Wasserschaden - Was tun? Wasser tropft durch Boden bzw. Decke


Ich brauche dringend Hilfe!
Ich habe einen leichten Wasserschaden verursacht. Das kam so: ich wollte ein Fußbad nehmen und habe Wasser in die Duschtasse einlaufen lassen. Als ich dann ein dringendes Geschäft erledigen musste, hatte ich das Wasser vergessen. Irgendwann klingelt mein Nachbar, der unter mir wohnt, bei mir und fragt mich, ob ich Wasser laufen hätte. Die Duschtasse ist übergelaufen und das Wasser ist durch den dünnen Boden bzw. die dünne Decke in seine Wohnung getropft.
Was kann ich tun? Welche Versicherung übernimmt das? Worauf muss ich mich gefasst machen?


haftpflicht schaden eindeutig, nur sage nicht das du es vergessen hast. :ph34r:
lieber das ein waschlappen sich draufgelegt hatte, während du ei telefonat bekahmst und er sich losgelöst hat vom boden oder sowas nur bleibe dann auch dabei. :D

ohoh nicht das jemals mein versicherer das ließt. :(

aber haben muß man sie schon. :trösten:


Ich kann Dir gerade nicht ganz folgen. Wie? Waschlappen? Worauf gelegen?


na auf den abfluß, so konnte das wasser nicht normal abfließen. :trösten:


Also Versicherungstechnisch wwürde ich sagen, dass die Schäden am Gebäude und am Besitz des Nachbarn die Privathaftpfllicht übernimmt. Deinen Schaden übernimmt die Hausratsversicherung. Du musst dich mit deinen Versicherungen in Verbindung setzen und einfach mal nachfragen, ob der Schaden auch abgedeckt ist. Wenn ja wird man dir eigentlich sagen was zu tun ist. Ich denke, dass wenn du versichert bist kein Drama zu erwaten ist. Aber ich hatte so eine Situation auch noch nicht.


Mit Lügen wär ich vorsichtig.

Bearbeitet von ViRkA am 24.02.2010 01:08:29


Versichert bin ich. Ich habe schon Versicherungen abgeschlossen, bevor ich überhaupt in diese meine erste eigene Wohnung gezogen bin. Und das ist jetzt schon fast 2 Jahre her.


dann ist doch alles prima.
also ich hoffe du hast dir als erstes fotos gemacht.
dann wollen sie immer auch sofort informiert werden.
also nicht erst näste woche. sondern morgen früh.

du must aufzeigen, das du den schaden minimieren konntest durch schnelles handeln.
also auf wischen vorer den hahn zudrehen den nachbahrn womöglich geholfen usw.
ja ich hatte schon einen fall in der solcher sache.
doch da habe ich die wm angehabt und es wurde eine druckspühlung durchgefürht während ich einkaufen war. :wub:


Gitti, du kennst dich aber auffällig gut aus mit Wasserschaden. Läuft es bei dir stets über??(Ich meine das aber witzig)Da hilft kein Radierer mehr!!
risiko :applaus:

Bearbeitet von risiko am 24.02.2010 01:39:01


Natürlich habe ich sofort den Hahn zugedreht und den Stöpsel gezogen. dann habe ich sofort Handtücher rund um die Duschtasse ausgebreitet, so gut es ging und darauf gestampft, damit sie das verbliebene Wasser aufnehmen konnten.
Ich befürchte nur, dass jemand zu mir kommen und sich das ansehen muss bzw. der Boden aufgerissen werden muss und ich die Bude nicht so schnell aufgeräumt kriege!


Hallo,

meiner Meinung nach dürfte es gar nicht passieren, dass das Wasser so schnell durch die Decke läuft. Ich hatte auch mal die Situation, dass bei meinem Nachbarn unter mir das Wasser von der Decke tropfte. Bei mir wurde festgestellt, dass ein Rohr im Boden defekt war. Es wurde ein neues Rohr eingesetzt. Die Hausverwaltung hat dies übernommen.


ist bei uns auch schon passiert, dass Wasser durch die Decke tropfte. Lag daran, dass in unserem Haus der Innenausbau in sogenannter Trockenbauweise gemacht wurde (also Innenwände nicht gemauert, sondern mit Holzkonstruktion gebildet und mit Platten vernagelt)
Junior hat oben geduscht, nicht bemerkt, dass sein Waschlappen den Abfluss verstopfte und das Wasser lief munter aus der sehr flachen Duschwanne ins Bad und unter der Tür durch auf den Flur....
Natürlich konnte dann auch Wasser durch die Decke tropfen. Zum Glück hielt sich der Schaden in Grenzen, im Erdgeschoss musste nur stellenweise gestrichen werden, nachdem die Feuchtigkeit getrocknet war,
oben im Flur wurde der Teppich erneuert.


