Weintrauben: Wespenbefall ?????


Hallo liebe Gartenfreunde,


wir haben an der Hauswand 3 Weinrebstöcke. In diesem Jahr haben sie eine Menge Früchte getragen, und wir freuten uns schon sehr auf die Ernte.
Nach einem längeren Auslandsaufenthalt, wir kamen nachts zurück, sahen dann am nächsten Tag mit Schrecken, dass die Trauben wie abgefressen und welk aussahen.
Vermutlich waren es Wespen, oder auch ne Krankheit :( ?????
Wer weiß Rat?


Bitte um Info, evt. Tipps und danke im Voraus


mit freundlichen Grüßen



Danari






:P


m also bei meinen Eltern ging das irgendwan recht schnell, die Trauben waren reif, und sie in Urlaub, und die Sonne schien recht oft, und da hab ich die Trauben Stück für Stück ernten müssen, sie fielen sonst teilweise von alleine ab, wenn man dagegenstiess, und außerdem kamen Wespen, haben die Trauben angebissen, von gefressen, und dadurch vertrocknete die entsprechende Traube dann natürlich.

Kann also durchaus ganz normal sein, dass wenn ihr nach mehreren Wochen wieder zurück kommt, die Ernte teilweise hinüber ist. Da hilft im Prinzip nur, zur Erntezeit zuhause zu sein, oder jemandem, der z.B. auch Blumen gießt, bescheid zu geben, die Trauben rechtezitig zu ernten.


Hallo,

duennschalige Trauben fallen ohne Schutz (kleinmaschiges Netz) den Wespen zum Opfer.
Sehr dickschalige lassen sich schlecht essen.

Eine Alternative ist einmal eine maessig dickschalige Sorte (z.B. Muscat bleu, die ein hervorragendes Aroma hat und wenig krankheitsanfaellig ist), die den Wespen erst bei Vollreife begrenzten "Zutritt" gewaehrt, und dann das mit fortschreitender Reife simultane Ernten.

Gruesse

Hartmut


frage mal die "Clochard", sie kann dir bestimmt was drüber sagen.


Hallo!

Beim einen Weinstock meiner Eltern waren's auch die Wespen :labern:
Wenigstens ein paar Trauben haben sie uns noch übrig gelassen...
Den anderen Stock hatte mein Papa mit einem Netz "gesichert", da fiel die Ernte erfreulicher aus!


Ganz herzlichen Dank allen die auf meine Frage eingegangen sind.
Werde versuchen, alles zu beherzigen und vielleicht auch die vorgeschlagene Traubensorte zu pflanzen.


Ganz herzliche Grüße



Danari



Kostenloser Newsletter