Saftiger Rinderbraten


Hat vieleicht jemand ein schönes Rezept für einen saftigen,zarten Rinderbraten?
Ich koche ihn immer auf die gleiche Art und Weise und würde mich freuen wenn ihr mir verraten würdet wie ihr in zubereitet. :(


Unser Favorit:

Rinderschmorbraten / Zutaten für 4 Personen

1,2 kg Rinderbraten
100 g Schalotten oder andere kleine Zwiebeln
Salz, Pfeffer aus der Mühle
30 g Butterschmalz
3/8 l trockener Rotwein
1 kleiner Blumenkohl
300 g Möhren, Prise Zucker
80 g Butter oder Margarine
30 g Mehl
100 g Schlagsahne
1 Töpfchen Kerbel

Salzkartoffeln nach Bedarf


Zubereitung:

Schalotten schälen, Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben.

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten. Mit ½ l Wasser und 1/8 l Rotwein ablöschen. Zugedeckt ca. 1 3/3 bis 2 Stunden schmoren lassen. Nach und nach den restlichen Rotwein angießen

Gemüse putzen und waschen. Blumenkohl in Röschen teilen, Möhren in Scheiben schneiden. Gemüse in kochendem Salzwasser mit 1 Prise Zucker ca. 10 Minuten garen. Fleisch aus dem Saucenfond nehmen, warm stellen. ½ l Saucenfond abmessen.

30 g Butter mit dem Mehl verkneten, Mehlkoß formen und in den Fond geben, unter rühren gut durchkochen lassen, Sauce mit Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kerbel waschen, etwas zum Garnieren beiseite legen. Blätter abzupfen, restliche Butter erhitzen, Kerbelblätter hinein geben und über das Gemüse gießen.

Fleisch aufschneiden, mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Restliche Sauce extra dazu.

Fertisch B)


Zitat (Wecker @ 24.09.2005 - 17:09:13)
Unser Favorit:

Rinderschmorbraten / Zutaten für 4 Personen

1,2 kg Rinderbraten
100 g Schalotten oder andere kleine Zwiebeln
Salz, Pfeffer aus der Mühle
30 g Butterschmalz
3/8 l trockener Rotwein
1 kleiner Blumenkohl
300 g Möhren, Prise Zucker
80 g Butter oder Margarine
30 g Mehl
100 g Schlagsahne
1 Töpfchen Kerbel

Salzkartoffeln nach Bedarf


Zubereitung:

Schalotten schälen, Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben.

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten. Mit ½ l Wasser und 1/8 l Rotwein ablöschen. Zugedeckt ca. 1 3/3 bis 2 Stunden schmoren lassen. Nach und nach den restlichen Rotwein angießen

Gemüse putzen und waschen. Blumenkohl in Röschen teilen, Möhren in Scheiben schneiden. Gemüse in kochendem Salzwasser mit 1 Prise Zucker ca. 10 Minuten garen. Fleisch aus dem Saucenfond nehmen, warm stellen. ½ l Saucenfond abmessen.

30 g Butter mit dem Mehl verkneten, Mehlkoß formen und in den Fond geben, unter rühren gut durchkochen lassen, Sauce mit Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kerbel waschen, etwas zum Garnieren beiseite legen. Blätter abzupfen, restliche Butter erhitzen, Kerbelblätter hinein geben und über das Gemüse gießen.

Fleisch aufschneiden, mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Restliche Sauce extra dazu.

Fertisch B)

Ich danke dir ,vor allem mal eine andere Soße ich habe immer Päckchensoße für Rinderbraten genommen ,dass wurde langsam langweilig.Wird nächsten Sonntag gleich ausprobiert! :blumen:

@ Wecker: das muss ich mal ausprobieren, wir Wiener kochen das eher selten. klingt legga :sabber: :sabber:


Zitat (fenjala @ 24.09.2005 - 17:16:00)
Ich danke dir ,vor allem mal eine andere Soße ich habe immer Päckchensoße für Rinderbraten genommen ,dass wurde langsam langweilig.Wird nächsten Sonntag gleich ausprobiert! :blumen:


Bitte, gern geschehen :) Du kannst für die Sauce auch Portwein nehmen statt
Rotwein, fiel mir gerade ein :rolleyes:

Oder mal mit einer Kruste aus Champignons:

300 g Champignons putzen, fein hacken und in Öl kräftig anbraten. 1 Packung
Italienische Kräuter dazu (Tiefkühl), 2 Scheiben Toastbrot fein zerbröseln, mit
anbraten, ein wenig abgeriebene Zitronenschale dazu geben. Den Braten 15
Minuten vor Ende der Garzeit damit einstreichen und zu Ende braten :sabber:

---

@ Aps
Das lohnt sich auf jeden Fall :sabber:

Bearbeitet von Wecker am 24.09.2005 17:25:58

das wird ja immer besser!! :) :)


Mich gelüstet es gerade nach Rinderbraten :hihi:


