Abschied vom Junggesellendasein... ...Ideen gesucht!


Suche kreative, fiese, miese, lustige oder auch leicht peinliche Ideen um zwei Freunden den Abschied aus dem Junggesellenleben zu "versüßen" :zwinkern:
Soweit haben wir nur geplant das Beide natürlich getrennt feiern und jeder einen Klotz (beschriftet mit dem Namen des Partners) ans Bein gebunden bekommt. Den Klotz müssen sie dann den ganzen Abend mit herum schleifen oder tragen sodaß schon mal einen erster Eindruck von der Ehe entsteht ^_^
Aber das kanns ja nicht gewesen sein... Her mit euren Ideen. Möglich ist so ziemlich alles :sabber:

Bearbeitet von Katja am 17.08.2005 20:42:11


Hallo Katja,

bei uns werden die Junggesellen/in verkleidet und müssen auf irgendwelchen Veranstaltungen (Dorffest, Wochenmarkt usw.) etwas verkaufen. Z. B. Kondome für 1 Euro oder Süssigkeiten oder halt auch Küsse. :wub:
Ist immer sehr lustig und der oder die Jungeselle/in darf das eingenommene Geld nacher behalten. Sehr lustig fand ich auch die Idee, den Junggesellen als seine "Zukünftige" zu verkleiden und ihn Fingernägel lackieren zu lassen. Hat zu sehr kreativen Ergebnissen geführt. :lol:

Kleine Hexe :blumen:


(IMG:http://www.mysmilie.de/smilies/verwirrt/7.gif) Das kann doch nicht alles an Vorschlägen sein... Hopphopp... Weiter ^_^


Ich kenne da was gemeines:

Bastelt ein großes Plakatschild (für den Rücken und die Bauchseite!!!) welches jeder von beiden umgehängt bekommt (lebende Lifasäule) und schreibt, drauf.... "Junggesellen-Abschied, jede Frau (bei der Frau dann jeder MANN) darf mich einmal küssen" und geht mit Ihr / Ihm dann durch eine größere Stadt mit großem Tamtam und der wo sich "traut" zu küssen bekommt dann ein Becher Sekt oder aus einem Korb voller Süßigkeiten eine Kleinigkeit...! :teufel:


Oh my God...
habe schon eine ganze Menge Junggesellenabschiede miterlebt und manche gute Idee gesehen. Was mir persönlich am besten gefiel:

Der werdende EheMANN war als solcher nicht mehr zu erkennen!
Herausgeputzt mit allem, was einer gutverdienenden Strichbiene Ehre gemacht hätte, stolzierte dieser ausgesprochen feminin wirkende Großstadtmensch durch unser Provinz-Stammlokal und jeder glaubte tatsächlich, eine Frau vor sich zu haben. Selbst die Bewegungen und die Art sich zu geben, stimmten.
Seine reichlich vorhandenen Freunde beschützten ihm vor ernsteren Übergriffen... :lol:

Seine "Werdende" kam etwa 2 Stunden später herein -verkleidet als Hochschwangere mit Klotz am Bein. Um das mühselige Ehe-Überleben zu demonstrieren, mußte die Gute -wahlweise- Kondome und gekochte Eier verkaufen rofl !!


Solche aktionen kenn ich eher für die Hochzeitsnacht, wo dann schon mal Haustüren zugemauert werden, oder Wecker gestellt werden so das alle halbe Stunde einer läutet. Ich hab auch schon erlebt, das Besteck in einem Waschkorb mit Wasser eingefrohren worden ist, oder das Bett mit Kartoffel gefüllt wurde.
Auch habe ich schon ne Palme in der Kloschüssel gesehen, oder, wie mir selber passiert ist, die Matzen vom 3 ten Stock in Keller geschleppt worden sind.

