Kartoffelsalat für Heiligabend


Hallo Ihr,
Bei uns gibts Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen.
Bin jetzt am überlegen ob ich den Salat schon morgen Nachmittag mache damit ich an Heiligabend nicht so viel zu tun habe. Wir wollen nämlich(wie jedes Jahr) am 24. frühstücken gehen,danach schmeiße ich die Kinder in den(hoffentlich) noch vorhandenen Schnee damit sie einen Schneemann bauen und lege in der Zeit schonmal die Geschenke unter den Baum. Nachmittags gehts dann in die Kirche und danach wird gewichtelt. Nach dem Wichteln gibt es Essen und danach Bescherung. Also würde nicht viel Zeit(und auch nicht die Lust) dazu da sein um Salat zu machen.
Mir geht es darum das der Salat gegebenenfalls noch am 1. Weihnachtstag gegessen werden kann falls etwas übrig bleibt. Oder sollte der besser nicht 2 Tage stehen?
Uuuuups...ich hab was vergessen...Kaffee und Kuchen gibts ja auch noch...mal gucken ob ich das noch irgendwo dazwischenschieben kann*grübel*
Was bin ich froh wenn Weihnachten vorbei ist und damit der Stress etwas weniger wird :pfeifen:


ich würde ihn schon machen. :wub:
denn er zieht noch schön durch, also nicht die volle würze rein lieber noch mal nachwürzen.

und du hast eine endspannte weihnachten. :wub:


Das kommt auf dem Salat an. ;) mit Zwiebeln,mit Majo dann besser nicht.

Oder du machst ihm soweit fertig und die Zwiebeln erst Heiligabend dran ;) mit Majo ist es auch so eine Sache :pfeifen:

Edit.du könntest natürlich auch die Zwiebelwürfel kurz blanschieren,dann passiert nix mehr von den Zwiebeln her ;)

Bearbeitet von wurst am 22.12.2009 13:00:00


Ich bereite Kartoffelsalat immer am Vortag zu, damit er über Nacht gut durchziehen kann. Allerdings gibt es bei uns den Salat immer ohne Majonaise. Ich gebe alle Zutaten einschließlich Zwiebeln zu den geschnippelten Kartoffeln, rühre gut um, Frischhaltefolie über die Schüssel und vorerst fertig. Am nächsten Tag brate ich noch ganz magere Speck- bzw. Schinkenwürfel kurz an, lösche diese mit ein wenig Brühe ab und gieße das ganze über den vorbereiteten Salat. Dann mal probieren und ggfs. noch ein wenig nachwürzen und fertig!


Murmeltier


Wir machen es auch so wie Murmeltier, aber mit Mayo würde ich das auch nicht machen.


Was kann denn passieren?

Wenn ich Kartoffelsalat mach, dann mach ich in der Regel eine grosse Schüssel (mit Zwiebeln, aber in der Regel ohne oder nur mit wenig Majonaise) und da wir nur zu Zweit sind, reicht die oft für 3 - 4 Tage und bis jetzt ist noch nie irgendwas passiert.
Ich hab nur gelernt, dass der Salat nicht in metallenen Schüsseln aufbewahrt werden soll.
Wird von Tag zu Tag besser.


@all

Natürlich kann man den Salat auch mit Mayonnaise schon am Vortag machen. Mach ich eigentlich fast immer. Um so besser kann er durchziehen. Kartoffelsalat schmeckt doch ein bis drei Tage noch viel besser als frisch gemacht. Wenn man den im Kühlschrank lässt, absolut kein Thema. Ist mir noch nie umgekippt, vor allem nicht um diese Jahreszeit.