Zitat (risiko @ 24.02.2010 01:35:53)
Gitti, du kennst dich aber auffällig gut aus mit Wasserschaden. Läuft es bei dir stets über??(Ich meine das aber witzig)Da hilft kein Radierer mehr!!
risiko :applaus:

neeehee da hilft er nicht mehr. rofl rofl

nein wir hatten schon in den vielen jahren, einige sachen, auch 2 oder 3 wasserschäden.

aber ich habe meiner freundin empfohlen eine versicherung abzuschließen, vor ein paar jahren.
als ihre steckdose anfing sich in feuer aufzulösen.
gott sei dank war sie zu hause und konnte schlimmeres verhindern.
(ohne versicherung)
also ich sage ihr du must eine haben, wenn mal was schlimmes passiert. :bigboss:
sie auch brav macht es, zieht ein halbes jahr später mal um.
na dann kahm die zeit der erdbeeren, sie will welche waschen.
da kommt ein telefon anruf, sie :quasselstrippe: :quasselstrippe: :quasselstrippe:
ja dann schnell die klamotten an und ab in den garten.
ein paar stunden spähter wird sie von der polizei dort gefunden.
"hallo sie sollten mal fix nach hause in der ersten etage ist ihr wasser angekommen."

ja sie wohnte in der 4ten.

sie war froh das ich ihr es geheißen hatte.
ein blatt von den erdbeeren hatte sich vor den überlauf gelegt. :o

Zitat (Robbie @ 24.02.2010 01:36:48)
Ich befürchte nur, dass jemand zu mir kommen und sich das ansehen muss bzw. der Boden aufgerissen werden muss und ich die Bude nicht so schnell aufgeräumt kriege!

ich glaube nicht das gleich der boden aufgerissen werden muß. :trösten:

bleib ruhig du hast sicher bescheid gesagt das ist erst mal das wichtigste. :wub:

Inzwischen war jemand von der Versicherung von meiner Vermieterin hir und hat eine Aufnahme gemacht. Er hat leider auch gesagt, dass jemand zu mir in die Wohnung kommen und dne Boden aufreissen muss, weil der Schaden ja begutachtet werden muss.
ABER, was mir beim Duschen aufgefallen ist: Es KANN gar nicht so viel Wasser übergelaufen sein! Die Duschtasse ist eher eine Duschkabine, mit Wänden und einer Schiebetür! Es kann also im Grunde nur auf einer Seite übergelaufen sein!


robbi, lasse deine versicherung noch ein gutachten machen.
die treiben den preis hoch.
vorsicht!
wenn die den boden aufreißen ..................
ich weiß nicht ich habe das noch nicht erlebt.

nicht das deine vermieterin einen richtigen betrug vor hat.


Was ist das für ein komisches Haus. Ich kenne nur Dusch- oder Baderäume, wo im Fussboden ein Syphon mit Wasserablauf eingebaut ist. Alles natürlich am Fussboden gekachelt.

Sobald bei mir die Waschmaschine, Dusche oder Badewanne überläuft, geht es in den Ablauf im Fussboden.

Ich wäre keinesfalls einverstanden, dass der Fussboden aufgerissen wird. Ausserdem solltest dem Vermieter klar machen, dass Du für die zerstörten Fliessen oder Boden nicht aufkommen musst, da diese Bestandteil des Hauses sind. Schliesslich wurden die mit dem Estrich verklebt. Evtl. muss auch die Vermieter aufkommen, da hier eindeutig ein Baumangel vorliegt.

Wenn Du eine Leitungswasserversicherung hast, schalte diese sofort ein.

