Wann zahlt GKV Pille mit über 20?


Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass die gesetzlichen Kassen die Pille bei über 20jährigen auch dann noch zahlen, wen eine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Wann genau ist das der Fall. Ich nehme die Pille gegen starke Regelschmerzen und deswegen im Dauerzyklus. Ich mach nur 1 oder 2 Mal im Jahr eine Pause, das kostet schon recht viel. Ursprünglich hab ich die Pille genommen, weil meine Tage sehr unregelmässig waren. Die Schmerzen entwickelten sich mit der Zeit und wenn ich Pause mache, hab ich solche Rückenschmerzen, dass ich Ibuprofen einwerfe wie Smarties.

Hat jemand da Ahnung von? Danke im Vorraus


Wenn du es schaffst, dem Arzt deine Beschwerden als medizinische Indikation für die Einnahme der Pille plausibel zu machen, dann kann er sie dir auf Kassenrezept aufschreiben, ansonsten geht das nur bei unter 18 Jährigen;)


Frag deine Gyn, die müsste das wissen.
Eine Freundin kriegt die Pille bezahlt, weil auf dem Rezept "Diagnose: Akne" steht. Aber ich weiß nicht, ob sie in der GKV oder PKV ist.


ich werd auf jedenfall mal mit ihr reden, allerdings hatte ich gehofft mit nem inforamtionsvorsprung ins gespräch zu gehen. dennoch danke! :)


Mal eine ganz andere Sache, ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Warum nimmst Du denn die Pille, wenn Du Unregelmäßigkeiten, bzw Schmerzen hast?
Mir wäre das zu heftig, bedenke, daß die Pille ziemlich fies in Deinen Hormonhaushalt eingreift und zu viele Nebenwirkungen hat. (Thrombosegefahr, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Gewichtszunahme, späteres Herzinfarktrisiko...)

Ich würde an Deiner Stelle lieber mal nach den Ursachen forschen, anstatt gleich zu solchen Hammer-Mitteln zu greifen.

Wie gesagt, das soll keine Kritik sein, sondern nur ein gut gemeinter Tip, weil ich es immer wieder verheerend finde, wie schnell Frauen mit der Pille als Allheilmittel abgespeist werden! :(


kein mensch kann mir sagen woran es liegt. meine FÄ sagte ich sei generell zu verspannt uns solle mehr sport treiben, gesagt getan. gehe schwimmen 1 bis 2 mal die woche gebessert hat sich nichts. dann war ich beim orthopäden, der sagt alles in ordnung, an der wirbelsäule sein nix. beim neurologen das gleiche ergebnis. generell gefällt mir die chemiekeule ja auch nicht, aber im moment seh ich nix andres. auch die FÄs vorher konnten mir nicht helfen. Und mal im Ernst, praktisch ist es schon, wenn man seine Tage nur 1 oder 2 Mal im Jahr hat :pfeifen:
ausserdem sollte der dauerzyklus dazubeitragen meinen ibuprofenkonsum zu reduzieren (das klingt jetzt irgendwie falsch :huh: ), das fand meine FÄ schlimmer als die nebenwirkungen der pille. ich kanns nicht beurteilen, bin nicht vom fach. aber die dosis hat sich über die jahre schon gesteigert.


Hallo,

hast du bei dir irgendwo nen sozial-medizinischen Dienst?
Da bekommt man, wenn man seine finanzielle Situation offenlegt nen Stempel aufs Rezept und es wird dann finanziell getragen.
Und das auch bei über 20-jährigen.
Hab das damals von meiner Gyn erfahren, dass es sowas gibt.
Ob deine Kasse aber generell deine Pille tragen würde, weiß ich nicht


LG KRiNGELCHEN


Ich bin zwar auch nur aus der Theorie medizinisch bewandelt, aber ich denke, die Hormone der Pille stehen in keinem Verhältnis zu einer kräftigen monatlichen Dosis an Ibupprofen oder sonstigem. Ich spreche aus Erfahrung. Aber, wie schon erwähnt, meist genügt es schon, die Ursache zu erforschen. Vielleicht äußert sich ja mal jemand hierzu, der sich im medizinischem Bereich besser auskennt. :blumen:
Ich wünsche Dir alles Gute! :blumen:

PS: Mit dem Sport und den Verspannungen kann Deine FÄ recht haben: Auch ich habe früher unter Krämpfen gelitten, so daß gar nichts mehr ging. Seit etwa acht Jahren mache ich Ausdauersport; vorzugsweise Laufen, und ich bin zwar nicht komplett schmerzfrei, aber ich kann "in der Regel" auf Schmerzmittel verzichten.

