Rauchen?!


Raucher legen Kindern Krebsrisiko in die Wiege

Wenn Eltern rauchen, legen sie den Grundstein für eine spätere Krebserkrankung ihrer Kinder. Besonders häufig sind Tumore in der Nase. Kinder von Müttern, die in der Schwangerschaft geraucht haben, leben mit einem erhöhten Blasen- und Nierenkrebsrisiko.

Dass Rauchen Krebs verursacht, steht mittlerweile sogar auf den Zigarettenpackungen. Wie häufig auch die Kinder rauchender Eltern von bösartigen Tumoren betroffen sind, zeigt eine neue Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums. Kari Hemminki und Bowang Chen hatten gezielt Daten des schwedischen Familien-Krebsregisters ausgewertet, das Krebserkrankungen in schwedischen Familien über Generationen erfasst.

Das Rauchverhalten der Eltern lege Kindern Krebsrisiken regelrecht in die Wiege, erklärten Hemminki und Chen. Das Risiko sei unabhängig von ihrem späteren eigenen Nikotinkonsum und von erblichen Faktoren.

Das Risiko für Kinder rauchender Mütter, an Krebs der oberen Luftwege und der Blasen zu erkranken, sei 1,5-fach so groß, schreiben die Forscher im Fachblatt "International Journal of Cancer". Bei Nasenkrebs habe sich das Risiko fast verdreifacht; bei Lungenkrebs sei es 1,7-mal so hoch. Nachkommen männlicher Lungenkrebspatienten wiesen ebenfalls ein erhöhtes Risiko für Nasenkrebs und etliche andere Krebsarten auf, nicht jedoch für Blasen- und Nierenkrebs.

Die Wissenschaftler wählten das Auftreten von Lungenkrebs als indirekten Indikator für den Tabakkonsum der Eltern und untersuchten gezielt die Nachkommen von Lungenkrebspatienten. Bei der Berechnung der Krebsrisiken berücksichtigten sie nur Organe, die als Zielorgane für die krebserregende Wirkung von Tabakprodukten bekannt sind.

Unter den verfügbaren Daten aus den Jahren 1958 bis 2002 identifizierten sie rund 18.000 Mütter und 42.000 Väter mit Lungenkrebs. Bei den Nachkommen dieser Personen waren nahezu 174.000 Krebserkrankungen bei Menschen im Alter bis 70 Jahren verzeichnet.

Durch den Vergleich mit den Erkrankungsraten bei Kindern nicht rauchender Eltern konnten die Wissenschaftler spezifische Krebsrisiken berechnen, die nicht mit eigenen Rauchgewohnheiten der Betroffenen oder erblichen Risiken zu erklären sind.

Die Effekte auf Blase und Nieren sind laut Studie unabhängig vom Rauchverhalten des Vaters und daher vermutlich den Nikotinabbauprodukten zuzuschreiben, die das Kind einer rauchenden Mutter im Mutterleib oder mit der Muttermilch aufnimmt. Blase und Nieren schienen in der Wachstumsphase gegenüber Karzinogenen besonders empfindlich zu sein, sagte Hemminki. Dagegen werde das erhöhte Nasenkrebsrisiko offenbar durch Passivrauchen in der Kindheit verursacht, weil es unabhängig davon auftrat, welcher Elternteil rauchte.


Habe den Bericht gestern auch gelesen und nur gedacht, dass es nicht wirklich neu oder revolutionär sein kann, dass auchen während der Schwangerschaft Schäden am Kind verursachen kann...

Allerdings wird auch dieser Bericht keine werdende Mutter davon abhalten zu rauchen, wenn das Wissen VOR diesem Artikel sie schon nicht davon abgehalten hat.

Murphy


Zum Thema Rauchen führe ich seit Anfang 2004 ein Weblog - hier geht es um das NÍCHTMEHR-Rauchen: www.20six.de/Jules_B .
Viele Raucher - so auch ich früher, interessiert es nicht, was auf der Packung steht - schließlich wissen sie es ja auch....
Es ist nur so - was würde der Staat machen ohne die Raucher?
Ich bin froh, dass ich nicht mehr rauche - bei den Preisen!
Aber was sol man machen?
Raucher gibt es schon immer und wird es immer geben!

