Rezeptesammlung: wohin damit ?


Hey ihr Hobbyköche/innen,

wo bewahrt ihr euren ganzen Koch-,Back-,Fisch-,Fleisch-,Salat-,Dessert-...rezepte?
Passt ja nicht alles im Kopf rein, ne? ;D
Habt ihr alle ein Kochbuch, wo ihr eure Rezepte aufschreibt? Oder wo bewahrt ihr das? Würd mich einfach nur mal interessieren =)

(Ich hab ein Kochbuch, aber den Abschnitt, wo man Backrezepte reinschreibt, ist überfüllt, und in den anderen Bereichen habe ich fast gar nix drin -.-).


Meisten gehen die auf die Festplatte ( habe ne Externe dran)
Wenn ich das Rezept so richtig klasse finde habe ich ein Buch...

Sile


Zitat (Sille @ 03.11.2007 21:38:25)
Wenn ich das Rezept so richtig klasse finde habe ich ein Buch...

Sile

Genau, so mache ich es auch. Wenn ich ein Rezept probiert habe und es von der Familie als gelungen befunden wurde, dann schreibe ich es in ein Buch. Aber das platzt bald aus allen Nähten, da ich oft zu faul bin zum abschreiben und dann aus Zeitschriften die Rezepte ausschneide und dann gleich so einklebe.

Ansonsten umfasst meine Kochbuchsammlung inzwischen so ca. 40 Stück.

Die, die ich am meisten brauche habe ich in der Küche griffbereit auf einem Regal stehen. Der Rest steht im Bücherregal.

Rezepte, die ich aus dem Internet habe, die werden kopiert und auf der Festplatte gespeichert.

Ich habe mir das kostenlose Rezeptprogramm der Ruhr-Uni-Bochum/ Kochfreunde

Das ist Kostenlos herundergeladen ich habe über 50 000 Rezepte drauf! :lol:

Hier zum Suchen! ;)

Und hier das Rezeptprogramm:Klick mich!


Habe meine Rezepte jahrelang in einem Karton gelagert, den sogar mit umgezogen und bis heute nicht wieder reingeschaut - diese Art der Archivierung kann ich also nicht empfehlen... Ich hatte aber immer große Pläne, wollte alles schön nach Themen sortieren, auf A4-Blätter kleben und in einen Ordner heften! So macht es eine Freundin und kommt gut damit klar.

Na jedenfalls schmeiß ich das ganze Zeug weg, sobald ich die Kiste wieder gefunden habe.

Inzwischen speicher ich mir (nur die wirklich interessanten) Rezepte auf dem PC und schreibe Bemerkungen dazu, wenn ichs ausprobiert habe, ggf. auch Foto dazu.
Wenn mans braucht, kann mans schnell ausdrucken.

Mit diesen Blanco-Rezeptbüchern kann ich nichts anfangen, meist gibt es ne bestimmte Zahl von Zeilen für Zutaten bzw. Zubereitung und oft reichen die nicht.


Wenn ich nach Rezept koche, dann meistens aus meinen Kochbüchern. Ich habe mehr als 100 davon.


Mein Kochbuch habe ich auch in der Küche :P
Aber demnächst besorge ich mir ein normales Buch, das ich als Kochbuch benutze. Da schreibe ich auch alle meine Backrezepte rein. Ich habe sowieso fast nur Backrezepte... OK, kochen tu ich auch gerne aber backen noch lieber =D

Ja, ok. Die meisten Rezepte habe ich auch aus dem I-net aber ich schreibe das immer ab. Bin zu faul, mir das Rezept dann von der Festplatte zu suchen, wenn ich backen möchte und so... ^^


Ich fing an mit einem Rezeptebuch zum Selbstnotieren, inzwischen sind es 5 :lol: . Früher illustrierte ich auch gern noch dazu, heute fehlt die Zeit dafür.
Aber ein Rezept, was ich besonders toll finde und wo es auch mit der Ausführung super geklappt hat, schreibe ich immer noch möglichst in Schönschrift ins Rezeptbuch: abends, wenn die Küche in Ordnung und Zeit dazu ist. :blumen:


Gemischt. Ich habe eine ganze Reihe Kochbücher, vor allem zu speziellen Themen (indische Küche, jüdische Küche, französische Küche etc., zu bestimmten Nahrungsmitteln wie Äpfeln, Ingwer etc.). Oft sind einfach die Bücher sehr schön aufgemacht und haben über die Rezepte hinaus sehr viele Informationen und Bilder.

Dann jede Menge Internet-Seiten, auch vorzugsweise zu speziellen Themen wie spanisch, mexikanisch, Schokolade, Cocktails etc. bzw. online gespeicherte Rezepte.

Besonders geliebte und oft gekochte Rezepte sammle ich in einem Ringordner. Ist flexibler als ein Buch - kann man immer wieder erweitern oder austauschen.

Leider ist das Leben zu kurz und die Zeit zu begrenzt, um alles auszuprobieren, was ich gerne möchte. Aber schon das Lesen von Rezepten verschafft oft Genuss und gibt viele Anregungen - auch schon mal zu Eigenkreationen.