Mir auch, mir auch :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


@wecker - Solange es dich nicht nach sauren Gurken mit Schokoladenüberzug gelüstet. rofl

Bearbeitet von anitram.sunny am 24.09.2005 17:39:36


Zitat (anitram.sunny @ 24.09.2005 - 17:39:02)
@wecker - Solange es dich nicht nach sauren Gurken mit Schokoladenüberzug gelüstet.  rofl


Nee, nee, ich hab keinen Braten in der Röhre rofl

Wecker , Du bist ssooo gemein :heul: :heul:

Ich habe HUNGER :heul:


*verd....nochmalwiederkeinwildschweinerwischt* ;)


und gleich noch ein kroatisches Rezept:

Dalmatinska Pašticada - Rinderschmorbraten

Zutaten (4 Personen)

# 750 gr mageres Rindfleisch ohne Knochen (auf gute Qualität achten!)
# geräucherter Speck
# einige Nelken
# Knoblauchzehen
# guter Weinessig
# Mehl
# 2 EL Fett
# 1 Zwiebel
# Brühe (Vegeta) oder Wasser
# 1 TL Tomatenmark
# 5 Dörrzwetschken
# 1 Glas Prošek oder Rotwein
# 1-2 Zuckerwürfel
# Salz und Pfeffer
# 1 Lorberblatt


Das Rindfleisch (am besten ein schönes, abgehangenes Stück von der Keule) waschen und mit Stücken des geräucherten Specks, einige Nelken, und Knoblauch (zu Stiften geschnitten) spicken. Das Fleisch eine Nacht oder den Tag über in Essig gleichmäßig marinieren (mehrmals wenden!).
Anschließend aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und in Mehl wälzen. Die 2 EL Fett gut erhitzen und das Fleisch mit der ganzen Zwiebel hinzugeben. Fleisch allseitig anbraten, nach und nach Brühe / Wasser hinzugießen, Lorberblatt dazu und bedeckt schmoren lassen.
Anschließend Tomatenmark und kleingehackte Dörrzwetschken hinzugeben und einrühren. Dann das Glas Prošek und 1-2 Zuckerwürfel hinzufügen und 3 Stunden lang auf kleiner Flamme köcheln lassen bis das Fleisch zart ist und und in dünne Scheiben geschnitten werden kann.
Dann die Sosse durch ein Sieb laufen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und wieder über das Fleisch giessen. Das ganze anschließend nochmals 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

___

Prošek ist ein dalmatinischer Süsswein, wenn man den nicht hat: Portwein oder Rotwein


Uiii, das hört sich ja auch lecker an, wird auf jeden Fall probiert :sabber:


@ Obelix
Aps hat leider auch kein Wildschwein :lol: :trösten:


Zitat (Apsyrtides @ 24.09.2005 - 17:45:25)

# geräucherter Speck

na endlich kommt geräucherter Speck ins Spiel :sabber:

@wecker
es muss nicht immer Wildschwein sein......

Bearbeitet von obelix am 24.09.2005 17:54:53

Zitat (obelix @ 24.09.2005 - 17:51:46)

@wecker
es muss nicht immer Wildschwein sein......


Ok. Das nächste Mal gibt's Lammrücken :lol:

tja ein guter rinderbraten wird bei mir mit Paprika und salz gewürzt und dann mit Löwensenf eingerieben. Von allen seiten angebraten und dann ca 2 - 2,5 h geschmort in einem sud aus Wasser und Zwiebeln, Tomaten und Karotten. Nach der garzeit nehme ich den Braten raus und püriere das gemüse. diesen sud dicke ich dann mit soßenbinder ein und serviere den Braten mit Knödel und Rotkraut


Zitat (Marion1077 @ 24.09.2005 - 23:05:38)
tja ein guter rinderbraten wird bei mir mit Paprika und salz gewürzt und dann mit Löwensenf eingerieben. Von allen seiten angebraten und dann ca 2 - 2,5 h geschmort in einem sud aus Wasser und Zwiebeln, Tomaten und Karotten. Nach der garzeit nehme ich den Braten raus und püriere das gemüse. diesen sud dicke ich dann mit soßenbinder ein und serviere den Braten mit Knödel und Rotkraut

Das hört sich auch super an,habe ich mir gleich ausgedruckt. :blumen: :blumen:

Zitat (fenjala @ 26.09.2005 - 07:17:19)

Das hört sich auch super an,habe ich mir gleich ausgedruckt. :blumen:  :blumen:

Hast Du ´nen Drucker aus dem der Rinderbraten rauskommt? :D

*obelixschnellwegrennt*

(IMG:http://images.gograph.com/Images-9921/AnimatedGif/obelix01.gif)

Es kommt dabei wohl auch auf das richtige Fleisch an. Wenn ich uns mal verwöhnen will, mache ich Tafelspitz. Das zergeht auf der Zunge. :sabber:



Kostenloser Newsletter