Bearbeitet von Jules_B am 15.09.2005 10:46:53


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bearbeitet von Nyx am 02.01.2006 20:48:50


bin immernoch nichtraucher :rolleyes:


Ich rauche ab und zu...zuhause in der Wohnung jedoch überhaupt nicht.

Wäre ich absichtlich schwanger, würde ich nicht rauchen während der Schwangerschaft.


Zitat (kLeiner @ 15.09.2005 - 15:14:58)
bin immernoch nichtraucher :rolleyes:

:applaus: :applaus: :applaus:

Ach ihr süßen,
Raucher oder Nichtraucher. :trösten:
Ich habe vor meiner Erkrankung 2 Schachteln geraucht.
Übrigens hätte ich "meinen" Krebs auch bekommen, wenn ich nie geraucht hätte.
Danach habe ich den Arzt sofort gefragt.
Heute rauche ich noch 5 Zig. pro Tag.
Die will ich mir auch nicht abgewöhnen.
Für mich ist es ein Genuss.
Morgens, im Bademantel auf Balkönchen sitzend
der erste Milchkaffee und eine Zigarette. :P
Ganz langsam geschlürft und geraucht, so kann der Tag beginnen.
Allerdings,
seit 4 Jahren wird bei mir in der Wohnung nicht geraucht,
Sommers wie Winters.
Ich rauch sowieso auf Balkonien und mein Besuch macht das auch.
Ich wünsche allen Rauchern ein Lungenkrebsfreies Leben.
Und allen Nichtrauchern ein wenig tolleranz. :pfeifen:


Zitat
Für mich ist es ein Genuss.
Morgens, im Bademantel auf Balkönchen sitzend
der erste Milchkaffee und eine Zigarette.


du sprichst mir aus demInJa

...

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:39:53


Zitat (MEike @ 15.09.2005 - 17:02:35)
Inja und Bonny:

:applaus:  :applaus:  :applaus:

was hüpfst du so...meike rofl

....

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:53:42


Klar verursacht Rauchen Krebs, es gibt aber auch Raucher die uralt werden, genauso wie es Alkoholiker gibt die uralte werden.
übrigens wusstet ihr schon das ein auf offenem Feuer gegrilltes Steak soviel Schadstoffe enthält wie 600 (sechshundert) Zigaretten?

Also qualmt ruhig weiter.
rofl rofl rofl rofl


Zitat (Nyx @ 15.09.2005 - 13:23:14)
Ich habe früher mindestens 60 Zigaretten pro Tag geraucht.Eine Wurzelbehandlung am Backenzahn, eine Hamsterbacke mit zugeschwolllenem Auge hat mich von einem auf den anderen Tag vom Zigarettenkonsum befreit.Das war genau vor 28 Jahren, kam zum richtigen Zeitpunkt, vor der ersten Schwangerschaft.
Nebeneffekt war das ich bei einer Größe von 168 cm von 42 kg , Konfektionsgröße 158/164 ( Kinderabteilung ) bis auf Größe 40/42 zunahm,das war vor der Schwangerschaft und ist schon soooo lange her, das ich am liebsten wieder anfangen möchte zu rauchen um meine Kleidergröße wieder zu bekommen, denke oder bilde mir auch vielleicht nur ein, das mir die Zigaretten den Appetit verderben.
Meine 3 Kinder sind von mir als Nichtraucher nicht geschädigt worden, dafür schädigen sie sich jetzt selbst, alle meine Söhne sind Raucher, leider.
Meine Erziehung und Vorbildfunktion als Nichtraucher hat versagt :heul:

wer mit dem Rauchen aufhört, wird nicht automatisch dick!!!!!...die falsche Ernährung macht´s!!!!! :D

@InJa: wieso, sollen eigentlich immer alle Nichtraucher tollerant sein???..wie wär´s wenn die Raucher mal anfingen ganz tollerant nicht mehr in der Öffentlichkeit zu rauchen?! :D

