Einfache Basteleien und Spiele gesucht ! Praktikum im Integrationskindergarten


Hallo :-)

Ich beginne am Montag ein 5 wöchiges Praktikum in einem Intrgrationskindergarten.

Ich habe zwar eine menge Ideen, was ich mit den Kindern machen könnte, aber immer für was neues offen.
Die Kinder sind zwischen 2 und 8 Jahren alt, es ist eine große altersgemischte Gruppe von 16 Kindern mit ADHS, Entwicklungsverzögerungen, Autisten, usw.

Ich suche nach Spielen, Beschäftigungen, Basteleien für kleinere Gruppen und Einzelförderungen.

Danke schon mal im vorraus, Kerstin

P.S. : Leichte Backrezepte sind auch gern gesehen :-)


Backidee: Wie wäre es denn mit einem einfachen Plätzchenteig. Herzchen ausstechen und Backen. Wir (also meine Kiddies und ich) verzieren die Plätzchen nie sondern bestreichen sie nur mit Eigelb. Geht ja auch viel schneller und ist nicht so süss.
Ist z.B. was für Muttertag, oder einfach nur zum selber essen. :sabber:

Bearbeitet von Ela1971 am 08.04.2010 17:23:40


-malen
-Stuhlkreisspiele http://www.kindergarten-workshop.de/index....piele/index.htm (auf der Seite findest du noch mehr Anregungen und andere Spiele und Beschäftigungen)
-best. Blumen/Gemüse in Töpfen anpflanzen, jeden Tag gießen
-draußen spielen ;)
-Geschichten vorlesen
-http://www.kinderspiele-tipps.de/html/kindergarten_spiele.html
-etc. siehe google


salzteigbasteln. Das ist doch was für alle alters- und entwicklungsphasen.


Lieder singen und tanzen :)
Oder aber das Spiel "Ich sehe was Du nicht siehst."
Mit Ton arbeiten oder Memory das ist auch immer ein Hit bei Kindern.


Danke für die links, da steht einiges was ich noch aus meiner eigenen Kindheit kenne *g

So etwas wie Pflanzen aussähen haben die KInder bereits begonnen, mit Salzteig wird regelmäßig gearbeitet, mit Knete sowieso, "Ich seh was, was Du nicht siehst" spielen die Kinder oft spontan von alleine (besonders beim Obstfrühstück oder bei der Nachmittagsvesper), usw.

Backen habe ich auch schon einiges geplant, da freuen die sich auch schon drauf. Ist ja mein zweites Praktikum bei ihnen. Unter anderem sind Waffelkekse (Kekse backen mit dem ) und Heidesand geplant ( Waffelkekse ) und natürlich Waffeln selber *g.

Bei der Einzelförderung habe ich mir mit der Leiterin des Kigas auch schon einiges ausgedacht, z.B. eine Wanne mit Kirschkernen wo sachen drin verbuddelt sind *g
Wo ich noch Ideen suche sind dinge wo Perlen aufgefädelt werden müssen zum Beispiel.

Durch Nachi habe ich einige schöne Dinge von Naturschutzverbänden bekommen (durch seine Umsonst - Links) wie nette Tiergeschichten die ich vor dem Mittagsschlaf vorlesen kann und auch richtige Brettspiele.


Mein Sohn und ich haben an langweiligen, verregneten Nachmittagen immer gemalt / bzw. Gezeichnet.
Jeder bekam einen Block und einen Kuli. Dann durfte sich jeder einen Gestand aussuchen. Zb. Baum. Dann hat jeder auf seinen Block ein Baum gemalt. Wenn beide fertig waren, haben wir uns gemeinsam die Zeichnung des anderen angeschaut. Das gab immer viel Gelächter.
Denn jeder hat ne andere Vorstellung von einem Baum oderr Uhr. Dann durfte der andere sich einen Gegenstand aussuchen.
Ist ist sicherlich mehr für die Einzelförderung, macht Spaß und die Kinder lernen konzentriert zu malen.


@Eifelgold, och das bringt in der Gruppe bestimmt auch laune *g Das wäre auch was lustiges für diese drögen überprüfungen was den Entwicklungsstand der Kinder angeht :lol:


was hältst du von nudelketten basteln? also nudeln auf ne schnur fädeln...


Zitat (noodle @ 11.04.2010 12:31:53)
was hältst du von nudelketten basteln? also nudeln auf ne schnur fädeln...

Oder so Nudeln Kollage?
Auf Tonpapier kleben.
Entstehen auch schönen Effekte.
Und ist einfach für jung und alt.

Mit Perlen kannst du Schmuck basteln lassen. Ketten und Armbänder, evtl. Ohrringe. Von den Mädels für sich selbst und von den Jungs für die Mami. ;) Muttertag steht doch demnächst an.

