Kartoffelsalat: wer hat Omas Rezept?


Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für Kartoffelsalat.
Messlatte ist der meiner Oma, die selbstgemachte Mayonese verwendet hat. Trotz aller Versuche gelang es nie jemandem (natürlich) den nur annähernd so hinzubekommen.

Also liegt ja nichts näher, als hier nach dem ultimativen Kartoffelsalat zu forschen.
Verfolge hungrig eure Tipps für die Zubereitung


Hallo, proteus !

Hier mein Rezept, das bisher immer ganz groß angekommen ist:

* 1 kg noch lauwarme Pellkartoffeln (1 kg nach dem Schälen !)
* 250 g gekochter Schinken in kleinen Würfeln
* 1 Zwiebel in winzigen Würfeln
* ca. 3 - 5 Essiggürkchen in kleinen Würfeln
* 2 - 3 hartgekochte Eier in kleinen Würfeln (geht am besten 1 x längs u. 1 x quer mit dem Eierschneider für Scheiben)
* Miracle Whip (Balance oder das echte)
* Gurkenwasser
* Salz, Pfeffer, Zucker

=> die letzten 3 Zutaten nach Geschmack ! Läßt sich prima vorbereiten, auch in großen Mengen (Babybadewanne ?), sollte aber ein paar Stunden gut durchziehen !

Meine Mutti hat für ihren Kartoffelsalat auch immer die Mayo selbstgemacht - hm, eigentlich "durfte" ich das immer machen, aber na ja ... Aber ich mag lieber Miracle Whip, das ist nicht sooo gehaltvoll und vom Geschmack her auch gut.

Gutes Gelingen und LG, freesia :)


@ proteus

Habe vor einiger Zeit mal meinen Kartoffel-Eiersalat hier reingestellt.
Kommt mit Sicherheit nicht an den Deiner Oma aber schmeckt einfach super.





5-6 mittelgroße Kartoffeln
5 hatgekochte Eier
ein Stück Fleischwurst
ein Paar Gewürzgurken.
1 Becher Sahnequark ( 250 gr. )
1 große Tube Remoulade
etwas Gurkenwasser
1Teelöffel Dill
Salz
Paprika
etwas flüssige Zitrone
eine Priese Zucker


Kartoffeln mit Schale kochen , pellen und in Scheiben schneiden , Eier ,
Fleischwurst und Gurken ebenfalls in kleine Stücke schneiden und alles
miteinander vermengen.
Das Dressing:
Sahnequark , Remoulade und Gurkenwasser verrühren ( es darf ruhig etwas
flüssiger werden , da es in Verbindung mit den Kartoffeln noch nachdickt )
Die restlichen Zutaten dazu , es sollte einen süß-sauren Geschmack haben.
Jetzt den Dressing über den Salat und alles gut vermengen.

.


Hallo Proteus

Ich benutze zwar keine Mayonaise, aber er schmeckt trotzdem lecker:
Kartoffel kochen, heiß pellen und erkalten lassen.
Ich schneide sie dann mit dem Eierschneider. ;)
Zwiebel,Pfeffer, Salz, Essig und Öl darüber, vorsichtig vermengen und ziehen lassen.
Später Dörrfleisch auslassen, Rahm zum Dörrfleisch und alles zum Salat.
Vorsichtig vermengen. Mahlzeit. ;)

Gruß Josi


Bei mir wird der Kartoffelsalat so gemacht.

Kartoffeln kochen, schälen und schneiden. In der Zeit in der die Kartoffeln kochen, Essiggurken und Zwiebeln kleinschneiden. Dasroh geräucherte Wammerl (Bauchfleisch) auslassen und über die Kartoffeln geben. Brühe vorbereiten und nach Bedarf über den Salat geben. Majo machen und daruntermischen. Fertig.


-evi-

:heul: :heul: :heul: :heul: Schmeckt saugut, ist aber eine Kalorienbombe


Ich mach inzwischen den Kartoffeldalat so, wie ihn meine Schwiegermutter immer gemacht hat!!

-Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden
-mit Salz und Pfeffer würzen, ordendlich, aber vorsichtig durchrühren
-gewürfelte Zwiebeln und Gewürzgurken daraufgeben
-hartgekochte Eier und Tomaten klein schneiden und dazugeben

-Majo (nehm auch miracle wip) mit ner Packung Fleischsalat und ein wenig Gurkenwasser mischen und dann über die Kartoffeln geben.

Alles miteinander vermengen, evtl. nochmal nachwürzen
und gut durchziehen lassen, am besten über Nacht!!

:sabber: :sabber:

*ichglaubichweißwasichmorgenmache*

guten appetit

jojomama

(Ich glaube es gibt kaum ein Gericht von dem es sooooo viele verschiedene Rezepte und Zubereitungsarten gibt, wie KARTOFFELSALAT)


Ich glaube es liegt an der selbstgemachten Majonese das der Kartoffelsalat der Oma so einmalig ist, der von meiner Mutter auch.
Also hier das Majoneserezept meiner Mutter für Kartoffelsalat

in einem etwas Öl erhitzen und 4 Eßlöffel Mehl einrühren, etwas kaltes Wasser zufügen zu einem dicken Kloß aufkochen lassen. Die Masse in den füllen mit Gurkenwasser, Salz, Zucker, Pfeffer, Senf, 4 Eigelb und ca. 100 ml Öl zu einer handwarmen Majonese verrühren.

Kartoffeln pellen, in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln in Würfel schneiden und mit etwas Gurkenwasser aufkochen, diese heiß über die Kartoffelscheiben gießen, Gurken in Würfel schneiden, zufügen, hartgekochte Eier in Würfel schneiden zufügen, etwas Salz Pfeffer und einen Eßlöffel Senf in die Masse geben und vorsichtig durchmengen. Über Nacht ziehen lassen. Am nächsten morgen Majonese zufügen. Alles nochmals gut durchmengen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Guten Appetit


Selbstgemachte Majo

1Eigelb
1 Tl Senf
etwas Essig oder Zitronensaft
1/8 l Öl

Eigelb, Senf und Essig mischen, das Öl langsam untermischen, bis eine este Masse entsteht. Dann noch etwas Essig hinzufügen. Meine Großmutter hat dann noch das Eiweiß zu Schnee geschlagen und zum Schluß untergemischt. Ich mache ihn heute noch so. Selbst bei unseren Freunden ist es der Renner.


Mhhhhhhmmm, das klingt alles so lecker, ich plädiere für ein Kartoffelsalat-Muttitreffen (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/a015.gif) (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/a015.gif) (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/a015.gif)


Also bei mir kommt auch Miracle Whip rein und zusätzlich noch ein bißchen Joghurt oder Quark - dann schmeckt es nicht so "majonäsig" ;) !
Und statt nur Zwiebeln und Gurken nehme ich Mixed Pickles, ie ich klein schneide. Das gibt noch ein bißchen Farbe durch die Paprika und Möhren, die darin sind.
Außerdem manchmal auch noch ein paar Champignons aus der Dose...


..... und ich gebe dazu noch viele, viele Kräuter und einen Schuß süße Sahne.


Elisabeth


Ich mache ihn ganz ohne Majo

Also ich nehm:

2Kg Kartoffeln

1 Salatgurke

1 Päckchen gewürfelten Speck

2 Zwiebeln

Salz,Pfeffer und Essig und etwas Öl

Kartoffeln abkochen und Pellen ind Würfel oder Scheiben schneiden. Salatgurke in Würfel scheniden und mit den Kartoffeln mischen und schon würzen.
Den Speck mit den Zwiebeln ausslassen und dann darunter heben.

Ich find den im Sommer klasse beim Grillen. :hilde:


Zitat (proteus @ 30.12.2005 - 13:54:35)
Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für Kartoffelsalat.
Messlatte ist der meiner Oma, die selbstgemachte Mayonese verwendet hat.