Ich hatte auch so einen Wasserschaden, als der Zuflussschlauch der Geschirrmaschine kaputt ging. Und da es in der Küche keinen Ablauf im Fussboden gab, tropfte das Wasser neben den Fliessen an der Wand entlang zu meinem unteren Nachbarn. Da ich gut mit ihm auskam, und er eh seine Essecke neu mit weisser Farbe streichen musste, hat er keine Forderungen an mich gestellt.

Ein anderer Wasserschaden war, als 2 Stockwerke über uns ein Heizungsrohr im Fussboden platzte. Über 5 Stockwerke triefte ein Fenster mit 5 Meter länge in meinen Fussboden und ging bei meinem unteren Nachbarn über die Fenster wieder in den Fussboden. Da war natürlich eine umfangreiche Sanierung notwendig. Da jedoch ein fest verlegtes Heizungsrohr kaputt ging, zahlte die Versicherung des Gebäudes. Solch eine umfangreiche Sanierung (vielleicht habe sie das bei Dir vor) sieht so aus:
Der Fussboden wird an mehreren Stellen aufgebohrt. Dann wird mit einem Gerät 1-2 Wochen heisse Luft hinein geblasen. Das Gerät ist dermassen laut, dass Du und Deine Nachbarn keine Nacht mehr schlafen können. Ich hatte damals eine Ausweichmöglichkeit, aber für meine Nachbarn waren die Nächte der absolute Horror.

Labens


Um Wände und Böden trocken zu bekommen kann man auch einen Luftentfeuchter anschaffen. Aber dann eins das nicht auf Salz basiert, sondern ein echtes Gerät. Solche Geräte gibts schon für unter 200.- Euro. Wobei man bei diesen dann nicht von guter Leistung ausgehen darf. Aber für um 200.- gibts welche, die Schaffen gut was weg.


Zitat (labens @ 25.02.2010 00:47:39)
Was ist das für ein komisches Haus. Ich kenne nur Dusch- oder Baderäume, wo im Fussboden ein Syphon mit Wasserablauf eingebaut ist. Alles natürlich am Fussboden gekachelt.

was kennstu für komische häuser?? :D Also ich hab sowas noch nie gesehen ausser in waschkellern/küchen.

so einen luftentfeuchter kann man auch mieten, statt gleich mehrer Hundert Euro auszugeben, einfach googlen. wir haben zuhause einen der hat rund 130 € gekostet, der ist nicht schlecht, aber ob der die Feuchte aus der Wand kriegt bezweifle ich. Der hat aber bei einem Aquariumauslauf schon gute Dienste geleistet. Und die Wäsche ist auch immer innerhalb von einem Tag trocken

Bearbeitet von ViRkA am 25.02.2010 12:47:34

*schmunzel
also ich gebe Labens da mal Recht.
Sowohl bei uns im eigenen Haus sowie auch im Bekanntenkreis hat jeder so einen Ablauf im Badezimmer, grad auch wegen der Wama.
Also hier im Norden is das so üblich und mich beruhigt es :)


Das Problem ist: Ich habe kein Badezimmer, sondern nur diese Duschtasse bzw. Duschkabine im Schlafzimmer. Und da sind natürlich keine Kacheln, sondern nur ein Holzfußboden mit Laminat oder PVC überlkegt. (ich bringe die beiden immer durcheinander). Das Wasser ist in die Zwischendecke gelaufen, die auch nur aus Holz besteht und anfangen wird zu faulen.

Ich habe eine Hausrat-Versicherung und diese auchs chon informiert. Heute habe ich ein Formular per Post erhalten, das ich noch zurückschicken muss.


Zitat (ViRkA @ 25.02.2010 12:43:14)
was kennstu für komische häuser?? :D Also ich hab sowas noch nie gesehen ausser in waschkellern/küchen.

genau das ist mir auch grade durch den Kopf gegangen. Ich habe in meinen 4 Wohnungen (wenn ich die meiner Eltern mitzähle) in denen ich wohnte und in allen anderen, die ich so kenne, in keinem Bad einen Abfluß im Boden :verwirrt: :hmm: Und komisch war keine von denen :P


Kostenloser Newsletter