Wer Angst vor leicht bitteren Zwiebeln hat durch das Ziehen lassen, kann diese ja erst am Tag selber zugeben und nur ein paar Stunden mitziehen lassen ;)


selbst wenn du deinen kartofffelsalat mit mayo machst dürfte das bei den derzeitgen temperaturen nicht das problem sein. weis nicht wie das bei anderen ist, aber ich hab nur probleme mit mayo wenn es warm ist, nicht kalt.
und durchziehen ist bei "Ääpelschloot" sowieso viel besser als ganz frisch


Zitat (vogelfrei @ 22.12.2009 14:33:02)
selbst wenn du deinen kartofffelsalat mit mayo machst dürfte das bei den derzeitgen temperaturen nicht das problem sein. weis nicht wie das bei anderen ist, aber ich hab nur probleme mit mayo wenn es warm ist, nicht kalt.
h

In der Wohnung sollte es jetzt warm sein,bei mir jedenfalls! ;)

Ja es kann,es kann nicht,aber an so einen Tag würde ich kein Risiko eingehen.
Alle sitzen um den Tisch,nur der Kartoffelsalat liegt danieder :huh:

Bei mir hält sich der Kartoffelsalat auch 3-4 Tage! Und wir essen ihn immer mit Majo!. Wer Sorge um die Zwiebeln hat, kann sie auch kurz mit heissem Wasser übergiessen. Die Majo mache ich immer selbst.

Wenn der Salat sofort nach dem Essen wieder in den Kühlschrank kommt, gibt es kein Problem!


Danke euch:) also mache ich den Salat morgen Abend. Ich mache den Salat immer mit Majo. Aber was passiert denn mit den Zwiebeln? werden die schlecht?
Ich hatte nur Angst wegen der Majo....aber da habt ihr recht....bei diesem Wetter kann ja eigentlich nicht viel passieren. Bis Heiligabend wird er auf alle Fälle halten und wenn er am 1. Weihnachtstag nicht mehr schmeckt,kommt er eben weg.


roher zwiebelsaft lässt ein gericht unter umständen recht schnell umkippen. es gärt rasch. deswegen kann man sie vorher überbrühen oder kurz andünsten. so ist die gefahr viel geringer.

du könntest den kartoffelsalat in einer großen schüssel zubereiten. und die menge, die ihr veraussichtlich verspeist, in eine kleinere umfüllen.

wenn jemand noch etwas möchte, kann man noch nachfüllen. ohne den gesamten vorrat an kartoffelsalat auf den tisch zu stellen.

auch mayonnaise ist leicht verderblich. im sommer bereite ich eine große portion kartoffelsalat deswegen in etappen zu.

mayonnaise und rohe zwiebeln kommen dann erst am tag dazu, an dem der salat verspeist wird.


ich mache immer Kartoffelsalat 1Tag im voraus ,Sommer wie Winter,vollständig fertig ,gut gekühlt ,später nochmal abschmecken,fertig! :blumen:


und mit den Zwiebeln ..hacke immer welche auf Vorrat ,ab in Tu.... ,fertig :D


Meine Mama selich machte auch immer Kartoffelsalat zu Heiligabend. Und immer mit Mayo. Und absolut zwiebellastig. Brrrrrrr.......

Ich mach statt Zwiebeln lieber bissi Knoblauch dran. Und die Mayo mische ich mit saurer Sahne oder Joghurt. Oder statt diesem pampsigen Eier-Öl-Gemisch nur mit Essig-Öl und bissi ausgelassenem Speck. Oder mit viel frischem Gemüse drin. Tomaten, Gurken, Erbsen in nem leichten Joghurtdressing. Mit frischem Meerrettich abgeschmeckt. Oder exotisch mit Kokosmilch und Chilli. Oder fruchtig mit Mandarinenspalten, Apfelstücken und Balsamico. Dazu dann statt Würstchen geräucherte Forellenfilets oder Räucherlachs - oder Gravad Lax.

Jedenfalls gibt es tausend Möglichkeiten, aus ner guten Kartoffel am 23. 12. ein festliches, leichtes Essen zuzubereiten, ohne Mayo oder Zwiebeln.



Gruß

Abraxas


Am besten uns sichersten ist es wenn man den Salat frisch anmacht. Einfachstem Lösung zur Arbeitserleichterung:
Kartoffeln am Vortag kochen, kalt werden lassen - schälen und schneiden - oder auch nur schälen-
Am nächsten Tag Kartoffel schneiden - in der Schüssel für den Salat in den Mikro - und kurz warm machen.
So warm wie man Salat anmachen will - dann Kartoffelsalat anmanchen wie sonst.
Schmeckt einwandfrei , geht schnell und man kann ihn auch noch am nächsten Tag essen.
Gebe dann allerdings keine Zwiebel dazu wenn ich ihn aufheben will.


