Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!

Meine Mauzi geht nicht ganz in ihr Klo

Neues Thema Umfrage

Hallöchen alle zusammen,
Ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen. Evtl hatte ja jemand schon ein ähnliches Problem. Meine 5 jährige Katzendame möchte schon seid ewigkeiten nicht mehr ganz in ihre Katzentoilette. Sie geht zwar rein aber nicht ganz, sie steht wenn sie pipi macht mit den Hinterbeinen draußen oder geht mit allen Beinchen rein aber hält mit ihrem schwanz die Klappe vom Klo auf (wir haben ein geschlossenes da sie schon seid längerem daneben piselt :'( ) Ich habe fast alles versucht, ein anderes Katzenklo, anderes Streu, nach jedem pipi machen sauber machen, es an einen anderen Ort gestellt, nichts hat geholfen. Ich verstehe es nicht denn um ihr großes Geschäft zu erledigen geht sie ja ganz rein. Das klappt bestens. Nun fällt mir seid einigen Tagen auf, dass sie das vorallem macht wenn ich gerade alles sauber gemacht und gewaschen habe. kann es sein das sie das mit absicht macht? Kann das stressbedingt sein? Es hat sich in der Zeit nichts verändert, wir haben einen kleinen Sohn bekommen der mittlerweile aber auch schon 1,5 Jahre alt ist. Meine Maus hat sich eigentlich ganz gut damit abgefunden, sie kommt auch zum kuscheln und lässt sich auch gerne von dem kleinen streicheln, sie legt sich dabei auf die Seite, schnurrt und stupst mit ihrem Kopf seine Hand an. Wenn es ihr doch mal zu viel wird hat sie genug Rückzugsmöglichkeiten, einen deckenhohen Kratzbaum, ein Körbchen unter dem bett etc. Ich kann mir also nicht vorstellen das sie das so doll stressen könnte das sie ständig daneben piselt. Ich bin wirklich verzweifelt, ich besitze gar nicht so viele Handtücher zum unterlegen wie nötig wären und komme gar nicht mit Putzen hinterher 🥲 Wenn jemand Tips oder Tricks kennt, nicht zögern!!! Vielen dank im Vorraus!

Kann Stress sein mit der neuen Situation. Frag mal den Tierarzt: da gibt es so Duftstecker für die Steckdose mit irgendeinem Hormon. Ansonsten finde ich die Klos mit Deckel und Klappe auch nicht so gut: versuche es mal ohne den Deckel, vielleicht auch mit einem größeren Klo und häufig gewechseltem Klumpstreu. Du magst ja auch nicht auf ein dunkles, enges Klo, wo schon jemand auf den Boden gemacht hat ;)

Bearbeitet von chris35 am 09.06.2021 22:09:21

Ich würde auch den Klodeckel weglassen.

Zustimmung zum Beitrag von chris35.

Es gibt Katzen, die keine Deckel und schon gar keine Klappe mögen.

Womit machst Du das Pipi sauber, mit handelsüblichem Haushaltsreiniger?
Der Geruch davon verleitet Deine Katze geradezu genau da wieder ihr Geschäft zu verrichten.

Der Duftstecker, den chris meint, heißt Feliway: https://www.feliway.com/de
Er sondert das für Menschen nicht riechbare Hormon ab, das auch Katzen am Kopf absondern, wenn sie durch Reiben Möbel markieren.
Es wirkt insgesamt beruhigend auf die Katze.
Das habe ich seinerzeit bei meinem Kater nach einem Umzug erfolgreich getestet, ist aber nicht ganz billig.
Es dauert auch zwischen ein paar Tagen und einer Woche, bis die Wirkung spürbar einsetzt.

Im Übrigen: Katzen hassen jedwede Veränderung. Da genügt es schon, ein Möbelstück umzustellen.

P.S.: stell mal mehrere Katzentoiletten an verschiedenen Orten auf.

Bearbeitet von jsigi am 09.06.2021 22:29:26

Es kann viele verschiedene Gründe haben, daher würde ich zuerst die organischen ausschließen, sprich beim Tierarzt abklären, ob mit der Katze körperlich alles in Ordnung ist (ob kein Blasen-/Nierenleiden o.Ä. vorliegt). Wenn ja, dann auf die psychischen Ursachen schauen - wirkt die Katze glücklich und lebhaft, bekommt sie genug Aufmerksamkeit, Spielzeit etc.? Wenn nicht, könnte es durchaus eine Reaktion auf Stress sein. Dann könnte unter anderem Clickertraining helfen.


Und was den Deckel angeht, schließe ich mich meinen Vorrednern an, Katzen sind bei Gerüchen sehr empfindlich und nehmen diese viel stärker wahr als Menschen. Daher sollte auch kein Streu mit Duft oder aggressive Putzmittel verwendet werden.