Ich schreib eingentlich nichts auf - ich hab ne grosse Kochbuchsammlung, die mir hilft Ideen zu bekommen. Manchmal schaue ich im Internet nach und dazu noch einen Kopf, der einiges bewahrt hat und mir manchesmal sagt, mach doch mal das ;)

Bearbeitet von markaha am 04.11.2007 00:02:14


Also ich archiviere meine Rezept alle auf meinem PC. Besser geht es nicht. So habe ich keinen Zettelkram und habe jederzeit Zugriff auf die Rezepte. Außerdem kann ich die Rezepte so meinen Freunden zumailen oder ausdrucken ^_^ .

Liebe Grüße,

Sonita


Ich bekomme sehr viele Kochbücher geschenkt, Kochzeitschriften kauf ich mir selbst auch.

Wies so ist: man hat viel Kochbücher, aber in jedem finden sich nur ca 5 Rezepte die man auh nachkochen möchte. Zeitschriften ebenso.

Ich hab dann mal die Radikallösung gemacht nachdem ich vor lauter Büchern, Zeitschriften eh nichts fanf - in welcher Zeitschrift, Buch war nochmal das Rezept für XYZ ?

Ich hab einfach kurzen Prozeß gemacht: aus den Büchern und Zeitschriften die Seiten vorsichtig rausgetrennt die ich für aufhebenswert empfinde und ordentlich in einem Dina4 Ordner abgeheftet. War ziemliche Arbeit alles durchzugehen, aber es hat gelohnt. Die so entleerten Zeitschriften, Bücher hab ich dann zum Altpapaier gegeben.

Wers nicht so radikal mag: die betreffenden Seiten fotokopieren und abheften und die Bücher verschenken, Zeitschriften an Freunde weitergeben.

I-Net Rezepte druck ich aus und hefte sie ab.

So finde ich wenigstens das was mich interessiert und muß mich nicht durch einen Wust Rezepte quälen um das "Eine" zu finden.


Ich habe einige Kochbücher,und ebenso wie Bi(e)ne auch viele Rezepte Handgeschrieben in Schönschrift :) in einem Buch eingetragen.

Ansonsten sammele ich keine Rezepte mehr -ich schaue einfach im Internet nach

wenn ich etwas suche.


Ich habe zwar einige Kochbücher die ich als Anregungen wenn ich was kochen MUSS durchschaue. Aber wirklich nach Rezept kochen tu ich nicht.
Da ich aber noch keine Familie zu bekochen habe bin ich sehr frei wann ich koche und was ich koche. Normal reicht es nur eine einzige Zutat irgendwo zu sehen, dann baut sich vor meinem geistigen Auge ein Gericht auf. Manchmal probiere ich es gleich aus. Manchmal trage ich es Wochen mit mir rum und feile an der Zubereitung.

Wahrscheinlich liegt das einfach an meinem Beruf- was man daran merkt das nachher auch mal was durch und durch missratenes rauskommt!


Hallo und guten Morgen, :blumen:

ich habe viele Rezepte. Ich koche viel ohne Rezept. :pfeifen: :pfeifen:

Rezepte habe ich teilweise in einem Ordner im PC. Da sind sie gut aufgehoben. rofl rofl

Bearbeitet von Kati am 04.11.2007 09:59:07


Ich habe mit meinen Rezepten chaos pur ein tiel auf dem pc ein teil lose Blätter auf dem Schreibtisch und ein teil in der küche!!! muß mich unbedingt dran setzen! :heul:


Kochbücher habe ich auch.... mein Schatz ist das Kochbuch meiner Urgroßmutter das sie per Hand geschrieben hat und von meiner Oma noch mit einigen weiteren Rezepten vervollständigt wurde... Ich selbst habe aber eine komplette Schublade in der Küche voll mit Zeitungsabschnitten, Handgeschrieben und ausgedruckten Rezepten.... ich glaube ich müsste mal Ordnung da machen...


Zitat (Nachi @ 04.11.2007 11:32:59)
Kochbücher habe ich auch.... mein Schatz ist das Kochbuch meiner Urgroßmutter das sie per Hand geschrieben hat und von meiner Oma noch mit einigen weiteren Rezepten vervollständigt wurde... Ich selbst habe aber eine komplette Schublade in der Küche voll mit Zeitungsabschnitten, Handgeschrieben und ausgedruckten Rezepten.... ich glaube ich müsste mal Ordnung da machen...

das kenne ich aber ich habe keine zeit dazu und wenn ich die zeit habe keine lust rofl :pfeifen:

Hallo Kochfreunde/Freundinnen :D

Ich handhabe es so :

- habe mehrere Kochbücher

- eine ganze Menge Rezepte auf der Festplatte

Wenn ein Rezept bei meiner Familie gut ankommt und immer wieder gekocht werden "muß", wird es kopiert, und in einen DINA4 Ordner im Küchenregel aufgehoben.

Ist ein bestimmtes Rezept "dran", kommt das Blatt in eine Klarsichfolie (Prospekthülle) und beim kochen kann nix passieren und alles bleibt sauber.

