Handhygiene Gel


Hallöchen, nur eine kurze Frage, da ich darüber gerade mit meiner Freundin diskutiere: Ist handhygiene Gel wirklich sinnvoll? also, wenn man sich gegen Infektionen usw. schützen möchte. während der schweinegrippe wurde doch auch ziemlich viel darüber gesprochen.
(falls ihr nicht wisst was ich meine, ich habe solch ein handhygiene gel hier bei einer online apotheke gefunden)

danke schonmal :blumen:


Ich habe auch ein kleines Fläschchen in meiner Tasche oder halt so Desinfektionstücher.
Wenn ich mit meiner kleinen Tochter Unterwegs bin oder auf reisen ist sowas sehr angenehm und praktisch.
Für zu Hause finde ich Desinfektionszeug überflüßig.

LG Ele


Ich finde solche Sachen überflüssig, weil es die natürlichen Schutzschichten zerstört. Davon mal abgesehen, ist es mittlerweile erwiesen, daß übertriebene Hygiene krank macht, da der Körper irgendwann keine vernünftigen Antikörper bildet, wenn alles an Bakterien abgetötet wird. Das Immunsystem wird nur trainiert, wenn es mit Bakterien und Viren konfrontiert wird. ;)
Einfaches Händewaschen mit Wasser reicht völlig aus.


ich hab so ein Gel zum 'Händewaschen ohne Wasser' im Auto, für unterwegs (Pampa) und alle Fälle halt.
Ansonsten sehe ich es auch so: überall wo es Wasser (und ganz normale Seife) gibt, ist sowas überflüssig :)


für unterwegs isses mordspraktisch, ansonsten tut normales händewaschen es allemale. :-)
hab son dings auch im rucksack, wird aber super selten genutzt...


Ich habe für unterwegs im Auto so kleine Desinfektionstüchlein im Handschuhfach - aber nur, falls im Bedarfsfalle gerade keine Möglichkeit besteht, sich die Hände zu waschen.

Wenn man nun aber die Möglichkeit hat, sich unterwegs die Hände zu waschen, ist mir schon oft aufgefallen, daß Seife fehlt. Für solche Fälle habe ich dann immer so ein kleines Fläschchen mit Wasch- oder Duschgel in meiner Handtasche. So kleine Dinger gibts ja z. B. für wenig Cent im Drogeriemarkt..

Bearbeitet von schnuffelchen am 07.03.2010 19:24:27


ich hole es vom aldi und da ich es doch im privaten bereich, eher mal für unterwegs (wie oben schon geschrieben) nehme ist es auch sehr praktisch.

aber auf arbeit(bin kellnerin und eisfee) nehme ich es öfftermal zwischen durch, ich kann nicht ständig nach geld kontakt die hände waschen gehen.
da ist mir die hüähne :D sicherer.

also immer da wo es angebracht ist, nie dauernd sonnst wird man eben krank. :wub:


Fragen sie ihren Apotheker:
Das von dir genannte wirkt gegen Bakterien sehr gut, ist gegen Viren aber fast wirkungslos. Wenn du dich explizit gegen Viren schützen willst, solltest du ein medizinisches Mittel benutzen.

Für die Psyche, also zur Bekämpfung des Ekelfaktors, taugt es aber genau so gut wie jedes andere Mittel, und da (fast) alles eine Frage des Kopfes ist... ;)


Ich hab so zeug fürn Urlaub - da ist das doch ganz praktisch, als Rucksacktourist hat man nicht immer n Hotel oder so... Und es gibt auch nicht immer Seife auf den Toiletten.
In Deutschland find ich braucht man das nicht, wenn man sich ab und an mal die Hände waschen kann. Und die ganze Schweinegrippe- Sache wird sowieso maßlos übertrieben.


Ich hab eine kleine Flasche Sterillium. Das nutze ich nur, wenn ich mal echt das Gefühl hab es ist nötig. Ansonsten reicht Händewaschen mit Seife völlig, denn diese Gels die momentan überall vertrieben werden wirken gegen kaum etwas und werden meist eh zu kurz eingerieben.


Genau... diese ganzen Handdesinfektionsmittel bringen nur dann was, wenn sie ausreichend lang und sorgfältig verwendet werden. Wenn man nur mal eben schnell-schnell ein paar Tropfen zwischen den Handflächen verreibt, dann kann man's gleich lassen.
Guckst du Pflegewiki


Wir haben auch so ein Gel im Auto und in der Handtasche. Das machen wir schon lange so, weil es praktisch ist, so mal eben schnell im Auto die verklebten Kinderhaende einigermassen sauber zu machen. Ich finde das Zeugs gut.


gut zu wissen, dass solche gels gegen viren nicht helfen, wohl aber anscheinend gegen bakterien. das ist ja schon mal was ^_^ habs jetzt immer in der handtasche dabei, und gegen den ekelfaktor den man oft bei dreckigen toileten und so hat ist es super :lol:


Zitat (Valentine @ 08.03.2010 20:29:35)
Wenn man nur mal eben schnell-schnell ein paar Tropfen zwischen den Handflächen verreibt, dann kann man's gleich lassen.

