KATZE: kratzt und piselt überall hin


hi!
seit juli wohnen die katzen meines mannes bei uns ein 16 jahre alter kater
und eine etwa 9 jahre alte katze (sie aus dem tierheim)
eben hat sie meine tea oh´ne grund angegriffen, sie war mit emy am spielen die katze kommt rein und schlägt ihr die krallen in den po eine seite nur kratzer die andere seite so tief das alles blau unterlaufen ist

da mein mann sehr an den tieren hängt , will ich auch nicht das er er mausi wieder ins tierheim gibt

ich weiß mir mit dem tier nicht mehr zu helfen
kennt ihr eine lösung?

Bearbeitet von zickenfarm am 09.02.2010 14:22:57


Hallo Zickenfarm,

so wie ich es mit meiner Katze und meiner Tochter erlebt habe ordne ich es als Rangordnungskämpfe ein. Die Katze versucht dass Kind in der "Hack"-Ordnung unter sich zu bringen. Bei meinen beiden wurde es erst besser als MausiMaus sich endlich zur Wehr gesetzt hat und mit der Katze geklärt hat wer nach dem Alpha-Tier kommt.

Sie hat sich ganz lange nicht getraut auch nur ein böses Wort gegenüber der Katze zu sagen weil sie sie ja so sehr liebte :blink: Sie wollte nicht verstehen das Tiere da anders sind als Menschen.

Und es nutzt auch nicht wenn das Alphatier schimpft das müssen die Kurzen schon selber machen :labern:

Lieben Gruß von der Grünen Hexe

und wie?


Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 14:35:43)
und wie?

........wenn du Sie gerade dabei erwischst. packst du die Katze und stupst Sie mit der Nase in den Urin oder was Sie gerade macht :pfeifen: ..........Die macht dies dann nie wieder. ganz Sicher!!
Mecky

Zitat (Mecky @ 09.02.2010 14:46:03)
........wenn du Sie gerade dabei erwischst. packst du die Katze und stupst Sie mit der Nase in den Urin oder was Sie gerade macht :pfeifen: ..........Die macht dies dann nie wieder. ganz Sicher!!
Mecky

das haben wir schon gemacht ,bringt nichts
vielleicht sollte ich noch sagen das sie ein norwegischer waldschrat ist

Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 14:48:05)
das haben wir schon gemacht ,bringt nichts
vielleicht sollte ich noch sagen das sie ein norwegischer waldschrat ist

.........was ist den das für ein Katze :wacko: mit den Hauskatzen geht dies immer, allerdings haben wir es immer von kleinauf gemacht!
Was Katzen auch gar nicht mögen ist ja Wasser.........wie wäre es wenn Sie wieder mal pinkelt ..kalt abduschen rofl wird zwar sicher ein riessen Sauerei bie dir im Bad .....aber der Versuch ist es doch wert!!
Mecky

in norwegen sind das waldkatzen

man kann nicht mit ihr schmusen sie nicht bürsten
bei tierärztlichen untersuchungen muss sie narkotisiert werden
das piseln ist ja nicht so schlimm solange ich es waschen kann , das alle um das tier einen bogen machen panik haben find ich am schlimmsten sogar der kater macht einen bogen um die katze
am liebsten wäre mir ein katzenliebhaber der allein lebt dem das kratzen nichts ausmacht
ins tierheim will ich sie nicht zurück bringen



Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 15:01:15)
in norwegen sind das waldkatzen

man kann nicht mit ihr schmusen sie nicht bürsten
bei tierärztlichen untersuchungen muss sie narkotisiert werden
das piseln ist ja nicht so schlimm solange ich es waschen kann , das alle um das tier einen bogen machen panik haben find ich am schlimmsten sogar der kater macht einen bogen um die katze
am liebsten wäre mir ein katzenliebhaber der allein lebt dem das kratzen nichts ausmacht
ins tierheim will ich sie nicht zurück bringen

Danke :blumen: für das Foto.......die ist aber mega süsssssss! Gar nicht soviel anders wie ne normale Hauskatze!! Schade das man mit ihr nicht Kuscheln kann :pfeifen: ....genau das finde ich bei Katzen am besten!! Die riechen immer gut nicht so ein gest.. wie bei einen Hund :pfeifen:
Frag doch mal im Katzenforum nach!!
Mecky

Zitat (Mecky @ 09.02.2010 14:46:03)
........wenn du Sie gerade dabei erwischst. packst du die Katze und stupst Sie mit der Nase in den Urin oder was Sie gerade macht :pfeifen: .........

huuuu...wenn ich solches lesen muss krieg ich immer einen dicken hals.

ich weiß nicht, woher diese alte mähr kommt, aber jeder TA sagt dir, niemals die nase in die
ausscheidungen stecken. das macht man einfach nicht.
erstens kann der urin oder kot bakterien beinhalten und zweitens hättest du es auch nicht gerne.

Zitat:

Bevor wir an die möglichen Ursachen der Unsauberkeit gehen, sollten Sie eines unbedingt beachten: Bestrafen Sie Ihre Katze niemals für ihr Fehlverhalten - es hat einen Grund, sonst würde sie es nicht tun. ..................

Wird die Katze mit der Nase in ihre Ausscheidung gedrückt, dann erhöht das ganze den Stress der Katze nur noch mehr
und...............
ausschnitt aus www. katzen-abc.de

Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 14:48:05)

vielleicht sollte ich noch sagen das sie ein norwegischer waldschrat ist

zickenfarm...jetzt musste ich tränen lachen rofl

gibt es die sorte wirklich :lol:

Zitat (fenjala @ 09.02.2010 15:26:28)
zickenfarm...jetzt musste ich tränen lachen rofl

gibt es die sorte wirklich :lol:

jaaa

hallo, es gibt im I-net auch Seiten über norw. Waldkatzen, vllt. gibt es hier ja auch Hilfe. Soweit ich weiss, sind diese Katzen normalerweise sehr friedlich und als Familienkatzen geeignet. Evt. hat sich für die Katze etwas verändert womit sie nicht klar kommt und deshalb protestiert sie, vllt. ist sie auch krank? Was sagt denn dein Mann zu ihrem Verhalten, er kennt sie ja wohl gut?


O.K,
tut mir leid aber ich wusste nicht das es eine Katzensorte mit diesem Namen gibt,
was dazugelernt :)
Für diese Art Katze muss man wohl ein echter Liebhaber sein,
mir wäre auch was schmusigeres lieber.

Bearbeitet von fenjala am 09.02.2010 15:33:22


Ist ja wirklich ein schönes Tier, Dein Norwegischer Waldschrat - mal ganz ehrlich: gibt´s die Rasse wirklich ???
Falls ja: schließe ich mich Mecky´s Meinung voll an -
Falls nein: bring den Schrat zurück nach Norwegen !!! ;)

S O R R Y ...


ohhhh ja, diese katze ist wirklich nicht einfach.

und diese sorte fenjala gibt es auch.

ich habe sie bürsten wollen, da habe ich ihr erst nur die bürste gezeigt.
dann sie in ihrer nähe gelegt, soweit ich weiß konnte zicke sie einiges spähter sogar eine seite bürsten.
aber das war es auch schon, mehr ging nicht.

ach ja sie sind langhaarig :wub:

norwegischer waldschrat

waldschrat bilder

Bearbeitet von gitti2810 am 09.02.2010 15:39:42


Zitat (bonny @ 09.02.2010 15:21:41)
huuuu...wenn ich solches lesen muss krieg ich immer einen dicken hals.

ich weiß nicht, woher diese alte mähr kommt, aber jeder TA sagt dir, niemals die nase in die
ausscheidungen stecken. das macht man einfach nicht.
erstens kann der urin oder kot bakterien beinhalten und zweitens hättest du es auch nicht gerne.

Zitat:

Bevor wir an die möglichen Ursachen der Unsauberkeit gehen, sollten Sie eines unbedingt beachten: Bestrafen Sie Ihre Katze niemals für ihr Fehlverhalten - es hat einen Grund, sonst würde sie es nicht tun. ..................

