PERIODE....


Hi ihr lieben,
nun mal zu einem Frauenthema, ich hoffe das ist ok. ALso: Ich nehme seit 10 Jahren die Pille. Seit ca 4 Jahren konnte ich feststellen, leide ich unter PMS.
Es ist nicht so daß ich sage: so, in vier Tagen kommt der Trödel (also MEnstruation) also leide ich sondern es fiel mir erst anhand meiner monatlich wiederkehrenden depressiven Tagebucheinträge auf.
Vorher hielt ich immer PMS für Einbildung oder eine Möglichkeit zur Rache der Frau am Mann (der kriegt immer am meisten ab), weil er nicht bluten muß.
Wenns so weit ist, erkenne ich meistens das Problem auch nicht gleich, ich bin dann immer sehr verstimmt, fange wegen jedem kleinen Sch*** an zu heulen und würde am liebste alle verhauen, insbesondere die, die ich gerne hab.
Aber wenn ich dann meine vorletzte Pille nehme dann fällts mir auf. Und dann könnte ich mich über meine Blpödheit totlachen.
Mittlerweile nehme ich seit 2 Monaten Johanneskrautkapseln (starke Dosierung), weil ich selbst ohne PMS mies drauf bin, das hat sich weitestgehend gegeben, aber das PMS kommt immer wieder.
Weiß jemand Rat?
Wäre dankbar und bereit, nahezu alles auszuprobieren.
Denn es nervt mich erst ne Kicherattacke zu ertragen und dann wegen irgendwas in Tränen auszubrechen.
Und ich glaube für mein Umfeld wäre es auch besser.

PS: habe meine Frauenärztin gefragt, die meinte, sie könnte mir eine neue Pille verschreiben, die die Hormone entsprechend "regelt", aber die Kostet wesentlich15 Euro mehr und das ist zu heftig für ne Studentin....

Danke für euren Rat,
Goody


15 Mücken für beide mehr oder insgesamt? Ich mein 7,50 € dafür, dass es einem dann besser geht (wenn sie nicht wirkt, kann man ja wieder auf die alte umschwenken), wär mir das schon wert und ich würd mir dann lieber was anderes verkneifen.


^_^

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:48:54


Hallo, hast Du schon einmal daran gedacht, zum Homöopathen zu gehen? Das kostet zwar das erste Mal ein bisschen mehr Geld (Beratung usw.), kann aber langfristig so einiges bewirken, wenn das richtige Mittel gefunden ist.


...google mal... und schau unter PMS Prämenstruelles Syndrom, so heißt daß.
Einige dort angeführte Beschwerden hatte ich auch immer, wenn es so weit wahr und ich meine Periode bekam. Da müßte aber der Frauenarzt helfen können.


Ich hab damit zum Glück keine Last, ausser dass ich 1 x pro Monat sehr putzwütig werde, und das soll bitte bloß so bleiben, denn dann wird meine Bude wenigstens einmal monatlich sauber!! :D - aber mein armes Schwesterchen hatte arge Probleme damit, und auch ihr hat Nachtkerzenöl geholfen. Früher gab's das als Öl bei Spinnrad (ich hab den Tipp damals auch von der Hobbythek), da war's auch noch recht bezahlbar, und sie hat einfach in jeden Joghurt etc. ein paar Tropfen getan, mittlerweile gibt's das wohl nur noch als Kapseln, die ordentlich teuer sind. Ich würd's aber trotzdem probieren, das wär's mir wirklich wert.


Hallo Goody,

das mit Johanniskraut und der Pille ist so eine Sache. Soweit ich weiß, beeinflußt das Kraut die Wirkung der Pille - und zwar negativ :( ! Laß dich in einer Apotheke von einem Apotheker beraten.

Versuchs mal mit Magnesium phosphoricum gegen dein PMS.

Viele Grüße, Sonne


Zitat (Sonne @ 23.03.2006 - 09:35:27)
Hallo Goody,

das mit Johanniskraut und der Pille ist so eine Sache. Soweit ich weiß, beeinflußt das Kraut die Wirkung der Pille - und zwar negativ :( ! Laß dich in einer Apotheke von einem Apotheker beraten.

Versuchs mal mit Magnesium phosphoricum gegen dein PMS.

Viele Grüße, Sonne

Jawohl, das stimmt und wenn Du Deine PMS nicht von einer Schwangerschaft ablösen lassen willst, solltest Du schleunigst das J-Kraut weglassen!!!!!!

