Versagensängste: Erziehungsunterschiede - Junge - Mädchen


Hi,

in spätestens 4 Wochen kommt ja mein kleiner Wurmi... :wub:

Ich freu mich schon sooo sehr auf ihn allerdings wird mir manchmal ganz schlecht wenn ich an später irgendwann denke...

Es wird ja ein Junge... und wenn ich mir manche Jungz die ich kenn so anschu (nicht alle aber immerhin...) dann krieg ich echt Angst... was ist wenn mein Sohn auch so ein schlimmer wird der sich nicht für Schule interessiert, möglicherweise auch noch kriminell wird... haben Eltern da überhaupt Einfluss drauf???

Dessweiteren habe ich Angst das unser Verhältnis irgendwann ziemlich schlecht ist...

Ich weis ich mal gerad den Teufel ziemlich an die Wand und ich denke wenn man sein Kind mit viel Liebe, Geborgenheit und Verständnis erzieht dann klappt es eigentlich schon aber es gibt ja noch andere Faktoren die eine Rolle spielen... zum Beipiel der Freundeskreis auf den die Eltern ja eigenlich keinen Einfluss haben...

Kann jemand nachvollziehen was ich meine?? Kennt ihr das vielleicht?? Hattet ihr auch mal solche Ängste???

Außerdem habe ich noch eine Frage... Ich weis nicht ob man das so verallgemeinern kann aber wie ist das??? Gibt es einen unterschied zwischen Mädchen und Jungen was die Erziehung angeht?? Lassen sich die einen oder anderen besser "erziehen"?? Wie ist das mit dem Kontakt... haben Mädchen oder Jungen besseren Kontakt zur Mutter (da ich ja alleinerziehend sein werde)... natürlich kommt das aufs Kind an, daas weis ich auch aber vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrunge trotzdem mitteilen...

Würde mich sehr freuen!!!!

GLG *Daisy*


Liebe Daisy,

ja, ich hatte diese Ängste vor 16 Jahren in der Schwangerschaft mit unserem Sohn auch. Ich hab ihn in ganz dunklen Momenten als 17jährigen Drogentoten in irgendeiner Anlage gesehen. Und ich hatte eine Scheißangst vor der Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt. Obwohl ich sehr gewollt und erwünscht schwanger geworden bin.

Heute ist unser Sohn 15, und ich glaube sagen zu können, daß er ganz ordentlich geraten ist und wir auch heute noch ein sehr gutes und vertrauensvolles Verhältnis zueinander haben.

Ich will Dir Deine Ängste nicht ausreden, sondern Dir nur sagen, daß es ganz normal ist, Ängste welcher Art auch immer zu haben. Sei Dir Deiner Verantwortung bewußt, gib Deinem Kind Liebe, Vertrauen und Zeit, und Ihr werdet mit ein bißchen Glück und Verständnis die großen und kleinen Probleme meistern.

Ich wünsche Dir und Euch von Herzen alles erdenklich Liebe und hab Vertrauen zu DIR :blumen:

Auf die Frage nach dem Unterschied zwischen Jungen und Mädchen geh ich jetzt mal nicht ein, das wäre ein neuer "Roman" :rolleyes: Und das können Dir sicher Eltern, die Kinder beiderlei Geschlechts haben, besser sagen.


Liebe Grüße
Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 04.10.2005 01:27:41


Da sich Dein Körper jetzt anfängt, auf die Geburt vozubereiten, ist derlei Grübeln normal. Schließlich will die Psyche auch was zu tun haben.
Mich selbst haben Versagensängste lange und intensiv gequält.

Wichtig ist: Du LIEBST Dein Kind, was immer nach all dieser Anstrengung passiert... Du freust Dich, daß es da ist.
Und: Du nimmst Dein Kind so intensiv an, wie Du es geboren hast (hoffentlich natürlich, ohne Kaiserschnitt).
Dann "versagst" Du nämlich schon mal gar nicht, und auch mit der Milch und allem anderen wird es klappen.
Laß Dich nicht verrückt machen- weder vom werdenden Papi (der sicher unbedingt dabeisein will) noch von alledem, was Dir Dein Körper in der Zeit abverlangt.

Der Rest des "gemeinsamen Großwerdens" vollzieht sich.So oder so.
Wenn Dein Kind alles für Dich ist, ist das auch umgekehrt der Fall.


Nun freu Dich mal erst auf Dein Baby. Du wirst schon alles richtig machen. Alles andere bringt die Zeit mit sich. Glaube einer alten Mutti das. Kinder sind was ganz besonderes.
Alles Gute Dir und Deinem Sohnemann.


Zitat (Mutti Fledermaus @ 04.10.2005 - 03:03:01)
Nun freu Dich mal erst auf Dein Baby. Du wirst schon alles richtig machen. Alles andere bringt die Zeit mit sich. Glaube einer alten Mutti das. Kinder sind was ganz besonderes.
Alles Gute Dir und Deinem Sohnemann.