...und die blöden Sprüche ...es gibt Leute die rauchen und werden 100...es gibt auch Junkies die 30 Jahre an der Nadel hängen ohne endgültig abzukratzen...und es gibt Alkoholiker die 25 Jahre lang Leberzirrose haben und 20 Jahre lang daran krepieren...und es soll sogar Asbestsanierer geben, die nach 30 Jahren noch leben!!!!!! :angry:

Gegen Umweltverschmutzung, Asbest, AKWs,Formaldehyd,etc. sein, aber Kippen, Verpackungen in die Gegend schmeißen und Räume mit Qualm verpesten, dass kann ich nicht ausstehen...Raucher die ich kenne sagen wenigstens ehrlich, dass es eine SCHEISS Sucht ist, von der sie nicht wegkommen...aber nicht die Argumente mit der Oma, bitte...... :angry: :angry: :angry:


:lol:
Wer raucht wird krank,
wer nicht raucht
bleibt auch nicht gesund.
Was sagt euch das
wir rauchen gerne !! rofl

Übrigens PESTI
ICH schmeiß keine Verpackungen in die Gegend
und kenne auch keinen Raucher der das macht.
Außerdem rauch ich auch nicht in der Öffentlichkeit,
nur auf Balkönchen, solltest doch noch mal
meinen kleinen Text studieren!

Aber ich kenne NICHTRAUCHER, die sich an den Baum stellen
und urinieren.
Meinste das ist umweltfreundlich?? :wallbash:
Oder, die so wie du,
wohl ständig von SCHLECHTER LAUNE umzingelt sind.

Zünd dir mal ein Pfeifchen an,
dann wirste ruhiger.
:smoke: :smoke: :smoke: :smoke: :smoke: :smoke:

Bearbeitet von InJa am 18.09.2005 14:27:14


Zitat (kLeiner @ 15.09.2005 - 15:14:58)
bin immernoch nichtraucher :rolleyes:

Ich auch!

gut so,
fang auch lieber gar nicht erst
mit der Qualmerei an. :)


Zitat (Calendula @ 18.09.2005 - 14:41:09)
Zitat (kLeiner @ 15.09.2005 - 15:14:58)
bin immernoch nichtraucher  :rolleyes:

Ich auch!

(IMG:http://www.gifs.ch/Maenner/images/applaus1.gif)

Wir sind auch Nichtraucher und haben das erfolgreich an unsere Kinder weitergegeben.
Es gab eine Zeit, so im Alter von 12-13, waren die Kinder durch ihren Freundeskreis stark unter Druck, auch mal das Rauchen zu probieren. Heute werden sie von ihnen darin bestätigt, nicht zu rauchen.
Da in meiner Familie Asthma vererbt wird, ist das auch besser für uns. Meine Eltern haben jahrelang stark geraucht, und obwohl ich nie geraucht habe, hat mich das mit Sicherheit (sagt mein Arzt) geschädigt.Ich habe auch Asthma. Bei meinem Vater wurde vor 2 Jahren Lungenkrebs festgestellt und obwohl er seit 17 Jahren nicht mehr raucht, führten die Ärzte das auf seinen Zigarettenkonsum zurück. Gottseidank wurde der Krebs erfolgreich besiegt.
Das ist zwar nur ein Beispiel, aber für uns ist das wichtig.
Interessant übrigens, dass die Freunde meiner Töchter auch Nichtraucher sind. Ein Raucher hätte bei ihnen keine Chance.


Zitat (InJa @ 20.09.2005 - 15:39:16)
gut so,
fang auch lieber gar nicht erst
mit der Qualmerei an. :)

Nur um es klar zu stellen:

Ich habe 37 Jahre lang geraucht, je nach Stimmungslage 1 bis 2 Schachteln am Tag.

Bin, wie KLeiner, seit Anfang Juli Nichtraucher.
Obelix hat ohne es recht zu wissen den Anstoß dazu gegeben, und Chris hat mich, seit er es wusste, jeden Tag gefragt, ob ich noch durchhalte.
Im Nachhinein bin ich sicher, dass ich es ohne die beiden nicht geschafft hätte.

Vielen Dank dafür!

:blumenstrauss: :blumenstrauss:

@calendula
Der Obelix weiss das sehr wohl! :pfeifen:
Bleib standhaft!