Ich hatte die gleichen Probleme, auser meiner Putzwut war ich ein paar Tage davor immer gereizt und ging an die Decke, mein Frauenarzt hat mir Agnus Castus empfohlen. Das ist ein Naturheilmittel, welches den Zyklus und das drumrum einfach unterstütz. Ich kenn jetzt im Bekanntenkreis einige die es nehmen und alle sagen es hilft. Die kosten 100 Stück so um die 11€. Lass dich aber auf alle Fälle noch beraten.

Gruß Silvi

Und ansonsten sieh es als Entschuldigung wenn du ausrastest.


Hallo, hatte auch das Problem und habe das mit meinem FA besprochen. Der hat mir dann empfohlen, die (Mini-) Pille durchweg zu nehmen, also bis zu 9 Monaten am Stück. Das mache ich seither auch und habe keine Probleme mehr. Okay, ist teuer, aber da ich an der französischen Grenze wohne, kann ich sie mir da drüben für 6,00 Euro die Packung holen. Vielleicht kann man die ja über Internet irgendwoher zu diesem Preis beziehen...


^_^

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:51:30


^_^

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:51:47


Ich kenn das auch, und bei mir war es extrem schlimm. Von Verstimmungen bis hin zu Schmeiß-die-Teller-durch-die-Gegend-Attacken, Wassereinlagerungen bis zu 5 Kilo, Eierstockzysten und Pickeln war alles dabei. Mein Arzt hat meinem Hormonspiegel untersucht und herausgefunden, das ich kaum Progesteron bilde. Dies Hormon ist ein Gegenspieler zum Östogen und steigt nach dem Eisprung an. Ich bekomme jetzt das Hormon als Tablette, ich muss es 14 Tage nach der letzten Regel nehmen, bis die nächste Regel kommt. Seitdem sind die Beschwerden sehr viel besser geworden, ich merke zwar noch, dass ich Wasser einlager, aber vor allem die Wutanfälle und Heulattaken sind so gut wie weg. Zu Hormonen gibt es ja gespaltene Meinungen, aber mir fehlt dies Hormon und ich bekomme es jetzt. Meiner Schilddrüse muss ich ja auch künstlich auf die Sprünge helfen, da ich nur noch eine halbe hab.


Ich kann da nicht mitreden..... hatte sowas nie, aber ich würde schon etwas an der Sorte der Pille ändern. Sind die nicht immer mit 3 Packungen verpackt, das hieße dann ja 5,- Euro im Monat, das sollte es dir doch wert sein, nicht von solchen Stimmungen geplagt zu werden.


@ anitram.sunny: eigentlich wärs mir sonstwas wert, aber als studentin muß ich auf jeden cent achten.... :( aber was solls. ich weiß, daß es gegen ende der woche wieder so weit ist, und ich werde alles tun, um diesmal ohne wut, angst oder heulanfälle durchzukommen (gerade jetzt in der neuen wohnung)

@zwiebelwurz: DANKE! Das buch ist heute angekommen und schon beim durchblättern habe ich sehr nützliche hinweise gesehen (insbesondere die angestrichenen).
Wirklich, das war echt lieb von dir.

Liebe grüße von der derzeit nicht pms- geplagten
Goody


Ich habe auch sehr viel Probelem mit PMS, sowohl früher, als ich die Pille noch genommen habe wie auch heute ohne Pille.....hat für mich nicht wirklich einen Unterschied gemacht....habe mir jetzt mal Nachtkerzenölkapseln bestellt. Das habe ich hier irgendwo im Forum gelesen, vielleicht hab ich ja Glück, und es hilft.....:-((
(Bin die letzten Tage auch gerade wieder unpäßlich, aber wenigstens ist meine Wohnung mal wieder richtig sauber geworden zwecks allmonatlichem Putzfimmel*g*


Zitat (Goody @ 04.04.2006 - 23:24:31)


DANKE!

