dem sie Dir nicht antworten oder Dir irgendwelche unsinnigen und nicht ernstgemeinten Rückfragen bescheren. Nach dieser Frist wird Deine Beschwerde automatisch gelöscht und wenn Du Dir den Schriftverkehr nicht regelmäßig ausgedruckt hast, haste auch keine Beweismittel gegen den Händler mehr in der Hand, weil Du dann keinen Zugriff mehr darauf hast. Das Auktionshaus beruft sich darauf, dass man Streitigkeiten unter sich ausmachen solle. Ist mir auch schon passiert. Seitdem kaufe ich nur noch bei Händlern oder Privatpersonen mit 100%-Bewertung. Alles andere ist unten durch.

Bearbeitet von ilwedritscheline am 01.08.2009 20:03:49


Unicorn, ich hoffe doch, daß das gutgeht, sieht ja jetzt ganz gut für Dich aus.
Seltsam, ich kaufe schon seit Jahren über ebay (nicht gerade wer weiß wie viel, aber immer mal wieder) und habe noch nie irgendeinen Ärger gehabt (aufHolzklopf). Evtl. Mißverständnisse (z.B. hat sich mal einer 14 Tage nicht gemeldet und dann stellte sich raus, er hatte nen Unfall) sind immer geklärt worden.


Ich hatte bisher bei Ebay auch nie Probleme gehabt,hat immer alles Super geklappt,und ich hoffe das auch diesmal alles Ok ist.
Ich war nur sehr geschockt darüber das ich eine Mail bekam in der stand das die Verkäuferin rausgeschmissen wurde.
Das mit dem Paypal werde ich vielleicht auch besser machen.Ich muß mir nur mal angucken wie das funktioniert.


Wenn ich das nun richtig verstanden habe, ist das Board noch nicht da.
Ich dachte, die Kleine übt schon fleissig.

By the way Unicorn: Unser Postbote hat sich gestern auch nicht blicken lassen.


@ Eifelgold,
neee leider ist das noch nicht da,aber es muß ja spätestens Donnerstag hier sein.
Das finde ich nicht fair von der Post,die hätten das schon gestern zu dir bringen können.....das sind da echte Schnecken*grummel*.
Aber Montag kommts bestimmt an*daumendrück*


Ja, die hatten wohl keine Lust mehr. War ja kurz nach 1800.
Das dumme ist nur, ich bin morgen um 8 weg zum Spielpark. Da fahre ich auch locker 1,5 Std hin. Freizeitbeschäftigung eben.
Hoffentlich kriege ich den Boten noch an seiner chicken Kravatte gepackt.


so wie ilwedritscheline gings mir auch schon ein paarmal und ich finde, ebay macht´s den Betrügern viel zu leicht.
Deshalb werd ich im Neuen Jahr auch zu PayPal wechseln, um etwas gegen die schwarzen Schafe zu unternehmen.


In der Bucht habe ich mich schon vor einigen Monaten rar gemacht; man findet fast alles bei Amazon und anderen Online-Versandhäusern.
Ausschlaggebend dafür waren diverse Berichte über betrügerische Händler bei eBay und verärgerte Käufer, die Geld überwiesen haben und nie die Ware zu Gesicht bekamen. Ebay scheint sich nicht großartig drum zu kümmern, und das mit PayPal hatte ich vor einiger Zeit mal - war mir zu umständlich, sodaß ich da meinen Account wieder gelöscht habe.
Am Amazonas bekommt man die Ware und läßt das Geld abbuchen, so hat man die Möglichkeit, noch ein paar Wochen danach die Buchung rückgängig zu machen, falls Ware nicht geliefert werden sollte. Das ist allerdings noch nie passiert.


Ich kaufe bei Ebay nichts, was einen gewissen Wert übersteigt. So tut es, wenn es mal schief geht, zwar ein bißchen weh, ist aber kein Weltuntergang. Meine Autogrammhändler, bei denen ich unterwegs bin, sind meist die selben, und ich habe nur beste Erfahrungen gemacht. Allerdings überschreitet der Gesamtwert der jeweiligenTransaktionen selten mal die 20€ Grenze, er bewegt sich meist zwischen 2 und 10€.

Größere Hauhaltgeräte oder gar ein Auto würde ich nie und nimmer dort kaufen.


Zitat (Herr Jeh @ 01.01.2010 13:34:18)
In der Bucht habe ich mich schon vor einigen Monaten rar gemacht; man findet fast alles bei Amazon und anderen Online-Versandhäusern.
Ausschlaggebend dafür waren diverse Berichte über betrügerische Händler bei eBay und verärgerte Käufer, die Geld überwiesen haben und nie die Ware zu Gesicht bekamen. Ebay scheint sich nicht großartig drum zu kümmern, und das mit PayPal hatte ich vor einiger Zeit mal - war mir zu umständlich, sodaß ich da meinen Account wieder gelöscht habe.
Am Amazonas bekommt man die Ware und läßt das Geld abbuchen, so hat man die Möglichkeit, noch ein paar Wochen danach die Buchung rückgängig zu machen, falls Ware nicht geliefert werden sollte. Das ist allerdings noch nie passiert.

Wir bestellen auch viel über Amazon, Ebay ist nicht mehr was es mal war,
und ärgern möchte ich micht nicht mehr, dafür ist die Zeit mir zu schade.
Entweder sind die Artikel nicht angekommen, obwohl man pünktlich gezahlt hat,
Oder es dauerte ein ewigkeit bis mal gezahlt wird.
Und so vieles mehr was mich geäergert hat.

wenn Du neuerdings bei Amazon mit Kreditkarte bezahlst, bekommst 20 € als Guthaben gut geschrieben.Wenn der Rechnungsbetrag unter 20 € ist, bekommst eine Gutschrift-

Labens


ist das nicht nur, wenn man dabei gleichzeitig eine Kreditkarte dort beantragt?


Zitat (Binefant @ 01.01.2010 22:01:42)
ist das nicht nur, wenn man dabei gleichzeitig eine Kreditkarte dort beantragt?

ja so ist es

Zitat (jonas55 @ 01.01.2010 13:01:31)
so wie ilwedritscheline gings mir auch schon ein paarmal und ich finde, ebay macht´s den Betrügern viel zu leicht.
Deshalb werd ich im Neuen Jahr auch zu PayPal wechseln, um etwas gegen die schwarzen Schafe zu unternehmen.

Du weißt aber schon, dass Paypal eine 100% Tochter von Ebay ist, oder? ^_^

So sauber ist Paypal weiß Gott auch nicht, da habens Betrüger fast genauso leicht wie über Ebay ohne Paypal. Nixcht umsonst gibst genug Leute, die dazu aufrufen Paypal zu boykottieren.

Der "Käuferschutz" ist viel zu oft nicht das (virtuelle) Papier wert, auf dem er geschrieben steht.

Also die optimale Lösung wird Paypal auch nicht sein, um Betrügern zu entgehen kann man immer nur dazu raten, den gesunden Menschenverstand reichlich zu nutzen, und vielleicht bei Zweifeln nicht immer auf das verlockendste und billigste Angebot einzugehen ;)

Bearbeitet von Bierle am 01.01.2010 22:10:22


Kostenloser Newsletter