Wird die Katze mit der Nase in ihre Ausscheidung gedrückt, dann erhöht das ganze den Stress der Katze nur noch mehr
und...............
ausschnitt aus www. katzen-abc.de

Danke! Wenn ich sowas lese bekomm ich auch echt nen Hals *kopfschüttel*

Auch, wenn ich jetzt nicht viel zum Thema beitrage, es heißt nicht Waldschrat sondern Waldkatze ;) Also norwegische Waldkatze, ich hab da nen Kater von der Sorte und der ist unglaublich verschmust, wenn der dich einmal erobert hat, kann es passieren, dass du dann Stunden da sitzt und nicht wegkommst :D

Bzgl dem Kratzen...bei unseren Miezen hilft es, wenn wir laut nein sagen oder aber zischen, also "kschksch" oder so ähnlich, dann wissen die, dass das jetzt nicht in Ordnung war. Es dauert zwar manchmal ne ganze Weile, bis sie es dann endgültig kapieren, aber wenn man konsequent und geduldig ist, hat man meistens Erfolg :)


Meines Erachtens versucht die Katze die Rangordnung neu festzustellen. Das versucht unsere auch manchmal. Ich habe fuer den Fall immer eine spritzbereite Wasserspritze (saubere, mit Wasser gefuellte Spruehflasche). Damit wird sie eingesprueht, wenn sie unerwuenschtes Benehmen zeigt, z.B. wenn sie mich anstarrt (Herauforderung, Warnung), schreit, an Pflanzen knabbert ... - das tut nicht weh und bei unserer wirkt das Wunder. Neuerdings ist sie schon wieder lieb, wenn ich die Flasche auf den Tisch stelle :) .

Das mit dem Pinkeln ist moeglicher Weise Protestpinkeln. Dazu kommt es manchmal, wenn sich in der Umgebung der Katze was aendert (Umzug o. ae.) Damit hab ich keine Erfahrung, das macht unsere nicht.
Es kann allerdings auch eine Krankheit dahinter stecken. Vielleicht solltet ihr mal zum Tierarzt gehen. Der gibt euch vielleicht auch noch fuer die andere Sache einen Tip.

Nordische Waldkatzen sollten auch Freigang haben, das sind keine Katzen fuer drinnen, hab ich mal irgendwo gelesen ...

LG minchenmaus


Also das mit der Waldkatze wollte ich auch schreiben :D

Ansonsten stimme ich da der grünen Hexe zu.
Es kann durchaus sein, das der ältere Herr versucht in der Rangordnung ein Treppchen höher zu kommen.
Die Kurzen sollen versuchen sich zu wehren. Natürlich sollen Sie die Katze nicht verprügeln, aber (wie Corradobinchen schon schrieb) eine LAUTES und bestimmtes Wort kann (!) manchmal Wunder wirkeln.

Unser Kater war auch immer schon ein Mistvieh im Umgang mit Leuten die nicht ich, mein Partner oder mein Vater waren (diese drei Personen waren die Dosenöffner) - aber er hat nie (!) jemanden angefallen - es sein denn, er ist von dieser Person schon des öfteren geärgert worden - Katzen (zumindest unsere) haben nämlich ein gutes Gedächtnis. :-)
Ich kann mir auch vorstellen, dass das Alter auch evtl. eine Rolle spielt - Katzen sind ja auch nur Menschen, und auch die werden im Alter manchmal "wunderlich" :D



Ich wünsche euch, das ihr das in den Griff bekommt, ohne das die Katze ins Tierheim muss.


sie hatte noch nie freigang und umgezogen ist sie schon vor einem jahr. :trösten:


Zitat (Corradobinchen @ 09.02.2010 16:01:57)
Auch, wenn ich jetzt nicht viel zum Thema beitrage, es heißt nicht Waldschrat sondern Waldkatze ;) Also norwegische Waldkatze, ich hab da nen Kater von der Sorte und der ist unglaublich verschmust, wenn der dich einmal erobert hat, kann es passieren, dass du dann Stunden da sitzt und nicht wegkommst :D

Bzgl dem Kratzen...bei unseren Miezen hilft es, wenn wir laut nein sagen oder aber zischen, also "kschksch" oder so ähnlich, dann wissen die, dass das jetzt nicht in Ordnung war. Es dauert zwar manchmal ne ganze Weile, bis sie es dann endgültig kapieren, aber wenn man konsequent und geduldig ist, hat man meistens Erfolg :)

habt ihr auch kinder? meine zicken sind sehr lebhaft und ich sehe es nicht ein das sie jetzt leise und ruhig sein müssen wegen der katze
bevor ich gleich von allen liebhabern zerfleischt werde darf man das mit dem wasser machen?

Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 16:21:05)

bevor ich gleich von allen liebhabern zerfleischt werde darf man das mit dem wasser machen?

Nein! Bitte nicht ... so was macht alles nur noch schlimmer. :mellow:

Ich habe übrigens auch eine norwegische Waldkatze. Eigentlich sind die sehr gesellig und lieb. Du sagst, du hast sie aus dem Tierheim. Ob sie vielleicht vorher mal was erlebt hat ... was man ja aber jetzt auch nicht mehr herausfinden könnte.

Zitat (bienenstich @ 09.02.2010 16:27:26)
Nein! Bitte nicht ... so was macht alles nur noch schlimmer. :mellow:

Ich habe übrigens auch eine norwegische Waldkatze. Eigentlich sind die sehr gesellig und lieb. Du sagst, du hast sie aus dem Tierheim. Ob sie vielleicht vorher mal was erlebt hat ... was man ja aber jetzt auch nicht mehr herausfinden könnte.

vor 4oder 5jahren hat mein männe sie geholt als der bruder von unserem 16 jährigen (kater) gestorben ist


vielleicht musste sie wegen kindern ins heim , weil sie eindeutig unsere kids hasst wie die pest
mein mann wohnt mit den katzen seit juli bei uns

QUOTE zickenfarm
bevor ich gleich von allen liebhabern zerfleischt werde darf man das mit dem wasser machen?

QUOTE bienenstich
Nein! Bitte nicht ... so was macht alles nur noch schlimmer.


Also unserem Kater hat das nicht geschadet!?
(Der ist allerdings auch für sein Leben gerne mit mir zusammen duschen gegangen ..... ihm hat halt nie jemand gesagt, das Katzen im allgemeinen wasserscheu sind ....)

Natürlich sollte das Wasser als Spray kommen, nicht als Strahl - und "patschnass" sollte die Katzte hinterher auch nicht sein, aber wie schon gesagt - unserem hat´s nicht geschadet.

Ich denke aber auch, das man bei einer 16-jährigen Katze mit all diesen Erzeihungsmethoden nicht mehr so wirklich viel erreichen kann (sorry), aber ein Versuch ist es allemale wert!

Und - das stimme ich Dir zu - die Katze muss sich der Familie anpassen - nicht umgekehrt (und das aus dem Munde eines wahrhafr riesegen Kantzenfans!)


Zitat (bödefeld @ 09.02.2010 16:43:18)
 


Also unserem Kater hat das nicht geschadet!?
(Der ist allerdings auch für sein Leben gerne mit mir zusammen duschen gegangen ..... ihm hat halt nie jemand gesagt, das Katzen im allgemeinen wasserscheu sind ....)

Natürlich sollte das Wasser als Spray kommen, nicht als Strahl - und "patschnass" sollte die Katzte hinterher auch nicht sein, aber wie schon gesagt - unserem hat´s nicht geschadet.


Sorry, ich dachte, das "kalt Abduschen in der Badewanne", wie oben vorgeschlagen, wäre gemeint! Ein Spritzer aus der Sprayflasche ist, glaube ich, gar nicht schlecht. Bei unseren Katzen musst ich es nie versuchen, aber Freunde von mir haben so den Esstisch prima katzenfrei bekommen. :rolleyes:

Aber wie du schon sagtest, ob das ein bei einer älteren Katze funktioniert, ist die Frage!

Ja, natuerlich darf man das mit dem Wasser machen. Normaler Weise hassen Katzen Wasser und sie wird sich das nach ein paar mal merken. Besser, die Katze bekommt einen Schreck vor dem Wasser als das dein Kind zerkratzt wird, oder ? Fuer kleine Kinder kann das sehr gefaehrlich sein, eine Katze ist ja nun mal trotzdem noch ein Raubtier, auch wenn sie bei uns wohnt und so tut, als koenne sie kein Waesserchen trueben.

Sie soll sich ja nur erschrecken und laute Worte helfen manchmal nicht.

Allerdings versucht unsere es immer wieder mal... manche Katzen wollen es eben ab und an mal wissen, wer der Chef im Ring ist.


Ach mir ist auch noch dazu eingefallen, dass das auch ein Anzeichen fuer Altersdemenz sein kann, so'n aggressives Verhalten. Vielleicht doch mal zum TA mit dem Kaempfer.

Ach, und noch was, Katzen - Tiere allgemein hassen nicht, niemals! Sie agieren immer so, wie ihr Instinkt es ihnen sagt oder sie verhalten sich, so wie sie es erlernt haben, meistens von uns Menschen.

Mein Tip immer noch, Spruehflasche mit Wasser und gaaaaanz kurzen moeglichst ueberraschenden Spruehstoss.

Versuch macht kluch ....

LG minchenmaus


Zitat (minchenmaus @ 09.02.2010 17:03:21)
Ach mir ist auch noch dazu eingefallen, dass das auch ein Anzeichen fuer Altersdemenz sein kann, so'n aggressives Verhalten. Vielleicht doch mal zum TA mit dem Kaempfer.

Ach, und noch was, Katzen - Tiere allgemein hassen nicht, niemals! Sie agieren immer so, wie ihr Instinkt es ihnen sagt oder sie verhalten sich, so wie sie es erlernt haben, meistens von uns Menschen.

Mein Tip immer noch, Spruehflasche mit Wasser und gaaaaanz kurzen moeglichst ueberraschenden Spruehstoss.

Versuch macht kluch ....

LG minchenmaus

die katze um die es geht ist 9
unser kater ist 16 nur mal so

Zitat (minchenmaus @ 09.02.2010 17:03:21)
Mein Tip immer noch, Spruehflasche mit Wasser und gaaaaanz kurzen moeglichst ueberraschenden Spruehstoss.

Versuch macht kluch ....


Yeap - sehe ich auch so

Versuch macht kluch :D :D

ich versuch es mal
ich hoffe es wirkt ich danke euch sehr für die schnelle hilfe


Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 17:05:01)
die katze um die es geht ist 9
unser kater ist 16 nur mal so

Das ist (angeblich) so um die 60 Menschenjahre ....
Also - nicht mehr die Jüngste

Zitat (zickenfarm @ 09.02.2010 17:09:58)
ich versuch es mal
ich hoffe es wirkt ich danke euch sehr für die schnelle hilfe

Berichte mal, wie es verläuft.

Ja, mich interessiert das auch !


mach ich immer


Also... ordnen wir diese ganze sehr bunte Konversation mal hier... es geht drum, daß Zickes Eheschätzchen nicht nur sich zu Zickes Dasein samt ihren Kids einbringt, sondern auch seine 2 Katzen.

Das Problemtier ist die Norwegerin (ei ja, eine anerkannte und beliebte wie sehr eigenwillige Rassekatzenart :yes:), der Kater wohl weniger... sehe ich das bis jetzt alles richtig???
Wenn nicht, bitte Korrektur! :)
Vor allem die Katze hat jetzt ein Riesenproblem mit der Umstellung auf eine völlig neue Familiensituation, die sie nun auch noch mit Kindern (die sie anscheinend nicht gewöhnt ist) irgendwie deichseln muß, oder?
Sie faucht und krallt also nach dem kleinsten Kind, macht auch mal "Protest" in die Bude - eben der ganze Katalog, den eine Katze fähig ist, abzuziehen, wenn ihr die neue Umgebungssituation gar nicht paßt.
Bisher beherrschte sie nur einen Mann, einen Mitkater und deren Wohnung (was relativ leicht ist), jetzt muß sie lernen, sich in eine Familie zu fügen?

