Bin am Verzweifeln wegen Rezeptideen


Hallo liebe Community,

ich bin die Kathi und neu hier im Forum. Ich plane morgen am Samstag den 19.12.2009 eine Nachträgliche Geburtstagsparty für mich und meinen Schatz. Wir hatten am 05 Dezember (Ich) und am 16 Dezember (mein Partner) geburtstag. Nun ist es bei uns seit Jahren Tradition könnte man sagen das wir immer nach den Geburtstagen an einem Wochenende feiern was zur Begründung hat das an WE die leute meistens auch Zeit haben. Wir sind meistens immer zu 5t. Deswegen sind die Lebensmittelkosten auch immer in einem überschaubaren bereich. Dieses Jahr allerdings fällt es besonderst schwer auf Ideen zu kommen die man als Essen Servieren könnte. Meistens ist es so das wir uns immer im Klassikerbereich bewegt haben, sprich:

Hackbällchen mit Dipp und Nudel- bzw. Kartoffelsalat sowie Käse-Trauben Spießchen und warme Wiener bzw. Bockwürstchen.

Hintergrundgedanke dieses Jahr ist: Es soll günstig sein und mal etwas abwechslung in die Party bringen. Wir möchten beim Thema Partysnacks bzw. Partyhäppchen bzw. Fingerfood bleiben.

Daher mal die frage an euch: Was ist denn bei euch immer wieder ein bzw. mehrere Klassiker was vielleicht nicht allzuweit von den Speisen abweicht die wir bisher so gemacht haben?

Freuen uns über zahlreiche Vorschläge und Ideen.

Mit freundlichen Grüßen
Kathi27


Wie wärs mit Hamburger oder Wraps selbst belegen? Oder Pizza?

Fingerfood, da fällt mir noch ein:
Pizzabrötchen
Blätterteigtaschen
Antipasti
Fladenbrot, Gemüsesticks und Dips
Würstchen im Schlafrock
Tomate-Mozzarella
Käseröllchen
Mini-Frühlingsrollen


Hi,
danke für die schnelle Antwort das klingt ja alles sehr Interessant aber wie verhält es sich denn so mit den Ausgaben im einzelnen? Hatten daran gedacht etwa 4-5 sachen zuzubereiten um auch eine gewisse auswahlmöglichkeit zu bieten.

Gruß
Kathi27


Das kommt natürlich drauf an, wieviel du machst und wieviel verschiedene Sachen. Grundsätzlich sind die Zutaten dafür recht billig, wenn du aber ein ganzes Buffet zusammenstellst, kann das natürlich schon etwasteurer werden.
Deshalb mein Vorschlag: Hamburger/Wraps/Pizza selbst belegen lassen, da kann jeder individuell nach seinen Wünschen den Belag bestimmen und du musst nicht tausend Dinge vorbereiten. Die Kosten halten sich auch im Rahmen und die Vielfalt ist gegeben, brauchst nichts mehr zusätzlich machen, höchstens vielleicht was zum Nachtisch. ;)


Hi Kathi,
die Kosten richten sich ja auch ein wenig danach für wieviele Leute du dein Essen bereiten musst.

Mir fallen spontan noch ein:

Chickenwings
Kartoffelkäsetaschen oder Spinat statt Käse
Nürnberger Bratwürschtel - die kleinen mein ich
Chicken-Nuggets
Statt Käse-Igel mal ne Käseplatte vielleicht
die klassischen gefüllten Eier
Kochschinken-Spargel-Röllchen


Insofern klingt das ganz gut aber Pizza wär da leider schon ausgeschlossen da wir in unserem Haus einen Partykeller haben welcher bei sowas immer benutzt wird und da ist es bei sachen die noch gebacken oder gekocht werden müssten ausgeschlossen soetwas zu machen, da wir im Keller ja leider kein o.ä. haben.

Sonst noch irgendwelche Ideen? Mir schwirrt auch schon länger der Gedanke von kalten Platten durch den kopf aber das ist vielleicht doch etwas zu öde oder sagen wir mal vielleicht an die Gäste etwas zu monotones.

Gruß
Kathi27


die Information wäre früher ja auch etwas hilfreicher gewesen
also möchtest du kalte Küche?


Guck und wenn du in der Suche die richtigen Begriffe eingibst kommt noch mehr ;)

Kleiner Tipp geht schnell ist lecker :rolleyes:

@Mariposa22

Entschuldige bitte das ich die Information verdaddelt habe,aber ich bin da leider noch nicht so erfahren musst du wissen.

Also was im Keller gegeben ist ist einzig und allein eine einzige elektrische Induktionskochplatte.

