Katzenklappe wird auch von fremden Katzen benutzt


........wird auch von fremden Katzen benutzt.
Wir waren so glücklich, endlich konnten unsere Katzen gehen und kommen wann sie wollten.
2 Wochen alles super, doch seit einigen Tagen, wird unsere kleine Katze von einem Kater verfolgt, kommt bis in die Wohnung was dabei das schlimmste ist er markiert dann auch noch, wer Katzen kennt, weiß wie barbarisch das stinkt.

Unsere Katzen ( 1 Kater 1 Jahr Kätzin 1 Jahr sind Kastriert) würden auch keinen aus der Wohnung verjagen. :P

Wer kann mir Tipps geben, bin für alles dankbar. :o



PS: hatten schon nach einer Klappe mit Chip Sensoren geschaut aber die sind ja so teuer, die kann und will ich mir auch nicht leisten.


Einen hilfreichen Tipp habe ich nicht, aber eine Bitte... :D

Bitte sei so nett und verwende für einen Thread aussagekräftigere Titel. In diesem Sinne schon mal vielen Dank für's Beachten! :) Denn unter "HILFE! Katzenklappe wird auch ................" kann sich niemand etwas vorstellen. Den Titel habe ich entsprechend geändert.

:gestatten:


Einen Tipp hab ich leider auch nicht, aber ich hab mich schon oft gefragt, wieso durch die Katzenklappe nicht auch andere Viecher kommen... ^_^

Ich würde einfach den Kater, wenn ich ihn bei mir "erwische", richtig erschrecken/einschüchtern. Ich weiß nicht, was bei Katzen wirkt... Lärm, mitm Besenstiel auf ihn zurennen, mit Wasser anspritzen? Keine Ahnung...

Und dann hoffen, dass er denkt, "zu dem Depp geh ich nicht mehr..."

Gruß :blumen:
Ribbit


Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, es gibt nur eine Möglichkeit: KLAPPE ZU! Alles Andere kannst Du knicken.
Wir haben 2 Katzen, aber keine Klappe. Über Tag machen wir, soweit zu Hause, gerne mal die Türe auf und zu. Ich sehe auch gar nicht ein, warum die Katzen kommen und gehen wann sie möchten.


Wir haben eine Katzenklappe die nur auf Magnet reagiert. Unsere Miezen haben einen Magnetanhänger am Halsband und Fremdkatzen müssen seitdem leider draussen bleiben.


das ist ja eine geniale Ideé!!

Kaari


Noch genauer gehts damit... so kann nur Eure eigene, gechippte Katze rein... ;) die Klappe geht nur auf die Chipcodierung Eurer Katze hin auf.
Intelligent Technology...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.08.2009 04:48:54


"Nur" 209 Euro! Ist ja fast geschenkt.
Wenn ich das am Anfang richtig verstanden habe, ging es doch darum, dass solche Teile zu teuer sind. :hmm:


Eine andere Möglichkeit, die wir lange gemacht haben, als wir ständig fremde Katzen im Haus hatten: Wir haben eine Katzenklappe gekauft, die so regulierbar war, dass man einstellen konnte, dass die Katzen nur raus, aber nicht rein können. Dann müssen eure Süßen halt warten bis ihr sie wieder reinlasst.
Bei dem Magnetband hätte ich Angst, dass sich meine Katze mit dem Halsband im Gebüsch oder so verfängt....


das mit dem halsband konnten wir auch knicken, die ziehen die dinger immer irgendwie aus. und bei freigängern sind sie auch noch gefährlich.
was mich viel mehr interessieren würde, wie kriege ich eine katze dazu die klappe auch zu nutzen. von 3 katzen gehen 2 brav durch die klappe.
der 3. sieht dich nur geistlos an als würdest du wer-weiss-was von ihm verlangen und wartet einfach solange bis jemand weich wird und ihn rein lässt oder die tür permanent aufmacht
wenn das zumindest die katze wäre die sich selbst für eine gottheit hält der wir dienen dürfen könnt ich es verstehen, aber die geht durch.
nur der kampfschmuser stellt sich so belämmert an
und da keiner der 3 es für nötig befindet die anderen katzen von ihrem futter fernzuhalten füttern wir manchmal die ganze nachbarschaft durch


Zitat (vogelfrei @ 21.08.2009 14:26:12)

und da keiner der 3 es für nötig befindet die anderen katzen von ihrem futter fernzuhalten füttern wir manchmal die ganze nachbarschaft durch


Katzen sind mit ihrem Futter normalerweise sehr freigiebig. Wir füttern unsere Katze immer morgens, mittags, abends und spätabends. Wir bleiben bei ihr, bis sie gefressen hat und stellen das Futter dann weg. Wenn sie zwischendrin Lust auf einen "Snack" hat, soll sie sich selbst was fangen. Aber so hungrig kann sie nicht sein, sie frisst ihre Beute meistens nicht, lässt ihre Leichen überall rumliegen :labern:

Wenn was Fremdes ins Haus will, findet es kein Futter. Selbst Nachbars unkastrierter Kater kommt nicht mehr rein: kein Futter zu finden und wir erschreckten ihn auch ein paar Mal mal ordentlich, jagten ihn durchs ganze Haus wieder nach draußen.

Gute Idee, SissyJo - einfach den Hahn abdrehen! :D

Morgens und abends füttern, wenn man daheim ist reicht ja eigentlich. Und wenn ich mal so mitbekomme, was mein Kater so an Insekten versnackt ... örgs.

Heine, vielleicht kannst Du Dir die Zeit nehmen und bei der Katzenklappe mal lauern - mit einer Sprühflasche voll ekligem Zeugs (verdünnter Essig- oder Zitrusreiniger). Dem unwillkommenen Objekt einen Schuss versetzen.

Und dass, obwohl wir Katzen lieben :lol:


oder stell dir einen vollen super soaker neben die tür...



Kostenloser Newsletter