Zicke, ich sage Dir gleich: das wird Arbeit, und wenn Ihr es geschafft habt, kannst Du ein Buch darüber schreiben... irgendwas mit "... Kampf" im Titel. :pfeifen:

Edit: Wichtig ist erstmal, daß Du als Mutter die Katze(n) akzeptierst. Dann geht es bei den Kids weiter: die müssen lernen, daß die Katzen sicherlich beide keine Tiere sind, die man dauernd "murkeln" und herumschleppen - sondern einfach erstmal nicht beachten sollte. Die kommen von selber an...
Was aber gar nicht geht, ist, wenn die Katze (BEISPIEL!!) auf dem Kinderbett liegt und Kind anfaucht, weil es da rein will... dann muß Kind lernen, seinen Platz gegenüber der Katze zu verteidigen: Kind faucht Katze zurück, scheucht diese mit lauten Worten (und ein bißchen Sprühflasche) von seinem Bett und legt sich rein.
Katze liegt auf Couch, wo Kind hin will: da muß der neue Papa mithelfen (er kennt die Katze von Anfang an, sie ist ihn gewöhnt): Wenn sie auf "Runter" oder "Huschsch" nicht verschwindet, sondern zu brummen anfängt und die Ohren anlegt: Im Nackenfell greifen und von der Couch befördern, Kind dort hinsetzen.
Kommt die Katze liebevoll und freiwillig zum Kind, kann es die Katze streicheln: sie ist ja lieb.

Norweger haben wie alle Waldkatzenarten sehr wehrhafte Krallen und Gebaren, da muß gerade bei kleinen Kindern der Erwachsene, der die Tiere mitgebracht hat, für den Anfang mithelfen.

Wichtig ist, daß die Katzen auch ihrerseits kinderfreie Rückzugsbereiche im Haus finden, wo sie in Ruhe gelassen einfach herumhocken können.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 10.02.2010 04:56:00


Danke für die tolle zusammenfassung nun eine leichte korrektur

Die katzen wohnen seit juni juli bei uns am anfang war eben das normale eingewöhnen
ich bin die futterhand , leckerli nur von den kids
rückzug hat katze im schlafzimmer, da dürfen die kids nicht rein
und angreifen tut sie nur unsere mittlere
pipi machen nur auf meine sachen und die von der ganz kurzen
allerdings bin ich die einzige die sie streicheln darf für 2 minuten
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100210-084851-776.jpg)@zickenfarm
das ist unser 16 jahre alter kater


Hallo zickenfarm,

wir haben keine Katze, das mal vorab.

Sei bitte nicht böse, aber hast Du eigentlich keine Angst, daß dieses Tier Dein Kind mal ernsthaft verletzt?
Wie Du schreibst, ist es seit letztem Sommer bei Euch, ist ja als Eingewöhnungszeit nicht gerade kurz bis jetzt.
Und bei 3 Kindern hast Du sicher auch eine Menge Arbeit, einschl. der Wäsche, die anfällt, wenn Katze auf die Kleidung von Dir und Deiner Kleinsten "pieselt".
Wie schaffst Du das alles??? Verstehe ich nicht, ehrlich gesagt. Sicher wäre es ein Problem, das Tier wieder abzugeben, aber vielleicht findet sich für sie ja doch ein geduldiger Mensch mit genügend Zeit.

Mein Rat: sprich Dich mit Deinem Mann ab und gebt ein Inserat auf. Wie man ja hier sieht, gibt es viele Menschen mit Verständnis für Dein Problem, evtl. Katzenhilfe, die vermitttelt?
PS: Dass es diese Rasse wirklich gibt, glaube jetzt sogar ich, verzeih meinen 1. Kommentar...
LG -
horizon


wieso zeit die waschmaschine läuft von alleine , die kids müssen ihre zimmer selbst aufräumen
mittags kommen alle aus schule und kita dann essen hausaufgaben spielen zwischendurch zickenanfälle
das bekommt man locker hin , wenn man hart im nehmen ist
mein mann hat mir den spitznamen feldwebel gegeben , ein wort von mir und alle stehen stramm :D


Stimmt:

Waschmaschine befüllt sich von allein,
Wäsche hängt sich selbst an die Leine, nimmt sich selbst ab, bügelt (?) sich dann und räumt sich ein,
Köchin serviert das Essen, wenn Kinder da, die hoffentlich nicht abgeholt werden müssen,
Putzfrau hat sich vorher die (aufgeräumten, alle Achtung!!!) Kinderzimmer und den Rest der Wohnung vorgenommen,
Kinder erledigen ihre Hausaufgaben von allein, somit fällt die Hilfe flach,
Kinderspiele und Zickenanfälle hinterlassen auch keine Spuren,
Auswärts-Termine gibt es auch nicht, Fahrerei usw.