Tipp zu Kartoffelsalat mit klassischen Essig und Öl Version.
Öl immer erst kurz vorm sevieren hinzugeben. Gibt man das Öl gleich von Anfang an hinzu umschließt dieses die Kartoffeln und die Gewürze können nicht richtig in die Kartoffeln einziehen.
Tipp stammt von einschlägigen Spitzenköchen! :blumen: :blumen:


Knuddelbärchen: so sieht's aus :daumenhoch:

Ich bin eine von der Fraktion "K-Salat mit Essig und Öl schmeckt nur am ersten Tag gut". Und in den Kühlschrank stellen darf man den eh nicht, der muss mindestens zimmerwarm sein :(

Jedenfalls der K-Salat, den ich zu Würstchen esse. K-Salate mit Mayo, Ei, Gurke, Speck, Wurst, .... etc. pp sind für mich schon ne eigenständige Mahlzeit. DIE dürfen auch nen Tag in den Kühlschrank.

Von daher würd ich lieber das Kaffeetrinken streichen :o und den Salat frisch zubereiten.
Aber ich glaub, die Entscheidung ist eh schon getroffen :lol:


Natürlich darf Kartoffelsalat auch nen Tag in den Kühlschrank wenn man nicht allen aufessen kann. Da passiert nix. Ich lebe wie man sieht auch noch und hab mir noch nie ne Vergiftung zugegzogen.
Die Sache mit der Mayo ist nur problematisch, wenn man sie selber frisch macht. Da würd ich den Salat auch nicht noch nen Tag aufheben. Bei Mayo ausm Glas gibts da keine Probleme, die ist nämlich steril und grantiert frei von Salmonellen und da hopsen dann auch keine Salmonellen in den Salat, wenn der nicht gleich am ersten Tag aufgegessen wird.
Vor der Mahlzeit sollte er aber wie du schreibst Zimmerwarm sein, sonst schmeckt er nicht gut.

Länger als bis zum nächsten Tag heb ich den Kartoffelsalat aber auch nie auf, egal wie ich ich zubereitet habe, weil er einfach schnell an Qualität verliert.

:blumen: :blumen:


Ribbit,ich mache den Kartoffelsalat auch immer frisch. Geht auch nicht
in den Kühlschrank. Einfach gut durchziehen lassen, damit er nicht
trocken ist. Ich gahe da auf Nummer sicher. Ausserdem liebe ich ihn nicht "eiskalt".

risiko :daumenhoch:


Ganz ehrlich - ich möchte hier niemanden angreifen. Aber was soll ein solcher Thread?
Gibt es keine anderen Sorgen? Dann ist es ja gut.
Ich hoffe, es geht allen Menschen zur Zeit so.


mensch hilla lass dich mal :bussi:
trotzdem: wo du recht hast, haste recht....
cutie :peace:

p.s.: mach den kartoffelsalat am 24. ;)


Hilla,wenn du soviele andere Sorgen hast,dann lies diesen Thread doch erst gar nicht. Ist dann doch reine Zeritverschwendung für dich.
Und nein,zum Glück habe ich im Moment mal nicht viele andere Sorgen und kann mich eben um solche Dinge kümmern wie die Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest damit es uns zumindest an Weihnachten mal gut geht.
Ich will ja auch keinen hier angreifen,aber was sollen solche Kommentare?


hilla muss ja diesen Thread nicht lesen. Was soll das? Schlecht gelaunt??

risiko


auch eine möglichkeit die noch nicht erwähnt wurde, es gibt rezepte für mayo die entweder gekochte eier benutzen oder auch komplett ohne ei auskommen

hab auch irgendwo ein paar rezepte in der richtung weil meine beste freundin veganerin ist aber da müssten sich beispielsweise bei chefkoch was finden lassen



Kostenloser Newsletter