Zwiebelsalat: Wie macht ihr den?

Neues Thema Umfrage

Hallöchen an alle,

ich hab von einer Bekannten ein Rezept für einen Zwiebelsalat bekommen den ich euch nicht vorenthalten möchte.

2 Gemüsezwiebeln
2 Äpfel (Golden Delicious)
300g Naturjoghurt (1,5% oder 3,5%)
400g Fleischsalat
6 El. Öl
6 El. Zucker
6 El. Wasser
evtl. 2 Gewürzgurken (ist aber kein Muß)

*Zubereitung

Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Öl, Wasser und Zucker zu den Zwiebeln geben umrühren und 12 Std. abgedeckt ziehen lassen (am besten über Nacht). Am nächsten Tag nochmals durchrühren und den Sud abgießen. Äpfel halbieren, vierteln, schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Joghurt und Fleischsalat noch hinzufügen - alles gründlich miteinander vermengen. Ein abschmecken ist nicht erforderlich. Da im Fleischsalat schon Gewürzgurken enthalten sind, ist es jedem selbst überlassen, ob man noch welche dazu gibt, oder sie als Deko nimmt. Der Salat passt hervorragend zu gegrilltem aber auch zu Kurzgebratenem.

Nun meine eigentliche Frage: Habt ihr noch andere Variaten, wie macht ihr den Salat?

Bin schon gespannt

*LG
Andrea

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hab ich ehrlich gesagt noch nie gemacht... muss man da am nächsten Tag nicht pu***en wie ein Irrer? :P

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe ein Rezept bekommen, nur mit Gemüsezwiebeln, Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Prise Zucker und gut durchziehen lassen, habe aber selber noch nicht probiert.

War diese Antwort hilfreich?

Ganz einfsch:
Zwiebeln in Scheiben schneiden (zerfallen dann in halbe Ringe), Fleischwurst würfeln,
Edamer Käse (oder jeden anderen Käse) würfeln, Joghurt-Dressing aus der Flasche dazu,
alles gut durchmischen, kurz ziehen lassen, fertig.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Ribbit @ 28.01.2010 18:36:23)
Hab ich ehrlich gesagt noch nie gemacht... muss man da am nächsten Tag nicht pu***en wie ein Irrer? :P

Nicht wenn du nicht davon Isst :pfeifen:

Obst-Zwiebelsalat :rolleyes:

6 Orangen 6 Kiwi 6 mittelgroße Zwiebeln

5 EL Zitronensaft 6 EL Orangensaft Pfeffer

Alles schälen,in dünne Scheiben schneiden.
Für die Soße die Zutaten mischen, über den Salat gießen,kurz ziehen lassen.
Wer mag,noch ein paar schwarze Oliven dazu :sabber:
War diese Antwort hilfreich?

@ Ribbit: also diverse Gase sind mir danach noch nicht entwichen :lol:

War diese Antwort hilfreich?

.. klingt lecker, kann man da auch noch Pellkartoffeln ran machen???

wäre dann so was, wie ein sächsischer Kartoffelsalat... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Ribbit @ 28.01.2010 18:36:23)
Hab ich ehrlich gesagt noch nie gemacht... muss man da am nächsten Tag nicht pu***en wie ein Irrer? :P

Ja Ribbit, das habe ich mich offen gesagt auch gefragt. Bei mir würde es ... *schäm*
Aber lecker klingt es und ich würde so gerne probieren. ;)
War diese Antwort hilfreich?

@ Ludwig: es schmecken auch Pellkartoffeln sehr gut dazu. Würde sie allerdings nicht in den Salat machen

@ Wurst und Nord-See-Krabbe eure Varianten hören sich auch super lecker an:-)

War diese Antwort hilfreich?

@Schnuck:
noch ein Ideechen Kümmel dazu. Das Ganze eignet sich hervorragend um zB Käsebrote zu pimpen. :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Zwiebelsalat mit Ananas und Kresse kann ich nur wärmstens empfehlen.


(Dazu 4 Zwiebeln in Ringe schneiden und mit kochendem Wasser übergießen, 2 Min. ziehen lassen, abtropfen lassen. Ananans abtropfen lassen, ggf. schneiden, Saft auffangen. Marinade: Ananassaft, Schuß Zitronensaft, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Curry (Löffel Mayo) - Pikant abschmecken. Vermischen, ca 1 Std. kaltstellen. MHHHHHHHH. Mit Kresse garnieren. )

(Das Abkochen der Zwiebeln hilft gegen "unangenehme Windstärken" am nächsten Tag <_< )

War diese Antwort hilfreich?

Hört sich für mich an wie ein Fleischsalat, an den ich etwas mehr Zwiebeln mache und Apfel hinzugebe.

Ich würde keinen Fleischsalat kaufen, sondern Fleischwurst, sie kleinschneiden, die saueren Gurken dazugeben, auch klein geschnitten, kleingeschnittenen Edamer, alles mischen und mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer abgeschmecken.

Aber man kann es auch ganz anders machen.

War diese Antwort hilfreich?

Wenn ich Fleischsalat selber machen würde, wäre das schon bei mir mehr der Zwiebelsalat.

War diese Antwort hilfreich?

Bei meiner Mutter war "Zwiebelsalat" eigentlich Tomatensalat. Da waren genauso viel Zwiebeln wie Tomaten dran. Mitt Essig-Öl-Dressing, Salz, Pfeffer abgeschmeckt, war das auch lecker.


Gruß

Abraxas

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (yolanda @ 28.01.2010 20:03:29)
Zwiebelsalat mit Ananas und Kresse kann ich nur wärmstens empfehlen.


(Dazu 4 Zwiebeln in Ringe schneiden und mit kochendem Wasser übergießen, 2 Min. ziehen lassen, abtropfen lassen. Ananans abtropfen lassen, ggf. schneiden, Saft auffangen. Marinade: Ananassaft, Schuß Zitronensaft, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Curry (Löffel Mayo) - Pikant abschmecken. Vermischen, ca 1 Std. kaltstellen. MHHHHHHHH. Mit Kresse garnieren. )

(Das Abkochen der Zwiebeln hilft gegen "unangenehme Windstärken" am nächsten Tag <_< )

Hm, yolanda, das klingt auch echt lecker :sabber: *geistige-Notiz-mach*
und sogar ne Vorbeugungsmaßnahme ist dabei..... sehr sympathisch :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter