eingelaufener Wollpullover


:heul: Hallo vielleicht kann mir jemand helfen:
Mein teuerer Pulli ist nach dem waschen eingegangen(ist bei 30 Grad waschbar)von Gr.36 auf Kindergröße .-(((( und ich habe keine Ahnung wiso habe ihn gewaschen wie immer.Hat jemand von euch eine Lösung wie ich ihn wieder \"weiter\" bekomme oder ist er ein Fall für die Mülltonne?
Danke für eure Antworten und Tips schon im vorraus!!! :heul:


schade, aber ich glaube bei solch enormer Verkleinerung besteht kaum Hoffnung. Ist mir auch einmal passiert, hatte den Pullover noch einmal nass gemacht und versucht in Lange und Breite zu ziehen.Klappte aber nicht :(


Ich habe mal gehört, dass man einen eingelaufenen Pullover in die Tiefkühltruhe stecken soll (natürlich eingewickelt in ein Handtuch oder eine Plastiktüte oder...). Habe ich freilich nie ausprobiert.

Viel Erfolg,
Robert


Zitat (Onkel Robert @ 03.02.2007 21:04:22)
Ich habe mal gehört, dass man einen eingelaufenen Pullover in die Tiefkühltruhe stecken soll (natürlich eingewickelt in ein Handtuch oder eine Plastiktüte oder...). Habe ich freilich nie ausprobiert.

Viel Erfolg,
Robert

Dann wächst er wieder? :o
Sorry, das kann ich mir nicht vorstellen, jedenfalls nicht wenn der Pulli auf Kindergröße geschrumpft ist, aber ein Versuch ist es wert. Kaputt machen kann man ja nichts mehr. Das Ergebnis würde mich interessieren.

Ansonsten würde ich den Pulli einem Kind schenken dem er noch passt.

Nach meiner Erfahrung kann man einen so eingelaufenen Pullover nur noch wegwerfen. Einem Kind schenken geht auch schlecht, die Wolle ist doch verfilzt und hart.

Buche es einfach auf dem Konto der schlechten Erfahrungen.

Gründe könnten sein, kein Wollwaschgang oder kein Wollwaschpulver denn die Temperatur war wohl richtig eingestellt.

Tut mir leid, daß ich Dir nichts positiveres sagen kann :(


Da ist meist nichts mehr zu retten.
Solche Teile wasche ich mit der Hand und mit einem Wollwaschmittel. Nach dem spülen leg ich ihn nass auf den Wäschetrockner und lege noch ein Handtuch darunter.


Danke für eure Antworten,ich werde den Tip mit der Tiefkühltruhe auf jeden Fall ausprobieren schlimmer als jetzt kann es eh nicht mehr werden!!! :heul:


Ist es denn ein Wollpullover? Stand im Ettikett, dass man ihn auf 30°C waschen darf??? Wenn ja, dann würde ich ihn ins Geschäft zurückbringen!!!! :labern:


habe mal was gehört oder gelesen, daß man glyzerin ins waschwasser geben soll, damit der pullover nicht einläuft. doch das scheint jetzt auch schon zu spät zu sein.
tut mir wirklich leid.


:heul: Auf dem Etikett steht bei 30 Grad waschbar,habe ihn auch schon öfter in der Maschine gewaschen.Mein Mann meint ich hab vielleicht aus versehen eine höhere Gradzahl ausgewählt was ich auch bald glaube anders kann ich es mir nicht erklären warum er eingegangen ist :wallbash:


Weiche den Pullover doch mal über nacht im lauwarmen Shampoobad ein und dann am nächsten Tag ziehst du mit Hilfe von einer anderen Person kräftig auseinander und so ....vllt. hilft das ja...... :unsure:


Ich hab mich hier schonmal mit der selben Frage umgesehen... Haben damals alles ausprobiert, und den Pullover dann letztenendes doch entsorgt. Sehr schade, weil es ein sauteures Geschenk war.


Eingelaufene Wollsachen kann man wegwerfen. Die Verfilzung bzw. das Einlaufen des Gewebes ist irreversibel. :( :( :(


Nee, ein eingelaufener Pulli wird nicht mehr größer :heul: ,aber man kann vorbeugen. Habe den Tipp von einer Frau die einen Wollladen hat und auch handgestrickte Wollsachen verkauft.
Ich wasche alle Wollsachen im kalten Wollwaschgang nehme allerdings Wollwaschmittel. Kurz anschleudern ( 600 U/Min) und liegend trocknen.
Kurz bevor der Pulli trocken ist 5 Min. in den Trockner bei "kalt", so dass die Wolle flauschig wird. Klappte sogar bei echtem Kaschmir :) !
30° oder kalt macht keinen Unterschied für die Hygiene.