Noch etwas anderes: Du bist noch relativ jung und ich kann es nachvollziehen, daß Du denkst, zweimal im Jahr heimgesucht zu werden, ist angenehm. Bedenke trotzdem, daß es widernatürlich ist, und daß es, abgesehen vom evolutionärem Aspekt auch andere Gründe gibt, regelmäßigen Besuch von Tante Olga aus Rothenburg zu bekommen...laß´ lieber die Finger von diesen Hormondingern! :blumen:


Zitat (Heiabutzi @ 20.08.2009 22:34:40)
Ich bin zwar auch nur aus der Theorie medizinisch bewandelt,  aber ich denke, die Hormone der Pille stehen in keinem Verhältnis zu  einer kräftigen  monatlichen Dosis an Ibupprofen oder sonstigem. Ich spreche aus Erfahrung. Aber, wie schon erwähnt, meist genügt es schon, die Ursache zu erforschen. Vielleicht äußert sich ja mal jemand hierzu, der sich im medizinischem Bereich besser auskennt. :blumen:
Ich wünsche Dir alles Gute!  :blumen:


Wenn ich hier oder vielleicht besser als PM die Dosis in mg/Tag und wie oft erfahren würde, könnte ich meinen GG befragen.

Generell sehe ich es aber auch so wie Heia>

was würde ich dafür geben nur 2 mal im jahr die periode zu haben...

sieh mal das positive, immerhin geht dir pille bei dir, ich musste auf ringe umsteigen. die sind zwar in der anwendung sehr angenehm und anwenderfreundlich aber 1 1/2 teurer als die pille


Was für Ringe?
Sorry wenn ich in Frauenangelegenheiten reinplatz, aber ich denke, das Verhütung net nur Frauensache ist... und möcht net Doof sterben.


Fakt ist: Alle Mädels menstruieren! Genauso, wie allen Jungs irgendwann ein Bart wächst.
Mein menschlicher Instinkt sagt mir, daß das nun mal so ist und daß es auf Dauer gesehen nicht gesund sein kann, den von Natur aus gegebenen Zyklus zu unterbinden. Das rächt sich irgendwann in Form von irgendwelchen fiesen Krankheiten.
Ich bin zwar nicht vom Fach, aber ich vermute, daß diverse "Wechseljahresbeschwerden" und / oder frauentypische Schilddrüsenerkankungen nicht aus heiterem Himmel passieren.

Darum mein Rat: Laßt Euch nicht irgendwelche Scheißhormone von Ärzten auftischen, die in Wirklichkeit kein Interesse daran haben, sich mit Eurem individuellen Problem auseinanderzusetzen, sondern nur eine schnelle Lösung wollen.

Was mich in diesem Zusammenhang immer wundert, daß es noch nie einem Mann zugemutet wurde, einen Hormoncocktail in diesem Ausmaße zu sich zu nehmen.

Wenn ein junger Mann beispielsweise im pubertierendem Alter irgendwelche hormonellen Disbalancen hat, bzw schwere Akne oder sonstwas; warum kriegen die eigentlich nicht die Pille oder andere fiese Hormone verschrieben?

Hat eine Frau auch nur einen Winzpickel im Gesicht, wird sofort zu irgendeiner Pille geraten! Mal ganz von irgendwelchen Wechseljahresbeschwerden abgesehen!

Wird Männern in der Mitte des Lebens (Wechseljahre) zugemutet, Hormone zu sich zu nehmen??? (Und deren Hormonhaushalt verändert sich auch!!!)

In diesem Sinne: Paßt gut auf Euch auf, Mädels!

Towanda!


Zitat (Schwaller @ 20.08.2009 23:29:00)
Was für Ringe?
Sorry wenn ich in Frauenangelegenheiten reinplatz, aber ich denke, das Verhütung net nur Frauensache ist... und möcht net Doof sterben.

ich denke das der nuovo ring gemeint ist. :augenzwinkern:

Zitat (Schwaller @ 20.08.2009 23:29:00)
Was für Ringe?
Sorry wenn ich in Frauenangelegenheiten reinplatz, aber ich denke, das Verhütung net nur Frauensache ist... und möcht net Doof sterben.

Find ich super, dass du dich informierst!

Klicki

Der Wirkstoff ist ähnlich wie in manchen Pillen, aber geringer dosiert, da er über die Vaginalschleimhäute und nicht wie bei der klassischen Pille über den Magen aufgenommen wird. Der "Transportverlust" ist geringer, wenn das Zeug nicht erst durch Säure muss :)

Hallo,

hast du mit deiner Ärztin schonmal über die 3-Monats-Spritze geredet?
Dann bekommst du deine Tage nur noch alle 3 Monate?!