:D selbstgemachte mayonese mache ich so: ein ganzes ei in ein hohes gefäss geben, ca. 1/4 liter öl vorsichtig draufgiessen, dann den pürierstab der miniprimer von braun reinstellen, danach erst anstellen (auf stufe drei), dann den pürierstab langsam hochziehen. in ca. einer minute hat man die perfekte mayonese (funktioniert fast immer)

jetzt erst würzen: je nach geschmack salz, zitronensaft, petersilie oder knoblauch, in dem fall ist es dann eine aioli :sabber:

Ich bereite Kartoffelsalat folgendermaßen zu:

Kartoffeln kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Dann gebe ich folgendes hinzu (alles so Pi mal Daumen):

1 Würfel Gemüsebrühe in 125 ml Wasser aufgelöst
1 Schuss Öl
Essig
Petersilie
Aromat bzw. Vegeta (gibts beim Türken, ein ideales Universalgewürz)
Majonaise

und verrühre alles gut. Bis jetzt hats jedem geschmeckt.


Zitat (wollmaus @ 31.12.2005 - 16:27:40)
Selbstgemachte Majo

1Eigelb
1 Tl Senf
etwas Essig oder Zitronensaft
1/8 l Öl

Eigelb, Senf und Essig mischen, das Öl langsam untermischen, bis eine este Masse entsteht. Dann noch etwas Essig hinzufügen. Meine Großmutter hat dann noch das Eiweiß zu Schnee geschlagen und zum Schluß untergemischt. Ich mache ihn heute noch so. Selbst bei unseren Freunden ist es der Renner.

Kein Salz, Pfeffer und bisschen Zucker?
Ich nehme 3 Eigelb (muß aber frisch sein) und alle Zutaten Zimmertemperatur.

Wer von Euch wohnt in Hessen? Habe vor Jahren mal in Wiesbaden in einem Schrebergarten einen Kartoffelsalat gegessen, der war Spitze :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: . Ich weiß nur, daß Speck und Brühe (also ohne Majo) darin war. Wer kann mir helfen????

wollmaus


kartoffelsalat mit mayo??? :mussweg:


ich glaube spätestens beim kartoffelsalat scheiden sich die regionalen geister.
hier mal die schwäbsiche version (ohne mayo, ist ja auch besser für die figur :hihi)

Schwäbischer Kartoffelsalat
1 kg Kartoffeln
1 Zwiebel(n)
4 EL Essig
4 EL Öl
1 TL Salz
Pfeffer
1 TL Senf
125 ml Fleischbrühe, warme

Die Kartoffeln in der Schale kochen, schälen und in Scheiben hobeln.
Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Senf und die Brühe vermischen und über die warmen Kartoffeln geben.
Erst ganz zum Schluß die Zwiebel rein, sonst hat der Salat so `nen ungewünschten Beigeschmack.

Der Salat muss feucht glänzen und wird warm serviert. :sabber:

Bearbeitet von chilli-lilli am 11.01.2006 21:55:34


Genau, Mayo hat in einem Kartoffelsalat nichts zu suchen. Ein Freund von uns hat mal auf die Frage, was in einen Kartoffelsalat reinkommt, erklärt: Kartoffeln, Zwiebeln, Essig, Öl, Senf und Brühe und wenn's nicht schmeckt, kippst du Mayo dazu und machst einen rheinischen draus. :D

Bearbeitet von ulrike am 11.01.2006 23:11:20


Zitat (chilli-lilli @ 11.01.2006 - 21:54:23)


Schwäbischer Kartoffelsalat

:nene: :nene: das ist doch ein Wiener Kartoffelsalat... :lol:

bloß essen wir den nicht warm

ist wohl wirklich regional: hier in Bayern wird der auch mit Brühe gemacht. Man kann viel mehr davon essen, weil er nicht so "gallig" ist, wie der, mit Mayo.
Vermutlich zieht sich ein Kartoffel-Brühe-Band von Baden-Württemberg über Bayern nach Österreich.... :D


Zitat (Housi @ 12.01.2006 - 10:09:29)
Vermutlich zieht sich ein Kartoffel-Brühe-Band von Baden-Württemberg über Bayern nach Österreich.... :D

ja genau und am schluß kommen die schweizer und behaupten, sie hätten es erfunden. :lol:

Zitat (chilli-lilli @ 12.01.2006 - 10:11:09)
Zitat (Housi @ 12.01.2006 - 10:09:29)
Vermutlich zieht sich ein Kartoffel-Brühe-Band von Baden-Württemberg über Bayern nach Österreich.... :D

ja genau und am schluß kommen die schweizer und behaupten, sie hätten es erfunden. :lol:

:lol: wer hat's erfunden??? :lol:

also, das Band zieht sich durchaus durch die Schweiz, wir machen jedenfalls den Kartoffelsalat auch mit Bouillon...