Die Mutti Fledermaus hat Recht.
Was überwiegt, ist die Freude.
Alles andere ergibt sich. :blumen:

Hi Daisy,

ich habe keine Kinder (daher mag mein Kommentar unqualifiziert sein...).

Vielleicht hilft es Dir, in kleineren Zeiteinheiten zu denken, versuche doch mal, erst die zeit im Kindergarten zu bedenken und grübel nicht über die zeit nach, die danach kommt. Wenn Dein Kind dann bald in die Schule geht, denke über diese Jahre nach, usw.

Taste Dich immer weiter nach vorne, Du kannst vor der Zeit nicht auf Dinge reagieren die erst später geschehen (oder nicht geschehen). Und abwarten wie es sich entwickelt, musst Du sowieso.

Ich glaube die meisten Mutter haben Angst, etwas falsch zu machen und doch schaffen es die meisten, dass die Kinder einigermassen vernünftig gross werden.

Viel Glück.

Murphy


hey daisy !

ich muss sagen,dass ich vanessa und maro in keiner hinsicht vergleichen kann, will ich auch nicht, tu ich auch nicht.
ich könnte nicht sagen welches kind "einfacher" ist.
beide haben ihre stärken und schwächen,
und jedes kind ist einer bereicherung und neue erfahrung für sich.
sich zu entscheiden ein kind zu bekommen, so wie du,
ist der erste schritt sich dieser neuen herausforderung zu stellen!
wie schon gesagt wurde, mit viel liebe und verstand zu
erziehen kann echt nicht falsch sein!

allerdings kommt jedes kind einmal in das alter wo sie sich abnabeln müssen und tun und handeln müssen wie sie es für richtig halten.
man kann den kindern dann den richtigen weg nur mehr versuchen zu
zeigen,finden müssen sie ihn aber letzten endes selbst.

denk mal an deine jugend zurück,eltern wollen einen meist zum
richtigen weg drängen, das bewirkt aber meist das gegenteil..
DRUCK ERZEUGT IMMER GEGENDRUCK !
ich hoffe fast täglich das ich bei meinen 2 die balance finden werde wenn sie in der stürmischten zeit ihres lebens sein werden..

aber wie gesagt, kinder durchleben phasen,die eine dauert kürzer sie andere länger, du wirst aber "hineinwachsen" in die erziehung und wirst es sicher gut schaffen.
mach dir selbst nicht so viel angst,
freu dich auf das wundervolle ereignis das dir bevorsteht und geniesse dann jede minute intensiv mit deinem würmchen !

Liebe Daisy *lächel

Ich für meinen Teil (Jana fast 4 und Enrique Miguel grad ein Jahr!) habe auch (wenn auch sehr sehr selten und auch dann nur in der Schwangerschaft von der ersten) diese Gefühle der "Angst zu ""versagen""" gehabt. Mittlerweile hab ich das nicht mehr, weil meine "Große" recht gut geraten ist und sich durchsetzen kann auf dieser Welt! Wir bekommen uns oft in die Haare (ALLE sagen wir sind uns einfach unendlich ähnlich!) Mein ZIEL bei ihrer Erziehung WAR und IST es ...
SIE zu einer selbstbewußten jungen Frau "großwerden" zu lassen. Sie soll allen "Sachen" etwas entgegenzusetzen haben (meine hiermit Drogen und dergleichen) und trotzdem "LIEB" sein....
Ich finde es ist was wahres dran...das man sein kleines Weltbild sehr in das Leben der Kinder mit hineinbringt. `sprich in die Erziehung!
So bin ich z.b der Meinung das JUNGS ein klein wenig ""FRECHER"" sein dürfen, als Mädchen (OK schlagt mich!!!) ich meine damit lebhafter... und ich merke das ich meinem SOHN heute Sachen durchgehen lasse, die Jana damals nicht durfte!!!
Ich schätze mal ganz stark das die Beziehung INTENSIVER zum Bub sein wird später (emotional????) man sagt doch immer. Mädchen sind PAPA`s Töchter (war bei mir auch so!) und Söhne eben MAMA´s lieblinge. Tja mal sehen...
Lieb hab ich sie gleichermaßen und missen möchte ich auch keines! Und die Optimalvorstellung wäre für mich, daß ALLE beiden später gerne in ihr Elternhaus zurückkehren!!! (für was auch immer)


Hmmm, ich danke euch... gut das ich nicht die einzige bin... ich dachte schon ich werd irgendwie verrückt oder hysterisch oder so...

Diese Gefühle sind ja nicht ständig da... aber manchmal da überkommts mich einfach... aber ich glaub das geht jedem mal so im Leben...

Naja...das wird schon gut gehen... bin ich ganz zuversichtlich (heute zumindest :D )

GLG *Daisy*


MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:45:48



Kostenloser Newsletter