Für nen Jungesellenabschied kenn ich nur, das der Mann mit Freunden zum saufen geht, der wird dann mit nem Schubkarren unter gegröhle und gelächter heimgebracht.
Ansonnsten kennt man hier nur den Polterabend.
Gruß Tulpe :winkewinke:


Alsooooo ich hatte vor 4 Wochen meinen Junggesellinnenabschied und meine Freundinnen hatten mir eine DILDO-Party organisiert. Jaaa, ihr habt richtig gelesen
eine Dildo-Party. Wie eine Tupper-Party nur für Dildos :P

Sie haben diese Dildo-Beraterin mit der Begründung eingeladen, dass das Sexleben in der Ehe ja zumeist langweilig wird :D

Also ich muss sagen wir haben uns alle totgelacht und es gibt auch "normale" Dinge die einem vorgestellt werden und es ist wirklich ziemlich lehrreich


Ein Freund von uns musste eine Liste abarbeiten wie: mehrere Hamburger bei McDonald's essen, eine Zigarre rauchen, einmal durch den Puff gehen, von zehn Frauen Küsse kassieren und sich dies schriftlich bestätigen lassen. Das Tollste daran war, dass er hierbei Frauen von einem Verein traf, die zwei Tage später nach der Kirche Spalier standen (nette Diskussion zwischen Braut und Bräutigam, um wen es sich handelt). :pfeifen:
Bei einem anderen Freund wurde von seiner Freundin Urlaub im Betrieb eingereicht, was er aber nicht wusste. Als er zur Arbeit ging, wurde er vor dem Tor von den Kumpels begrüsst, ins Auto gesetzt und ab ging's in den Schwarzwald zur Brauereibesichtigung mit Verkostung und Übernachtung.

Naniel, noch herzlichen Glückwunsch. Das heißt ja wohl, dass du frischgebackene Ehefrau bist!!!


Wenn ich ganz ehrlich bin, bin ich sehr froh, dass wir damals sowas nicht gemacht haben. Ich fände es peinlich wenn der-/diejenige irgendwas machen muss, nicht jeder hat da Bock drauf. Und wer im Vorbereitugnsstress ist, ist vielleicht auch nicht unbedingt wild drauf, irgendwelchen Blödsinn mitzumachen.

:rolleyes:

Murphy

Bearbeitet von murphy am 22.08.2005 14:31:18


Bei uns ist es Brauch die Hose des Junggesellen zu verbrennen oder zu begraben.

Einen hab ich mal in der Stadt in einer Kneipe getroffen, der mußte mein Alter,Gewicht und meinen Umfang schätzen (wurde vorher von einem Kumpel gemessen und gewogen) Wenn er total falsch lag kriegte er ne Strafe.
Und ich bekam etwas Schönes aus einem Körbchen.
So zogen sie durch die Stadt von Frau zu Frau.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bearbeitet von Nyx am 02.01.2006 20:08:57


...

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:17:47


@ulrike

Mich würde ja mal interessieren, ob der nur durch den Puff "gehen" musste oder sich durchpo**en lassen "MUSSTE"?!?!? :wacko: :sabber: :huh:


Ich muss dich leider enttäuschen, kiwi. Soweit ich informiert bin, blieb's beim Gang durch den Puff. Mit seinem ganzen Programm wär er sonst gar nicht durchgekommen. Und falls es doch anders war, müsste ich mich fragen, was mein Göga, der dabei war, in der Zwischenzeit gemacht hat. :unsure:


Zitat (ulrike @ 23.08.2005 - 13:28:41)
Ich muss dich leider enttäuschen, kiwi. Soweit ich informiert bin, blieb's beim Gang durch den Puff. Mit seinem ganzen Programm wär er sonst gar nicht durchgekommen. Und falls es doch anders war, müsste ich mich fragen, was mein Göga, der dabei war, in der Zwischenzeit gemacht hat. :unsure:

Krämme dich nicht unnötige liebe Ulrike war doch nur ein Witz... und dein Göttergatte betrügt dich bestimmt nicht - oder hat er das schon mal bei einer anderen gemacht?!?!? :wacko:


Kostenloser Newsletter