(Brühe tönt so unappetitlich.... ) :mussweg:

Zitat (cleopatra @ 12.01.2006 - 10:27:00)

(Brühe tönt so unappetitlich.... )

hey! die Briten sagen "broth", also wenn das nicht gespuckt klingt....

Brühe hingegen klingt doch wie eine Sommerbrise, die durch einen Schwarzwälder Eichenwald weht, frohlockend den Frühsommer ankündigend :rolleyes:

Zitat (Housi @ 12.01.2006 - 10:33:06)
Brühe hingegen klingt doch wie eine Sommerbrise, die durch einen Schwarzwälder Eichenwald weht, frohlockend den Frühsommer ankündigend :rolleyes:

rofl rofl rofl

Zitat (cleopatra @ 12.01.2006 - 10:27:00)
Brühe tönt so unappetitlich....

guter Punkt, bei uns ist eine Brühe ein schlechter Kaffee :D

Zitat (Housi @ 12.01.2006 - 10:33:06)
Zitat (cleopatra @ 12.01.2006 - 10:27:00)

(Brühe tönt so unappetitlich.... )

hey! die Briten sagen "broth", also wenn das nicht gespuckt klingt....

Brühe hingegen klingt doch wie eine Sommerbrise, die durch einen Schwarzwälder Eichenwald weht, frohlockend den Frühsommer ankündigend :rolleyes:

:lol: jetzt wo du es sagst riech ichs auch... :pfeifen:

:o :o du riechst es?

ich hörs nur ... rofl


Hier in Wien wird der Kartoffelsalat wie folgt zubereitet ... und genannt wird er auch anders, und zwar "Erdäpfelsalat":

Zutaten für 4 Portionen:
600 g Erdäpfel [Kartoffel] gekocht und geschält - am besten wird er mit der Sorte "Kipfler"
ca 60 g Zwiebeln, feingeschnitten
ca 1/4 ltr Suppe, fett
3 EL Apfelessig
6 EL Pflanzenöl (darf auch Kürbiskernöl sein)
Salz
Pfeffer schwarz
evtl. etwas Estragonsenf
--
Gekochte Erdäpfel [Kartoffel] noch heiss schälen - in feine Scheiben schneiden - sofort mit warmer Suppe angiessen - Öl, Zwiebeln, Essig, Salz und Pfeffer beigeben - den Salat kräftig so lange rühren, bis er eine sämige Bindung erhält - ob Senf und Zucker beigegeben werden, unterliegt dem persönlichen Geschmack [jedoch der authentische wiener Erdäpfelsalat muss mit einer Prise Zucker zubereitet werden]

Der Wiener Kartoffelsalat wird üblicherweise auch noch mit Rapunzelsalat [der heisst in Wien allerdings "Vogerlsalat"] gemischt, und ein wenig Schnittlauch rundet zum Schluss das Gesamtbild ab.

Das wird zu einem guten Wiener Schnitzel serviert, dazu ein Krügerl [= halber Liter] Ottakringer Bier und danach einen Melange [= Tasse Kaffee mit heisser, aufgeschäumter Milch] und fertig ist die Glückseligkeit !


heute habe ich wieder kartoffelsalat gemacht, weil es einfach eine leichte kalorienarme beilage ist, die schmeckt.

Bearbeitet von gwendolyn am 18.10.2007 16:11:10


Hier werden Sie fündig

Thread


Zitat (marcel @ 19.03.2006 - 15:12:15)
Hier werden Sie fündig

Thread

oh nein, jetzt habe ich so lange rumgesucht, ob es diesen thread schon gibt. sorry! :o

Kein Problem, wir helfen doch gerne mal aus. :D

Den Suchbegriff welchen ich eingegeben habe war übrigens "Kartoffelsalat" ;)


Zitat (marcel @ 19.03.2006 - 15:27:18)
Kein Problem, wir helfen doch gerne mal aus. :D

Den Suchbegriff welchen ich eingegeben habe war übrigens "Kartoffelsalat" ;)

kenn mich mit der suchfunktion nicht aus, habe einfach die ertsen 5 seiten durchgesehen.
kann mein beitrag nun an den schon bestehenden thread drangehängt werden? wo soll ich weiterposten über "kartoffelsalat"?

