Einjährige Pflanzen im nächsten Jahr aussäen


.......Jahr wieder sähen.


Ich habe so schöne Sommerblumen, die wollte ich gerne nächstes Jahr wieder sähen aber aus dem eigenen Samen.

Was und wie kann ich das machen.

Habt ihr Tipps für mich.

Ich danke :blumen: euch jetzt schon für eure Antworten. :D :lol:


Wenn die Samen reif sind, streuen sie sich aus. Wenn der Zeitpunkt so weit ist, einfach genügend Samen `rausfriemeln, trocknen lassen und dann im nächsten Frühling wieder aussähen! :blumen:


Damit diese Blumen im nächsten Jahr aus selbstgezogenen Samen neu ausgesät werden können, musst du den Pflanzen natürlich erst mal Gelegenheit geben, überhaupt Samen anzusetzen und ausreifen zu lassen. Also Verblühtes nicht ausputzen!

Wenn die Samenstände reif sind, die Samen (am Besten nach Sorten getrennt) "ernten" und in Papiertüten sammeln, Beschriften nicht vergessen ;)

Jetzt musst du nur noch rausfinden, welche dieser Samen Kälte für die Entwicklung brauchen- die müssen dann nämlich schon im Herbst ausgesät werden. Wenn es hier heimische Pflanzen sind, kannst du sie eigentlich alle schon im Herbst aussäen, dann vertragen sie Frost. Bei "Exoten" dagegen besser mal im Gartencenter auf die entsprechenden Tüten schauen, was da als Aussaat-Termin empfohlen wird, oder im Internet stöbern.


Also muß ich sie am Stock lassen bis sie dürr sind, kann nicht schon verblühte Blumen wegnehmen um sie zu trocknen?

Das habe ich jetzt mit 2-3 Blüten mal gemacht..............

weil ich keine Ahnung habe.


Ich denke mal, daß es besser ist, wenn sie an der lebenden Pflanze reifen, ich weiß nicht, ob sie "nachreifen" können.


Zitat (heine @ 13.08.2009 10:00:36)
Also muß ich sie am Stock lassen bis sie dürr sind, kann nicht schon verblühte Blumen wegnehmen um sie zu trocknen?

Das wird meist nix. Du musst aber nicht sämtliche verwelkten Blüten stehen lassen- je nach Sorte bildet sich aus jeder verblühten Blume ein ganzer Schwung Samen. Bei Kapuzinerkresse zum Beispiel bilden sich da, wo Blüten waren, drei Knubbel, das sind dann die Samen (bitte so lange an der Pflanze lassen bis sie von selbst vertrocknet sind), bei Ringelblumen sind's mehrere Dutzend Samen pro Blüte. Bei denen würde es also reichen, zwei bis drei Samenstände bis zur Reife stehen zu lassen.

Was für Blumen hast du denn, die du im nächsten Jahr wieder aussäen möchtest?

Hallo Valentine, sorry ich bin spät,
ich habe so schöne große Tagetes, Durchmesser 8-10 cm und bis zu 80 cm hoch, sowas hatte ich bis jetzt nicht gesehen, die möchte ich einfach nächstes Jahr wieder haben.


ich bin zwar kein Tagetes Experte ;) , aber soviel ich weiß , kannst du die vertrockneten Blüten abschneiden und trocken+dunkel überwintern , im Frühjahr (nach den Eisheiligen) dann einfach über dem Beet oder Kübel zerreiben

ansonsten wenn du nicht soviel Platz hast , nimmst du von den vertrockneten Blüten ein paar von den länglichen schwarzen Samenkapseln und bewahrst sie wie oben geschrieben auf


Lass einfach zwei, drei Blüten am Stock bis alles schön durchgetrocknet ist. Dann kannst du die pinselartigen Samen rauszupfen. Trocken, kühl und dunkel aufheben und im nächsten Frühling aussäen, eventuell kannst du auch schon ab Februar/März in Töpfchen auf der Fensterbank vorziehen.


danke so werde ich es machen :D


Es könnte passieren, dass deine Tagetes nächstes Jahr anders ausfallen, als dieses Jahr. Aber das ist ja der Reiz daran. Wir werden diesmal auch tüchtig sammeln: Tagetes, Zinnien, Kapuzinerkresse, Balsaminen, Hornveilchen, Sonnenblumen.....


Also ich mach das mit sämtlichen Blumen so:
am Stock dürr werden lassen, dann den gesamten Blumenkopf abreissen und noch 1-2 Monate auf dem Fensterbrett trocknen lassen. Dann in Papierkuverts geben und bis zum Frühjahr aufbewahren.
Im April kann man dann schon beginnen die Samen aus den Blütenköpfen zu nehmen und in die Erde zu streuen. Ab und zu gießen.

Funktioniert perfekt und man erspart sich viel Geld.



Kostenloser Newsletter