:blumen:

und wie wärs sich ein stäbchen in den oberarm eipflanzen zu lassen?das gibt nur soviel hormone ab,wie wirklich gebraucht werden.aber finger weg von zusätzlichen medis.wer weiß,was die anrichten.nachher wirst du noch schwanger.muß ja nicht unbedingt sein.baldige besserung.egal auf welchem weg :wub: :wub: :wub:


grins....ich kann nicht mehr schwanger werden, mein Freund hat sich Gott sei Dank steriliseren lassen...ansonsten würde ich wohl noch die Pille nehmen....obwohl....in meinem Alter und dann noch rauchen*g*


Hallo du Arme :trösten: ,
hab mich mal etwas schlau gemacht, also: :schlaumeier:

Ernährung: Studien haben gezeigt, dass ungesättigte Fettsäuren PMS-hemmend wirken. Empfehlenswert: Nachtkerzenöl. Gleichzeitig sollte man tierische Fette reduzieren, da sie die Bildung von Entzündungsstoffen anregen. Vitamin B6 gilt als Nervenvitamin und lässt das Spannungsgefühl in den Brüsten zurückgehen- besonders viel steckt in Nüssen, Weizenkeimen, Bananen, Aprikosen, Erbsen, Kartoffeln. Kalzium reduziert Wasseransammlungen im Körper, darum könnte man z.B. Tofu, Brokkoli, Fenchel, fettarmen Käse und Vollkorngetreide essen.

Schüßler-Salz: "Bei Verspannungen, Nacken- und Kopfschmerzen hilft die >>Heiße 7<<", sagt die Heilpraktikerin Maria Lohmann aus München. Damit ist das Salz Nr.7 - Magnesium phosphoricum- gemeint. Es lindert Verkrampfungen. Praktisch auch auf der Arbeit: 10 Tabletten (Apotheke) in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Bis zu 3-mal pro Tag.

Heilpflanzen: Mönchspfeffer wird als Fertigpräparat ("Agnus Castus", Apotheke) eingenommen. Wer stark unter PMS leidet, sollte mindestens eine 3- Monats-Kur machen. Mönchspfeffer wirkt gegen Krämpe, lindert Spannungsgefühle und stabilisiert die Stimmung.

Bachblüten: Die 38 Essenzen aus wild wachsenden Pflanzen lösen extrasanft negative Gemütszustände auf. Einnahme 4-mal täglich 4 Tropfen, solange es dir gut tut.

So, mehr weeß ick och nich.

Gute Besserung :blumenstrauss:

Bearbeitet von anika26 am 07.04.2006 11:49:45


Tierische Fette gibt`s bei mir als Vegetarier sowieso nicht ;-)) ansonsten achte ich schon auf meine Ernährung......na ja, wenn die Regel erst mal da ist, geht`s mir relativ gut....von Krämpfen usw. kenn ich eigentlich nix, ich leide halt vorher, die Launen eben, das einzige an "körperlichen" Beschwerden sind dann die Kopfschmerzen, als wenn mich jemand an die Wand geklatscht hätte...so seh ich dann aber auch aus (ich denke, daß meine Mitarbeiter wahrscheinlich meinen, ich mach die Nächte durch so wie ich immer aussehe*g*), noch nicht mal die Haare liegen*gg*
Hoffe ja, daß ich ich da nicht mehr allzu lange mit rumplagen muß, aber wenn ich so an meine Oma denke....die hatte ihre Regel mit 60 immer noch (kotz)


Was kann man gegen Kopfschmerzen, Müdigkeit, Unerträglichkeit USW....vor Periode machen?


die umwelt mit meinen LAUNEN verschonen - sport, heisse badewanne (falls möglich sonnenbad) oder kompletter wohnungsputz zur ablenkung ist angesagt B)


Hört sich gut an ....... aber auf alles keine LUST.


dann schlag ich selbstmitleid, ne flasche sekt und ein heizkissen vor :lol:


viel trinken, ein guter kräutertee aus melisse und brennessel.
die tagesprotion von ca 2,5 l solltest du schon erreichen, also flüssigkeit , egal welche.
magnesium lindert die krämpfe und wenn alles nichts hilft , auch ein lauwarmes feuchtes handtuch auf dem bauch nicht, eine tablette dolormin für frauen.

sich in die sonne legen halte ich für unklug, ein schönes halbschattiges plätzchen oder ein ruhiger spaziergang im wlad, die gedanken zu läutern und den körper zur ruhe zu bringen ist besser als in der sonne zu braten.

gute besserung


Jaja, die PMS, von Gott an uns gegeben, damit wir die Männer zur Weißglut bringen können rofl

@simin Hast du schon mal deinen Gyn gefragt? Manchmal hilft schon der Wechsel auf eine andere Pille...