Zitat (gwendolyn @ 19.03.2006 - 17:36:28)
Zitat (marcel @ 19.03.2006 - 15:27:18)
Kein Problem, wir helfen doch gerne mal aus.  :D

Den Suchbegriff welchen ich eingegeben habe war übrigens "Kartoffelsalat"  ;)

kenn mich mit der suchfunktion nicht aus, habe einfach die ertsen 5 seiten durchgesehen.
kann mein beitrag nun an den schon bestehenden thread drangehängt werden? wo soll ich weiterposten über "kartoffelsalat"?

es ist auch nicht so einfach, guck mal hier bei Hilfreiche Tipps fürs Forum :blumen:

Aus 2 mach 1! ;)


war im falschen fred :lol:

Bearbeitet von bonny am 19.03.2006 18:27:03


kleine Hühner???


uupss melly ich bin mit meinem
bild umgezogen in...was koche ich heute :lol: :lol:


Wir hatten Sonne:


Zitat (wurst @ 19.03.2006 - 18:28:48)
Wir hatten Sonne:

@Wurst, umziehen....in den "Was kommt heute bei euch auf den Tisch Thread"....einfach bonny folgen... rofl rofl

Bearbeitet von Mellly am 19.03.2006 18:32:56

ich wollte euch mal über ein ungewohnliches mitbringsel zu einer party berichten. da hatte jemand einen kartoffelsalatkuchen mitgebracht. :P das war kartoffelsalat mit brühe. darin waren paprikawürfelchen, karottenraspel, olivenstückchen, zwiebelwürfelchen, mais, essiggurkenwürfelchen,... dann wurde alles in eine kalt ausgespülte gugelhupfform gegeben, kaltgestellt und schließlich gestürzt und mit kleingeschnittennen kräutern überschüttet. megalecker und super schön anzusehen! :sabber:
wenn den jemand nachmacht, bitte fotografieren und hier reinstellen. sieht auch gut in klarsichtfolie aus. :pfeifen:


Ich habe auch ein tolles Rezept, schon vor Jahren von meiner Freundinn bekommen. Kommt auch gut bei NICHTFLEISCHESSERN an.

2 Kg Kartoffel
800 gr Möhren
6 Eßl Öl
3 " Essig
3 " Zucker ( gehäufter Löffel)
3 " Brühe (Gemüsebrühe kommt ganz gut)
1 Tel Zwiebelgranulat
6 Gewürzgurken
3 Eßl Gurkenwasser
2 Beutel Majonaise ( oder aus dem Glas )

Kartoffel und Möhren in gleich große Würfel schneiden.


Viel Spaß beim Ausprobieren! :D :D :D :D :D


mein kartoffelsalat geht so (ursprung ist die oma aus der lausitz)

abgekühlte hartgekochte kartoffeln in scheiben schneiden
1 - 2 grüne gurken (ohne schale) in dünne scheiben reiben und dazu
fleischsalat 300- 500 gr dazu
mit 1 Eßlöffel Essig abschmecken
1 hartgekochtes Ei reinschneiden
1- 2 zwiebeln reinschneiden
1- 2 Eßlöffel senf dazu
mit salz und pfeffer abschmecken
und mit ganz viel bohnenkraut abschmecken

toll lecker und frisch


Zitat (leopold @ 30.03.2006 - 17:25:15)
mein kartoffelsalat geht so (ursprung ist die oma aus der lausitz)

abgekühlte hartgekochte kartoffeln in scheiben schneiden
1 - 2 grüne gurken (ohne schale) in dünne scheiben reiben und dazu
fleischsalat 300- 500 gr dazu
mit 1 Eßlöffel Essig abschmecken
1 hartgekochtes Ei reinschneiden
1- 2 zwiebeln reinschneiden
1- 2 Eßlöffel senf dazu
mit salz und pfeffer abschmecken
und mit ganz viel bohnenkraut abschmecken