Aus diesem Grund haben wir bislang immer Hackbällchen gebrutzelt welche dann kalt mit einem Dipp als Knabberspaß zwischendurch serviert wurden. Gleiches war mit Nudelsalat und Kartoffelsalat gemacht worden und natürlich wurden auch die Käse-Traubenspieße vorher vorbereitet. Das einzige was dann im Keller nach bedarf gemacht werden konnte war die Würstchen in einen und auf der Platte erhitzen. Deshalb suche ich überwiegend Rezeptideen für Kalte Speisen ja vielleicht aber auch etwas was man auf besagter Herdplatte erwärmen oder Brutzeln kann.

Liebe Grüße
Kathi27


Herzlich Willkommen im Forum!

Zum Thema Buffet gibt's hier in den Threads noch weiteres zum Stöbern.

Evtl. auch in die Suche für die Rubrik Kochen, Backen... "Geburtstagsparty", "kalte Platten" eingeben.

:gestatten:

Bearbeitet von Wecker am 18.12.2009 13:59:17


Ist ja auch kein Ding, zumal da etliche Vorschläge für kalte Sachen dabei waren.
Wraps zB kann man kalt essen ;)

da hab ich noch vorschläge:
http://www.chefkoch.de/rs/s0/kalte+platten/Rezepte.html
http://www.chefkoch.de/rs/s0t45/kalte+k%FC...ty-Rezepte.html


Kochplatte? Hatte ich überlesen. Mach doch 'ne kräftige Suppe - Linsen, Erbsen, Gulasch... Die kann man doch prima vorkochen und auf der Platte in einem Riesenpott warmhalten. Dazu nach Bedarf Baguette/Brot. Dann könntet ihr euch die Arie mit den kalten Speisen schenken.


- ich find die Idee mit der Suppe nicht schlecht - oder auch noch Chiliconcarne, is aber vielleicht zu speziell.
Ne schöne Gulaschsuppe, oder ne Lauch-Hack-Käsecremesuppe - ich glaub als Gast würd ich mich bei dem Wetter nebst Temperaturen über ne schöne warme Suppe freuen, und ne gute Grundlage für das eine oder andere Gläschen ist sie auch ;)

Tante Edit meint: den einen oder anderen kalten Happen könnte man ja trotzdem machen wenn man mag

Bearbeitet von DarkIady am 18.12.2009 14:19:14


Sowohl kalt als auch warm lecker:

Blätterteigteilchen, super einfach, günstig und immer ein Renner,
Die können mit allem möglichen gefüllt werden.
Dazu die Platte (Kühlregal) mit dem was rein soll bestreichen, zuklappen, in die gewünschte Form schneiden und backen. Dauer und Temperatur steht auf der Packung.

Auch klasse, güntig und noch einfacher: Aufbackbrezeln in den "Löchern" mit Käse und Schinken oder nur Käse befüllen, backen, hmmmm....


@Wecker

Ja, sowas in der Art haben wir mal gemacht. Das ganze sollte damals ein Chilli Con Carne mit Kartoffeln werden. Die taten zwar alle so als ob es supi geschmeckt hat aber in wirklichkeit sind die alle mehr über die kalten kleinen sachen hergefallen :D . Müssen vielleicht auch noch zusätzlich erwähnen das wir unter diesen 5 leuten mit abstand die jüngsten sind. Alle anderen sind über die 50 bzw. 60 raus. Natürlich, oh Wunder, das leidige thema wie immer, der eine mag dies nicht und der andere das nicht. Es ist echt zum Verzweifeln. Ich glaube wenn das so weitergeht werfe ich mich noch hinter den Herd :tomate: .

Was uns ehrlich gesagt momentan so vorschwebt sind die Klassiker aus den 50er bis 80er Jahren nur haben wir da nicht viel drüber gefunden,wenigstens nicht so viel was in unser Budget passen würde. Möchten nicht unbedingt uns auf eine Preisgrenze festlegen aber da später auch noch Silvester gefeiert werden soll und da dann das selbe Fiasko ansteht sollten es wenn möglich nicht mehr als 20 Euro sein.

Gruß
Kathi27


Darki, das sehe ich auch so. Halb durchgefroren ankommen und eine leckeres Süppchen in Sicht... das wäre doch was! ^_^ Chili con carne finde ich auch für eine Party passend. Als kleine kalte Häppchen würde ich Baguette "ohne was" und z. B. mit Käsecreme dazu reichen, Oliven und Peperoni dazu reichen. Fiel mir gerade spontan ein.

Ich krieg Huuuuunger! :sabber:

---

Verstehe ich das richtig? Ihr seid insgesamt fünf Leute? Das dürfte dann nicht allzu schwierig sein, etwas passendes zu finden. Allerdings solltest du zuerst fragen, wer was nicht isst und dann die Essensauswahl treffen *g*

Irgendwo haben wir 'nen 70er Jahre-Thread, der mit Sicherheit einiges an Tipps parat hat... Mettigel usw. ... :hmm:

Tante Edit war da mit einer kleinen Thread-Auswahl u.a. 70er Jahre.