Noch was: Wenn ich mal mit der Pille meine Regel verschoben hab, sie also evtl. mal nen Monat durchgenommen hab, hatte ich das Gefühl, das sie doller als sonst ist...wie muss es da bei dir nach Dauereinnahme ja evtl. noch schlimmer sein...

Und noch was fällt mir gerade ein:
Wenn du die Pille dauerhaft nimmst, wie bemerkst du da nach einem evtl. Einnahmefehler, das du schwanger bist???


LG KRiNGELCHEN


@ schwaller

hier ist eine recht nette Seite die die verschiedenen Möglichkeiten zeigt und vergleicht
www.femaleaffairs.de
Es mag zwar sein das die Pille der Klassiker schlechthin ist, es gibt jedoch a) andere Möglichkeiten und B ) Leute für die die Pille nicht geeignet ist.
Auch langfristigere Varianten werden vorgestellt.

Und, toll das du informierst. sollten wesentlich mehr männer machen




Ich hatte mit meinem FA diskutiert was wir probieren können und haben uns dann u.a. wegen der geringeren hormonellen Belastung auf den Ring geeinigt

Bearbeitet von vogelfrei am 21.08.2009 09:34:16


Vielen Dank für die Aufklärung... Sachen gibts... aber wenn man(n) dem letzten Link trauen darf, dann ist der Ring eher weniger Sicher (vom PI-Wert her), oder?


Ohhhhh Virka, ich kann das sooooooooooo nachempfinden.

Ich habe schon immer extrem begleitende Regelschmerzen gehabt und mich auch jahre/jahrzehntelang 'vollgedröhnt'. Buscopan, Ibuprofen, Aspirin - das ganze Progamm durch. In 2001 bin ich dann zu meinm Gyn und habe gesagt, dass es so auf keinen Fall weitergehen kann. Da habe ich die Pille ceraccette verschrieben gekriegt - auf Kasse - musste ich nicht bezahlen. 5 Jahre habe ich sie durchgenommen - 5 Jahre keine Regel: herrlich.
Da ich aber rauche und mittlerweile bzw. zu dem Zeitpunkt 40 war, überkam es mich auf einmal und ich habe sie abgesetzt.
Wenn ich an die regelmäßigen Schmerzen denke, war es ein großer Fehler. (passt übrigens, so wie heute - sonst würde ich um diese Zeit nicht am Rechner sitzen :mellow: ). Ich nehme mittlerweile neben Buscopan, Aspirin (das übliche halt) auch Schmerzmittel Novaminsulfon in einem Abstand von maximal 4 Stunden. Das ist echt die Hölle - das gönne ich keinem.
Ich habe meinem Gyn vor 2 Jahren mal gefragt, ob das nicht so langsam aufhört mit den Schmerzen; da schaute er auf meine Karte nach meinem Geburtsjahr und sagte …wenn das in den letzten Jahren nicht weniger geworden ist, muß ich Ihnen die Hoffnung leider nehmen…
Na super, hoffe, dass das dann auf 'natürlichem' Wege in den nächsten Jahren verschwindet :rolleyes:
Du musst Deiner FÄ klar machen, dass Du die Pille 'nur' wegen der Schmerzen nimmst und zur Zeit nicht zur Verhütung brauchst.
Sonst versuche doch mal ein oder zwei Monate ohne auszukommen und wenn es nicht geht, stellst Du Dich wieder vor, dass es nicht zu ertragen ist. Bei mir war das kein Problem - ich brauchte sie aber auch wirklich nur wegen der Schmerzen und nicht zur Verhütung.

Berichte mal wieder - alles Gute!!!


@ schwaller

vom index her ist der ring nicht ganz so sicher, das stimmt, aber mit 0,6... immer noch ein ziemlich guter wert und bei der pille ist der entscheidende faktor die möglichkeit der anwendungsfehler.
so eine pille kann man mal leicht vergessen, beim ring ist das schon unwahrscheinlicher.
außerdem kommt alles andere hinzu was die pille beeinträchtigen kann. bei allen hormonellen verhütungsmethoden ist antibiotika ein problem, bei der pille hast du darüber hinaus auch ein problem wenn du durchfall hast, dich übergeben musst (es gibt frauen die haben die wieder ausgespuckt) oder du dich nicht an dein zeitfenster hälst. das beeinflusst alles die wirksamkeit.
das problem hat man bei ringen und pflastern natürlich nicht weil sie nicht den verdauungstrakt passieren

außerdem, stell dir mal vor männer wären die hormonellen verhüter. würdest du jeden tag eine pille nehmen wollen oder nur 2x im monat daran denken wollen?würdest du dich lieber mit einer heftigen hormonkeule vollpumpen die einen körper belasten oder wäre dir eine geringere dosierung mit weniger nebenwirkungen lieber?
wenn es wirklich die pille für den mann gäbe, was glaubst du wieviele deiner geschlechtsgenossen überhaupt bereit wären sie zu nehmen?