Ich weiß, daß es ein Naturmittel dagegen gibt, komm nur gerade nicht auf den Namen... :wallbash:


My Webpage <---- vielleicht mal hier gucken ;)

Ausgeprägte PMS und starke Blutungen, Bauch-, Rücken- und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne waren immer die Begleiter meiner Mens. Vor ein paar Jahren bekam ich von einer Freundin ein Tee-Rezept, die hatte es wieder von einer Freundin. Wo die das herhatte, weiß ich nicht - die Quelle verschwindet im Dunkel... ;)
Den Tee möglichst zu Beginn der PMS anfangen zu trinken.

Wirkung bei mir: Entspannung der Muskulatur - weniger bis gar keine Schmerzen - KEINE Migräne mehr!


Zu gleichen Teilen:
- Goldraute
- Fenchel
- Mistel
- Frauenmantel
- Taubnessel
- Gänsefingerkraut
- Schafgarbe

Zubereitung und Menge:
ca. 1 TL pro Tasse, 3 Tassen täglich ca. 1/2 Stunde vor dem Essen warm trinken.[/navy]

Die Mischung kann man sich in der Apotheke problemlos herstellen lassen. Allerdings kosten 100 g ca. 10 Euro


Wohl bekomm's!


Zitat (simin @ 14.05.2006 - 16:14:16)
Hört sich gut an ....... aber auf alles keine LUST.

hör mal simin...nachdem ich all deine beiträge durchgelesen habe
kann ich deine neue frage hier und jetzt nicht ganz für voll nehmen und erst recht nicht
wenn du zum vornherein auf alles keine lust hast...mit deinen 41 jahren :labern: :labern:

Ich fänd es angebracht vielleicht mal die Suchfunktion zu benutzen bevor ein neues Thema aufgemacht wird ^_^


aus diesem Grund verschmelze ich die beiden Themen!


Zitat (simin @ 14.05.2006 - 16:05:50)
Was kann man gegen Kopfschmerzen, Müdigkeit, Unerträglichkeit USW....vor Periode machen?


Multivitamine :blumen:

Das vom Melly erwähnte Naturheilmittel ist bestimmt Agnus castus, das ist der Wirkstoff und mir fällt :D im Moment der Handelsname nicht ein, evtl., Agnolyt??????

also: fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker :lol:

tante ju


Zitat (mad cook(y) @ 14.05.2006 - 16:29:23)
Ausgeprägte PMS und starke Blutungen, Bauch-, Rücken- und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne waren immer die Begleiter meiner Mens. Vor ein paar Jahren bekam ich von einer Freundin ein Tee-Rezept, die hatte es wieder von einer Freundin. Wo die das herhatte, weiß ich nicht - die Quelle verschwindet im Dunkel... ;)
Den Tee möglichst zu Beginn der PMS anfangen zu trinken.

Wirkung bei mir: Entspannung der Muskulatur - weniger bis gar keine Schmerzen - KEINE Migräne mehr!


Zu gleichen Teilen:
- Goldraute
- Fenchel
- Mistel
- Frauenmantel
- Taubnessel
- Gänsefingerkraut
- Schafgarbe

Zubereitung und Menge:
ca. 1 TL pro Tasse, 3 Tassen täglich ca. 1/2 Stunde vor dem Essen warm trinken.[/navy]

Die Mischung kann man sich in der Apotheke problemlos herstellen lassen. Allerdings kosten 100 g ca. 10 Euro


Wohl bekomm's!

He Super, dass ist ein guter Tipp. Ich leide nämlich jedesmal wie doof. Unterleibsschmerzen, Krämpfe, Rückenschmerzen, Kopfweh ... das volle Programm.
Das werde ich mir mal merken und in der Apotheke mischen lassen :daumenhoch:

Sagt mal, jetzt mal ne vielleicht nicht so angenehme Frage:
Habt ihr bei eurer Periode auch immer solche Art Ablagerungen dabei? (weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll ohne das es sich hier zu eklig anhört).
Die sehen richtig dunkel aus und wie längliche Propfen.... :blink:

Könnt ihr mir sagen von was das kommt? Ich hab das mal mehr und mal weniger, diesmal war es wieder besonders schlimm.

Danke euch für eure Hilfe :blumen:

meinst du jetzt das ganze schwammgewebe dass mit rauskommt?