Zitat (pestcontroller @ 18.09.2005 - 14:04:35)
@InJa:  wieso, sollen eigentlich immer alle Nichtraucher tollerant sein???..wie wär´s wenn die Raucher mal anfingen ganz tollerant nicht mehr in der Öffentlichkeit zu rauchen?! :D

...und die blöden Sprüche ...es gibt Leute die rauchen und werden 100...es gibt auch Junkies die 30 Jahre an der Nadel hängen ohne endgültig abzukratzen...und es gibt Alkoholiker die 25 Jahre lang Leberzirrose haben und 20 Jahre lang daran krepieren...und es soll sogar Asbestsanierer geben, die nach 30 Jahren noch leben!!!!!! :angry:

Gegen Umweltverschmutzung, Asbest, AKWs,Formaldehyd,etc. sein, aber Kippen, Verpackungen in die Gegend schmeißen und Räume mit Qualm verpesten, dass kann ich nicht ausstehen...Raucher die ich kenne sagen wenigstens ehrlich, dass es eine SCHEISS Sucht ist, von der sie nicht wegkommen...aber nicht die Argumente mit der Oma, bitte...... :angry:  :angry:  :angry:

Verdammt nochmal, Pesti- laß endlich Deine Hatz! Wem gilt Deine ständige Wut und Schimpferei auf alle, die nun mal nicht so ticken wie Du?
Jedem Tierchen sein Pläsierchen, denn wären alle gleich auf dieser Welt, dann wärs wohl ein äußerst langweiliges Dasein.

Oder meinst Du etwa, Raucher nähmen nicht ständig- und immer übergreifender- Rücksichten auf Nichtraucher??? :ph34r:

Ich setz mich jedenfalls gern -virtuell- auf Bonnys oder InJas Balkon (wenn die mich haben wollen), gebe 'ne Morgenziggi aus und koche noch Kaffee nach.
Kinder bekomme ich nicht mehr und mein eigenes muß nicht unter meiner Sucht leiden.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.09.2005 02:42:59

Zitat (pestcontroller @ 18.09.2005 - 14:04:35)
...und die blöden Sprüche ...es gibt Leute die rauchen und werden 100...es gibt auch Junkies die 30 Jahre an der Nadel hängen ohne endgültig abzukratzen...und es gibt Alkoholiker die 25 Jahre lang Leberzirrose haben und 20 Jahre lang daran krepieren...und es soll sogar Asbestsanierer geben, die nach 30 Jahren noch leben!!!!!! :angry:

Gegen Umweltverschmutzung, Asbest, AKWs,Formaldehyd,etc. sein, aber Kippen, Verpackungen in die Gegend schmeißen und Räume mit Qualm verpesten, dass kann ich nicht ausstehen...Raucher die ich kenne sagen wenigstens ehrlich, dass es eine SCHEISS Sucht ist, von der sie nicht wegkommen...aber nicht die Argumente mit der Oma, bitte...... :angry: :angry: :angry:

ich weiss ich war nicht angesprochen, würde aber trotzdem gerne was dazu sagen:

Das mit der Sucht ist eine Verallgemeinerung und trifft nicht auf alle Raucher zu. Es fällt zwar den Nichtraucher schwer aber Tatsache ist dass es Raucher gibt, die nur ab und zu rauchen weil sie Bock drauf haben. Oder wie InJa auf dem Balkönchen.

Das ist etwas was mich auch immer stört bei Nichtrauchern, diese Unterstellungen, man wäre süchtig weil wenn man es nicht wäre, würde man ja aufhören. So ein Unsinn :wallbash: :wallbash: :wallbash:
Ich WILL nicht aufhören zu rauchen, ich möchte mir die wenigen Zigaretten gönnen und mich nicht noch blöd beschimpfen lassen.

Ich rauche nicht, wenn es jemanden stört, nehme Rücksicht, etc. Aber wenn ich nur bei der Erwähnung dass ich rauche sofort so einen Müll höre (und die Leute haben doch gar keine Ahnung, ob ich süchtig bin oder wieviel ich rauche...aber das ist egal, glauben tun sie das was ich sage eh nicht!), gehen die mir tierisch auf die Nerven!


