Wahl in Afghanistan


Oder:Massiver Wahlbetrug in Afghanistan?

Wenn fast 4 mal so viele Frauen in einen Land wie Afghanistan wählen wollen als Männer,dann ist was faul im Staate Dänemark sorry Afghanistan

Oder nicht :pfeifen:


Meines Wissens sind die überwiegende Masse der Afghanen streng gläubige Muslime, wie geht da ne Demokratie ?

Der gläubige Muslim hat nach den Gesetzen des Koran zu leben, so stehts da wenigstens, nix nach irgendwelchen weltlichen Maximen. :angry:

LG Sebring.


auch Muslime können Demokratie leben, wenn denn die weltliche und die religiöse Macht getrennt sind. Nur leider ist Afghanistan davon noch Lichtjahre entfernt und solange es zu dem Drogenanbau keine echte Alternative in Bezug auf Ernährung und das bestreiten von Lebenshaltungskosten gibt, wird sich dort auch nichts ändern.
Hier werden die Taliban dann weiter leichtes Spiel haben, nicht vergessen sollte man aber auch, dass sowohl die Amerikaner als auch die Russen und vorher die Engländer sehr massiv ihre Interessen vertreten haben und dies mit gezielten Waffenlieferungen und finanzieller Unterstützung der jeweiligen Gruppierungen gefördert haben.


... so eine Wahl, in irgend einem Staat ist doch nichts besonderes, zumal sie noch nicht einmal, wie im Deutschland, von der "internationalen" ... beobachtet wird...

womit wir wieder bei dem Sack Reis in Asien wären...


Denken wir doch mal 30 Jahre zurück, kein Internet, kaum Telefon, etc...
... warum lassen wir uns so dermaßen,von den Medien beeinflußen, oder kann es sein das die nur von wirklich wichtigen Dingen ablenken wollen...

Sind wir schon alle BILD, oder was???


Sebring hat recht.

Nach dem Koran dürfen Religion und Staat nicht getrennt werden. Daher ist für strenggläubige Muslime eine Demokratie praktisch verboten. :(


Zitat (Ludwig @ 21.08.2009 17:47:03)

womit wir wieder bei dem Sack Reis in Asien wären...


Nun ja,dann Sterben unsere Soldaten für einen Sack Reis :unsure:

Oder auch für Rauschgifthändler,Kriegsverbrecher und Wahlbetrüger. B)

Lächerlich
Irgentwie erinnert mich das an das Falten in der DDR :pfeifen: nur das die Wähler nicht mal hin müssen :lol:

... Geld regiert die Welt, und was soll daran in Afganistan anders sein???


Zitat
Nun ja,dann Sterben unsere Soldaten für einen Sack Reis


Oder, um es mit einem Western zu sagen, "Für eine Handvoll Dollar".
An das Märchen, daß dort für Freiheit und Demokratie gekämpft wird, glaubt doch eh keiner mehr.

Afghanistan ist ein Land, was die USA dringend brauchen, um Öl aus dem Osten (also kaukasisches, russisches) zum Meer transportieren zu können.

Auch wenn ich nicht gerade ein Freund der Muslime bin (m. E. leben strenggläubige Muslime noch im Mittelalter), so sehe ich doch die Interessen der USA im Vordergrund stehen.

Und Wahlen, in einem Land, in dem die Scharia regiert? Das ist irgendwie lächerlich.


Gruß

Abraxas


Die Stichwahl ist in Gefahr :unsure: und langsam erinnert mich das ganze an Vietnam :pfeifen:

Die neue Macht der Taliban

Nachtrag :lol:

Bearbeitet von wurst am 28.10.2009 22:01:32



Kostenloser Newsletter