umtopfen?!?!?!


HAllo zusammen!!!

Mein Problem ist für manche ganz einfach, also brauch ich ein paar Tipps.
Jedesmal, wenn ich irgendeine Pflanze von mir Umtopfen will, verwelkt sie nach einiger Zeit... Ich habe leider kein so günes Däumchen und eigentlich auch immer pflegeleichte Pflanzen (nach Aussage der Floristen). Doch irgendwie gehen sie doch immer ein.
Jetzt ist es halt wieder an der Zeit und ich brauche HILFE.... :heul:


Um welche Pflanze handelt es sich?


ist das etwa von Bedeutung? Ich habe keine Ahnung, wie die Pflanze heisst... Ist eine Kletterpflanze ohne Blüten... Nur grüne große Blätter und diese lässt schon jetzt, bevor ich sie umplanzen will, die Blätter hängen...vllt wittert sie was rofl


Ne ungefähre Vorstellung habe ich auch, welche Pflanze du meinst.
Mir fällt jetzt auch nicht der Name ein.
Wenn es die ist, die mir vorschwebt, sollte die aber das umtopfen gut verkraften und nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen.


ja aber nimmst du da die alte erde auch dazu oder versuchst alles so gut wie möglich zu entfernen und dann die neue Erde?!?!?
Oder wie? Vllt mach ich da was falsch?


Hallo sunn. Wenn du umtopfen möchtest,da mußt du neue Erde nehmen. Die Erde gibt es in jedem Baumarkt oder eigentlich überall. Von der Pflanze entfernst du die alte Erde so gut es geht.Eigentlich ist das umtopfen ger kein Problem du schaffst das schon.Wenn du umgetopft hast vergiss nicht den Blumentopf zu gießen. Wenn das so eine pflanze ist mit großen grünen Blättern dann braucht sie doch etwas mehr Wasser.Aber bitte nicht ersäufen.Mir geht es gerade wie Eifelgold,ich komme auch nicht auf den Namen. Viel Erfolg bienerli. :daumenhoch:


isses wohl der Efeu ?


Nee, nicht Efeu aber ähnlich. Kann man auch mal ganz schnell nen Ableger von ziehen.
Verdammt, meine Mutter hat so ein Ding, die wuchert wie blöd. Die Krallen sich überall dran fest.
Mit guter Pflege halt die Pflanze ewig.

Sunnn, immer frische Erde nehmen und immer einen größeren . Wie schon beschrieben, die alte Erde so gut wie möglich von der Wurzel entfernen. Aber die Wurzel liebevoll behandeln.
Für Tontöpfe gilt: immer erst den Tontopf wässern. Am Besten in der Spüle oder Wanne. Der Ton sollte schon vor dem Umtopfen Wasser aufgenommen haben. Wenn es nicht gemacht wird, zieht der Ton sich das Gießwasser weg und die Pflanze kriegt nix ab.


Könnte wohl eine Efeutute sein, ist manchmal auch weißfleckig. :hmm:


Genau die meinte ich.
Danke dir.

Nun hoffe ich, dass die Thread-Eröffnerin diese Pflanze auch meint.


Ja genau, das ist die richtige. Hab mir grad Bilder angeschaut. Das ist sie.
Habe auch ganz schnell Absenker davon gemacht und ja die wuchert wie "Scholli". :blumen:


Ein Foto wäre hilfreich.


Zitat (rossi @ 14.02.2010 20:37:40)
Könnte wohl eine Efeutute sein, ist manchmal auch weißfleckig. :hmm:

Efeutute... einfach googlen nach den Bild.... :blumen:

..........beim umtopfen immer wieder den alten Standort nehmen wo die alte Pflanze stand! Februar sollte man allgemein meiden zum umtopfen erst mitte März!! Hat was mit der Sonne zu tun!!
Die Erde die um die Wurzel sich festhält lass ich immer sein!!! Die neue sollte eine gute Erde sein.........nicht gerade die billigste!! Im Boden vom Topf macht sich immer sehr gut ein paar Steine reinzulegen (somit bekommt die Pflanze keine Fäulniss inkl. du brauchts nicht zu viel Erde! Der Topf soll nicht zu gross sein max.1.5cm mehr ringsrum! Angiessen sehr gut danach eine Wochen stehen lassen ohne zu giessen!
Mecky


super... DANKE für alle eure Antworten. Werde mich dran halten und werde danach berichten...