Ich benutze es immer,w enn ich bei der Arbeit mal wieder Leergut annehmen mußte, daß einen hohen Ekelfaktor hat. Auc so manche Tasche, die zur 'Aufbewahrung abgegeben wird, läuft von selbst auf dem REgal rum. Wenn ich nach jeder klebrigen Flasche oder ekligen Tasche Hände waschen gehen wollte, würden meine Kolleginnen, die mich ablösen müssten, auf die Barrikaden gehen.
Meist kann ich es auch nicht so einwirken lassen, wie es sein sollte, aber hauptsache, die Finger kleben nicht mehr.

Privat ist es über... da wasche ich mir die Hände mit SEife und alles ist Gut.

Knuffel, die Sache ist halt die: wenn man die Hände hygienisch einwandfrei haben will, dann sollte man das Zeug so anwenden wie es z. B. in der Pflegewiki gezeigt wird. Also die Hände in der angegebenen Reihenfolge gründlich mit dem Mittel benetzen, insg. wenigstens 30 Sekunden. Ansonsten hast du immer noch Bakterien auf den Hufen. Wenn du "nur" im Getränkemarkt an der Leergutannahme stehst, im Supermarkt Dosen ins Real einräumst oder bei C&A am Packtisch die Waren in Tüten schiebst, dann reicht es sicher, nur "für die Psyche" ein paar Tropfen Sterillium in den Handflächen zu verreiben. Du kämst sicher nicht auf die Idee, danach dir mit den Händen ins Gesicht zu greifen oder ein Butterbrot zu essen, ohne vorher die Hände gut zu waschen.
Ich wollte nur damit meiner Meinung Ausdruck verleihen, dass dieses "ich spritz mir mal schnell bissi Sterillium/Desderman in die Hände und verreib es flüchtig" die Hände nicht hygienisch desinfiziert. Wenn du es nur als Anti-Kleb verwendest und dir dabei klar ist, dass die Hände eben immer noch bakterienbehaftet sind, dann passt's doch.

Die Werbung gaukelt den besorgten Muttis halt vor, dass sie mit irgendwelchen Feuchttüchern ihre Umwelt hygienisch einwandfrei bekommen. Da werden dann z. B. auf der Kaufhaustoilette zwei Hübe Spray auf die Klobrille gesprüht und man denkt, nu isses bakterien- und virenfrei, ohne zu ahnen dass Desinfektionsmittel die Flächen vollständig benetzen müssen und dann 1/2 Stunde oder länger einwirken müssen, um wirklich zu desinfizieren. Da wird behauptet, dass man Wäsche nur mit Sagrotan richtig sauber bekommt. Und im Klo muss alles, incl. Fallrohr, desinfiziert werden (als ob jemand auf die Idee kommt, das Wasser aus der Kloschüssel zu trinken). Durch diese ganze Sterilisiererei und Desinfiziererei werden die Kinder nur immer empfindlicher, ihr Immunsystem wird immer weniger stimuliert und die Allergien nehmen auch zu.

Bei Säuglingen, alten Menschen und Patienten mit schlechtem Immunsystem hat das ja alles seinen Sinn, auch daheim auf peinliche Sauberkeit und Händedesinfektion zu achten, aber vielfach wird einfach gnadenlos übertrieben.


Ich kann mir schon vorstellen, dass es Berufe gibt, da muss man oft seinen Ekel überwinden.
Pfandflaschen von einem "bestimmten Klientel" anzunehmen ist oft ekelig. Da würde ich auch im Anschluss daran meine Hände desinfizieren wollen. Ich kann es zu gut verstehen.
Und wenn man sich nur eine Flasche Desinfektionsmittel und eine Rolle Zewa unter der Kasse stellt. Und? Mehr wie natürlich.

Bei uns im Hause ist auch immer eine Flasche S****an zu finden. Aber meinen Kinder damit hinterher rennen tue ich sicherlich nicht. Ich käme auch nicht auf die Idee, die Türdrücker oder das Telefon damit abzureiben. Wozu???
Als mein Junior vergangenes Jahr den Verdacht auf Schweinegrippe hatte, habe ich damit auch die Toilette und die Amatur des Waschbeckens eingesprüht.



Kostenloser Newsletter