Herdplattenschicht platzt ab


Hallo liebe User,

ich habe einen ganz normalen Elektroherd mit schwarzen Platten. Nun platzt langsam die oberste Schicht ab, da der Rost wohl gründlicher war als meine Mitbewohnerin und ich *hüstel* Kriegt man das durch Elektro-Putzi wieder hin, oder brauchen wir einen neuen Herd?


Zitat (deviltje @ 12.12.2009 15:09:48)
oder brauchen wir einen neuen Herd?

Einige Zeit geht es noch gut,nur vorsicht mit Feuchtigkeit ;)

Hatte ich auch mal vor Jahren,Topf übergekocht und Knall auf Fall war die Hauptsicherung drausen,und das am Sonntag :huh:

Ohje, dass kenne ich auch. Da kannst du noch so oft putzen wie du magst.
Nudel- oder Kartoffelwasser dringt immer in die Kochplatte. Und somit platzt die Platte.
Bei mir war es mehr der Kranz um die Platte. Dort waren regelrecht Stücke ausgebrochen.

Eine Platte war so schlimm "gealtert", dass ich sie später gar nimmer benutzte. Dennoch kochte ich auf den verbliebenen Platten weiter, bis ich meine neue Küche bekam.
Nun habe ich eín Glaskeramik-Feld.

Der Sicherheit wegen, hole dir einen neuen Herd, oder schau mal, ob du eine neue Einbaufläche günstig bekommst.

Sollte es am Geld liegen, benutze nur noch die guten Platten, bis du dir einen neuen Herd holen kannst.
Dann aber, bleibe am alten Herd und feudel jegliches Wasser hinterher.


solche Herdplatten kann man auch wechseln , frag einfach mal bei einem Elektriker oder einem Reparaturdienst nach ...Kostenvoranschlag nicht vergessen und dann abwägen was sich mehr lohnt


mann sagt die sind leicht auszuwechseln, die kleine kostet ca.6€ und große um die 9€.

am allerbesten die platte ausbauen und mitnehmen, zum elektromarkt.
auf jeden fall kann es nicht so bleiben.

die schrauben von dem oberen teil lösen und dann die steckverbindungen abziehen.
und mit nehmen.

oh gott das wurde mir gerade zugefüstert, gleich von 2 männern, während die horor picktschershoh läuft. :pfeifen:


Hey ihr Lieben,

danke für die schnellen Antworten, da werd ich unserem Hausi mal Bescheid sagen ;-) (Es lebe das Wohnheim!)


Ich bin mal wieder rausgeflogen.

Ne Arbeitskollegin erzählte mal, dass sie sich auch mal um eine Ersatzplatte bemühte.
Diese kostete leider mehr wie ein ganzer Herd.

Frag erst mal deinen Hausi, vielleicht hat er ja noch ne Ersatzplatte.


Zitat (Eifelgold @ 12.12.2009 16:07:18)
Ne Arbeitskollegin erzählte mal, dass sie sich auch mal um eine Ersatzplatte bemühte.
Diese kostete leider mehr wie ein ganzer Herd.


Da muss der Herd aber billig gewesen sein. Sicher wenn die Platte vom Elektriker ausgewechselt wird, kommt noch Arbeitszeit dazu. Kommt natürlich auch auf das Alter des Herdes an.

Du Fuchs, den Herd kenne ich nicht. Aber die Kollegin erschien mir schon seriös.

Ich kenne auch nicht den Herd der Thread-Eröffnerin. Genauso wenig wie du.


Zitat (Eifelgold @ 12.12.2009 17:26:57)
Du Fuchs, den Herd kenne ich nicht. Aber die Kollegin erschien mir schon seriös.

Ich kenne auch nicht den Herd der Thread-Eröffnerin. Genauso wenig wie du.

Stimmt, ich weiß aber was normalerweise Herdplatten kosten :D

Dann muss es schon etwas außergewöhnliches sein, das sich ein Austausch nicht lohnt.

Oder ich hab in der Meisterschule nicht aufgepasst. ;)

Kann natürlich auch sein, das bei einem Billigmodell der Austausch nach ein paar Jahren nicht mehr lohnt, wie leben ja in einer Wegwerfgesellschaft

Bearbeitet von Sparfuchs am 12.12.2009 17:39:39

Ich glaube nicht, dass du nicht aufgepasst hast.
Sonst hättest du ja nicht den Meister geschafft.

Ich kannte auch nicht den Herd meiner Kollegin. Aber als sie mir das mitteilte musste ich echt schlucken. Damals war es gerade bei mir so, dass der Kranz um einer Herdplatte sich ablöste.
Ich werde nie diese Worte vergessen. Bevor ich so viele Bucks für ne neue Herdplatte ausgebe, lege ich lieber noch nen Fuffi drauf und habe einen neuen Herd mit Garantie.


Unsere Herdplatten haben auch so um die 10 € gekostet....

Sind im Normalfall also wirklich nicht so teuer.

War übrigens ein Mie.. Herd


Große Augen guck.

Hat man meine ahnungslose und ältere Kollegin etwa versucht zu betuppen?


Zitat (Eifelgold @ 12.12.2009 19:54:45)
Große Augen guck.

Hat man meine ahnungslose und ältere Kollegin etwa versucht zu betuppen?

Wenn man es nicht selbst machen kann, kommen eben noch Arbeitskosten dazu.
Und wenn der Herd schon alt ist, kann es schon sein, das ein neuer Herd die bessere Wahl ist.

Ich denke mal nicht, dass sie die Herdplatte selbst verbaut und angeschlossen hätte.



Kostenloser Newsletter