Wenn Nichtraucher von Rauchern Rücksicht fordern, sollten sie bitte auch aufhören, auf den Rauchern rumzuhacken und ihnen ihre eigene (achso politisch korrekte Meinung) überstülpen zu wollen.

Danke.

Murphy

PS: Natürlich werfe ich keine Kippen auf den Boden oder Schachteln in den Wald.

..

Bearbeitet von Ela am 26.09.2005 19:51:59


Nach der Zahn-OP letzte Woche hätte ich gut aufhören können. Ich emfand nicht dieses Gefühl, dass mir der "Ast pfeift", wie man so schön sagt. Ich war weder nervös noch sonst was.

Und dann...
Ich saß sehr oft vorm Rechner, natürlich, ich hatte auch mehr Zeit als sonst.
Und neben meiner Wasserflasche fand ich nichts, was ich nebenher "tun" könnte. Ersatzweise essen? Hätte ich wohl, allerdings hatte ich darauf aufgrund der Schmerzen nicht wirklich Lust.

Mir fehlte die Zigarette.
Ich hatte Lust, eine zu rauchen.

Nun bin ich schwer am Hadern mit mir.
Eine echte "Sucht" scheint es nicht zu sein, gebraucht hätte ich die Zigarette ja eigentlich nicht. Aber es macht Spaß. Ich rauche gern, verdammt noch mal! :(

Das Akkupunkturverfahren gegen das Rauchen scheint hier sehr beliebt und vor allem auch erfolgreich zu sein. Ich bin sicher, dass ich damit aufhören könnte, weil die Piekser das Verlangen töten.

Das Problem ist: ich weiß nicht, ob ich das (jetzt) wirklich schon will (was die Frage eigentlich schon beantwortet).
Klar, die Zigaretten machen mich müde (Stichpunkt Lebensqualität) und kosten eine Menge Geld. Aber sie geben mir auch eine andere Art von Lebensqualität zurück, wenn man das so sagen darf. :ph34r:

Ich wünschte, nie angefangen zu haben, ja - aber aufhören? Mh....


Hallo zusammen!

Mein Göga und ich rauchen seit 20.09.2004 nicht mehr. Wir haben vorher schon oft drüber gesprochen, aufzuhören. Einige halbherzige Versuche hatten wir auch schon hinter uns... Dann, es war ein Sonntagmorgen, war der Zeitpunkt da, wo wir sagten, so, morgen ist Schluß. Am Montagmorgen habe ich alles an Tabak in die Mülltonne geschmissen und gut war. Es war nicht so schlimm wie befürchtet. Allerdings haben wir ordentlich zugenommen und sind auch noch nicht wieder runter aufs alte Gewicht... Aber egal, wir fühlen uns viel besser so und halten das weiter durch.

Ich habe übrigens 23 Jahre viel geraucht, mein Mann nicht ganz so lange und und ganz so viel.

Euch Teilzeitrauchern sei die Genuß-Ziggi gegönnt und Ihr Raucher seid natürlich auch keine Monster. Aber nichtmehrrauchen ist auch toll und riecht viel besser :yes:


Liebe Grüße und bis denne

FMomma


Komisch- warum können wir Frauen mehr ab als die Kerle?


...

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:52:54


...

Bearbeitet von Ela am 05.10.2005 17:56:41


Zitat (Ela @ 22.09.2005 - 15:07:29)
Meike 22.09.2005 - 16:02:44

Zitat
Ich bin dafür alle alkoholischen Getränke zu verbieten!
Wie viele Betrunkene haben schon unschuldige Menschen totgefahren und waren an schweren Unfällen schuld, deren Opfer nie wieder ein normales Leben führen konnten?


Ganz deiner Meinung :)

Ich auch :)

Zitat (MEike @ 22.09.2005 - 15:02:44)


Ein Raucher, der aufgehört hat, kann sich auch auf die Schulter klopfen, weil er wirklich etwas geleistet hat. Er hat sich durch das Aufhören durchgekämpft.