Ganz ehrlich... ich denk, dass es viele gibt die es nehmen würden... vor allem jüngere... ne Pille einschmeißen und für den Tag "unfruchtbar" werden... dann haben die Kondommuffel doch fast schon freie Bahn... und ein Kind untergeschoben wird einem dann auch net sooo schnell... kommt halt drauf an, wie sich dass mit dem "Flatratesaufen" verträgt...

Und so einem Macho kann doch so eine Hormonkeule nix anhaben... des haut nur die Schwachen um.. wenn du verstehst!?!

Ich z.B. würde gleich eine Vasektomie machen lassen... wenn meine Familienplanung schon abgeschlossen wäre. ;)

Bearbeitet von Schwaller am 21.08.2009 11:59:02


Zitat (ViRkA @ 18.08.2009 02:58:25)
Ursprünglich hab ich die Pille genommen, weil meine Tage sehr unregelmässig waren. Die Schmerzen entwickelten sich mit der Zeit und wenn ich Pause mache, hab ich solche Rückenschmerzen, dass ich Ibuprofen einwerfe wie Smarties.


Warum hörst Du nicht einfach auf mit der Pille?
Die Schmerzen kamen ja erst, als Du sie schon genommen hast?
Vielleicht hast Du ja jetzt Deine Tage regelmässig?
Es gibt Menschen da dauerts halt seine Zeit...... Statt die Pille zu geben könnte man auch einfach mal abwarten und Tee trinken.

Hallo zusammen,

eigentlich lese ich hier nur ab und an mit, aber bei diesem Thema möchte ich doch mal was einwerfen:

Hast du schonmal untersuchen lassen, ob es sich eventuell um Endometriose (falls ihr danach googlet: Beim Wikipedia-Artikel sind Fotos dabei, die nichts für schwache Nerven sind) handelt? Das kann (muss aber natürlich nicht) die Ursache für extreme Menstruationsbeschwerden sein, wird aber von manchen Ärzten nicht erkannt, weil die Herde im Zweifel nur durch eine Bauchspiegelung nachgewiesen werden können (oder der betreffende Arzt gar nicht weiß, dass es diese Krankheit gibt).

Liebe Grüße,
Anna


ja ja, eine vasektomie ist auch so ein thema. es gibt immer noch viele männer die der ansicht sind sie wären dann keine "richtigen" männer mehr.
vielleicht müssen wir wirklich nur auf die jüngeren warten.

aber ich bin abgeschweift.
fakt ist, alles hat nebenwirkungen und man muss das für sich gegeneinander abwägen. ich kann für mich persönlich mit einem Pearl-Index von 0,6 leben.


Zitat
Wenn du die Pille dauerhaft nimmst, wie bemerkst du da nach einem evtl. Einnahmefehler, das du schwanger bist???


Passiert mir grad am WE das ich se nen tag vergesse. Meine FÄ sagt das sei mal nicht tragisch, da ja der Schutz bei normaler Einnahme während der Pause auch gegeben sei. Zum Glück passiert mir das sehr selten

Zitat
Warum hörst Du nicht einfach auf mit der Pille?
Die Schmerzen kamen ja erst, als Du sie schon genommen hast?


da hab ich mich unklar ausgedrückt. Die schmerzen kamen etwa ein jahr nach meiner ersten Regel. Die Pille bekam ich erst wesentlich später. Als teenie sagte mein damaliger Arzt, es sei nicht ungewöhlich das bei jungen Frauen die Regel unregelmässig sei, das würde sich nach ein paar Jahren regulieren. Als das dann über die Jahre nix wurde und die Schmerzen immer schlimmer wurden verschrieb er mir die Pille. Er sagte dadurch sei der Zykklus konstant und die Schmerzen würden auch weniger. Das hat nichts geholfen auch verschiedene Pillen nicht. Dann musste ich den FA wechseln. Die neue FÄ riet mir dann zur Dauereinnahme um den Ibuprofenkonsum zu reduzieren. Die beiden anderen Gyns (ich suchte ja nen neuen) sagten in etwa das selbe.