Bin jetzt deshalb auch der Meinung, Du solltest die Katze behalten und Dich voll und ganz ihrer Umerziehung widmen,
sie ist scheinbar das einzige Problem, das Du dann noch hast.
Mit den Tipps der anderen Katzenbesitzer hier schaffst Du das locker, bist ja hart im Nehmen.
Versteh halt nix von Katzen - deshalb:

:ichgebauf:


ich hab einen trockner und wenn ich sie sofort raushole wenn er fertig ist , spar ich mir das bügeln, die beiden grossen kommen alleine von der schule , und die kita ist nur über die strasse
tisch abräumen :es muss jeder seinen teller selber in die spülmaschine räumen, ausräumen machen meistens die kids weil sie taschengeld wollen müll macht mein göga

ganz easy also :D :gnade:


So gut müßte man es auch mal haben - das mit dem Feldwebel ist vielleicht ne gute Idee...

:hmm:

Viel Erfolg mit dem wilden Norweger! :peitsche: :winkewinke:


Um eine Norweger-Katze zu erziehen muß man schon Norweger sein... oder einen persönlichen Draht zu Odin haben.
Die Katze beugt sich nur der Futterhand, disst sie aber gleichzeitig, indem sie Zickes Klamotten bepieselt. Zicke: Tue all Deine Klmotten immer auf den Bügel im Schrank, dann mache den Schank zu.
Geht die Katze an den Schrank: sofort Sprühflasche und wegscheuchen: "NEIN!" Da kannst Du ruhig Schuhe hinterherwerfen und treffen - der Schrank ist TABU!

Die Katze pißt nur auf Deine Klamotten, weil sie diese und Deinen Geruch nicht will in ihrem Hausgefüge. Kleine Löwen pissen auch alles an, was sie nicht mögen. Und kleine Löwen sind kleine Katzen.
Bekommt die Katze keine Handhabe, auf Deine Klamotten zu pissen, geht ihr bald der Sprit aus.
Die mittlere Tochter muß sich wehren. Der "Vater" muß helfen oder die Kleine entdeckt bald die Blumensprühflasche oder sortiert die sich wütend ankrallende Katze vom Bett herunter.

Katzen haben eine phenomänale Gabe, sehr schnell herauszufinden, wer der Boss im Haushalt ist.
Die Futterhand sollte ihre Allmacht ausspielen lernen. Das heißt: Die Kinder geben keine Leckerchen mehr und die Futterhand sagt an, was Sache ist im Haushalt! ;)
Die Futterhand kann übrigens prima ins Genick greifen und Böse Brummer ganz scharf absortieren!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 11.02.2010 02:18:24


Ich habe auch eine Katze URL zu Kleinanzeigen/Shop usw. entfernt (bitte Forumregeln lesen, danke! W. und die hat sowas noch nie gemacht. Das habe ich bis jetzt auch noch gar nicht gehört, dass eine Katze versucht ein Kind unter sich in die Rangordnung zu bringen. Ich glaube wenn du sowas mitbekommst ist es sicherlich, dass Beste du sagst einfach ganz entschlossen Nein. Ich glaube die Katze fühlt sich davon schon angesprochen.

Bearbeitet von Wecker am 15.03.2010 17:14:35


So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört dass eine Katze versucht ein Kind unter sich in der Rangordnung zu bekommen :wacko:

Es gibt derer viele andere Möglichkeiten, von Eifersucht bis zu Stress und Unwohlsein. Katzen sind genauso verschieden wie wir Menschen und nicht alle können gleich mit den Dingen umgehen.

Mein Kater hat ähnliche Probleme, aber er bekommt jetzt Neurodona von Weleda um den Stress und die Nervosität abzubauen und wieder ein friedliches Katzenleben führen zu könne.


nur zur INFO

Ich weiß ja nicht wie alt dein Kinde ist, aber wenn sie die Katze anstarrt ist es nicht verwunderlich, daß sie das Kind angreift.

Als ich mal auf Besuch bei Katzenbesitzern war erzählten sie mir, daß ihre Katze hinter der Couchlehne immer der Tochter fast ins Gesicht springt wenn sie von oben zu der Katze runterschaute(anglotzt) und das fanden die noch lustig.

