Fertigteig verfeineren: leckere und kreative Ideen gesucht


Hallo,
ich hoffe ihr habt auch alle eine schöne Adventszeit und seid vielleicht auch am Plätzchen backen. :advent:
Da ich nichso die große Bäckerin bin nehme ich für die Ausstechplätzchen immer so fertigen aus dem Supermarkt. :deppenalarm:
Naja und weil ich die dann aber immer ein bisscehn langweilig finde, vermische ich den Teig z.B. mit Schokorasperln Kokosflocken oder Haselnüssen.
Und jetzt wollte ich euch mal fragen ob ihr noch Ideen habt wie man diese Plätzchen ein bisschen ausfpeppen kann.

Freue mich auf viele Anregungen.

Pingu


Du könntest weihnachtliche Gewürze untermengen, zum Beispiel Zimt, Anis, gemahlene Nelken (vorsichtig dosieren), Lebkuchengewürz. Damit bekommen der 0815 Keksteig einen weihnachtlichen Geschmack.
Dann könntest du die Kekse natürlich nach dem Backen verzieren mit Zuckerguß oder Eiweißglasur.

Du könntest auch etwas Keksteig mit Lebensmittelfarbe einfärben (das sieht dann aber schon sher künstlich aus :lol: , oder besser den Zuckerguß einfärben.

Ein wenig Marzipan kann man auch in den Keksteig geben.

Wenn man mehr verändert, hat man allerdings quasi den gleichen Aufwand, wie einen Keksteig selber herzustellen, so schwer ist das gar nicht. Keksteig ist quasi der Einstieg ins Backen ;) Ruhig mal rantrauen, so teuer sind die Zutaten dafür nicht


das mark einer ausgekratzten vanilleschote passt zu vielem.

ein wenig zimt schmeckt besonders zu früchten sehr gut.

zu milchhaltigen teigen gebe ich gern etwas frisch geriebene muskatnuss.

auch mandeln, gehackt, gestiftet oder in blättchen passt zu vielem.

gehackte pistazien sind besonders bei mürbem gebäck köstlich.

zu herzhaftem gebäck nehme ich gern ein wenig sesam. mohn passt zu süßem und herzhaftem.

einige rosinen schaden auch nicht. wenn man sie mag.

doch es ist wirklich nicht schwer, einen plätzchenteig herzustellen. vielleicht magst du es ja versuchen. :blumen:


Plätzchenteig selbermachen ist fix gemacht und ganz einfach, wenn man eine elektrische Küchenmaschine hat. (Mit dem Handrührgerät oder den Händen kneten ist nur unwesentlich aufwändiger ;)): 1 Gewichtsteil Zucker, 2 Gewichtsteile Butter oder Margarine, 3 Gewichtsteile Mehl. Alles zusammen in die Rührschüssel werfen, Maschine anstellen und fünf Minuten kneten lassen. Zur Kugel formen, in eine Plastiktüte geben, zwei Stunden in den Kühlschrank- danach ausrollen, ausstechen, backen.

So ist der Teig natürlich etwas langweilig weil geschmacksneutral. Du kannst aufpeppen, indem du Gewürze zugibst, andere Mehl- oder Zuckerarten nimmst, verschieden dekorierst...

gib Zitronen- oder Orangenschale und ggf. etwas Zitrusaroma in den Teig, dann hast du Zitronen- oder Orangenplätzchen. Nach dem Backen Zitronen- oder Orangenguss (Puderzucker und den entsprechenden Saft verrühren) auf die Plätzchen streichen.

Braunen Zucker verwenden, Rumaroma zufügen.

Immer zwei gleiche Plätzchen mit etwas Gelee (egal was) zusammenbappen

Teig zu Rollen formen, diese in Zucker, geh. Pistazien oder was auch immer wälzen, dann in Scheiben schneiden und diese nebeneinander aufs Backblech legen.

Die Hälfte vom Teig mit Kakaopulver braun färben. Beide Teige separat gleichgroß ausrollen, aufeinanderlegen, zu einer ca. 2 bis 3 Finger dicken Rolle aufwickeln, in Scheiben schneiden, diese backen. Ist dir das zu aufwändig, einfach nur so kurz zusammenkneten, zur Rolle formen etc. (gibt "Marmorplätzchen" oder Schwarzweißgebäck).

Der oben angegebene Teig kann auch in so eine Kekspresse gegeben werden und dann direkt aufs Backblech gedrückt werden. Hierfür bitte nicht kühlen...



Kostenloser Newsletter