habe mal gelesen,den pulli in sehr heißes wasser(daß es die hände noch gut aushalten)einlegen.anschließend über nacht in essigwasser einlegen.am nächsten morgen ausdrücken und kräftig in form ziehen.ich weiß aber nicht,ob es funktioniert.viel glück

LG LILA :trösten:


Hallo zusammen,

Bitte helft mir.....!
Habe meinen Wollpulover 100% in die Waschmaschiene bei 30 Grad gewaschen nun ist er eingelaufen und kratzt auf der Haut.
Muss dazu eingestehen die Waschanleitung nicht zuerst gelesen zu haben wo drin steht das er nur per Hand wäsche zu reinigen ist. :pfeifen:
Hab ihn günstig auf dem Flohmarkt erstanden jetzt weiß ich auch warum er so günstig wahr.
Kann ich den noch retten?????? :(



Hallo Ela

yapp das mir auch passiert - und das bei meiner langjährigen Waschkarriere :ph34r:

Hab ich den für meinen Mann gekauft, echte Schafswolle, nur Handwäsche - war mir zu lästig und ich dachte ich hab ja ein gutes Wollprogramm für die Wama - jo Pustekuchen, das Ende vom Lied war - mein Mann hatte dann einen Bauchfreien dreiviertelärmeligen viel zu engen Schafswollpulli der dazu auch noch böse kratzte (ok - das Bild angzogen war schon ein Knüller rofl )

Hab mich dann auch schlau gefragt, die Grösse war nun mehr die Meine - aber kratzen ging gar nicht - ich sollte den über Nacht in Essigwasser baden und noch ein wenig ziehen - hab ich auch gemacht - und er war wieder tragbar, leider immer noch nur für mich - musst ich also zähneknirschend nen neuen erwerben - aber nu können wir im Partnerlook rumlaufen :D

Bei mir hats geklappt - wünsche Dir dabei auch viel Glück, und dann wasch ihn halt mit der Hand - is zwar was mühsam aber das schöne Teil wird es dir danken


Danke für den Tipp mit dem Essigwasser,das werde ich aussprobieren und das Ergebniss mitteilen.
So lang er dan nicht mehr kratzt,für zu Hause rum zu laufen geht er ja noch.
Und das Nächste mal werde ich besser aufpassen ;)


@ bonny Danke für deine antwort werde mich auf den links auch noch mal schlau machen .


Ich glaube, da ist nichts mehr zu machen. Wenigstens bei mir war das schon einige Male so. Schaue jetzt immer genau auf die Waschanleitung!


Zitat (Aschenbrödel @ 19.10.2009 18:55:37)
Ich glaube, da ist nichts mehr zu machen. Wenigstens bei mir war das schon einige Male so. Schaue jetzt immer genau auf die Waschanleitung!

Das hätte ich auch mal machen sollen schade aber man lernt ja nie aus.
Und die Waschanleitungen sind ab JETZT immer das erste was ich lesen werde.

na gut versuche mal den tipp meiner mama.
ihr ist es auch mal passiert.

du nimmst eine schüssel machst warmes wasser rein, ruhig etwas wärmer.
dann eine flasche weichspüler, mindestens ne halbepulle.
dann dürfte das wasser nicht mehr soo warm sein.
den pulli rein etwas durchdrücken, drinnen lassen.
nächsten tag nochmal warm machen, nehme aber den pulli raus, fals es zu warm wird.
wenn temp past dann pulli wieder rein.
spiel vom vortag nochmal.
diesmal nimmst du den pulli raus wenn wasser abgekühlt ist.
leicht ausdrücken und auf ein dickes handtuch legen.
vorsichtig in form ziehen( dürfte durch das weichspülen leichter gehen)
nun trocknen lassen, nachdem du ihn in dem handtuch gerollt und etwas ausgedrückt hast.
und ein neues handtuch genommen hast.
und ruhig öfter mal in die ursprungsform ziehen.

meine mutti hatte damit ihre wieder ziehmlich gut hinbekommen.

Bearbeitet von gitti2810 am 20.10.2009 18:05:04


Zitat (gitti2810 @ 20.10.2009 18:04:18)
na gut versuche mal den tipp meiner mama.
ihr ist es auch mal passiert.

du nimmst eine schüssel machst warmes wasser rein, ruhig etwas wärmer.
dann eine flasche weichspüler, mindestens ne halbepulle.
dann dürfte das wasser nicht mehr soo warm sein.
den pulli rein etwas durchdrücken, drinnen lassen.
nächsten tag nochmal warm machen, nehme aber den pulli raus, fals es zu warm wird.
wenn temp past dann pulli wieder rein.
spiel vom vortag nochmal.
diesmal nimmst du den pulli raus wenn wasser abgekühlt ist.
leicht ausdrücken und auf ein dickes handtuch legen.
vorsichtig in form ziehen( dürfte durch das weichspülen leichter gehen)
nun trocknen lassen, nachdem du ihn in dem handtuch gerollt und etwas ausgedrückt hast.
und ein neues handtuch genommen hast.
und ruhig öfter mal in die ursprungsform ziehen.

meine mutti hatte damit ihre wieder ziehmlich gut hinbekommen.

