Porzellanspülbecken einbauen: Wer hat Erfahrung damit?


Hallo, Ihr erfahrenen Muttis,
ich stehe kurz vor dem Kauf einer neuen Küche (kein Luxus, die alte ist 25 Jahre alt) und würde mir gerne ein Porzellanspülbecken einbauen.
Wer hat Erfahrungen damit gesammelt und irgendwelche Nachteile festgestellt?
Ich finde sie optisch einfach schöner und es ist auch irgendwie nostalgisch.
Früher sah man die ja öfter in den Küchen, als es die Nirosta-Spülen noch nicht gab. Und die sehen nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr so blitzeblank aus wie am Anfang.

Danke für Eure Tipps.
Liebe Grüße
Elisabeth


Mit Porzelan kenne ihc mich leider nicht aus, wie wäre es mit gemahlenem Granit oder Plexiglas?
Beides auch ziemlich gut!

Grüße


Ich würde mir nieeee wieder eine weiße Spüle kaufen. Meine war zwar nicht aus Porzellan sondern emailliert, aber weiße Spülen werden einfach schneller unansehnlich als Stahlspülen. Egal ob von Kaffee oder Rost, irgendwann wird es bräunlich, auch wenn man putzt.

Ich würde auch Granit vorschlagen, denn ich kenne sie bei einem Bekannten, der sie so gut wie nie putzt, und da sieht sie trotzdem nach mehreren Jahren noch aus wie neu.
Ich selbst habe mir jetzt, als ich mit meiner alten Küche umgezogen bin, eine neue Spüle dafür gekauft, aus Stahl, aber geriffelt nicht glatt, und die läßt sich super pflegen...Granitwar mir einfach zu teuer, denn der Umzug selbst und der Aus- und wieder Einbau der Küche hat mich schon ein Vermögen gekostet :heul: !


also ich finde grade diese eckigen porzellan-spülen super-schick, die gibt es ja zur zeit bei ikea...
wir haben eine runde emaillierte spüle, ja, die wird grad vom kaffee schneller schmutzig aber mit etwas scheuermilch und nem schwamm ist die gleich wieder sauber und schaut auch nach jahren so aus wie vorher. bei uns steht auch bald was neues an und die entscheidung ist gefallen: eine weisse, eckige aus dem obigen möbelhaus :D


Oh mein Gott, Chaosweib... meinst Du etwa sowas wie einen "Spülstein"???*grins :huh:
Das ist mir völlig neu, daß in Küchen Porzellan als Spülbecken verbaut wird- und ich hoffe, es handelt sich um eine besonders robuste Porzellanzusammensetzung!

Porzellan ist definitiv empfindlicher, als emailliertes Metall oder schlicht und ergreifend Edelstahl, der am problemlosesten ist und eigentlich alles mitmacht- also auch den Preis rechtfertigt :unsure: .
Da würde ich mich aber mal ganz genau im Studio beraten (und mir nichts aufschwatzen lassen.
Porzellan stell ich mir so wie Badezimmerwaschbecken vor: extrem schlag- und stoßanfällig, aber halt leicht zu flegen... na, laß mal hören, was dabei rausgekommen ist.



Kostenloser Newsletter