"Zahnwechsel" bei Kindern: Rausziehen oder nicht?


Ein kleiner Notfall.... ;)

Töchterchen ist gerade beim "Zahnwechsel" (heisst das so? :unsure: ). Sie hat schon drei raus (mehr oder weniger freiwillig :D ). Naja, die unteren zwei neuen sind schon durch....Jetzt das Problem: Ein Schneidezahn ist locker und ist kurz vorm rausfallen (der andere ist schon draussen.). Jetzt hat sie heute morgen im Kiga bei einer Rauferei :D die Hand eines anderen Kindes gegen diesen Zahn bekommen. Das Problem ist, dass dieser Zahn jetzt ständig blutet. Und nun? Ich kann ihr den doch nicht einfach "rausrupfen", oder? Ich traue mich nicht...


Etwas wirr geschrieben, ich weiss, ich wusste nicht, wie ich das schreiben soll...



LG Letti


Hm... hab keine Erfahrung damit, aber so nach Bauchgefühl würde ich sagen, nicht rausreißen.

Wenn Blutung nicht aufhört, mal beim Kinderarzt oder Zahnarzt anrufen.
Gute Besserung :wub: :trösten:


Ich würd mit der Kleinen zum Zahnarzt gehen.


Warte mal 1-2 Tage :pfeifen:

Warscheinlich fummelt sie nun ständig dran :blumen: , in ein paar Tagen hat sie ihn draußen und die Zahnfee muß wieder ihre Dienste tun. Tut es denn weh ???

Wenn nicht, würde ich erst einmal entspannt abwarten....


Ruf mal beim Zahnarzt an, was der dazu meint. Um die Zeit wirst du allerdings eher jemanden in der nächsten Zahnklinik erreichen.


So, Problem gelöst. Seit heute morgen ist der Zahn weg. Wirklich weg! :D Er ist nicht auffindbar, weder im Bett, noch unterm Bett, noch sonst irgendwo....

Ich warte mal, vielleicht hat sie ihn verschluckt und er wird in einigen Tagen wieder auf normalem Wege rausbefördert...:D:D

Vielen Dank Euch...

LG Letti


Zitat (Letrina @ 11.02.2010 11:32:20)
Ich warte mal, vielleicht hat sie ihn  verschluckt und er  wird in einigen Tagen wieder auf normalem Wege rausbefördert...:D:D


:) das war immer meine angst (von wegen erstickungsgefahr, falls es nachts passiert), deshalb hab ich, wenn der zahn bei meinem sohn schon sehr locker war, auch schon mal nachgeholfen... ganz vorsichtig natürlich.

ansonsten wär es natürlich besser zum zahnarzt zu gehen.

:lol: wir haben es zum glück fast geschafft, sohni hat jetzt nur noch einen milchzahn und der wackelt auch schon... hoffe er ist bald raus.

Mein Kleiner verliert seine Milchzähne bis Jetzt ohne Probleme von selbst. Aber beim Großen mußte immer der Zahnarzt nachhelfen. Die Dinger hingen echt nur noch an einem Fädchen, wackelten wie ein Kuhschwanz, aber fielen ums verrecken nicht aus.

Also, Sohni schnell zum Doc, der die Zange angesetzt und raus damit. Eine Zeitlang waren wir echt schon Stammgast.


Zitat (Letrina @ 11.02.2010 11:32:20)
So, Problem gelöst. Seit heute morgen ist der Zahn weg. Wirklich weg! :D Er ist nicht auffindbar, weder im Bett, noch unterm Bett, noch sonst irgendwo....

Ich warte mal, vielleicht hat sie ihn verschluckt und er wird in einigen Tagen wieder auf normalem Wege rausbefördert...:D:D

Vielen Dank Euch...

LG Letti

Von wegen. Die Zahnfee hat ihn genommen! ;)

Zitat
das war immer meine angst (von wegen erstickungsgefahr, falls es nachts passiert), deshalb hab ich, wenn der zahn bei meinem sohn schon sehr locker war, auch schon mal nachgeholfen... ganz vorsichtig natürlich.


Ja, davor hatte ich auch Angst....
Das Problem war nur, dass sie mich überhaupt nicht ranliess.
Was hätte ich machen sollen?
Zahnarzt war ja auch nicht mehr da....



Zitat

Von wegen. Die Zahnfee hat ihn genommen!


:D :D

LG Letti

Bearbeitet von Letrina am 13.02.2010 20:57:28

Zitat (VIVAESPAÑA @ 11.02.2010 12:23:27)
:lol: wir haben es zum glück fast geschafft, sohni hat jetzt nur noch einen milchzahn und der wackelt auch schon... hoffe er ist bald raus.

:D gestern war's soweit. der letzte milchzahn ist draussen... die machen uns keinen ärger mehr :jupi:


Kostenloser Newsletter