Peking Ente


Hier ein absolut geniales Rezept für meine Peking Ente :sabber:
Auch legga für die Festtage


1 Ente (küchenfertig bitte keine TK, etwa 2 kg)
Salz
Essig
5 Eßlöffel Reiswein
1 Eßlöffel Honig
2 Eßlöffel Zitronensaft
2 Teelöffel Speisestärke
1/2 Teelöffel Sesamöl

Für die Sauce:
1 Tasse Hoisinsauce
1 Teelöffel Reiswein
1 Teelöffel Sesamöl
etwas Chilisauce

Marinierzeit: 12-18 Stunden
Zubereitungszeit: 1 1/2 Stunden


1) Die Ente säubern, waschen und trockentupfen, das innere Fett entfernen. In einem Topf etwa 2 l
Wasser mit etwas Essig aufkochen. Die Ente darin 1 - 2 Minuten kochen. Herausnehmen, mit einem
Küchentuch gut abtrocknen. Dabei die Haut massieren, damit sie sich vom Fleisch lockern läßt,
aber nicht zu doll da sonnst Risse enstehen

2) Einen Fleischerhaken in den Hals der Ente stecken, die Ente für etwa 2-3 Stunden an einen kühlen, luftigen Ort hängen.

3) Für die Glasur 1/2 Tasse heißes Wasser, den Reiswein, den Honig, den Zitronensaft, die
Speisestärke und das Sesamöl verrühren. Die Ente damit sorgfältig einpinseln. Trocknen lassen, nach
1 Stunde erneut einpinseln. Drei- oder viermal wiederholen, 5 Stunden trocknen lassen.(am besten über nacht)

4) Den Backofen auf 175 ° vorheizen. Die Ente mit der Brust nach oben auf den Rost legen, in den
Ofen schieben. Die mit etwas Wasser gefüllte Fettpfanne darunter einschieben, die Ente etwa 20
Minuten rösten.

5) Die Ente herausnehmen, den Saft aus dem Inneren in eine Schüssel
gießen, die Ente dann mit der Brust nach unten weitere 20 Minuten rösten. Ab und zu mit etwas
Glasur einpinseln.

6) Die Ente erneut wenden, das Fettwasser aus der Ente abgießen. Mit der Brust nach oben
nochmals etwa 20 Minuten rösten, jetzt aber die Fettpfanne darunter ohne Wasser einschieben. Die
Hitze auf 150 ° reduzieren, falls die Ente zu dunkel (schwarz *lol*) wird.

7) Die Ente aus dem Ofen nehmen. Die Haut mit einem Messer flach vom Fleisch
abschneiden. Das Fleisch von den Knochen lösen. Die Saucen-Zutaten und 100 ml Wasser in einem
kleinen Topf verrühren, aufkochen.

8) Fleisch und Haut der Peking-Ente mit der Sauce und mit Krabbenbrot, Frühlingszwiebeln anrichten....
Beilage Reiss :o)

sollte dann für 6 Personnen reichen :sabber:


Eine Ente mit 2 kg für 6 Personen?

Ich rechne eine Gans mit 5,5 kg und reichlich Füllung für max. 5 Personen :pfeifen:

H.H.


Aber mindestens. *g*


die Peking Ente ist das Haubtgericht incl Beilagen...soll ja auch keine Fressorgie werden *lol*


@razbok, schönes rezept :sabber: :sabber: :sabber: , aber für einen durchschnittskoch wie mich viel zu schwierig in der ausführung. :heul:


Zitat (razbok @ 19.12.2006 14:39:20)
die Peking Ente ist das Haubtgericht incl Beilagen...soll ja auch keine Fressorgie werden *lol*

trotzdem reicht bei mir/uns ne 2 kg-Ente grad mal für 4 Personen

Razbok, vielen Dank für das Rezept. Das werde ich im neuen Jahr mal ausprobieren. Hört sich sehr gut an. Und da es hier genügend asiatische Supermärkte gibt (dank der vielen Japaner und mittlerweile auch Chinesen), sollten alle Zutaten leicht zu bekommen sein.
Hm, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.


Zitat (Rheinfee @ 19.12.2006 22:42:07)
Razbok, vielen Dank für das Rezept. Das werde ich im neuen Jahr mal ausprobieren. Hört sich sehr gut an. Und da es hier genügend asiatische Supermärkte gibt (dank der vielen Japaner und mittlerweile auch Chinesen), sollten alle Zutaten leicht zu bekommen sein.
Hm, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.

Bitteschön...... Rheinfee.... ich hoffe sie gelingt Dir,wenn fragen offen sind... nur zu :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:


Kostenloser Newsletter