Ich habe mal gehört, dass gerade bei jungen Frauen ein Ungleichgewicht der weiblichen Hormone für die starken Schmerzen verantwortlich ist... vielleicht "wächst" sich das noch aus... bist ja noch nicht so alt, oder? Wieviel über 20 bist du denn?

Hast du diverse pflanzliche Mittelchen schon durch? Gerade der Zyklus spricht ja auf sowas ganz gut an... wäre vielleicht eine Alternative zur Hormonkeule. Oder wer's mag Homöopathie oder vielleicht, wenn's an Verspannungen liegt, mal der Osteopathe... behandelt ja Funktionsstörungen... oder Bachblüten? (Ist alles nicht so mein Ding.... aber manchmal hilfts ja...)

Bei mir wurden die Schmerzen nach den Schwangerschaften besser. (Okay, auch keine dolle Lösung... da haste dann erstmal ein paar Jährchen die Quäke am Hals ;) )
Und seit ich die Hormonspirale habe, bekomme ich meine Periode gar nicht mehr, demnach auch keine Schmerzen, nur alle 5 Jahre beim Wechsel.
Aber die Spirale ist meist nur was für Frauen nach Kindern, außer in medizinisch Notwendigen Fällen.

Ein Arztwechsel kann manchmal auch Wunder wirken. Wenn man schon so lange bei einem Arzt ist, zieht der das Programm wie immer durch und probiert nicht neues aus.

Aber so wie ich Deine Frage verstehe, bist Du mit quasi Dauerpille ja zufrieden, nur eben nicht finanziell.... da hab ich aber leider keinen Rat...


Zitat
Aber so wie ich Deine Frage verstehe, bist Du mit quasi Dauerpille ja zufrieden, nur eben nicht finanziell.... da hab ich aber leider keinen Rat...


naja wie schon geschrieben, prsktisch ist es nur 1 oder 2 mal im Jahr seine Tage zu haben. Geb ich zu, ist toll. Das finanzielle tut weh, geb ich auch zu. Allerdings ist mir mittlerweile dieser Hormonhammer nicht mehr ganz so geheuer, das kann ja auf Dauer keine Lösung sein. Nur war bisher der ärztliche Rat oder Meinung, das es halt nur so geht, als medizinischer Laie hab ich mich drauf verlassen. Daher meine Sorge in erste Linie die Finanzierung.

Man vergisst oft, dass man mit der Pille dauerhaft Medikamente einnimmt, ohne tatsächlich krank zu sein. Probier mal lieber Mönchspfeffer/Agnu Castu, das ist ein Phytopharmaka, das auch gegen Unregelmäßigkeiten hilft und nervige Regelbegleiterscheinugen aller Art hilft. Reguliert Zyklus etc., hilft gegen Mastodynie ...

http://www.gesundheit.de/medizin/naturheil.../moenchspfeffer


Die Hunderterpackung kostet acht Euro - also deutlich billiger als bei künstlichen Hormonen!


Ich weiss leider nicht, ob man sich die Pille auch so verschreiben lassen kann, dass man sie nicht bezahlen muss, auch wenn man über 18 ist, aber ich hätt dir mal den Tipp gegeben, ob du nicht versuchen kannst deine Pille günstiger zu bekommen. Wenn man grenznah wohnt, kann man's mal da in der Apotheke probieren. Oder du fragst in Deutschland, ob's deine Pille als Reimport gibt. Da könntest du eventuell bißchen was sparen.


Ist die Frage noch aktuell ????
Die Pille gibts für "umsonst" sobald man ein geringes Einkommen hat
(völlig unabhängig vom Alter)
Leider habe ich jetzt nicht die genaue Summe im Kopf, aber es sind
so um die 600,00 Euro im Monat die man nachweisen muss (also das
ist die Grenze des nachzuweisenden Einkommen) um das
Rezept abgestempelt zu bekommen, dann zur Apotheke damit und
dort braucht man dann nichts zu bezahlen.
Wie gesagt die ganz genaue Summe weiß ich jetzt aber nicht.
Vielleicht mal googlen oder beim entsprechenden Amt (soweit ich weiß
ist es das Gesundheitsamt) nachfragen.

lg

Bearbeitet von gluexxklee am 04.10.2010 19:06:19


Das wusst ich gar nicht. Guter Tipp. Ich hab immer nur versucht was möglichst billiges zu bekommen.



Kostenloser Newsletter