Pflanze fürs Schlafzimmer


Hi!

ich such ne Pflanze fürs Schlafzimmer:

Sie soll vor der (die meiste Zeit gekippten) Balkontüre stehen.
Dementsprechend ggf. leichte Zugluft und die Temperatur kann im Winter schon mal auf 15°C runter gehen (im Sommer bis ca. 25°C rauf).

Relativ hell, aber nur so 1-2 Stunden direkte Sonneneinstrahlung (Sonnenaufgang).

Welche Pflanze eignet sich da am besten?
Sollte pflegeleicht sein.


Ich habe seit Jahren Bambus vor dem Schlafzimmerfenster stehen und bin super zufrieden damit

Drachenbäume mögen's auch kühl und sind nicht zu anspruchsvoll mit dem Licht, ich habe meinen im Schlafzimmer :D in einer hellen Ecke stehen. Ein problemloseres Gewächs gibt es in meinem ganzen Haus nicht.

Meine Mutter hatte früher eine wunderschöne Zimmeraralie (Fatsia) im recht kalten und immer gut gelüfteten Schlafzimmer vorm Fenster stehen.

Zamioculcas sind ebenso harmlose Vertreter, die es kühl und hell mögen.

Zitat (Die Bi(e)ne @ 20.10.2009 02:08:30)

Zamioculcas sind ebenso harmlose Vertreter, die es kühl und hell mögen.

dieses goldstück habe ich auch, sie wächst und gedeit prächtig.

Ich hab im Schlafzimmer gar keine Pflanzen stehen weil mir mal gesagt wurde das wäre ungesund...

Der Grund: Tagsüber wandeln Zimmerpflanzen Kohlendioxid in Sauerstoff um - aber nachts dreht sich das um. Das soll heißen, nachts verbrauchen die Pflanzen dann Sauerstoff und bilden Kohlendioxid.

Obwohl ....ich kenne einige Leute die Pflanzen im Schlafzimmer haben und die leben auch noch :)


Hab auch mal gehoert, dass das ungesund sein soll, aus o. g. Grund - allerdings hab ich kurzer Zeit spaeter gehoert, dass es zwar stimmt, dass Pflanzen nachts Sauerstoff verbrauchen und Kohlendioxid bilden - allerdings in verschwindend geringen Mengen, und dass demnach selbst ein kleiner Wald auf der Fensterbank nicht das geringste ausmachen wuerde.

Eine Pflanzen-Empfehlung kann ich aber auch nicht aussprechen - mir fehlt der gruene Daumen komplett...


Zitat

Der Grund: Tagsüber wandeln Zimmerpflanzen Kohlendioxid in Sauerstoff um - aber nachts dreht sich das um. Das soll heißen, nachts verbrauchen die Pflanzen dann Sauerstoff und bilden Kohlendioxid.

Obwohl ....ich kenne einige Leute die Pflanzen im Schlafzimmer haben und die leben auch noch



Ich lebe auch noch... ;) Ich habe kein Schlafzimmer, ich schlafe im Wohnzimmer und auf meiner Fensterbank im Wohnzimmer stehen auch Pflanzen....


LG Letti

Ich hab grad neulich etwas zu dem Thema gesehen, daher dachte ich, ich setz es einfach mal dazu.

Laut diesem Bericht sind die meisten Pflanzen im Schlafzimmer wirklich nicht gut, da sie nachts den Sauerstoff eher verbrauchen, und nur tagsüber herstellen.

Es soll da aber Ausnahmen geben. Da ich pflanzentechnisch total unwissend bin, habe ich mir von den den Namen der "guten" Pflanzen nur die Aloe gemerkt.

:blumen:



Kostenloser Newsletter