... und diese sind die Schlimmsten: "Abgewöhnte" tyrannisieren ihre Umwelt oft am dollsten.

Psycho-Frage drängt sich mir auf: Arbeiten die damit ihren "Frust über ihr Bessersein als alle anderen" auf??? :blink:

Es gibt aber auch nette Vertreter dieser Spezies B) .

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:51:17


...es fühlen sich wohl einige auf den Schlips getreten :D ...ich habe aber nur allgemein etwas gegen das Rauchen ...mit Alkohol habe ich auch keine Probleme..und ich bin auch kein "Gesundheitsappostel"...ich wohne in einer großen Stadt, in der die Raucher nicht so zuvorkommend zu sein scheinen, wie hier im Forum...UND ich bin völlig entspannt und auch ohne Drogen fröhlich... :lol:!!!

Nur platzt mir manchmal der Kragen, wenn ich hier die "typischen" Suchtausreden hören..und bitte ich kenne einige Süchtige...vom Raucher , über einen Alkoholiker mit Leberzirrose...bis zum Junkie.....in meiner Familie haben ALLE Raucher Lungenkrebs...klar sie leben noch..aber WIE???

..naja fehlen halt ein paar Körperteile...na und? :huh:

...mein Gott ich trinke alle Monat auch mal ein Bier und wenn einer ne "Ziggi" raucht, was solls...solange es nicht bei mir oder mit mir ist.......

Ich fand nur den Spruch, das man doch mal tolleranter sein solle völlig daneben..seid doch tolleranter gegenüber Alkohlikern, wenn sie Auto fahren, die wollen doch auch nur nach Hause....und ständig erzählen mir meine Mitmenschen wie umweltschädigend doch alles sei und die Chemie erst!!!..und stecken sich dann eine Kippe an.....und die Raucher, die ich täglich sehe verhalten sich leider so wie von mir beschrieben, mit wenigen Ausnahmen...habe ja auch nicht alle verdammt....sie sollen nur ehrlich sein AUCH zu sich selbst!!!!


:D @pesti :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Ich hab das zwar schon mehrmals gesagt, aber ich wiederhol´s ja gern: meinetwegen kann jeder so viel rauchen wie er will, solange er damit niemand anderen belästigt oder schädigt :schlaumeier:


@pesti: "Suchtausreden"...tststs...


Zitat (Ela @ 22.09.2005 - 15:07:29)
Meike 22.09.2005 - 16:02:44

Zitat
Ich bin dafür alle alkoholischen Getränke zu verbieten!
Wie viele Betrunkene haben schon unschuldige Menschen totgefahren und waren an schweren Unfällen schuld, deren Opfer nie wieder ein normales Leben führen konnten?


Ganz deiner Meinung :)

Alkoholische Getränke verbieten ?
Nur weil es ein paar Idioten gibt, die damit nicht umgehen können ?
Auch unter Drogenkonsum passieren leider auch immer wieder solche Unfälle, obwohl Drogen in Deutschland verboten sind.
Da könnte man wirkungsvoller das Autofahren verbieten, oder noch besser ein Rückschritt ins Mittelalter, dann stirbt auch keiner mehr an einem Stromschlag ( außer durch einen Blitz ).

Zitat (VIVAESPAÑA @ 24.09.2005 - 15:27:14)
:D @pesti :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Ich hab das zwar schon mehrmals gesagt, aber ich wiederhol´s ja gern: meinetwegen kann jeder so viel rauchen wie er will, solange er damit niemand anderen belästigt oder schädigt :schlaumeier:

meine Rede...er schädigt aber mein Portmonaie über die Krankenversicherung, weswegen ich im Prinzip für eine Grundsicherung bin und jeder der mehr Leistung will und ein höheres selbstgewähltes Risiko eingeht dies auch entsprechend bezahlen muß.... :D

Zitat (pestcontroller @ 26.09.2005 - 16:52:00)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 24.09.2005 - 15:27:14)
:D @pesti  :applaus:  :applaus:  :applaus:  :applaus:

Ich hab das zwar schon mehrmals gesagt, aber ich wiederhol´s ja gern: meinetwegen kann jeder so viel rauchen wie er will, solange er damit niemand anderen belästigt oder schädigt :schlaumeier:

meine Rede...er schädigt aber mein Portmonaie über die Krankenversicherung, weswegen ich im Prinzip für eine Grundsicherung bin und jeder der mehr Leistung will und ein höheres selbstgewähltes Risiko eingeht dies auch entsprechend bezahlen muß.... :D

Das stimmt schon, aber wie will man das kontrollieren?