@Mecky: Das Problem mit der Fäulnis hab ich eigentlich ständig. Immer auf der Erde., aber leider betrifft das alle meine Pflanzen... Kommt das von zuviel Wasser? Mache es dann meist weg, aber es kommt dann immer wieder. Was kann ich dagegen tun? :heul:


Zitat (sunnn @ 15.02.2010 20:07:53)
super... DANKE für alle eure Antworten. Werde mich dran halten und werde danach berichten...

@Mecky: Das Problem mit der Fäulnis hab ich eigentlich ständig. Immer auf der Erde., aber leider betrifft das alle meine Pflanzen... Kommt das von zuviel Wasser? Mache es dann meist weg, aber es kommt dann immer wieder. Was kann ich dagegen tun? :heul:

HAb leider keinen grünen Daumen, aber ich liebe trotzdem Pflanzen... gehen dann ein und das Ende vom Lied: Ich kaufe neue...

Zitat (sunnn @ 15.02.2010 20:07:53)
super... DANKE für alle eure Antworten. Werde mich dran halten und werde danach berichten...

@Mecky: Das Problem mit der Fäulnis hab ich eigentlich ständig. Immer auf der Erde., aber leider betrifft das alle meine Pflanzen... Kommt das von zuviel Wasser? Mache es dann meist weg, aber es kommt dann immer wieder. Was kann ich dagegen tun? :heul:

@Sunn.........immer bevor du giesst mach einen Fingertest: Finger in die Erde und wenn du feuchtigkeitspürst wenn du mit den Finger in die Erde tief eingetrunken bist .........nicht giessen!! Was auch ganz wichitig ist ........lass diese Übertöpfe weg die sind eh nicht gut für die Topfpflanzen!!
Mecky und immer dran denken bevor du giesst Fingertest

Hey sunn, laß den Kopf nicht hängen.
Wie ist das mit Dünger? Benutzt du welchen? Aber bitte erst 6-8 Wochen nach dem Umtopfen. Sonst können die Pflanzen an einem Überangebot an Nährstoffen eingehen. Das ist jetzt kein Witz.
Hast du Übertöpfe? Schmeiß sie weg oder gib sie jemandem mit mehr Erfahrung. Selbst der wird kritisch sein. Besorge dir für deine Pflanzen Tontöpfe mit Untersetzern, wie bei Großmutter. Da kannst du die Gieswassermenge besser kontrollieren. Steht 15 min. nach dem Gießen noch Wasser in den Unterrsetzern, wegkippen. Der Ton hat auch den Vorteil Luft an die Wurzeln zu lassen.
Ich selbst benutze seit Jahren nur noch Tontöpfe und habe seeeehr gute Erfahrungen damit gemacht. Auch wenn sie teurer sind, besonders die Großen, die Anschaffung lohnt sich.


Hallo sunn.Ich habe auch mit der Fäulnis zu kämpfen gehabt.Meine Tochter hatte mir einen Bonsai dagelassen und den hatte ich etwas zu viel gegossen.Hier im Forum habe ich dann gelesen das man etwas Vogelsand oder richtigen Sand auf die Erde streuen soll. Ich habe das dann gemacht und nicht mehr so oft gegossen und siehe da es hat geklappt. :)


Zitat (bienerli @ 16.02.2010 12:56:41)
Hallo sunn.Ich habe auch mit der Fäulnis zu kämpfen gehabt.Meine Tochter hatte mir einen Bonsai dagelassen und den hatte ich etwas zu viel gegossen.Hier im Forum habe ich dann gelesen das man etwas Vogelsand oder richtigen Sand auf die Erde streuen soll. Ich habe das dann gemacht und nicht mehr so oft gegossen und siehe da es hat geklappt. :)

...........sand zieht das Wasser aus der Erde :pfeifen: .......ist demzufolge nicht gerade gut für Pflanzen nur für den Pflanzenhalter der mehr Giesst als nötig rofl
Mecky


Kostenloser Newsletter