Lohnt niedrige Schleuderzahl bei Wama?


jetzt wo es draussen wieder wärmer wird hänge ich öfters Wäsche draussen zum Trocknen auf. Dabei habe ich bisher immer die Schleuderzahl meiner Wama auf 800 oder 1200 runtergestellt. Aber lohnt sich das auch, verbraucht die Maschine eigentlich bei weniger Touren auch weniger Energie oder kann ich getrost auf das runteregulieren verzichten? Weiss jemand Bescheid?


Ob es weniger Energie verbraucht weiß ich jetzt nicht so genau, kann es mir aber gut vorstellen.
Der größte Vorteil ist jedoch, dass die Wäsche/Fasern besser geschützt sind, wenn die Schleuderzahl niedrig ist.


Hallo,

um so niedriger die Schleudertouren pro Minute sind, umso weniger Watt verbraucht auch die Wama.

Gruß Klaus N


Meine WAMA schleudert 8 Min.

Kann mir nicht vorstellen, daß bei niedrigere Schleuderzahl wegen 8 Min. viele Cents gespart werden.

Grüßle Gisela :blumen:


naja kleinvieh macht auch mist


Und für viele Stoffe ist die niedrigere Schleuderdrehzahl gesünder. Deswegen kann man sie ja variieren und manche Programe (Wolle, Pflegeleicht, Feinwäsche) laufen deswegen generell mit reduzierten Schleudertouren. ;)
Nie und nimmer würde ich z.B. meine Gardinen auf 12- oder 1400 schleudern... :blink:


meine wama hat ein programm, wo die wäsche nur "angeschleudert" wird, d.h., die trommel dreht sich nur rd. 1 minute, die wäsche ist danach noch relativ nass, gerad so, dass sie beim aufhängen nicht mehr tropft.

ich finde das ideal für alles, was empfindlich ist und vor allem auch zusätzlich nicht knittern soll. ich spare dadurch bei einigen sachen das bügeln zur gänze, und viele andere sachen sind rascher gebügelt, da ich keine knitterfalten rausbügeln muss. meine jeans sind so z.b. viel bügelleichter geworden.

muss dazu aber auch sagen, ich habe keinen trockner, ich denke, da wäre es zuviel stromverbrauch, die wäsche so nass rein zu geben.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 20.04.2010 03:08:34)
Und für viele Stoffe ist die niedrigere Schleuderdrehzahl gesünder. Deswegen kann man sie ja variieren und manche Programe (Wolle, Pflegeleicht, Feinwäsche) laufen deswegen generell mit reduzierten Schleudertouren. ;)
Nie und nimmer würde ich z.B. meine Gardinen auf 12- oder 1400 schleudern... :blink:

Ich würde meine Gardinen auch nicht bei niedriger Schleuderzahl schleudern, denn meine Oma hat mir beigebracht: Gardinen müssen nach dem waschen sofort und so nass wie aus der Maschine wieder aufgehangen werden. So hängen sie sich am besten aus. Sagte meine Omma. :yes:

Zitat (SCHNAUF @ 20.04.2010 08:01:02)
Gardinen müssen nach dem waschen sofort und so nass wie aus der Maschine wieder aufgehangen werden. So hängen sie sich am besten aus. Sagte meine Omma. :yes:

Sagte meine Omma auch. Recht hat se gehabt!

Waesche, die in den Trockner kommt (Handtuecher, im Winter auch Bettwaesche und die ollen Klamotten fuer zuhause) schleuder ich gern ordentlich hoch, weil wegen weniger Energieverbrauch des Trockners. Alles andere wird niedriger geschleudert. Die "guten" Klamotten auf 900, dann sind die Oberteile und Hosen auch nicht so knitterig, spart Buegeln (und Sterni-Nerven). Strickwaren werden auch 400-600 geschleudert, dauert zwar ewig, bis so ne BW-Strickjacke trocken ist dann, aber die geraet auch nicht aus der Form.


also ich schleudere normalerweise bei 1600, wenn ich nur kunstfasern hab dann bei 800 (wie programm vorgibt) und wenn ich draussen aufhänge meist bei 800. gardinen werden nur "angeschleudert" und spezielles wie wolle hemden etc wie von den programmen voreingestellt


Zitat (Sterni @ 20.04.2010 18:27:07)
Waesche, die in den Trockner kommt (Handtuecher, im Winter auch Bettwaesche und die ollen Klamotten fuer zuhause) schleuder ich gern ordentlich hoch, weil wegen weniger Energieverbrauch des Trockners.

Und wenn du die Wäsche auf die Leine hängst und ganz auf den Trockner verzichtest, dann sparst du enorm viel Strom/Energie :zwinkern:

Yuki, wenns entsprechend warm und trocken ist gerne, aber im Winter leider nicht drin. Begrenzter Platz fuer Waeschestaender und dann noch alles irgendwie drauf puzzeln, ewig warten bis alles trocken ist... ne, dann lieber Trockner und Nerven schonen. Letztes WE hing alles schoen draussen.


meine wama schleudert so,wie das Programm eingestellt ist.warum soll man die Wäsche nicht so trocken schleudern wenn man sie raus hängt?sparen tut man bestimmt nicht viel.ich möchte die Wäsche nicht so lange in der sonne trocknen lassen.ist auch nicht gut für sie.


Zitat (ViRkA @ 19.04.2010 13:53:47)
jetzt wo es draussen wieder wärmer wird hänge ich öfters Wäsche draussen zum Trocknen auf. Dabei habe ich bisher immer die Schleuderzahl meiner Wama auf 800 oder 1200 runtergestellt. Aber lohnt sich das auch, verbraucht die Maschine eigentlich bei weniger Touren auch weniger Energie oder kann ich getrost auf das runteregulieren verzichten? Weiss jemand Bescheid?

Es lohnt sich, du musst weniger bügeln. auch das spart Energie, aber vor allem Arbeit.

Dass sich der Energieverbrauch der Schleuder bemerkbar macht, kann ich mir nicht vorstellen.

Zitat (klementine @ 21.04.2010 22:10:45)
Dass sich der Energieverbrauch der Schleuder bemerkbar macht, kann ich mir nicht vorstellen.

Das ist doch ganz logisch, umso höher die Schleuderdrehzahl, umso mehr Watt und um so mehr Strom verbraucht sie auch. Wer es nicht glaubt oder glauben will, ein einfach Energiekostenmessgerät zwischen Steckdose und Wama zeigt es an.


Kostenloser Newsletter