Grauschleier auf Badezimmerbodenfliesen und Kalk. Gnarg!


Hallo!

Ende letzten Jahres sind wir umgezogen, in eine wunderbare 2zimmerwohnung mitten in der Innenstadt. Was soll ich sagen? Eigentlich liebe ich die kleine Chaosbude :wub: ;)

Nur kann ich seitdem kaum mehr einen Blick auf die Badezimmerfliessen werfen.
Wie es scheint, hat unser Vormieter kaum bis gar nicht geputzt, und was ich an Federn und Vogel-aa aus den Ueberresten der 'Kueche' geholt habe, musste dieser wohl auch mit einem Rudel Wellensichtiche und aehnliches gelebt haben. Die eingebrannten Fettflecken vom Kuechenboden habe ich mit Ach und Krach und jede Menge Herzblut rausge'kratzt'.

Ich gebe offen zu, ich bin auch nicht die 'Hausfrau' vor dem Herrn, und ich habe auch eine recht hohe Ekelgrenze (Sachen, bei denen mein Mann schon kurz vom k*tzen ist, mache ich ohne Probleme sauber), aber das war echt schon hart.

Aber um auf meine Badezimmerfliessen wieder zu sprechen zu kommen ;)
Es liegt ein Grauschleier auf ihnen. Erst habe ich gedacht, dass die Fliessen wirklich so grau sind, bis ich beim Saubermachen merkte, dass sie an der Badewanne um einiges heller sind.
Seitdem hab ich wirklich fast alles versucht:
In Reiniger ertraenkt hab ich sie.
Mit dem Topfkratzer hab ich sie bearbeitet (Natuerlich an einer unauffaelligen Stelle)
Es. hilft. GAR NICHTS! :wallbash:

Wie bekomme ich die Mistdinger wieder sauber?

Mein zweites Problem hat mit der Duschwand zu tun. Wie gesagt, ich liebe unseren Vormieter :peitsche:
Ich habe sie inzwischen zweimal in den Kalkentferner aus dem Schl*cker bearbeitet. Bei den Armaturen, die auch unter Kalk verschwanden, hat das wunderbar funktioniert. Sie glaenzen, schon nach der ersten Behandlung.
Aber die Duschwand will nicht so wie ich. Das Groebste ging weg, aber besonders in den Ecken haengt es fest.
Gibt es eine Alternative ausser das Ding rausreissen und verbrennen? :/


Gruss,
Craban

Bearbeitet von Craban am 20.04.2010 19:41:59


Guten Morgen!
Nachdem meine Schwester auch gerade im Umzug steckt und wir die neue Wohnung in etwa so vorfanden, wie du es beschreibst, kann ich dir vielleicht mit unseren Erfahrungen helfen.

Die Badezimmerfließen habe ich mit dem Putzstein von A..i intensiv gereinigt und dann mit warmem Wasser nachgewischt. Nach dem zweiten Durchlauf waren alle Fliesen tatsächlich wieder weiß und das Grau hatte sich verabschiedet.

Die Duschwände reinige ich ebenfalls mit dem Putzstein - danach abspülen und mit "normalem" Badreiniger nochmals bearbeiten. Für die Ecken nehme ich selbst immer eine olle Zahnbürste, damit kommst du eigentlich überall hin. Im Notfall einwirken lassen, einwirken lassen, einwirken lassen....

Hoffe, du hast Erfolg - dennoch viel Spaß in der neuen Wohnung.
Liebe Grüße


ich hatte auch grauschleier auf meinen hellen fliesen, der sich einfach über rd. 7 jahre angesammelt hatte, trotz regelmäßiger reinigung.
da es sehr gleichmäßig war, merkte man es eigentlich gar nicht, wenn man nicht den vergleich zu früher im kopf hatte.

allerdings fiel mir dann mal ein fläschchen einer alkoholischen tinktur mitten im vorzimmer auf den boden, und dort hatte ich danach plötzlich wieder helle flecken, wo die ursprüngliche helle farbe wieder zu sehen war.

da das natürlich jetzt nicht mehr so schön aussah, wollte ich nun alle fliesen möglichst rückenschonend wieder ganz sauber bekommen und fing an zu probieren, denn die fliesen liegen in bad, küche, vorzimmer, toilette und arbeitszimer, es handelt sich also um sehr viele quadratmeter:

--medizintunktur für alle fliesen - hätte schnell gewirkt, aber viel zu teuer

--mit putzstein scheuern- klappte zwar, aber da musste ich auf die knie ( aua) und fliese für fliese einzeln säubern, also auch nicht die lösung

-- normalen fettlöser aus der küche auftragen, einwirken lassen und wegwischen, klappte nicht

--toilettenreiniger, kalkreiniger, alles was halt so im haushalt vorhanden war an puzmitteln, klappte nicht

--dann spezialfliesenreiniger aus dem baumarkt geholt, auch kein erfolg, der grauschleier war stärker

und dann kam mir zufällig der backofenreiniger unter die hände, und der war es dann.
aufsprühen, ein wenig einwirken lassen, und wegwischen. meine fliesen blitzten wie neu. ich habe aber 2 x mit viel wasser nachgewischt, damit keine rückstände des scharfen mittels auf den fliesen und fugen blieben und vielleicht schäden anrichten.

weil ich glaube mich zu erinnern, dass master of stone hier im forum mal gesagt hat, dass dieser reiniger die fugen angreift. aber ich denke mal, so alle 7 jahre hält der boden diese reinigung aus ;-).

danach habe ich noch mal alles versiegelt mit einem normalen mittelchen aus dem baumarkt und bin bis heute superzufrieden, denn diese aktion ist jetzt schon gut 4 jahre her.


Zitat (Tilla @ 21.04.2010 09:28:27)
ein fläschchen einer alkoholischen tinktur

Wieso hast du nicht mit Brennspiritus gewischt?

In deinem Fall würde ich auf Fett- oder Wachsschicht mit eingelagerten Schmutzpartikeln tippen. Alkohol löst so eine Schicht, crackt die Moleküle und macht sie so in Wasser löslicher. -_-

also ich hab gute erfahrung mit edelstahl und Glaskeramikreinger von S***l. Gegen Kall hilft gut das Kalkspray von Dr. B****r. Bei der Duschwand würde ich mir keine Hoffnung machen. Wenn aus Glas, dann noch eher. Aber wenn uas Kunsstoff, dann "frisst" sich das Zeug gerade zu rein.


liebe karla,

es war halt gerade zufällig eine alkoholische medizinische lösung ( ein einreibemittel gegen muskelschmerzen nach verstauchungen usw.), die den grauschleier auf meinem fliesenboden beseitigte, nachdem mir die flasche halt schon mal unbeabsichtigter weise auf den boden gefallen war.

und da ich mich nicht so sehr mit der entfernung des grauschleiers auf rd. 40 qm plagen wollte, probierte ich danach halt einiges aus.

und der backofenreiniger tat halt dann das, was ich mir vorstellte.

schnell und schnell und relativ einfach, so wie ich mir das auch wünschte :-)))

ich kenn mich mit chemie an sich nicht aus, ich kann nur von MEINER erfahrung sprechen und davon, was ich als schnelle abhilfe gefunden habe.

wenn es was chemisch besseres gibt, dann nur her mit den vorschlägen, ich lasse mich jederzeit belehren.

tante edit sagt gerade, brennspiritus war damals nicht im haus, daher auch keine option damals.

Bearbeitet von Tilla am 22.04.2010 20:40:00



Kostenloser Newsletter