Wie bekomme ich meine Thuja aus ihrem Kübel?


Hallo zusammen! Ich habe einen etwa kniehohen schmalen Kübel, in dem seit (zu vielen Jahren) eine Thuja wohnt, die jetzt umziehen soll. Leider weigert sich die Pflanze den Kübel zu verlassen. Ich hab rund um den Rand mit einem Brotmesser herumgesäbelt (das war eine üble Arbeit), aber der gesamte Kübel ist ja ca. dreimal so hoch wie das Messer und die Wurzeln halten sich wohl toll innen fest. Auch zu zweit konnten wir die Pflanze nicht rausziehen. Leider ist der Kübel aus Metall und doppelwandig, so dass ich den nicht zerstört kriege, um die Pflanze zu retten. Meine Idee war jetzt, die Thuja auszutrocknen. Woanders las ich, man solle den Behälter sehr lange wässern, aber wie soll ich das bei einem so großen Topf hinkriegen? Hat jemand eine Idee?


Hallo,
ich hätte zwei Ideen: Wobei ich natürlich nicht weiß, wie groß der Kübel ist... Kannst Du ihn vielleicht hinlegen, die Füße gegen die Wand des Kübels stemmen und dann die Thuja rausziehen?

Oder Du schaust mal unter den Topf. Vielleicht wachsen die Wurzeln schon unten raus und Du bekommst sie deshalb nicht aus dem Topf.


Zitat (Jaleh @ 12.04.2015 14:04:22)
Hallo zusammen! Ich habe einen etwa kniehohen schmalen Kübel, in dem seit (zu vielen Jahren) eine Thuja wohnt, die jetzt umziehen soll. Leider weigert sich die Pflanze den Kübel zu verlassen. Ich hab rund um den Rand mit einem Brotmesser herumgesäbelt (das war eine üble Arbeit), aber der gesamte Kübel ist ja ca. dreimal so hoch wie das Messer und die Wurzeln halten sich wohl toll innen fest. Auch zu zweit konnten wir die Pflanze nicht rausziehen. Leider ist der Kübel aus Metall und doppelwandig, so dass ich den nicht zerstört kriege, um die Pflanze zu retten. Meine Idee war jetzt, die Thuja auszutrocknen. Woanders las ich, man solle den Behälter sehr lange wässern, aber wie soll ich das bei einem so großen Topf hinkriegen? Hat jemand eine Idee?

Versuch doch mal alles ganz doll zu wässern, so dass die Wurzeln eher
von der Erde befreit wird......im Topf oder am vorgesehenen Umpflanzort
benötigst Du sowieso wieder neue Erde.
Viel Glück 🍀

Hallo,

kannst du mit diesem - doch etwas spezialen Nachfrage - nicht mal in einer Gärtnerei vorsprechen...ich würde das so handhaben, vielleicht haben die einen guten Tipp für dich. :blumen:


Vielen Dank schonmal für Eure Antworten! In einer Gärtnerei nachzufragen ist eine gute Idee.

Hingelegt habe ich alles schon, mein Mann hat den Kübel gehalten und ich gezogen und umgekehrt. Das geht im Liegen genau so schlecht wie im Stehen.

Von unten kommt man gar nicht dran, wenn ich da eine Schere ins Ausflussloch stecke, stoße ich wieder gegen Metall, also ist der Boden auch doppelwandig. Kann gut sein, dass sich die Wurzeln durch das obere Loch geschoben haben, aber da komme ich nicht dran.

Ich nehme auch an, dass das Wurzelwerk das innere Metall richtig bauchig gemacht hat, was das Herausziehen zusätzlich erschwert.

Ausschwemmen durch gießen von oben geht nicht, da passiert gar nichts, lose Erde ist ja kaum mehr vorhanden. Wenn ich einen Behälter hätte, der große genug wäre, könnte ich mir Wässern über Nacht vorstellen, aber sowas habe ich nicht.


Zitat (Jaleh @ 12.04.2015 14:35:46)
Wenn ich einen Behälter hätte, der große genug wäre, könnte ich mir Wässern über Nacht vorstellen, aber sowas habe ich nicht.

Badewanne?

Ich würde auch in einer Gärtnerei nachfragen. Die haben sicher auch Metallschneider, mit dem sie dem Metalltopf zu Leibe rücken können.



Kostenloser Newsletter