Ente zu Heiligabend: was kann ich nun am besten tun?


Hi,

bin neu hier und benötige doch sogleich einen Tipp von Euch. Habe heute Abend eine gefüllte Ente vorbereitet, da ich Heiligabend noch arbeiten muss und nur wenig Zeit habe.

Meine Frage, kann bzw. muss ich die Ente jetzt auch komplett fertig braten/backen oder kann ich sie gefüllt und im Rohzustand über Nacht in den Kühlschrank stellen und Morgen damit weiter machen? Habe Sie gestern aus der Tiefkühltruhe genommen.

(Ist halt meine erste Ente - bin da noch nicht so im Thema) :unsure:

Vielen Dank für Euren Tipp und frohe Weihnachten!


Guck mal hier... und benutze einfach die Suchfunktion. :augenzwinkern:
Da brauchst Du nur Ente oder Gans als Suchbegriffe (normal, nicht kursiv oder fett oder sonstwie geschrieben, ich habe das hier nur zur Verdeutlichung im Text gemacht) als Suchbegriffe eingeben und schon findest Du hier was zur Zubereitung des Vögelchens.

Hier auch noch Wichtiges zu wissen... auf daß der Weihnachtsbraten was wird. :sabber:

Nachtrag... die fertig gewürzte, gefüllte Ente kannst Du auch am nächsten Tag weiterbearbeiten, wenn sie ganz frisch ist, also nicht vom Eis / eingefroren.
Dann dreh aber den Kühlschrank höher (Stufe 4 oder so) und stell den Teller mit der vorbereiteten Ente auf die Glasplatte unten über den Gemüsefächern.

Ist sie vom Eis - also aufgetaut- würde ich sie nicht erst noch stehen lassen, sondern sofort weiterverarbeiten, d.h. ab in den Ofen und durchgaren. :)


Schau mal hier......

KLICK


.... da kann nichts schiefgehen.



Gruß

Abraxas


Hallo Abraxas3344,

das Rezept ist einfach genial.
Für unser großes Familienessen gestern hatte ich 6 (in Worten sechs) Enten auf diese Weise zubereitet und großes Lob eingesammelt. Das möchte ich jetzt hiermit an dich weitergeben.

LG Moni


Oh - sechs Enten nach dem Rezept von Rabe, da hast du bestimmt einen ganz großen Backofen für eine ganz große Familie. Kannst du bitte erklären, wie du das mit den sechs gemacht hast.

Ich hab mir auch schon mal gewünscht. der Backofen sei größer, aber sechs Enten - bist du in der Gastronomie tätig und wie gross ist denn deine Familie, damit sie gleich sechs Enten isst. Es gibt zwar nichts, was es nicht gibt. Das Rezept von Rabe jedoch ist klasse, ich bin auch schon mal vor einiger Zeit auf das "Low cooking" gestoßen und das ist einfach genial. Braucht eben Zeit und kostet Strom, aber das Resultat lohnt sich. Und es macht wirklich die Braten saftiger und den Vogel schmackhafter.

Sechs Enten zu braten in der Weise.

Liebe Moni, sei mir nicht böse, wir haben auch eine große Familie und am Weihnachten wird immer gut gegessen, aber sechs Enten. Bitte, sag mir, wie ich das hin kriegen soll mit einem normalen Herd und jede Ente braucht acht Stunden - vielleicht kannst du mir ja mit einem Tipp weiter helfen. Wie hast du da gemacht, was stand dir zu Verfügung. Falls ich nochmal zwei Enten zubereiten muss, kann ich von deiner Erfahrung nur profitieren.

Lieben Dank

Markus

Bearbeitet von markaha am 27.12.2009 02:47:37


Wenn man eine Woche vorm Fest anfängt, die Enten umschichtig vorzubereiten und zu braten, geht das rein theoretisch vielleicht zu Hause... und ebenso mit dem Warmmachen zum Festtag. ist sicher aasig, aber wenn ich mir das versuche, vorzustellen... Alternativ kann man aber vielleicht mit dem Hähnchen-Grillwagenbesitzer ein Gentlemens Agreement treffen, das Ding mieten und so 6 nicht zu große Enten gleichzeitig dort drin machen...?
Phantasie ist gefragt. :augenzwinkern:


Also ich hätte mit 6 Enten auch kein Problem ;) kuckst du die höhre meines Backofens ist gut 50 cm,also 3 Enten in die Fettpfanne 3 auf dem Rost darüber und ab und zu wechseln ;)
Ich hatte auch schon einen 13 Kilo Truthahn in meinen Ofen :lol:
Bei dieser Themberatur kann man die Enten auch Roh halbieren und auf Rosten und/oder Backblechen in Etagen mit Umluft braten :pfeifen:


Ich kann mir vorstellen, wenn die Viecher nicht zu groß sind, passen sie mit etwas Fantasie auch in nen normalen Backofen. Natürlich, wenns so 3 1/2 - 4 Kilo-Kawenzmänner sind, passen sicherlich keine sechs Tierchen in die Röhre.

Aber......... wieviele Freunde und Verwandte muss man denn verköstigen, um nen ganzen Entenschwarm zu braten????


Gruß


Abraxas


Also es waren 6 weibliche Barbarie-Enten die mir mein Sohn (lernt gerade Koch) über seinen Chef bestellt hatte. Die weiblichen Enten sind nicht so groß und schwer und ich habe so knapp 1/2 Ente je Person gerechnet. Insgesamt waren wir 13 erwachsene Leutchen und haben alle Enten fast komplett verputzt.
Zur Verfügung standen mir mein Backofen und der meiner Schwiegermutter. Dort haben wir auch gegessen.
Wir (alle die zusammen gegessen haben) wohnen nicht so weit auseinander und haben dann die verschiedenen Komponenten, Gemüse, Knödel und natürlich die Enten bis zum Essen um 12:00 Uhr zusammengetragen. So hatte jeder nur einen Teil der Arbeit zu erledigen. Die Enten wurden dann nur nacheinander paarweise auf 250°C Oberhitze eine halbe Stunde fertiggegart.
Es war einfach nur lecker.


Liebe Moni,

danke für die Aufklärung. Jetzt kann ich mir auch vorstellen, wie das organisatorisch abgelaufen ist. Da war ich gerne dabei gewesen.

Große Familie, die nahe beieinander wohnt, hat schon immense Vorteile.



Kostenloser Newsletter