Bearbeitet von Wecker am 18.12.2009 14:39:23


*schmunzel Kathi

ein nicht ernst gemeinter Tipp:
Wenn du 5 Leute essenstechnisch nicht unter einen Hut bekommst dann mach doch Schmalzstullen :D

also fürn kaltes kleines Buffett

die schon erwähnten Kochschinken-Spargelrollen
ne kleine Käseplatte
die Frikadellen würd ich wieder machen wennse doch so gern gegessen werden
nen Schichtsalat - Rezepte findeste hier einige verschiedene
die gefüllten halben Eier
Baguette
Für die Leckermäulchen machste nen Obstsalat für hinterher mit Vanillesößchen

An Sylvester würd ich doch die Arbeit vielleicht ein wenig verteilen- statt Gastgeschenk könnte doch jeder eine selbstgemachte essbare Kleinigkeit mitbringen, dann wäre es ja auch abwechslungsreich


So, also ein kleines Rezeptchen haben wir jetzt mal in unsere engere Auswahl übernommen und zwar ist es das Rezept von: Gefülltes Baguette.

Die beiden Rezeptidee-Links sind gut gemeint aber im überwiegenden geht es da um "Kuchen" etc. Es darf nachwievir kalt sein und in den Bereich des Fingerfood passen. Gibt es weitere vorschläge von euch lieben?

Gruß
Kathi27


Für die Altersgruppe und den Geldbeutel würde folgendes zubereiten:

einen Hackpeterigel (also Schweinehack zum rohessen in eine Igelform bringen und als Stacheln kleine Zwiebelstücke reinstecken), sieht gut aus und schmeckt lecker und ist schnell gemacht.

Auf eine Suppe würde ich auch nicht verzichten wollen, am besten ne Gulaschsuppe, ist einfach zuzubereiten und wird immer gerne genommen
siehe ein Beispiel http://www.chefkoch.de/rezepte/37871012745...laschsuppe.html

Dazu eine Käseplatte

Nudelsalat mit Fleischwurst, saueren Gurken, Erbsen, frische Paprika aber ohne Majo

einen Brotkorb

Obstsalat oder einen Obstteller

So weit meine ersten Ideen


Hi!

Ich steh ja auch auf Mett, aber der "Igel", hm, bißchen abgeluscht...

Hab letztens mal "abgeschnittenen Horrorhackfuß auf Scherben" gesehen, das sah super aus!

Aus Mett nen Fuß formen, ruhig so´n bißchen moppelig-comicmäßig. Als Zehennägel entsprechende Zwiebelabschnitte. Die "Scherben" in denen er ruht, sind natürlich auch Zwiebeln. Als "Blut" aus dem "Stumpf" bietet sich ein wenig Ketchup o.ä., nicht zuviel, paßt ja nicht so optimal zum Mett und sollte nur als Deko dienen Man könnte auch zwei Zwiebeln zu Mus verarbeiten und mit roter Lebensmittelfarbe anfärben *grübel*....

Ansonsten würd ich an Deiner Stelle auf einen Wurst-Käse-Salat setzen, evtl. diese Mettgeschichte, Toast-Hawaii-Häppchen (geviertelt, damit der Gast nicht sofort satt ist), Fliegenpilz-Eier mit Tomate und Russische Eier, beim Käse würd ich bei den Spießen bleiben, um das 60er-Thema durchzuziehen.

Auf die Kochplatte ein Topf mit ner Suppen, es gibt solche "Schichtsuppen", verschiedene Konserven geschichtet mit fertig gewürzten Gyrosfleisch und Fertigsauce. Alles nicht teuer, aber einfach und schnell zubereitet.

Last but not least: Reste von fast allen dieser Speisen lassen sich gut wegpacken und zum "Resteessen" verfuttern..

Viel Spaß wünscht Claudia


Was mir gerade noch beim lesen der Seite einfällt:


gefüllte Eier

Ich denke, du hast jetzt reichlich Ideen, was die Sache nicht unbedingt einfacher macht ;) :)


Klick

Pizzabrötchen selbst belegen....nunja wenn man ein Freundeskreis hat der das in Ordnung findet o.k
ich hab sowas lieber fertig wenn die Gäste kommen.

Bearbeitet von fenjala am 19.12.2009 07:52:13

Stell einen Sandwichmaker hin mit Toast und verschiedenen Zutaten dan kann sich jeder sein Lieblings-Sandwich selbst machen ;)

Rezepte :sabber:

Bearbeitet von wurst am 19.12.2009 07:53:09



Kostenloser Newsletter