Dann müssten ja auch Leute die fett essen, wenig Sport treiben, einen gefährlichen Fahrstil haben etc... höhere Beiträge zahlen.

Zitat (pestcontroller @ 26.09.2005 - 16:52:00)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 24.09.2005 - 15:27:14)
:D @pesti  :applaus:  :applaus:  :applaus:  :applaus:

Ich hab das zwar schon mehrmals gesagt, aber ich wiederhol´s ja gern: meinetwegen kann jeder so viel rauchen wie er will, solange er damit niemand anderen belästigt oder schädigt :schlaumeier:

meine Rede...er schädigt aber mein Portmonaie über die Krankenversicherung, weswegen ich im Prinzip für eine Grundsicherung bin und jeder der mehr Leistung will und ein höheres selbstgewähltes Risiko eingeht dies auch entsprechend bezahlen muß.... :D

so ein ähnliches prinzip gibt es teilweise schon.
wenn ich meiner krankenkasse jährlich eine "nichtraucherbestätigung" vom hausarzt vorlege, dann bekomme ich einen bonus (in form von geld!)

genauso wenn man der bmi-norm (body-mass-index) entspricht.

also die versicherungen fangen schon an sich langsam gedanken zu machen und die auch in die tat umzusetzen.

naja...das mit dem gefährlichen Fahrstiel.....aber gewisse Risiken wie Gewicht, Kreislauf, Rauchen, Alkohol sowie bestimmte Sportarten(nach Verletzungsrisiko und Häufigkeit gestaffelt)...wäre doch kein Problem...... :D

Rauchen und Essen sind übrigens für 3/4 aller Kosten zuständig.......


Gruß,

MEike :) [/B]

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 19:01:31


Am 28.02.2005 habe ich aufgehört zu rauchen. Ein lange gereifter Entschluss, der sich bis heute sehr positiv anfühlt.
Vergangenen Dezember habe ich zum ersten Mal 5€ pro Päckchen gezahlt und da viel mir ein - eigentlich wolltest du aufhören als sie 5DM gekostet haben. Das war dann der letzte Tropfen.
Im August 2004 hat man mir eine Paradontose Behandlung abgelehnt, weil ich Raucher war. :labern:

Aber jetzt - jetzt kommen sie ans zahlen. :D

@pesti: meinst du nicht das das etwas uferlos wäre? Singles sind gesundheitlich auch mehr gefährdet und schlecht gelaunte Zeitgenossen haben auch eher Probleme. Wo fangen wir an zu zahlen und wo hören wir auf? Ich glaub ich zahl genug! :angry:

@gelegenheitsraucher: so ab und an eine Ziggi - hätte ich das gekonnt, hätte ich nicht aufgehört.

Aber ich war süchtig - oder bin es immer noch?!? Wenn ja bin ich trocken. :D
Erstmal. :blink:


Zitat (MEike @ 04.10.2005 - 19:08:35)
Gerade habe ich auf metager.de folgendes gelesen:

Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer von der Gefahr des Rauchens für die Gesundheit liest, hört in den meisten Fällen auf - zu lesen. (Winston Churchill)

Das mußte ich einfach hier reinschreiben. :pfeifen:

Gruß,

MEike :) [/B]

@ Meike: :smoke: :applaus: :applaus:

Zitat (pestcontroller @ 26.09.2005 - 19:01:49)
naja...das mit dem gefährlichen Fahrstiel.....aber gewisse Risiken wie Gewicht, Kreislauf, Rauchen, Alkohol sowie bestimmte Sportarten(nach Verletzungsrisiko und Häufigkeit gestaffelt)...wäre doch kein Problem...... :D

Rauchen und Essen sind übrigens für 3/4 aller Kosten zuständig.......