toll lecker und frisch

@ leopold... Ab heute bist Du meine beste Freundin!!! :P

Zitat (wollmaus @ 31.12.2005 - 17:27:40)
Selbstgemachte Majo

1Eigelb
1 Tl Senf
etwas Essig oder Zitronensaft
1/8 l Öl

Eigelb, Senf und Essig mischen, das Öl langsam untermischen, bis eine este Masse entsteht. Dann noch etwas Essig hinzufügen. Meine Großmutter hat dann noch das Eiweiß zu Schnee geschlagen und zum Schluß untergemischt. Ich mache ihn heute noch so. Selbst bei unseren Freunden ist es der Renner.

So mache ich die Mayonaise auch, nur nehme ich auch 3 - 4 Eigelbe und Öl nach Bedarf (je nach Menge der Kartoffeln) und Essig oder Zitrone nehme ich auch nicht.
Außer den erkalteten kleingeschnittenen Pellkartoffeln gebe ich noch kleingeschnittene Zwiebeln, Gürkchen, hartgekochte Eier und Fleischwurst dazu. Mache ihn immer 1 Tag bevor ich ihn benötige.

Bearbeitet von usch am 30.03.2006 18:38:01

Ich kenne den Kartoffelsalat auch ohne Mayo oder Creme fraiche sondern mit klarer Brühe und das schmeckt leeeecker .... bloß, ich bekomme den absolut nicht hin. Meine Mutter kann das super gut und da bleibt nie was von über wenn sie ihn macht.
Sie nimmt da nur Pellkartoffeln, Zwiebel, Salz, Pfeffer und dann die klare Brühe ... ohh lecker .... ab und an auch mal ein paar Speckwürfel, aber mir schmeckt er ohne wesentlich besser


@Rheingauerin

So wie deine Mutter den Kartoffelsalat macht, so hat ihn meine Oma auch gemacht. Aber sie tat noch Essig hinzu.

Geht so und ist bombastisch:

Pellkartoffeln sollten noch warm sein, wenn sie mit folgendem Sud übergossen werden.

Du brauchst:

Zwiebeln - ganz klein hacken
(wahlweise Speck und/oder saure Gurken - auch kleingehackt
wer will Schnittlauch)

Öl
Rinderbrühe (3 Teile)
Essig (ich nehm immer Kräuteressig oder wenn ich habe Essig Melfor - 1 Teil)

Öl in geben, Zwiebeln glasig dünsten (wer mit Speck kocht, zuerst den Speck rein und auslassen - dann Zwiebeln)
Das ganze mit Brühe und Essig ablöschen
Kurz köcheln lassen.
Salzen und pfeffern

Der Sud muss richtig nach Essig schmecken. Die Kartoffeln ziehen ein ein wie ein Schwamm und es darf nicht zu wenig sein.

Jetzt die warmen Kartoffeln mit dem heissen Sud übergießen - gut durchmengen und dann durchziehen lassen. Evtl. Sud nachgiessen und salzen und pfeffern.

Wer möchte gibt in den noch warmen Salat etwas Gewürzgurke und/oder Schnittlauch.

Meine Familie liebt diese Art von Kartoffelsalat.

PS: sollte ich dieses Rezept schon mal gepostet haben, bitte ich um Nachsicht

Bearbeitet von markaha am 02.04.2006 15:02:57


Ja das stimmt, da würd ich mich glatt mit meinem Partner unverschämter Weise zum Essen einladen :pfeifen:
*Spaß*

Das werde ich mal ausprobieren.

Vielen Dank :blumen:


Hallo ihr lieben,

bräuchte mal eure hilfe!

Meine Oma hat den Kartoffelsalat immer mit Essig und Öl gemacht also OHNE Majo und OHNE Brühe!

Könnt ihr mir helfen wieviel ich von was nehmen muß und was ich da alles rein machen muß an Gewürze usw?!! Muß das alles erst mal lernen! Und meine Oma kann ich leider nimmi fragen :(