Kleine Buche: In den Kübel ???


Hallo Pflanzenfreunde ! :blumen:

In meinem Garten wächst seit ca. 2-3 Jahren eine kleine Buche, die jetzt wieder viele Blätter austreibt und eine wunderbar gleichmäßige Form hat. Sie ist ca. 30-40 cm hoch, der Stamm ist daumendick und hat schon eine schöne Rinde. Ich befürchte, daß sie bald doch einiges an Nährstoffen aus dem Boden zieht und die umliegenden Pflanzen verkümmern könnten.

Kann ich das Bäumchen nach dem Ausgraben auch in einen (sehr) großen Kübel pflanzen - wer kann mir da raten ?
Sähe ja sicher dekorativ aus, wenn man so eine Buche auch "in Form" schneiden würde - so wie ein Hochstämmchen -
oder geht der Baum nach Erreichen einer bestimmten Größe dann im Kübel irgendwann ein?
Mein Garten ist nicht besonders groß, daher ist kein anderer geeigneter Standort für eine Buche im Freiland vorhanden.

Danke für alle Antworten !


Das geht schon,und so groß muß der Kübel gar nicht sein,ich habe eine Kiefer schon über 25 Jahre in einer Schale von 40 cm Durchmesser und 10 cm Höhe,da sie wenig Boden hat bleibt sie schön klein,und kann durch vorsichtiges zurückschneiden in Form gebracht werden ;)

mach dich schlau :rolleyes:


Danke wurst !

Hab ich richtig gelesen, Deine Kiefer ist nur 10 cm hoch und schon so alt ? Also richtiger Bonsai ? (danke für Link, werde mal reinschauen).

Dann werde ich das "Büchlein" mal aus der Erde holen, noch geht es ja.
Wie machst Du es im Winter, irgendeinen Schutz dafür ? Vielleicht nur um den Topf ?
Spez. Erde, evtl. mit Sand mischen ? Düngst Du ? Braucht dann im Topf/Schale auch sicher viel Wasser...

Wäre nett, wenn Du nochmal antwortest liebe wurst - auch wenn es sicher in Deinem Link angesprochen wird.


Zitat (horizon @ 19.04.2010 13:08:36)


Hab ich richtig gelesen, Deine Kiefer ist nur 10 cm hoch und schon so alt ?

Nö, die Schale ist 10 cm hoch,der Baum ca.35 cm und hat einen Stammdurchmesser von ca 7-8 cm ;)

Bearbeitet von wurst am 19.04.2010 13:17:50


Kostenloser Newsletter