Bis ich ihnen erklärt, daß dies für die Katze als Bedrohung gesehen wird und daß es nicht mehr lange dauert, bis ihr die Katze ernsthaft ins Gesicht springt. Erst dann kamen sie ins überlegen.

Vielleicht ist das bei euch auch der Grund.

Katzen h a s s e n es angeglotzt/angestarrt zu werden :ph34r:
Anblinzeln dagegen mögen sie gern. :wub:

Hoffe es ändert sich bald was bei dir. :blumen:


Grüßle Gisela


Zitat (Blackcat @ 18.03.2010 20:44:02)
Mein Kater hat ähnliche Probleme, aber er bekommt jetzt Neurodona von Weleda um den Stress und die Nervosität abzubauen und wieder ein friedliches Katzenleben führen zu könne.

Was ist das denn?

leute als ich jetzt im februar bei der zickenfarm war, habe ich die katze auch nicht angeglotzt.
als ich mich verabschiedete ist sie unter dem stuhl vorgeschossen und hat mich ins bein gekratzt. :heul:

das war wohl ihre art auf wiedersehen zu sagen. :P


ich habe sie auch nicht getreten oder so was nicht das ihr jetzt auf diese idee kommt. :wub:

sie verfolgt dieses kind förmlich, ich habe es selbst gesehen. :o

allerdings haben jetzt schon alle 3 vor ihr angst. :(


Ich hab jetzt mal den Text kopiert. Ursprünglich wollte ich meinem Kater Zylkene 75mg geben, das scheint sehr gute Erfolge zu haben. Aber eine Freundin von mir bekam das Neurodoron vom TA empfohlen und meinte ich solle das erstmal probieren weil es homöopathisch ist, der sind wir in der Testphase.

Mein Kater ist fürchterlich nervös und gereizt, er pieselt überall hin (und schimpfen oder nasspritzen hilft bei Katzen mal gar nicht, sondern erhöht den Stress nur noch). Er ist aggressiv den anderen gegenüber und hat sich sehr verändert. Da die Stimmung durch seine Pöbeleien hier echt zeitweise am Boden ist, gehe ich diesen Weg. Ich möchte ihn nicht weggeben.

Neurodoron von Weleda

" Ruhelosigkeit, Unkonzentriertheit und Gedankenkreisen können erste Anzeichen einer nervösen Überreizung sein. Die in Neurodoron® Tabletten enthaltene Komposition stabilisiert und stärkt den Organismus bei Erschöpfungs- und Schwächezuständen. Das Arzneimittel lindert zudem stressbedingte Angst- und Unruhezustände, Kopfschmerzen und depressive Verstimmungen.

Wie wirkt Neurodoron®?
In Neurodoron® ist potenziertes Kaliumphosphat enthalten; Kalium regelt die elektrische Spannung der Zellhüllen, reguliert den Wasserhaushalt und das Säure-Basen-Gleichgewicht, ist wichtig für die Nervenreizleitung und die Muskelfunktion. Phosphor hat die Fähigkeit, selbst Licht zu erzeugen. Das Leuchten im Dunklen steht hier im übertragenen Sinn für die Heilwirkung. In der Homöopathie ist das potenzierte Kaliumphosphat bei Erschöpfungszuständen eines der wichtigsten Mittel bei überreizten Nerven und Sinnen und bringt wieder „Licht ins Bewusstsein“. Wird Kalium phosphoricum zu einer homöopathischen Potenz (hier D6) verarbeitet, ist es für den Organismus besonders gut „verfügbar“.


leute mir kommt da gerade mal ne idee.

der kater von zicke ist ja uuuuuuuuuhhhhhhhrrrr alt.

sie meinte heute das er wohl bald über die brücke gehen wird :heul: das ist ja ein ganz lieber,
mit dem kann man stunden lang quatschen, wenn sich keiner mit ihm unterhält dann quatscht er solange bis sich einer mit ihm unterhält.

ist wirklich niedlich. :wub:
kann es sein das die jüngere katze das schon ne weile weiß........
und daher sich so daneben benimmt? :o :(



Kostenloser Newsletter