Und dann werden die Leute alle noch älter und belasten aufgrund der normalen Alterskrankheiten (die auch kommen, wenn man immer gesund war und vernünftig) die krankenkassen noch mehr.

Glaubst Du wirklich was Du da schreibst ? Die Leute die vor 65 sterben weil sie ungesund gelebt haben, würden wenn Sie Deine Kriterien erfüllen vermutlich 80 werden und dabei jede Menge Kosten verursachen weil sie einfach nur alt werden.

Oder warum schlägst Du nicht gleich vor dass sich alle über z.B. 70 freiwillig umbringen damit sie die Kassen und die nachwachsende Bevölkerung nicht belasten ?

:nene:

Ich kann diesen pauschalisierten Kram echt nicht mehr hören....

Pesti möchte das Geld die überbleibt wenn ältere abkratzen für sich behalten :heul:
Er meint bestimmt muss doch irgendwie an meine Rente kommen
Aber er muss aufpassen das er nicht vom aufregen Thema Rauchen sich zu viel aufregt ist niet gut Pesti.

Ich habe echt vielen gehen sehen nach oben im Himmel die gesund gelebt haben und früh gegangen sind.
Und einige Räucherwaren die heute alt geworden sind und leben.


Also ich tue ihm nicht den Gefallen und werde krank, nur weil ich ab und zu rauche :angry:


Ich rauche so lange nicht mehr aber im Geschellschaft mus jeder das selber wissen.
Also ich nörchel nicht bin wohl innerlich froh das ich nicht mehr rauche.
Wenn ich auf die Autobahn fahre ist die Luft auch nicht gerade toll bahhhhhh
Oder an der Tankstelle.
Die Bauer nicht zu vergessen mit ihren Gift die von oben gestreut wird das atmen wir alle gemeinschaftlich mit ein.
Auch Pesti rofl


Also, ich bin Nichtraucher. Immer schon gewesen. Meine Eltern auch. Meine Großeltern auch. Bin auf dem Land aufgewachsen, im Schwarzwald, in herrlichster, reinster Luft. Habe immer viel, viel draussen gespielt, gesundes Essen bekommen, eine rundum gute Kindheit gehabt. Und TROTZDEM habe ich Asthma gekriegt. Dazu ein gutes Maß an Allergien aller Art. Pesti, wie erklärst Du Dir das?? :huh:

Und was das rauchen und die Raucher betrifft: O.k., auch ich hätte nichts gegen ein Rauchverbot in Restaurants und Kneipen einzuwenden. Dann könnte ich auch mal endlich wieder in ne Kneipe gehen, ohne mich vorher mit Cortison dopen zu müssen, damit ich den Abend überlebe. Vom Gestank ganz abgesehen, auf den stehe ich halt auch nicht so. Aber letztlich kenn ich eine Menge Raucher, die meine Freunde sind und sehr nett, die auch in meiner Gegenwart nicht rauchen, weil sie wissen dass ich dann keine Luft mehr kriege, die sich in aller Form rücksichtsvoll verhalten, und oft selber unter ihrer "Sucht" leiden. Es ist auch schon sehr sehr lange her, dass sich mal ein Raucher versucht hat, ohne Rückfrage in meiner Wohnung eine Zigarette anzuzünden. Fand ich damals nicht lustig, war aber nach ein paar freundlichen Worten geklärt. Was soll die ganze Aufregung??

Die ganze Diskussion erinnert mich übrigens irgendwie an die ewigen Diskussionen zwischen Vegetariern und Fleischessern.....hat da diverse Parallelen.

Schnegge


wer mit dem Rauchen aufhört, wird nicht automatisch dick!!!!!...die falsche Ernährung macht´s!!!!!

@ pestcontroller

das ist nicht ganz so, ich hab vor kurzem gelesen dass das mit den Geschmacksnerven zu tun! Leute die rauchen haben nicht so ein intensives Gefühl beim essen wie nichtraucher! Und das ist der Grund wieso sie unter anderem zunehmen!

grüsschen

tamsi

ps: meine antwort kommt spät, aber besser spät als nie! :lol:



Kostenloser Newsletter