Käsenkuchenboden: ohne Weizen


Hallo Muttis!

Brauche dringend ein Rezept für einen Käsekuchen wo der Boden kein Weizenmehl enthält.

Habe Suche benutzt ,leider ohne Erfolg!

Danke! :blumen:


Hier ein schönes Rezept und echt lecker

1 Kg Magerquark
6 Eier
2 Päckchen Puddingpulver(Vanillegeschmack)

Quark, Eigelbe, Zucker und Puddingpulver gut verrühren und die sehr steif geschlagenen Eiweiße unterziehen. Diese Masse in eine gut gefettete Springform füllen.

Eine Stunde bei mittlerer Hitze (ca. 175°C) backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5 - 10 min. stehen lassen. Zum Auskühlen auf das "Gesicht" legen. Kann man auch noch Mandarinen rein tun,oder Obst nach Wahl :sabber:


Schau mal hier rein ;)

Oder einfach Dinkel oder Roggenmehl nehmen.

:wallbash: entschuldigung .Hab den Zucker vergessen.Es kommen noch 300g Zucker dran :wub:


Hab auch en Käsekuchenrezept ohne Boden:

4 Eier
1kg Quark (kann ruhig Magerquark sein)
150g Butter/Margarine
375g Gelierzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Saft und Schale von 1 Zitrone (wichtig! kein Aroma nehmen, das schmeckt man sonst raus)
1Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Alles verrühren, zum Schluß Puddingpulver und Backpulver mischen und auch unterrühren. Alles in eine runde Kuchenform geben und bei 170-180 Grad ca 70 Minuten backen

Bearbeitet von Bierle am 08.02.2010 14:50:19


Hei!

Ich vertrage kein Weizen, Dinkel, Roggen etc., daher backe ich immer glutenfrei. Für "bodenlosen" Käsekuchen verwende ich Maisgrieß (Polenta) statt Weizengrieß. Für Rühr-, Knet- und sonstige Teige nehme ich aus dem Reformhaus glutenfreies Mehl. Es gibt verschiedene Sorten, ich komme am besten mit Schär Mix C (für Kuchen) klar. Es gibt auch ein "Allzweckmehl" von Schär das ich zum kochen und backen verwende, und ein Brotmehl (Mix B). Letzteres ist für Kuchen nur bedingt geeignet.


Zitat (wurst @ 08.02.2010 14:25:36)
Schau mal hier rein ;)

Oder einfach Dinkel oder Roggenmehl nehmen.

Achtung: bei Weizenallergie kann man auf Dinkel, Roggen etc. ausweichen. Bei Glutenintoleranz dagegen werden auch Dinkel, Gerste, Roggen, Hafer und so weiter nicht vertragen, da geht dann nur eine Mais-Reis-Mischung, bzw. ein spezielles glutenfreies Mehl (gibt's im Reformhaus oder im Spezialversand, Adressen liefere ich gerne auf Anfrage).

Danke für die vielen Rezepte. Werde mich dann morgen mal ans backen begeben und berichten. :)



Kostenloser Newsletter