Ebenso Schmuck aus Nudeln, getr.Bohnen, Muscheln, Federn und anderen Naturmaterialien.


Zitat (Katjes79 @ 11.04.2010 12:27:35)
@Eifelgold, och das bringt in der Gruppe bestimmt auch laune *g Das wäre auch was lustiges für diese drögen überprüfungen was den Entwicklungsstand der Kinder angeht :lol:

Stimmt, soweit habe ich gar nicht gedacht. Man kann vielleicht auch noch die korrekte Ausprache der Kidds einfließen lassen.
Wir hatten im Großfamilienkreis mal ein Spiel gespiel - Activity-paint oder so - da wurden wir in Teams aufgeteilt. Mein Kurzer sollte "Waschsalon" malen. Er malte einfach nur eine nach der nächsten. Der Punkt gehörte aber uns.

Was mir noch einfällt: Das war mal ein Frühlingsprojekt in der Schule vom Junior: Erinnerung dank der Nudelkollage, die auch toll ist.

Von den bunten Ostereier die Schale nach Farben sammeln. Klein bröseln, aber nicht zu klein.
Dann den Kindern je eine Kopie von Hahn, Kücken, Blume, Baum oder sonst was buntes geben.
Mit den bunten Eierschalen, werden die Bilder ausgeklebt. So entstehen dann bunte Bilder, die man auch aufhängen oder Einrahmen kann. Sieht sehr schon aus und die Kinder können ihre Phantasie freien Lauf lassen.
Kopien kriegst du bestimmt aus dem Netz oder Malbuch.

wir haben mal vor ewiger zeit :pfeifen:rofl
ketten aus farbige zeitschriften gemacht.

man schneide schmale dreieckige, aber lange streifen aus.
dann mit hilfe von einem holzstab (zahnstocher ohne spitzen, oder schaschlikspeiler)
diese von der breitenseite zur ecke aufrollen.
das letzte stück, mit kleber bestreichen und aufrollen.
so ist eine "perle" fertig.

ich hab da mal was vorbereitet :pfeifen:rofl
(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/zeitungsperjz8pq5xn.gif)


@ Gitti ... Wie cool ist das denn ? Das werd ich mal der Leiterin zeigen, das könnte was für die Kids sein *g


ja das freut mich, das haben wir oft gemacht. :D

das schöne ist ja das nicht eine wie die andere ist. :wub:


Mir fallen spontan Stempel aus Korken oder Kartoffeln ein und damit dann Bilder stempeln oder Stoffbeutel bedrucken. Oder mach mit denen Bilder oder Bauwerke aus Naturmaterialien, die evtl. sogar vorher gemeinsam gesammelt werden können, ich weiß ja nicht, was für Möglichkeiten du hast...


ICh danke euch sehr herzlich für eure Ideen, aber leider musste ich heute spontan den Praktikumsplatz wechseln. Die Kinder um die ich mich hätte kümmern müssen, sind alle für länger Krank oder zur Kur.

Aber ich habe ganz spontan heute einen neuen Praktikumsplatz in einem Altersstift auf einer Demenzstation bekommen.

Menno, diese traurigen Kinderaugen, die wollten mich garnicht weg lassen :( Die mich heute morgen im Altersstift interviewt hat, meinte allerdings man könnte den Kiga ja mal wieder zum Filmnachmittag oder zum singen einladen, Kiga und Altersstift sind nämlich Nachbarn *g

Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten 5 Wochen und die erfahrungen die ich machen werde :blumen:


Jaah! Nudelketten. Die haben wir als Kinder so gerne gemacht. Aus kleinen o-förmigen Suppennudeln. Das geht am Besten mit dehnbarem Lastikfaden, dann braucht man keine Nadeln zu benutzen und die Kettchen lassen sich dann auch gut über den Kopf oder den Fuss ziehn.
Wir haben sie immer zuerst ein bis 2 Minuten in der geröstet. Ohne Fett natürlich. Dann entstanden dann verschiedene Brauntöne.
Mit sternförmigen Suppennudeln klappt es nicht! Da sind die Löcher für den Lastikfaden zu klein.

Ich habe aber auch eine eigene Idee, wo auch verschiedene Altersgruppen gleichzeitig dran teilnehmen können.
Jedes Kind kriegt ein weisses DIN-A 4-Blatt und malt 2min. lang irgendetwas drauf was ihm gerade lustig ist. Nach 2 Minuten dann wird das Blatt dann
weitergereicht. Das so lange, bis jedes Kind auf jedes Blatt je einmal was gemalt hat.
Danach werden alle Bilder auggehängt und zusammen angeschaut.
So lernen die Kids sich schnell kennen, und alle fühlen sich integriert und so.
Lustige Sache letztendlich. Habs mal probiert in einer Kinderkrippe. Hat gut funktionniert.



Kostenloser Newsletter