Ja genau das meine ich :blink:
momentan ist es wahnsinns viel das da mitkommt. Manchmal kaum.


ist bei allen frauen gleich.


http://www.physik.org/frauen/menstruation.html


Also ich weiß nicht ob ich lachen soll über den Link :lol: oder heulen :heul:

Ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, auch PMS. Das hat sich etwas gelegt. Das Komische ist nur, dass ich es selbst gar nicht merke, wenn ich irgendwie anders drauf bin, bis auf die Tatsache, dass ich Migräne bekomme (ist übrigens gerade wieder so weit). Meinem Mann fällt es auf, wenn ich meine Tage bekomme und zieht dann den Kopf ein.


also bei mir hat das aufgehört nachdem ich die pille abgesetzt habe und auf spirale umgestellt wurde *g*

ein neuer mensch ist aus mir geworden, ehrlich.

um nichts auf der welt würde ich noch mal die pille nehmen!


Mit der Spirale hatte ich an 16 von 28 Tagen meine Periode. Mit Schmerzen, Kreislaufproblemen und allem was man nur haben kann an Schwierigkeiten. Ätzend! Jetzt habe ich seit Jahren die 3-Monats-Spritze und nix ist mehr. Sie ist einfach ausgeblieben und kam nicht wieder. :D Soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst. :P


Hast du einen Kinderwunsch?

Dann mach dich malkundig, wie die Chancen noch sind,

wenn man die Spritze länger genommen hat. :blink:

ALLE, die ich kenne, konnten später keine Kinder mehr bekommen.


da kam erst gestern ein bericht im schweizer fernsehen darüber.

ich poste mal den link zum "Das prämenstruelle Syndrom".


Mein pämenstruelles Syndrom äußert sich immer mit einer ausgeprägten Putzwut.
Einmal im Monat kommt das ganz gut, bei soviel Ablenkung hier :lol:


Hi

bin inzwischen bald 45 Jahre alt und habe diesen ....Tag Y.. noch immer, und kann das nachvollziehen.

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege....in diesem Zeitabschnitt

-ich bin einfach :rolleyes: im Kopf

-kann mich einfach nicht :blink: konzentrieren

-warum sagen "Die" :ph34r: solche Sachen zu mir??

-und überhaupt... :( was für ein Tag ist eigentlich heute??????

So geht es mir, seit ich diesen Tag XXX habe, lebe aber seitdem damit, und ihr Süßen, ich bin bald 45 Jahre, das heißt für mich, wenn ich Glück habe....---einige leichte Wechseljahre :rolleyes:

Nehmt´st nich krumm

LG moonmum

Bearbeitet von moonmum am 24.05.2006 06:52:17


Zitat (HSommerwind @ 23.05.2006 - 12:12:28)
Mit der Spirale hatte ich an 16 von 28 Tagen meine Periode. Mit Schmerzen, Kreislaufproblemen und allem was man nur haben kann an Schwierigkeiten. Ätzend! Jetzt habe ich seit Jahren die 3-Monats-Spritze und nix ist mehr. Sie ist einfach ausgeblieben und kam nicht wieder. :D Soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst. :P

Die Spritze .... wie läuften das genau ab?

Kinderwunsch, naja, hatte ich eigentlich immer aber erst hat mir der richtige Partner gefehlt und jetzt wo ich den habe ist er von Seiten des Partners ad acta gelegt (Vasektomie). Außerdem bin ich ja schon 37 und da ein erstes Kind? :hmm:

Wie verhält sich denn die Spritze mit den Wechseljahren?

Kann ich Dir auch nicht sagen, Rheingauerin. Soweit bin ich noch nicht :D

Ich fahre nur alle 12 Wochen zu meiner Gynäkologin und lasse mir eine Spritze in den Po geben. Spritze kostet 26 € und Spritze geben lassen in der Praxis noch mal 5 €. Für mich war es die perfekte Lösung. :)


Zitat (HSommerwind @ 23.05.2006 - 12:12:28)
Mit der Spirale hatte ich an 16 von 28 Tagen meine Periode. Mit Schmerzen, Kreislaufproblemen und allem was man nur haben kann an Schwierigkeiten. Ätzend! Jetzt habe ich seit Jahren die 3-Monats-Spritze und nix ist mehr. Sie ist einfach ausgeblieben und kam nicht wieder. :D Soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst. :P

ja das hab ich auch gehört aber ich hab sie super vertragen außer eine etwas stärkere blutung als mit pille aber dafür keine migräne mehr...ich denke eine perfekte lösung gibt es nicht, noch nicht. aber hormone ziehe ich mir nich mehr rein.

allerdings muss das ding jetzt raus...hat jemand mit sowas schon erfahrung ob das weh tut?? hab bissel schiss :pfeifen:

Wieso muss sie raus?

Ich hab meine 11 Jahre :pfeifen:

Und JA, es tut weh. :blumen:



Kostenloser Newsletter