Ich würde auf jeden Fall den Deckel und auch den äußeren Rand weglassen. Die meisten Katzen mögen keine Katzenklos mit Haube. Dann sollte das Katzenklo groß genug sein, also keines, wo sie nur reingeht und ihr Geschäft erledigt, sondern eines, in dem sie sich auch bewegen kann und ausreichend kratzen kann.
Es muss nicht das klassische Katzenklo aus dem Fachgeschäft sein; die sind mit ca. 60 x 40 fast zu klein. Schau nach einem größeren Behältnis, das kann z.B. aus dem Bauhaus ein Plastikbehälter sein oder ein geschlossener Wäschekorb. Gib der Katze einfach einen geeigneten Platz, in dem sie in aller Ruhe ihr Geschäft erledigen kann. Wir würden ja auch keine Toilette in einem 1m x 1m Raum haben wollen, in dem wir uns nur mühselig umdrehen könnten :D

Mich wundert es, das sie fürs große Geschäft ja doch ganz rein geht.
Vielleicht will sie getrennte Toiletten für klein und groß...🤔😆

Ja, genau das ist es ja. Um ihr großes Geschäft zu erledigen geht sie ganz rein und lässt sich dabei viel Zeit. Anfangs hatten wir ein offenes Klo was auch immer super geklappt hat nur plötzlich hat sie sich zum pipi machen nicht mehr hingesetzt und hat so sogar die Wand gegenüber im Bad getroffen... Daher das geschlossene Katzenklo. Ich kann mir nicht vorstellen das sie ein Problem mit der Klappe hat (wir haben in allen Türen eine Katzenklappe damit sie auch in alle Räume kann falls doch mal eine Tür zufällt und die kennt sie ja von klein auf und benutzt sie auch. wenn sie spielt flitzt sie da auch mit einer Geschwindigkeit durch, als ob da nichts wäre) Ich werde aufjedenfall einen Tierarzttermin machen, man kann ja nie wissen. Sie macht zwar nicht den Eindruck als ob ihr was fehlen würde, sie ist sehr lebhaft, spielt viel, schmust sehr viel aber es wird schon nicht schaden. Ich werd mal alles ausprobieren was mir hier vorgeschlagen wurde, zu verlieren hab ich ja nichts außer das Putzen was ich ja ohnehin schon ständig mache. Vielen Dank an alle für die Tipps.

@rosablümchen20, würdest du uns dann schreiben, was der Tierarzt dazu gesagt hat? Das würde mich sehr interessieren.

Aufjedenfall, ich halte euch auf dem laufenden ☺️

Wenn die Mietze beim Pieseln ihr Hinterteil nicht ins Katzenklo hinein schiebt, dann muss das Katzenklo eben verlängert werden. Am besten so, dass sie die Absicht nicht merkt. Ich würde das Katzenklo erst einmal so in einer großen Schuhabtropfschale oder auf einer sehr saugfähigen Fußmatte platzieren, dass die vor dem Einstieg ins Klo ein gutes Stück übersteht und das danebengesetzte Pipi auffängt.
Um die Schuhschale/ die Matte vor der Katzentoilette nicht neu wirken zu lassen, würde ich sie erst einmal ein paar Tage völlig ohne Beziehung zum Katzenklo in der Wohnung liegen lassen. Danach auch ein paar Tage lang Katzenleckerchen darauf legen, damit Mietze etwas Positives mit der Matte verknüpft. Katzen sind sehr reinliche Tiere, Futter und Ausscheidungen halten sie streng getrennt. Wenn die mit Leckerli assoziierte Matte nun vor dem Katzenklo liegt, müsste Mietze eigentlich vorsichtig sein, die Matte nicht zu beschmutzen. Wenn sie das dennoch tut, dann versucht sie ganz massiv, gegen etwas zu protestieren.
Mit dieser Methode kannst Du erst einmal relativ einfach herausfinden, ob Mietze protestieren will oder möglicherweise organische Beschwerden ihr Verhalten bestimmen.
Viel Erfolg!

Bearbeitet von whirlwind am 11.06.2021 10:27:52

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Milben und Flöhe bei Katz und Mensch

Milben und Flöhe bei Katz und Mensch

9 3
Wenn die Katze kotzt - was tun?

Wenn die Katze kotzt - was tun?

12 7
Warum fangen Katzen Mäuse?

Warum fangen Katzen Mäuse?

14 12
Übergewicht bei Katzen

Übergewicht bei Katzen

10 21
Toilettenreinigung zum Schmunzeln

Toilettenreinigung zum Schmunzeln

407 159
Kissen für Hund und Katze ohne Nähen

Kissen für Hund und Katze ohne Nähen

27 21
Katzenspielzeug selber machen

Katzenspielzeug selber machen

40 18
Entlaufene Katze: schneller den Katzenbesitzer finden

Entlaufene Katze: schneller den Katzenbesitzer finden

22 38

Kostenloser Newsletter