Wasserhahn der Waschmaschin: läßt sich nicht mehr aufdrehen


Hallo!
Ich bin nach den Feiertagen gerade nach Hause gekommen und wollte Wäsche waschen. Den Wasserhahn habe ich vor ca. 2 Wochen zugedreht und jetzt läßt er sich nicht mehr aufdrehen. Vorher musste man ihn mehrere Male drehen um ihn auf bzw zu zudrehen, jetzt kann man ihn maximal eine halbe Umdrehung drehen und es kommt auf beiden "Extremstellungen" gar kein Wasser und in mittlerer Position kommt ein sehr dünner Strahl. Es ist so ein Wasserstoppding zwischen Wasserhahn und Schlauch der Maschine geschraubt, falls das wichtig ist.
Weiß jemand woran das liegt? Was ich machen kann? Bis Montag der Hausmeister erreichbar ist, ist es ja noch ein bißchen hin.

Habe beim googeln noch diese Erklärung gefunden: selbes Problem, aber keine Lösung
http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=20411

Zitat:
Zitat von heiner Beitrag anzeigen
Ich mache es mir einfach: wenn die Wäsche gewaschen ist, drehe ich den Wasserhahn zu.
So habe ich es früher auch gemacht. Aber dann musste ich feststellen, dass sich der Wasserhahn nicht mehr aufdrehen ließ: normalerweise hätte er sich eine oder eineinhalb Umdrehungen drehen lassen müssen, jetzt ging es nur noch eine halbe, und die Maschine zog das Wasser hörbar nur noch langsam plätschernd. Etliche Male hin und her drehen brachten nichts (seltsamerweise auch kein Knirschen o.ä.), aber einige Stunden oder einen Tag warten half: er ließ sich wieder normal aufdrehen.
Das ist mir drei- oder viermal passiert, seitdem ist der Hahn für den Wasserzulauf der Waschmaschine immer offen. Ist aber natürlich ein blödes Gefühl, und ich frage mich, woran die Blockade liegen kann? Wenn es Kalk ist (was ja eigentlich als einziges infrage kommt) frage ich mich, warum man nichts knirschen spürt und warum sich überhaupt in einem zugedrehten Hahn etwas so ablagert, dass er so 'teilblockiert'.




Danke für jeden Hinweis!
Viele Grüße und einen guten Rutsch, elibird


kannst du etwas silikonsprey an den hahn spühen?
dann ein wenig zeit lassen das es wirken kann, danach sollte es wieder sich bewegen. :wub:


Ich denke mal das der Wasserhahn verkalkt ist in den zwei Wochen wo er nicht benutzt wurde.
Schlage vorsichtig wirklich vorsichtig mit nem Hammer oder einer Zange seitlich gegen den Wasserhahn, nicht obendrauf sondern seitlich wo dieses Rohr ist was in die Wand geht, bei mir hat es wunderbar funktioniert.
Und zur Not kannst du auch so Wäschewaschen, es dauert nur etwas länger weil das Wasser langsamer läuft, aber der Maschine schadet es nicht :blumen:


Hallo!
Danke für die Ideen, vielleicht gehe ich morgen noch Silikonspray kaufen. Es ist über Nacht schon etwas besser geworden, es fließt also mehr Wasser aus dem Hahn als gestern, und ich konnte heute schon 2 Maschinen waschen.
Vielleicht wird da wirklich gerade Kalk weggespült...
Danke für die prompte Hilfe!
Viele Grüße, elibird



Kostenloser Newsletter