Leckere Grüße aus DU
chrisje


Bearbeitet von chrisje am 08.11.2007 08:51:41

Ich habe ein Kochbuch, das mir meine Oma geschrieben hat. Ein wirklicher Schatz, sind ja meine liebsten Gerichte drin. Natürlich ist noch etwas Platz drin, und der wird mit Rezepten von Mama und gelungenen Eigenkreationen gefüllt.
Ich hab mir mal ein Thaikochbuch gekauft und ein Sushikochbuch. Beide sehr günstig aber super.
Die paar Kochbücher die mir sonst geschenkt wurden benutze ich gar nicht.
Wenn ich was besonderes machen will suche ich im Internet, teste aus, stelle um udn speicher das dann auf dem PC.
Aber ich bin ja noch jung, wer weiß wie das endet *g*


Ich hab da 3 Möglichkeiten

1. Kreatives Kochen - Frage: was hab' ich daheim, was passt zusammen und was muß weg ?
2. Kochbuch
3. Wir haben einen Ordner, mit Rezepten, die von Verwandtschaft und Freunden sind. Auch noch von der Ur-Oma.

4. Internet


Hallo,

ich sammel gern kochzeitschriften und rezepte. zu meiner schande muss ich gestehen, dass es schon hunderte sind. jetzt fehlt mir allerdings das richtige ablagesystem- geteste und für gut befundene rezepte find ich oft nicht wieder :D . wie ordne ich die rezepte, so dass ich sie auch wieder finde??? wie macht ihr das? ordner?

ich will endlich mal ordnung rein kriegen... :pfeifen:


Die ungetesteten Rezepte kommen bei erst mal einfach auf einen Haufen (schäm...).
Wenn ich mal Zeit habe, ordne ich sie nach Gebiet (Fleisch, Vegi, Kuchen...)
Wenn ich ein Rezept getestet habe, und es für gut befunden habe, lege ich es in einen Ordner.
Wenn ein Rezept speziell gut war und ich es immer mal wieder mache, dann tipp ich es ab, druck es aus, geb es in eine Zeigetasche (das sind so Plastickmappen die man in einen Ordner einlegen kann), und ordne es dann eben ein.
In diesem Ordner sind vor allem Backrezepte. Die sind unterteilt in Kekse, Kuchen, Brote, süss und deftig und zum teil noch nach: Schokolade, Früchte, Quark etc...

Ungeteste Rezepte schau ich immer mal wieder durch und schmeiss sie dann auch mal wieder weg.


ich hab mir mal für die viielen ungetesteten Rezepte diese Papp-Schubladenkisten besorgt und die Rezepte nach Kategorien darin geordnet. Vorspeisen, Gemüsegerichte, Fleischgerichte, Fisch, Geflügel, Süsses, Desserts, Backen und Sonstiges. Eben so, dass ich gezielt nach bestimmten Richtungen suchen kann, nach denen ich was kochen will. Neue interessante Rezepte werden darin gesammelt und wenn ich mal nicht weiß, was ich kochen soll, wird gestöbert und was Neues probiert.
Letzten Herbst habe ich aufgrund voller Schubladen sogar die letzten Kochzeitschriften-Abos gekündigt, weil ich immer wieder feststellte, dass die Rezepte ständig wieder neu abgedruckt werden, vielleicht mal mit kleinen Variationen an Mengen(2 statt 3 Möhren usw.)
Rezepte, die mir wirklich gut gefallen, nachdem ich sie getestet habe, tippe ich am PC ab (wobei ich eventeull nötige Änderungen gleich mit aufschreibe), drucke sie aus und hefte sie in Prospekthüllen in Aktenordner, ebenso geordnet nach Kategorien (und alphabetisch natürlich).
Nachdem ich das so schon fast 20 Jahre mache, habe ich eine ansehnliche Sammlung von Rezepten, von denen ich weiß, dass sie meiner Familie gefallen und dass sie mir sop gelingen, wie es im Rezept steht...
Brauche ich ein Rezept, nehme ich es samt Prospekthülle aus dem Ordner und klebe es mit Tesa an den Küchenschrank, dann liegt es nirgends im Weg und ist gut sichtbar. Eventuelle Spritzer werden feucht abgewischt und hinterher zurück in den Ordner.
Klingt nach viel Arbeit, ist aber eigentlich nicht so viel, wenn man es reglmäßig macht.


Ich sammle Rezepte in einem Ringordner- da kommen dann die rausgerissenen Rezepte aus Zeitschriften rein - säuberlich gtrennt nach "hab ich schon gekocht und lecker" und in "will ich ausprobieren". Hier kommen auch Rezepte rein die ich z.B. mündlich oder per I-Net überliefert bekomme - tippeln, ausdrucken.

Momentan versuche ich noch div. Rezepte im PC zu sammeln - also aufgeschrieben und mit Foto von der eigenen Kreation zu speichern. Leider vergeß ich meist Fotos zu machen, deswegen ist meine Sammlung am PC noch ziemlich klein :)



Kostenloser Newsletter