Das klingt doch ganz gut jetzt habe ich zwei Tipps bekommen Danke.
Ich werde am Wochenende mal den mit dem Weichspüler ausprobieren.
Mit dem Essig habe ich es noch nicht probiert.
Für zu Hause anzuziehen geht er ja noch trotz des einlaufens.
Und wenn jetzt noch das kratzen aufhört bin ich zufrieden.
Und habe daraus echt was gelernt immer die Waschanleitung lesen :rolleyes:
Werde das Ergebniss mitteilen.

Zitat (Ela04 @ 22.10.2009 16:06:11)
Das klingt doch ganz gut jetzt habe ich zwei Tipps bekommen Danke.
Ich werde am Wochenende mal den mit dem Weichspüler ausprobieren.
Mit dem Essig habe ich es noch nicht probiert.
Für zu Hause anzuziehen geht er ja noch trotz des einlaufens.
Und wenn jetzt noch das kratzen aufhört bin ich zufrieden.
Und habe daraus echt was gelernt immer die Waschanleitung lesen :rolleyes:
Werde das Ergebniss mitteilen.

@ Gitti 2810,

Das Ergeniss deines Vorschlags meinen Wollpullover kratz frei zu bekommen hat zum teil funktioniert es ist auf jedenfall besser geworden aber leider nicht ganz kratzfrei.
Aber mit einem T Shirt drunter ist dies kein problem. ;)
Und ich bin mit dem Ergebniss zufrieden.
Gruß Ela

na dann bin ich auch nur zum teil zufrieden, :trösten: schade das es nicht sooo sehr gut geklappt hatt. :trösten:
aber wenn die größe wenigstens wieder etwas past, ist es ja auch schon was wert.
danke für die rückmeldung. :blumen:


DIE LÖSUNG

Also, das Problem bei eingelaufener Wolle ist folgendes: die Fasern sind mechanisch (durch Schleudern) oder chemisch (durch zu heisses Wasser) angegriffen. Dadurch wurden sie aufgerauht und verkürzt. Ich habe selbst habe einen schönen Lammwollpulli im Wollwaschgang bei 30 Grad gewaschen. Was er leider nicht vertragen hat, war das Schleudern. Dafür ist nämlich nur Wolle mit dem Wollsiegel geeignet. Jedenfalls war er dann mal eben 5 cm kürzer.

Folgendermaßen habe ich meinen Pulli retten können:

- Waschbecken mit kühlem Wasser füllen (ca 30 Grad)
- ein paar Spritzer Pantene Pro-V Repair&Care Intensiv-Kur (für trockenes oder sprödes Haar) dazugeben.
- alles gut durchmischen, sodass sich die Kur vollständig im Wasser auflöst und eine milchig-weisse Mischung entsteht
- Pulli rein, vorsichtig durchkneten, sodass er vollständig unter Wasser bleibt
- mind. 10-15 min drin lassen (evtl. auch länger, z.B. über Nacht)
- Pulli rausnehmen (nicht ausspülen!!!) und tropfnass auf einen dicken Kleiderbügel hängen (sonst gibt's verzogene Stellen an den Schultern)
- das überschüssige Wasser von oben nach unten ausdrücken, aber keinesfalls auswringen, damit strapaziert man die Wollfasern wieder unnötig


WICHTIG: Es funktioniert wirklich nur mit Pantene. Habe es davor mit einer anderen Kur (von Guhl) versucht, hat nix gebracht. Pantene ist wohl nicht umsonst Testsieger bei Stiftung Warentest. Auch bei meinen eigenen Haaren probiere ich immer mal wieder was anderes aus, lande aber dann doch wieder bei der Pantene Kur.

Bei total verfilzter und deutlich geschrumpften Stücken dürfte auch diese Methode keine Chance haben. Aber vielleicht geht auch das, wenn man die Konzentration der Pantene-Kur erhöht bzw. die Einwirkzeit. Bitte schreibt, ob es bei Euch auch so toll geklappt hat. Würde mich interessieren, ob es nur beim Einlaufen durch Schleudern oder auch sonst funktioniert.

[U][U]Hätte ich nicht gedacht, dass man dadruch seinen Wollpullover retten kann. Mit einer normalen Haarspülung hatte es zuerst wirklich nicht geklappt. Habe dann auch Pantene ausprobiert und das Ergebnis war besser. [/U]

Vielen Dank für den Tipp. Jetzt kann ich den Pullover wenigstens noch einmal zu Hause tragen. Dafür ist das Ergebnis noch okay.


Kostenloser Newsletter